5 Tipps, wie Sie die besten Auto-Schnäppchen machen können

Letztes Update: 17.06.24

 

Ein Autokauf kann schnell zu einer teuren Angelegenheit werden. Aber es gibt Wege, wie Sie Ihr Traumauto zu einem Schnäppchenpreis bekommen können. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unsere fünf besten Tipps und Strategien zusammenfassen, um ein Auto zu einem günstigeren Preis zu ergattern. Wie das funktioniert, welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie vorgehen können, erfahren Sie hier.

 

Auto-Auktionen von Leasing-Rückläufern aus Europa

Leasing-Rückläufer sind eine hervorragende Möglichkeit, sich ein Schnäppchen zu sichern. Wenn Sie an den richtigen Stellen suchen, können Sie sich Fahrzeuge sichern, die auf dem freien Markt sonst praktisch nicht zur Verfügung stehen.

Was sind Leasing-Rückläufer? Wenn Unternehmen oder Privatpersonen ein Auto leasen, geben sie es am Ende des Leasingvertrags zurück. Diese Fahrzeuge werden oft bei Auktionen verkauft. Aufgrund des großen Angebots und des Drucks, diese Fahrzeuge schnell zu verkaufen, können sie oft zu günstigen Preisen erworben werden.

Wie kauft man? Es gibt spezialisierte Auktionshäuser und Websites für Auto-Auktionen, die diese Art von Auktionen organisieren. Sie müssen sich oft im Voraus anmelden, und es kann sinnvoll sein, einen Fachmann mitzubringen, um das Fahrzeug vor dem Bieten zu inspizieren.

Warum aus Europa? Europäische Leasing-Rückläufer sind oft in einem ausgezeichneten Zustand, da die Leasingverträge in Europa strengere Rückgabebedingungen haben. Außerdem sind europäische Autos häufig besser gewartet.

 

Recherche und Vorbereitung

Wissen ist Macht. Der wichtigste Schritt zu einem guten Schnäppchen ist, sich mit allen nötigen Informationen zu versorgen, die Sie brauchen. So können Sie sicherstellen, dass sich ein vermeintliches Schnäppchen nicht als Fehlkauf entpuppt. 

Informieren Sie sich gründlich: Bevor Sie einen Kauf tätigen, sollten Sie genau wissen, welches Auto Sie möchten, welche Funktionen Sie benötigen und was Ihr Budget ist. Nutzen Sie Preisvergleichswebsites und Online-Bewertungen, um eine Vorstellung vom Marktwert eines Autos zu bekommen.

Verhandlungsfähigkeiten entwickeln: Scheuen Sie sich nicht, zu verhandeln. Oft sind die ausgeschriebenen Preise verhandelbar, und Verkäufer erwarten oft, dass Sie versuchen werden, den Preis zu drücken.

 

Gebrauchtwagen-Checklisten nutzen

Bevor Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, sollten Sie genau wissen, worauf Sie achten müssen. Hier kann eine Checkliste helfen.

Warum eine Checkliste? Eine Checkliste hilft Ihnen, sich auf die wichtigsten Punkte zu konzentrieren, nach denen Sie bei einem Gebrauchtwagen suchen sollten, und sicherzustellen, dass Sie kein Detail übersehen.

Was sollte überprüft werden? Dinge wie Kilometerstand, Zustand der Reifen, Servicehistorie, Zustand des Innenraums und eventuelle Anzeichen von Unfallschäden sollten auf jeder Checkliste stehen.

Kauf zur richtigen Zeit

Es spielt eine große Rolle, zu welchem Zeitpunkt Sie ein Auto kaufen, denn die Preise schwanken mitunter stark. Wie Sie hierbei am besten vorgehen, haben wir hier zusammengefasst:

Ende des Monats oder Quartals: Viele Autohäuser haben Verkaufsziele, die sie erreichen möchten. Am Monats- oder Quartalsende sind sie möglicherweise eher bereit, Rabatte anzubieten, um ihre Quoten zu erfüllen.

Wechsel der Modelle: Wenn neue Modelle eingeführt werden, möchten Händler oft ihre älteren Modelle loswerden, was zu Preisnachlässen führen kann.

 

Private Verkäufer berücksichtigen

Auch private Verkäufer sollten Sie nicht außen vorlassen. Insbesondere, wenn Sie eine gute Verbindung zu einem Verkäufer aufbauen können und ihm vertrauen, können Sie gute Deals ergattern.

Geringere Overhead-Kosten: Private Verkäufer haben nicht die gleichen indirekten Kosten wie Händler und sind daher oft bereit, ihre Autos zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen. Allerdings müssen Sie hierbei auch auf eine Garantie oder Gewährleistung verzichten. 

Persönliche Verbindung: Manchmal sind die Gründe für den Verkauf emotional (z.B. Umzug oder Familienerweiterung), was zu einem besseren Verhandlungsspielraum führen kann.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Schlüssel zu einem guten Autokauf darin besteht, gut informiert, vorbereitet und bereit zu sein, ein wenig zu verhandeln. Natürlich gelten die Tipps ebenso auch für Motorräder. Mit diesen Tipps in der Hand sollten Sie auf dem besten Weg sein, ein echtes Schnäppchen zu ergattern.

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.