Vorteile und Nachteile von runderneuerten Reifen

Letztes Update: 17.06.24

 

Runderneuerte Reifen werden auch als grüne Reifen bezeichnet. Beide Begriffe beziehen sich auf das Verfahren der Runderneuerung von Reifen, bei denen die Lebensdauer eines Reifens nur mit der gebrauchten Lauffläche verlängert wird.

Viele seriöse Hersteller bieten inzwischen grüne Reifen an, die aus recycelten Materialien hergestellt werden. Bei der Runderneuerung wird das Gummi auf der gesamten Außenfläche ausgetauscht, wodurch sich die Lebensdauer eines Reifens verdoppelt. Das gilt sowohl für Winter-, als auch Sommer- und Ganzjahresreifen.

 

Wie erfolgt die Rundererneuerung der Reifen?

In den meisten Fällen ist das Gummi von Laufflächen der einzige Teil des Reifens, der sich abnutzt und wenn die Reifenstruktur intakt bleibt, kann der Reifen für eine Erneuerung geeignet sein. Außerdem sind Stahl-Radialreifen sehr robust und können wiederverwendet werden. Mit anderen Worten: Reifen können wiederaufgebaut werden, da die Stahlstruktur ihre Integrität auch über einen langen Zeitraum hinweg beibehält. Der größte Teil der Produktionskosten eines neuen Reifens entfällt auf die Karkasse oder den Mantel des Reifens. Die Lauffläche des Reifens macht nur 20 bis 25% der Produktionskosten aus und ist der Teil, der nach einer bestimmten Anzahl von Kilometern abgenutzt ist.

Da die Reifenkonstruktion eine sehr lange Lebensdauer aufweist, hat der Austausch der abgenutzten Lauffläche viele ökologische und wirtschaftliche Vorteile. Während Pkw-Reifen häufig nur einmal runderneuert werden können, lassen sich Nutzfahrzeugreifen zwei oder dreimal und Flugzeugreifen sogar mehrmals runderneuern. Das Runderneuerungsverfahren beginnt mit der Inspektion der Reifen. Die Reifenkarkassen werden geprüft, um festzustellen, ob sie wieder umgebaut werden können oder nicht. 

Wenn sie qualitativ nicht gut sind, können sie dennoch recycelt werden. Die Inspektion umfasst mehrere Schritte, darunter eine Sichtprüfung und eine Druckprüfung. Radburg, als Hersteller von runderneuerten Reifen, bietet weitere Informationen über die ökologischen, wirtschaftlichen und leistungsbezogenen Vorteile in Bezug auf Haftung und Laufleistung.

Was sind die Vorteile von runderneuerten Reifen?

Der Wiederaufbau, die Runderneuerung und das Recycling von Reifen verringern das Problem der Abfallentsorgung erheblich. Mit anderen Worten: Jeder runderneuerte Reifen bedeutet weniger Reifen auf der Mülldeponie. Durch die Runderneuerung von Reifen werden außerdem jedes Jahr Hunderte Millionen Liter Öl eingespart, was eine enorme Energieeinsparung bedeutet. Etwa 75 % der Kosten eines neuen Reifens entfallen auf die Reifenstruktur. 

Bei richtiger Druckpflege kann die Struktur geschützt werden, so dass die Verschleißfläche des Reifens mehrmals erneuert werden kann, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt. Im Allgemeinen gilt für runderneuerte Reifen die gleiche Garantie wie für Neureifen. Runderneurte Reifen haben eine ähnliche Laufleistung wie die bekanntesten Reifen der Welt, sind aber wesentlich günstiger.

Die Kosten für eine Runderneuerung können 30 bis 50% unter den Kosten für neue Reifen liegen. Das bedeutet erhebliche Einsparungen sowohl für Verbraucher als auch für Fuhrparks. Nicht zuletzt sind runderneuerte Reifen für alle Fahrzeugtypen erhältlich, darunter Pkw, Geländewagen, SUVs, Transporter, Anhänger, Wohnwagen, Lkw, landwirtschaftliche und industrielle Fahrzeuge sowie Flugzeuge.

 

Gibt es Nachteile bei runderneuerten Reifen?

Obwohl runderneuerte Reifen Fahreigenschaften aufweisen, die von Neureifen nicht zu unterscheiden sind, neigen sie dennoch zu einem etwas schnelleren Verschleiß, da nur das Profil erneuert wird und nicht der Korpus. Hat dieser schon einige Jahre auf dem Buckel, kann dies die Lebensdauer verkürzen und die Anfälligkeit gegenüber Beschädigungen erhöhen.

Darüber hinaus können Sie beim Kauf von runderneuerten Reifen häufig nicht mit Sicherheit wissen, ob die zugrundeliegende Karkasse identisch ist. Sind die Karkassen von unterschiedlichen Herstellern, können sich Unterschiede im Brems-, Lenk- und Fahrverhalten ergeben. Stellen Sie daher immer sicher, dass die runderneuerten Reifen jeweils den Unterbau des gleichen Herstellers verwenden. Zudem sollten Sie – unabhängig davon, ob es sich um runderneuerte oder neue Reifen handelt – darauf achten, dass die Reifen eine gültige EWG-Zulassung haben. Sie ist am eingekreisten “E” mit einer Ziffer zu erkennen. 

Meistgestellte Fragen zu runderneuerten Reifen

Wenn Sie noch weitere Fragen zu runderneuerten Reifen haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Wie kann man erkennen, ob ein Reifen runderneuert wurde

Neue Reifen und runderneuerte Reifen unterscheiden sich optisch nicht voneinander. Es gibt jedoch eine Reifenkennzeichnung, aus der sich erkennen lässt, wenn sie runderneuert wurden. Da es hierfür jedoch keine Norm gibt, können verschiedene Markierungen verwendet werden. Am geläufigsten ist ein “R” für runderneuert oder retreaded.

Kann man runderneuerte Reifen als Winterreifen verwenden?

Ja. Auch Winterreifen, die runderneuert wurden, erfüllen alle Anforderungen der gesetzlichen Winterreifenpflicht in Deutschland. Das gilt auch für Allwetterreifen.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.