Letztes Update: 04.07.22

 

Navigationsgeräte im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Das beste Navigationsgerät zu finden ist nicht so leicht, da es inzwischen ein riesengroßes Angebot an unterschiedlichen Geräten gibt. Vor dem Kauf müssen Sie sich zwischen einem Navi für ein Auto und einem Motorrad entscheiden sowie einige Ausstattungsmerkmalen berücksichtigen. Wenn Ihnen dies zu viel Zeit in Anspruch nimmt und Sie einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie gerne auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. Wir können Ihnen so zum Beispiel das Modell TomTom 1AA5.002.05 Start 52 Lite empfehlen, da es für einen niedrigen Preis erhältlich ist, mit einer praktischen Halterung und intuitiv bedient werden kann. Alternativ empfehlen wir das Modell TomTom 1PL6.002.30 GO Premium, da dieses sehr umfangreich ausgestattet ist, eine recht lange Akkulaufzeit hat und ideal für lange Autofahrten ist.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

7 beste Navigationsgeräte 2022 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Navis, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-8-Liste der besten Navigationsgeräte 2022 ergattern konnten. Bevor Sie ein bestimmtes Navi kaufen, lautet unsere Empfehlung, einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, um eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können und einen möglichen Fehlkauf, so gut es geht, zu vermeiden. Sie finden dabei in der Zusammenstellung ein breites Angebot an unterschiedlichen Navis für Autos, aber auch einige Navis für andere Fahrzeuge beziehungsweise andere Zwecke.

 

1. TomTom 1AA5.002.05 Start 52 Lite 5 Zoll ohne Verkehrsinfos

 

Das TomTom Navi konnte sich als bestes Navigationsgerät im Test herauskristallisieren und ist somit unser klarer Testsieger. Das recht günstige Navigationsgerät überzeugt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ist in mehreren unterschiedlichen Varianten (verschiedene Größen, Zubehör etc) erhältlich, sodass für jedes Bedürfnis etwas dabei ist. Das hier beschriebene Navi hat ein 5 Zoll großes Display, das selbst von Senioren gut gesehen werden kann. Es hat außerdem einen Fahrspurassistent, Karten für Europa (lebenslang aktualisierbar mit Mydrive Connect Programm) und eine Halterung. Das Gerät braucht ein wenig Zeit, um zu starten, ist aber in Ordnung, sobald es läuft. Ein weiteres Manko ist, dass es leider keine Verkehrsinfos anzeigt.

Es ist dafür aber, wie bereits erwähnt recht preiswert, groß genug, damit auch ältere Menschen das Display klar erkennen können und intuitiv zu bedienen. Es lassen sich außerdem alle Ziele leicht finden und Routen planen. Weitere Pluspunkte sind der Fahrspurassistent, mit dem Sie Abbiegung nicht so leicht verpassen, die kostenlose Software-Updates und die plastikfreie Verpackung.

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Navi hält, was es verspricht und konnte im Vergleich mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Kleiner Preis: Das Navi ist für einen sehr kleinen Preis erhältlich und ideal für Gelegenheitsfahrer, die ohne viel technischen Schnickschnack auskommen. 

Fahrspurassistent: Mit dem Fahrspurassistent verpassen Sie keine Abbiegung.

Display und Zubehör: Das 5 Zoll Display ist auch für Senioren groß genug. Es gibt allerdings auch andere Größen und Zubehör, das sie ebenfalls dazu kaufen können. 

Intuitive Bedienung: Das Navi ist intuitiv bedienbar und angenehm zu verwenden. 

Halterung: Es ist eine praktische Halterung mit im Lieferumfang enthalten. 

 

Nachteile:

Langsamer Systemstart: Die Erfahrung mit dem Navigationsgerät hat gezeigt, dass dieses relativ langsam startet. 

Keine Verkehrsinfos: Das Navi zeigt keine Verkehrsinfos an. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. TomTom 1PL6.002.30 GO Premium 6 Zoll mit Verkehrsinfos und Sim-Karte

 

Das TomTom GO Premium Navi hat ein 6 Zoll großes Display (auch in 5 Zoll verfügbar) und eine Sim-Karte, über die Updates laufen. Das Gerät hat zudem eine praktische Spracherkennung, Live-Dienste, um Staus zu vermeiden und passende Alternativrouten zu erhalten und aktualisiert sich sehr schnell. Es sind außerdem Fußgängerrouten, ein umfangreiches Kartenangebot und lebenslange Verkehrs- und Radarfallenupdates vorhanden, sodass Ihnen an nichts mangelt. Das TomTom Go ist mit Android und iOS kompatibel, hat sowohl Bluetooth als auch WLAN und eine Micro-USB-Schnittstelle. Der 16 GB Speicher ist über MicroSD erweiterbar.

Das Gerät wird zusammen mit einem Saugnapf geliefert, der an die Autoscheibe befestigt werden kann und hält, sobald es dort installiert ist, sicher. Allerdings funktioniert der Systemstart etwas langsam, sodass Sie sich beim Einschalten des Geräts ein wenig gedulden müssen. Was ebenfalls ein wenig abschreckend wirken kann, ist der recht hohe Preis dieses Navis. Dafür ist es aber sehr leicht zu bedienen und bietet eine ausgezeichnete Navigation.

Weitere Pluspunkte sind die gute Ausstattung, der Akkubetrieb, der ca. 145 Minuten durchhält und die IFTT-Funktion, die Ihnen erlaubt Ihren Thermostat, Ihr Garagentor, Ihre Beleuchtung und andere Dinge zu steuern. Wir können das hochwertige Navi also trotz Mankos bedenkenlos empfehlen. 

 

Vorteile: 

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das hochwertige Gerät bietet eine sehr gute Navigation und hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Umfangreiche Ausstattung: Das Gerät ist mit Live-Diensten, Wifi, Bluetooth, Sprachsteuerung, lebenslagen Karten-Updates und vielem mehr sehr umfangreich ausgestattet. 

IFTT-Funktion: Mit der IFTT-Funktion können Sie Ihr Thermostat, Ihre Beleuchtung und viele andere Dinge vom Navi aus steuern. 

Akkulaufzeit: Das Navi hat eine Akkulaufzeit von etwa 145 Minuten. 

Inklusive Halterung: Es wird zusammen mit einem praktischen Saugnapf geliefert, der das Gerät sicher an seinem Platz hält. 

Mehrere Displaygrößen: Das Display steht Ihnen in mehreren Größen zur Auswahl.

 

Nachteile: 

Langsamer Systemstart: Die Erfahrung mit dem Navigationsgerät hat gezeigt, dass Sie sich beim Start des Geräts etwas gedulden müssen. 

Kostenintensiv: Das Navi ist, da es sehr umfangreich ausgestattet ist, entsprechend kostspielig. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Garmin 010-01678-12 Drive 51 LMT-S 5 Zoll mit Verkehrsinfos

 

Das relativ günstige Navigationsgerät von der Marke Garmin ist in mehreren Größen erhältlich und hat eine sehr einfach gehaltene Software, die intuitiv bedient werden kann und ohne Probleme funktioniert. Es hat eine 5 Zoll Displaygröße, das groß genug ist und erhält lebenslang Kartenupdates sowie Verkehrsinfos. Es hat eine gute Navigation, sodass Sie auch problemlos an abgelegene Orte finden und überzeugt mit einem insgesamt sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Es könnte zwar etwas besser ausgestattet sein und eine längere Akkulaufzeit (82 Min.) haben, ist dafür aber, wie bereits erwähnt recht günstig, sodass diese Einschränkungen normal sind und auch als Gelegenheitsfahrer auch problems hingenommen werden können.

Das Gerät überzeugt mit einer guten Routenführung, eine schnellen Berechnung und einer guten Bedienbarkeit, Verkehrsinfos und einem gut ablesbaren Display. Das Gerät bietet insgesamt sehr gute Navigationsfunktionenen für einen kleinen Preis und ist für Gelegenheitsfahrer mehr als ausreichend. Wir können das Navi uneingeschränkt empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät bietet insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kleiner Preis: Das Navi ist für einen relativ kleinen Preis erhältlich und mit dem Nötigsten ausgestattet. Es ist somit ideal für Gelegenheitsfahrer. 

Gute Navigationsfunktion: Das Navi bietet sehr gute Navigationsfunktionen und erhältlich lebenslange Karten-Updates. Es bringt Sie schnell ans ans Ziel und findet auch problemlos Orte, die abgelegen sind. 

Verkehrsinfos: Es sind Verkehrsinfos vorhanden, sodass Sie Staus meiden und stattdessen Alternativrouten fahren können, um Zeit zu sparen. 

Mehrere Displaygrößen: Das Navi ist in mehreren Größen verfügbar. 

 

Nachteile:

Ausstattung: Das Navi könnte von der Ausstattung her etwas umfangreicher sein.

Mittelmäßige Akkulaufzeit: Der Akku läuft nur ca. 82 Minuten.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. TomTom Navigationsgerät GO 5200 mit Verkehrsinfos 5 Zoll

 

Das TomTom Go 5200 kann gibt Ihnen Verkehrsinfos entweder über Sim-Karte oder Ihr Smartphone und ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Wenn Sie das Modell mit integrierter Sim-Karte kaufen, können Sie Ihre Verkehrsinformationen schnell und direkt von überall aus (auch im Ausland, ohne Aufpreis) erhalten und werden sicher durch kleine und auch größere Staus gebracht. Staus und Alternativrouten werden sehr zügig angezeigt und Sie erhalten lebenslange Karten-Updates, die Sie bei einer bestehenden WLAN-Verbindung erhalten.

Das Gerät verfügt außerdem über einen Geschwindigkeitswarner und berechnet auch bei sehr langen Strecken zuverlässig die Ankunftszeit. Einzige Kritikpunkte: der relativ hohe Verkaufspreis, der langsame Systemstart und die Tatsache, dass die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht immer stimmen (können Sie mit einem Klick melden).

Dafür überzeugt das Gerät mit einer sehr guten Qualität, Echtzeit-Staudaten, Verkehrswarnungen und regelmäßige Karten- sowie Blitzer-Updates. Auch die Routenplanung und die Sprachsteuerung funktionieren einwandfrei und sehr zuverlässig. Das Gerät bietet also unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kann bedenkenlos empfohlen werden. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das qualitativ hochwertige Navi konnte im Test mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis glänzen. 

Ausstattung: Das Navi ist umfangreich ausgestattet und hat so zum Beispiel lebenslange Karten-Updates, eine Sprachsteuerung, Echtzeit-Verkehrsinfos und vieles mehr. 

Verkehrsinfos auch im Ausland: Die Verkehrsinfos erhalten Sie – ohne Aufpreis – auch problemlos im Ausland. 

Blitzer-Updates: Das Navi zeigt Ihnen zuverlässig auch Infos zu Blitzern. 

Gute Navigationsfunktion: Das Navi ist leicht zu bedienen, hat eine einwandfreie Routenplanung und zeigt sich ändernde Informationen zu Staus sehr schnell an, sodass Sie Staus rechtzeitig umfahren können.

Mehrere Varianten: Das Navi kann in unterschiedlichen Varianten gekauft werden.

 

Nachteile:

Kostenintensiv: Der relativ hohe Verkaufspreis kann auf so manche Käufer etwas abschreckend wirken. 

Langsamer Systemstart: Die Erfahrung mit dem Gerät hat gezeigt, dass der Systemstart relativ langsam verläuft. 

Geschwindigkeitsbegrenzungen: Die Geschwindigkeitsbegrenzungen stimmen hin und wieder nicht. Diese Falschmeldungen können Sie jedoch melden.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Garmin 010-02296-10 zūmo XT wasserdichtes Motorrad-Navi On- & Offroad

 

Dieses wasserdichte Motorrad-Navi verfügt über ein sehr helles, gut ablesbares 5,5 Zoll HD-Touchdisplay mit vorinstallierter EU-Karte und ist sowohl für On- als auch Offroad Touren mit Ihrem Motorrad geeignet. Es verfügt dabei über praktische Satellitenbilder (“Birds Eye” Funktion), Motorrad POIs und Adventurous Routing, damit Sie das Beste aus Ihren Motorradtouren machen können. Es überzeugt mit einer relativ schnellen Menüführung sowie einem sinnvollen Wetterradar, das beim Fahren sehr hilfreich ist, wenn Sie nicht nass werden wollen und lässt sich auch mit Motorradhandschuhen oder bei Regen und Unwettern problemlos bedienen. 

Es ist dafür aber kostenintensiv, hat keinen Anschluss für Kabelkopfhörer und die Routeneingabe kann etwas umständlich sein. Das Navi ist dafür jedoch, wie bereits erwähnt, absolut wetterfest und übersteht auch extreme Temperaturen sowie Vibrationen.

Durch die abenteuerlichen Routenvorschläge können Sie außerdem immer das Beste aus Ihren Motorradfahrten herausholen und von den BirdsEye Satellitenbildern für die Offroad Navigation sowie von dem Fahrassistenten, der vor Bahnübergängen, Kurven und mehr warnt, profitieren. Das Gerät bietet also, trotz einiger Mankos, unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das hochwertige Motorrad-Navi ist ideal für abenteuerliche Motorradtouren und gut ausgestattet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis konnte auf ganzer Linie überzeugen. 

Großes, helles Display: Das Display ist groß, hell und gut ablesbar. Es kann zudem auch bequem bei Regen und mit Motorradhandschuhen bedient werden. 

Wetterfest: Das Navi ist wetterfest und resistent gegen Wasser, extreme Hitze und Vibrationen. Es ist somit sowohl für On- als auch Offroad Touren geeignet. 

Wetterradar: Das Navi ist mit einem praktischen Wetterradar ausgestattet, sodass Sie immer Bescheid wissen, wann sich der nächste Sturm anbahnt. 

Satellitenbilder und mehr: Es gibt eine BirdsEye Funktion (Satellitenbilder), eine Adventurous Routing Funktion und es werden Motorrad POIs angezeigt. 

 

Nachteile:

Kein Anschluss für Kabelkopfhörer: Leider verfügt das Gerät über keinen Anschluss für Kabelkopfhörer. 

Kostenintensiv: Das Gerät ist sehr kostenintensiv. 

Routeneingabe: Die Erfahrung mit dem Gerät hat gezeigt, dass die Routeneingabe manchmal etwas umständlich sein kann. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. AweSafe DE-AW-A1-S Bluetooth Navigation mit Rückfahrkamera 7 Zoll

 

Diese preiswerte Bluetooth Navigation mit Rückfahrkamera ist für Autos geeignet und hat ein 7 Zoll großes, übersichtliches Display, das gut ablesbar ist. Es bietet insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist leicht zu bedienen und zeigt sämtliche Verkehrszeichen und Hinweise an, um das Fahren entspannter zu gestalten.

Es ist außerdem ein Spurassistent sowie ein guter Blendschutz integriert. Lediglich die Halterung könnte noch ein wenig verbessert werden, da diese etwas wackelt und nicht sehr stabil ist. Es wurde außerdem beobachtet, dass es Probleme mit der Dimmfunktion gab (schaltet sich manchmal aus Versehen tagsüber ein) und dass das Gerät sich hin und wieder aufhängt und deshalb neu gestartet werden muss. Es ist deshalb nur für den gelegentlichen Gebrauch ideal. 

Das Gerät ist dafür aber recht preiswert, mit einer sehr praktischen Rückfahrkamera (optional) ausgestattet, die gute Bilder liefert, und sehr leicht zu bedienen. Das Navi hat außerdem ein schickes, schmales Design und viel vorinstalliertes Kartenmaterial für 52 verschiedene Ländern. Es werden zudem lebenslange Updates garantiert. Von Vorteil ist auch die Kartenqualität im 3D Modus, die sehr gut aussieht und die Tatsache, dass auch Musik, Bilder und Dokumente auf das Gerät geladen werden können. Das günstige Gerät kann also, trotz Mankos, empfohlen werden und ist ideal, wenn Sie nur gelegentlich unterwegs sind. Es muss nicht immer ein teurer Markengerät sein, wo Sie anschließend oft noch zusätzlich Geld für Karten-Updates zahlen müssen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Navi bietet unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kann problemlos mit Markenprodukten mithalten.

Kleiner Preis: Das Navi ist für einen niedrigen Preis erhältlich und schont dadurch Ihren Geldbeutel. 

Spurassistent und Blendschutz: Das Gerät verfügt über einen praktischen Blendschutz sowie über einen integrierten Spurassistenten, der jede Fahrt erleichtert.

Rückfahrkamera: Es ist eine Rückfahrkamera enthalten, die recht gute Bilder liefert.

Musik, Dokumente und Bilder: Sie können Bilder, Dokumente und Musik auf das Navi laden.

Viel vorinstalliertes Kartenmaterial: Es ist viel vorinstalliertes Kartenmaterial für 52 Länder enthalten. Es gibt zudem lebenslange Karten-Updates.

Schlankes Design: Das Navi hat ein optisch anspruchsvolles, modernes und schlankes Design. 

 

Nachteile:

Gerät hängt sich manchmal auf: Die Erfahrung mit dem Navi zeigt, dass sich das Gerät hin und wieder mal aufhängt. Es muss anschließend neu gestartet werden. 

Instabile Halterung: Die mitgelieferte Halterung ist etwas wackelig. Sie ist noch ausbaufähig. 

Dimmfunktion: Es passiert hin und wieder, dass sich die Dimmfunktion, die eigentlich für nächtliche Fahrten gedacht ist, auch tagsüber aktiviert. 

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Garmin 010-01508-05 eTrex 20x für Wanderungen und Fahrrad

 

Dieses hochwertige Gerät ist sowohl für lange Wanderungen als auch Fahrradtouren geeignet und ideal für fast alle Outdoor-Sportarten. Das Gerät ist gut verarbeitet, relativ kompakt und sowohl robust als auch zuverlässig. Es übersteht dabei problemlos auch mal einen Sturz oder ähnliches und ist wasserdicht (kann z.B. bei einer Kajaktour in den Fluss fallen, ohne dass es kaputt geht). Es verfügt zudem über ein recht großes, gut lesbares Display und läuft mit zwei AA-Batterien etwa 24 Stunden lang (Dauerbetrieb), da es sehr energiesparend ist. 

Es ist jedoch etwas schwer zu bedienen, sodass Sie sich erstmal langsam herantasten müssen, um sich an das Gerät und das Menü zu gewöhnen. Zwei weitere Kritikpunkte sind der relativ hohe Preis sowie die schlechte Navigationsfunktion. Wenn Sie das Gerät in einem Auto oder auf einem Motorrad nutzen wollen, sollte die Route schon vorher als statischer Track abgelegt werden.

Die Live-Navigationsfunktion reicht für kleinere Strecken zu Fuß oder auf einem Fahrrad jedoch vollkommen aus. Das Gerät ist dafür nicht mit weiteren Kosten verbunden, da die OSM-Karten kostenlos heruntergeladen werden können und es diese für die ganze Welt gibt. Das Gerät ist ideal für mehrwöchige Touren, langlebig, sehr robust und bietet insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät bietet unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sehr gut verarbeitet. 

Kostenloses Kartenmaterial: Nachdem Sie das Gerät gekauft haben, entstehen keine weiteren Kosten. Die OSM-Karten (für die ganze Welt) sind kostenlos verfügbar und können ganz leicht heruntergeladen werden. 

Sehr robust: Das Gerät übersteht problemlos auch mal Stürze und ist sehr robust.

Wasserfest: Das Gerät ist absolut wasserfest. Es kann dabei zum Beispiel auch mal ins Wasser fallen, ohne dass es kaputt geht. 

Lange Akkulaufzeit: Das Gerät läuft mit 2 AA-Batterien etwa 24 Stunden lang und arbeitet sehr energiesparend. 

Kompakt: Das Gerät ist klein und kompakt und ideal für mehrwöchige Wanderungen oder Fahrradtouren. 

 

Nachteile:

Kostenintensiv: Der Anschaffungspreis ist relativ hoch. 

Live-Navigation: Wenn Sie das Gerät in einem Auto oder auf einem Motorrad nutzen wollen, sollte die Route schon vorher als statischer Track abgelegt werden. Die Live-Navigationsfunktion reicht nur für Strecken zu Fuß oder auf einem Fahrrad aus. 

Keine intuitive Bedienung: Das Gerät lässt sich leider nicht intuitiv bedienen. Sie müssen sich am Anfang erst etwas damit beschäftigen, um sich an das Menü zu gewöhnen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Navigationsgeräte

 

Die Zeiten, an denen Karten zur Standortbestimmung verwendet wurden, sind lange vorbei. Heutzutage verlassen wir uns auf moderne Navigationssysteme, die mit Satelliten zusammen arbeiten, um uns sicher ans Ziel zu bringen. Bevor Sie ein bestimmtes Modell kaufen, ist es jedoch sinnvoll sich erstmal einen Überblick über das Angebot zu verschaffen, einen Preisvergleich durchzuführen und sich mit den wichtigsten Kaufkriterien zu befassen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, seit wann es Navis und welche Navigationssysteme es gibt, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-8-Liste eine Übersicht über die besten Navigationsgeräte 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Verschiedene Navigationsarten

Navigationsgeräte funktionieren mit Satelliten, die Informationen an das Gerät liefern und Entfernungen, Wetter und andere Dinge ermitteln können. Die Satelliten sind dabei ununterbrochen im Kontakt mit dem Navi, welches mindestens drei Signale (z.B. GPS, Beidou, Galileo) empfangen sollte, um eine sichere Berechnung zu ermöglichen. Welche unterschiedliche Navigationsarten Sie verwenden können, sehen Sie im Anschluss: 

Integrierte Navigationssysteme: In vielen modernen Fahrzeugen ist heutzutage bereits ein Navi vorinstalliert. Diese Navis haben in der Regel einen größeren Bildschirm, als die separat erhältlichen Navis und können über die Steuerung im Auto bedient werden. Mit einem GPS-System und einer eingelegten DVD, die das Kartenmaterial enthält, werden Sie durch das Navi ans Ziel geführt. Viele Geräte sind außerdem dazu in der Lage Sie über Geschwindigkeitsbegrenzungen, Staus, verschiedene Streckenoptionen und ähnliches zu informieren.

Mobiles Navigationssystem: Mobile Navigationssystem gibt es sowohl für Fahrzeuge (Autos, Motorrad etc) als auch für Fußgänger (z.B. bei langen Wandertouren). Sie haben in der Regel ein kleineres Display als vorinstallierte Navis, sind dafür aber mobil und etwas flexibler einsetzbar. Sie können so zum Beispiel in mehreren Autos genutzt werden oder auch mit in den Urlaub genommen werden. Das Kartenmaterial kann dabei jeder Zeit von Ihnen geändert oder ergänzt werden. Einige bekannte Marken sind das Navigationsgerät von TomTom, das Navigationsgerät von Garmin und das Navigationsgerät von Falk. Unterscheiden kann man außerdem über Nagivationsgeräte für Wohnmobile, Auto Navigationsgeräten, Motorrad Navigationsgeräten, Navigationsgeräten mit Radarwarner und Navigationsgeräten mit Freisprecheinrichtung. 

 

Das richtige Navigationsgerät finden

Benutzerfreundlichkeit: Das Navigationsgerät sollte idealerweise intuitiv bedienbar sein und sich gut im Auto befestigen lassen. Sinnvolls ist es außerdem, wenn das Navi während der Fahrt Warnhinweise (Stau, Geschwindigkeit, rote Ampeln, Schulzonen etc) geben kann Live-Updates verfügbar sind.

Art des Navigationssystems: Es gibt Navigationssystem für Autos, Motorräder, Fahrräder und Fußgänger. Diese können sich teilweise in der Größe und dem Preis unterscheiden und bieten meistens unterschiedliche Funktionen. Navis für den Outdoorbereich sollten dabei im Idealfall wasserfest sein.

Marke oder Hersteller: Zu einigen Geräten, die sich in der Vergangenheit bewährt haben und die wir empfehlen können, gehören beispielsweise folgende Geräte: Medion Navigationsgeräte, TomTom Navigationsgeräte, Becker Navigationsgeräte, Ikw Navigationsgeräte, Navigon Nagivationsgeräte, Falk Navigationsgeräte und Navigationsgeräte von Garmin. 

Datenübertragung und Speicher: Achten Sie beim Kauf auf den Speicher. Wichtig ist auch, dass Sie für die Übertragung von aktualisierten Karten, Systemupdates und Datenpaketen Internet benötigen. Die meisten Navis haben dafür einen Anschluss für ein Datenkabel, sodass es mit einem PC verbunden werden kann. Oft kann das Gerät aber auch per W-LAN selbst auf Onlinedienste zugreifen. Manchmal kann das Navi aber auch über Bluetooth mit einem Handy verbunden werden und mit Hilfe des Smartphones aktualisiert werden.

Karten-Updates: Die meisten Aktualisierungen sind bei den meisten Herstellern heutzutage gebührenfrei. Bezüglich der Updates wenden Sie sich dabei am besten direkt an den Hersteller Ihres Geräts oder Sie informieren Sich auf dessen Internetseite. Die meisten Geräte werden dabei direkt mit einer mitgelieferten Software am heimischen PC aktualisiert. Sie müssen hierfür erst die Software installieren und anschließend das Navi mit Ihrem Computer verbinden. Danach folgen Sie einfach den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.

Live-Traffic: Wenn Sie es Leid sind, ständig im Stau zu stehen und oft mit Ihrem Auto unterwegs sind, sollten Sie sich ein Navi mit einer Live-Traffic-Funktion kaufen. Diese Geräte geben Ihnen Meldungen für Verkehrsinfos, sodass Sie Staus meiden und schneller an Ihr Ziel gelangen können. Diese Funktion bieten viele Navis von Garmin an aber auch TomTom rüstet viele Modelle mit einer Live-Traffic-Funktion über eine eingebaute Sim-Karte für Verkehrsinfos auf.

Zubehör: Zum Standardzubehör gehören eine Bedienungsanleitung, eine Saugnapf oder ähnliches (für die Anbringung), sowie ein Kabel, um das Navi mit dem Auto zu verbinden. Sinnvoll sind außerdem ein USB-Kabel, eine Schutzfolie für den Bildschirm sowie eine Freisprecheinrichtung, die über Bluetooth zusammen mit dem Navigationssystem betrieben werden kann. 

Geschichte der Navigationsgeräte 

Die ersten Navigationsgeräte wurden am Anfang des zweiten Weltkrieges hergestellt und dienten zunächst als Navigationswerkzeug für Kampfflugzeuge und Schiffe. Die ersten Navigationssysteme für Autos sind erst später, im Jahr 1980 entstanden. Die Navigationsgeräte aus dem Jahr 1980 stammen dabei von der Marke Bosch. Bosch gehörte in den 1980er Jahren zu Blaupunkt, einer Tochterfirma, die nach eigenen Angaben das weltweit erste Navi für den Straßenverkehr hergestellt hat. Der Prototyp kam anschließend 1983 auf den Markt und hieß Eva, was für “Elektronischer Verkehrslotse für Autofahrer” stand. Die Landkarten dieses Geräts waren zu diesem Zeitpunkt noch auf einer Kassette gespeichert, die ausreichend Datenvolumen für eine Stadt hatte.

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wer repariert Navigationsgeräte?

Heutzutage benutzen wir keine Karten mehr, um uns zurechtzufinden. Es werden inzwischen Navis von TomTom, Garmin, Falk, Navigon oder anderen Marken dafür verwendet. Doch sobald das Gerät defekt ist, wissen die wenigsten, dass eine Reparatur vom Profi oft deutlich günstiger als ein neues Gerät ist und Sie dadurch auch der Umwelt etwas Gutes tun können, da Sie so Ihren Müll reduzieren. Wenn das Navi streikt, den Standort nicht richtig bestimmt oder der Bildschirm schwarz bleibt, ist das kein Grund zur Panik. Sie können online für jede Stadt Reparaturdienste finden und einen Termin für eine Reparatur vereinbaren. Der Vorteil ist, dass Sie online die Preise, Bewertungen und Standorte dieser Reparaturdienste einsehen und miteinander vergleichen können. 

 

Frage 2: Seit wann gibt es Navigationsgeräte?

Die ersten Navigationsgeräte wurden zu Beginn des zweiten Weltkrieges hergestellt und dienten zunächst als Navigationswerkzeug für Kampfflugzeuge. Die ersten Navigationssysteme für Autos sind 1932 in Italien und später 1980 entstanden. Die Navigationsgeräte Jahr 1980 stammen dabei von der Marke Bosch. Diese Firma hat ihren Sitz in Hildesheim und gehörte in den 1980er Jahren zu Blaupunkt, einer Tochterfirma, die nach eigenen Angaben das weltweit erste Navi für den Straßenverkehr hergestellt hat. Der Prototyp kam 1983 auf den Markt und hieß Eva, was für “Elektronischer Verkehrslotse für Autofahrer” stand. Die Landkarten dieses Geräts waren zu diesem Zeitpunkt noch auf einer Kassette gespeichert, die ausreichend Datenvolumen für eine Stadt hatte.

Frage 3: Wer aktualisiert Navigationsgeräte?

Die meisten Navi-Aktualisierungen sind bei Premium Herstellern heutzutage kostenlos. Bezüglich der Updates wenden Sie sich dabei am besten direkt an den Hersteller Ihres Geräts oder Sie informieren Sich auf dessen Internetseite. Die meisten Geräte werden direkt mit einer mitgelieferten Software am heimischen PC aktualisiert. Sie müssen hierfür erst die Software installieren und anschließend das Navi mit Ihrem Computer verbinden. Danach folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und schon können Sie das Karten-Update herunterladen. Sie sollten etwa alle drei Monate nach Updates Ausschau halten, um auf eventuelle Veränderungen im Straßenverkehr vorbereitet zu sein. 

 

Frage 4: Wie lange gibt es Garantie auf Navigationsgeräte?

Viele Hersteller orientieren sich bei Garantien an der gesetzlichen Gewährleistung und bieten 24 Monate (2 Jahre) Garantie. Bei einigen anderen Geräten kann diese Garantie jedoch auch länger gelten. Bei den meisten Navis (wie z.B. TomTom) erhalten Sie zwei Jahre Garantie.

 

Frage 5: Wie funktionieren Navigationsgeräte?

Navis funktionieren mit Satelliten. Diese liefern Informationen an das Navi, damit beim Autofahren unser Standort bestimmt werden kann. Satelliten sind in der Lage Entfernung und das Wetter zu bestimmen oder Bilder von der Erde zu machen. Sie sind ständig im Kontakt mit dem Navi und berechnet die Daten, die wir benötigen um von A nach B zu gelangen. Das Navi benötigt dabei globale Navigationssatellitensysteme wie GPS, GLONASS, Beidou oder Galileo zur Positionsbestimmung. Eine sichere Berechnung ist möglich, sobald drei Signale empfangen werden, da nur dann Uhrenfehler im Empfänger ausgeglichen werden können. 

 

Frage 6: Wer repariert TomTom Navigationsgeräte?

Sie können Ihr Tomtom Navigationsgerät bei einem örtlichen Reparaturservice, den Sie bei Google finden können, reparieren lassen oder zum Beispiel auch an einen Reparaturservice aus dem Internet senden. Oder Sie lassen das Navi bei TomTom selbst reparieren.

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Garagentorantriebe im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so leicht, den passenden und besten Garagentorantrieb für ein Garagentor zu finden. Das Angebot ist groß, es gibt verschiedene Arten von Antrieben und die Leistung und Ausstattung können sehr unterschiedlich sein. Falls Sie keine Zeit für aufwändige Recherchen haben und einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell ML1000EV von Chamberlain für Schwing- und Sektionaltore sehr empfehlen, denn er ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet, gut ausgestattet und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Alternativ ist für Deckensektional- und Schwingtore auch das Modell S1-650N-1 von Rademacher sehr zu empfehlen, denn der Antrieb ist günstig, gut ausgestattet und die Verarbeitung ist sehr ordentlich.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Garagentorantriebe 2022 im Test

 

Im Folgenden finden Sie eine Empfehlung für verschiedene Antriebe, die sich im Test bewähren konnten. Unter den besten Garagentorantrieben 2022 finden Sie mit Sicherheit auch für Ihre Zwecke ein passendes Modell.

 

1. Chamberlain ML1000EV 1000N 130kg 20cm/s

 

Als Testsieger konnte sich der Chamberlain Garagentorantrieb durchsetzen. Er überzeugt durch eine sehr gute Leistung von 1.000 Newton, mit der er bis zu 130 kg bewegen kann und er arbeitet zudem mit 20 cm pro Sekunde sehr schnell. Die Verarbeitung ist solide und er ist darüber hinaus gut ausgestattet. Das alles bekommen Sie bei Chamberlain zum fairen Preis, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Es handelt sich bei dem Modell um einen Antrieb, der mit einem Zahnriemen ausgestattet ist, also sehr leise arbeitet. Die maximale Torhöhe liegt bei 2,25 Metern bei einer maximalen Breite von 5,5 Metern. Er verfügt über eine LED-Beleuchtung, arbeitet im Standby mit sehr effizienten 0,8 Watt und verfügt über eine Soft-Start- und –Stopp-Mechanik. Darüber hinaus bekommen Sie 7 Jahre Garantie und haben die Möglichkeit, das Top optional per App zu steuern. Dazu benötigen Sie jedoch noch das MyQ Starter-Kit oder kaufen es gleich im entsprechenden Set.

Zwei Funk-Handsender sowie Wandtaster, Antriebsknopf und Führungsschienen für Schwing- und Sektionaltore werden mitgeliefert. Auch das Befestigungsmaterial liegt bei. Damit überzeugt der Lieferumfang ebenfalls. Einzig das nicht ganz ideale Montagezubehör lässt Raum für Kritik. Dieses lässt sich aber bei Bedarf leicht ersetzen. Die Montageanleitung und Anleitungsvideos im Internet machen die Selbstinstallation sehr einfach.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell ist mit einer LED-Beleuchtung und Soft-Start- und -Stopp ausgestattet, wird inklusive Funksendern, Montagezubehör und Schienen geliefert und ist optional in weiteren Set-Zusammenstellungen erhältlich.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend.

Montage: Dank guter Anleitung kann die Montage problemlos selbst durchgeführt werden.

Smart-Home: Bei Bedarf können Sie das Set inklusive WLAN-Steuereinheit kaufen, so dass Sie das Tor per App bedienen können.

Geschwindigkeit: Mit 20m/s ist das Gerät ordentlich schnell.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr gut.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 1000 Newton ist es für die meisten Tore problemlos geeignet.

 

Nachteile:

Montagezubehör: Das Montagezubehör ist nicht ideal, hier hätten beispielsweise die Schrauben etwas höherwertiger sein können.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Rademacher S1-650N-1 650N 70kg 11 cm/s

 

Der Rademacher Garagentorantrieb bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es ist ein günstiger Garagentorantrieb, der dennoch durch eine gute Ausstattung und Verarbeitung überzeugen kann. Geliefert wird das Modell im Komplettset, so dass es steckdosenfertig ist.

Sie erhalten im Lieferumfang zwei Funksender, Führungsschienen und einen soliden Kettenantrieb, der langlebig ist. Dadurch arbeitet das Modell zwar etwas lauter als Varianten mit Zahnriemen, die Lebensdauer wird jedoch erhöht. Mit 650 Newton schafft der Motor Tore bis 70 Kilogramm und kann für Torhöhen von bis zu 2,24 Metern genutzt werden. Eine LED-Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden und der Energieverbrauch ist mit 1,5 Watt im Standby ebenfalls recht niedrig.

Die Montage ist unkompliziert, die Verarbeitung ist hochwertig und es überzeugt zudem durch Soft-Start- und Stopp. Ausgelegt ist es für Deckensektionaltore und Schwingtore. Montagematerial, drei Schienen, zwei Verbinder und die beiden FR1 Handsender sind im Lieferumfang enthalten. Zu kritisieren gibt es bis auf die etwas geringere Geschwindigkeit (11cm/s) eigentlich nichts. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen und dennoch guten Antrieb für Ihr Garagentor sind und auf Smart-Home-fähigkeit verzichten können, werden Sie hier fündig.

 

Vorteile:

Ausstattung: Der Antrieb ist mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, wird mit zwei Funksendern, Montagezubehör und Schienen geliefert und verfügt über eine Soft-Start- und –Stopp-Funktion.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend.

Montage: Die Installation ist unkompliziert und auch für einen Laien kein großes Problem.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr ordentlich und auch das Zubehör überzeugt.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 650 Newton schafft das Gerät bis zu 70 kg, was sehr ordentlich ist.

 

Nachteile:

Geschwindigkeit: Mit 11 cm/s öffnet das Modell das Tor nicht ganz so schnell.

Lautstärke: Durch den Kettenantrieb ist es im Betrieb etwas lauter als Zahnriemenmodelle.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Hörmann Ecostar Liftronic 700 700N 75kg 13,5 cm/s

 

Der Hörmann Garagentorantrieb bietet mit 700 Newton und einem Zuggewicht von 75 kg ausreichend viel Leistung für die meisten Garagentore. Mit 13,5 cm/s liegt das Modell im Mittelfeld, was die Geschwindigkeit angeht und sowohl die Ausstattung als auch der Lieferumfang überzeugen.

Das Gerät wird inklusive Innentaster für die Wand, Montagezubehör und Schienen sowie zwei Funktastern geliefert. Da es mit einem Zahnriemen arbeitet, ist es im Betrieb sehr leise und dennoch langlebig. Es ist eine Abschaltautomatik bei Hindernissen vorhanden und auch eine Beleuchtung ist am Motor verbaut. Die Montage selbst ist leider aufwändig, denn für das Anbringen der Schienen ist viel Kraftaufwand notwendig. Hier arbeiten Sie besser mit zwei Personen. Zudem ist die Anleitung sehr schwach, was Laien die Installation zusätzlich erschwert. Das Anlernen der Funksender ist darüber hinaus falsch beschrieben.

Sieht man jedoch von den Schwächen bei der Montage ab, überzeugt das Modell auf ganzer Linie, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis für das in Deutschland hergestellte Gerät unterm Strich noch gut ausfällt. Sanft-Anlauf und –Stopp sind ebenfalls vorhanden und es gibt zudem eine Schnellentriegelung von Innen, die man ziehen kann, falls Sie das Tor bei einem Stromausfall per Hand öffnen möchten. Geeignet ist es für bis zu 2,75m hohe Schwingtore und bis zu 2,37, hohe Sektionaltore. Wenn Sie sehr auf den Stromverbrauch bedacht sind, sollten Sie aber beachten, dass der Standby-Verbrauch bei 5 Watt liegt.

 

Vorteile:

Ausstattung: Es handelt sich um ein Komplettset inklusive Schienen, Innentaster und Funkfernbedienungen. Das Gerät ist zudem mit LED-Licht, einem Sanft-Start- und –Stopp, einer Hinderniserkennung sowie einer Schnellentriegelung ausgestattet.

Preis-Leistung: Durch die sehr gute Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich noch gut.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, wenn man von den Schienen absieht.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 700 Newton schafft das Gerät bis zu 75 kg, was sehr ordentlich ist.

 

Nachteile:

Anleitung: Die Anleitung ist schlecht und das Anlernen der Sender ist falsch beschrieben. Die Montage ist für eine Person kaum machbar, da für die Anbringung der Schienen ein hoher Kraftaufwand erforderlich ist.

Stromverbrauch: Mit 6 Watt ist der Stromverbrauch im Standby recht hoch.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Schartec Move FS-600 600N 60kg 16cm/s

 

Auch der Garagentoröffner von Schartec konnte im Test sehr überzeugen. Das Modell arbeitet zwar nur mit einer Zugkraft von 600 Newton, doch wem das reicht, der findet hier ein solides, gut ausgestattetes und langlebiges Modell zum fairen Preis. Der Lieferumfang ist ebenfalls sehr gut, denn es werden bereits zwei Funksender sowie Schienen und Montagematerial mitgeliefert.

Der Motor schafft bis zu 60 kg mit 16 cm/s, was ein ordentlicher Wert im Mittelfeld ist. Damit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Auch die Ausstattung kann sich dank LED-Beleuchtung, Softlauf, Display, einstellbarer Lüftungsstellung sowie verschiedenen Anschlussmöglichkeiten überzeugen. Da es per Zahnriemen betrieben wird, arbeitet das Modell sehr leise, dank Stahlsehnen-Verstärkung ist aber dennoch eine hohe Lebensdauer gegeben.

Sie können den Motor für Tore mit einer Fläche von bis zu 10m² und einem Gewicht von bis zu 100 kg betreiben, wobei wir bei einem solch hohen Gewicht eher zu einem etwas stärkeren Motor raten. Die Montage ist insgesamt unkompliziert, wenn Sie sich etwas auskennen. Durch die nicht ganz gelungene Anleitung und die etwas widerspenstigen Schienen empfehlen wir für die Montage zwei Personen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell ist mit Sanft-Start- und –Stopp, LED-Beleuchtung, Tastenfeld mit Display am Gerät, zwei Funk-Handtastern sowie variabler Lüftungsstellung ausgestattet. Zudem wird es als Komplettset inklusive Schienen und Montagematerial geliefert.

Preis-Leistung: Der Preis ist insgesamt fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Verarbeitung: Unterm Strich ist das Modell langlebig und die Zahnriemen sind zusätzlich verstärkt.

Torgröße: Trotz nicht ganz so hoher Leistung kann das Tor bis zu 100kg wiegen und eine Fläche von bis zu 10m² haben.

 

Nachteile:

Leistung: Mit 600 N liegt das Modell hinsichtlich der Leistung nur im unteren Mittelfeld. Für sehr große Tore ist es damit nicht geeignet.

Anleitung: Die Montageanleitung ist recht dürftig und die Montage sollte von zwei Personen durchgeführt werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Schellenberg Smart Drive 10 SD10 600N 60kg 15cm/s

 

Der Schellenberg Garagentorantrieb bietet ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn er ist gut ausgestattet und überzeugt durch einen guten Lieferumfang. Es liegen bereits zwei Funksender als Schlüsselanhänger bei und auch Montagematerial sowie Schieben werden mitgeliefert. Zwar ist die Zugkraft mit 600N nur mäßig, es reicht aber für 60kg und eine maximale Torfläche von 10m² bei einer maximalen Breite von 4,25m. Alles ist bereits vormontiert, so dass die Montage komfortabel von der Hand geht.

Sie können den Motor für Sektionaltore und Schwingtore gleichermaßen nutzen und Sie haben zudem die Wahl zwischen weiteren Varianten mit 50 oder 100 kg Zugkraft, falls Ihnen die 60 kg Variante nicht ausreicht oder Ihnen auch ein kleineres Modell reicht. Der Preis geht dann allerdings auch entsprechend nach oben oder nach unten. Das am besten ausgewogene Preis-Leistungs-Verhältnis bietet daher die Variante mit dem goldenen Mittelweg.

Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich, es ist ein kleines Display vorhanden und es gibt eine Softstart- / Softstopp-Automatik sowie eine Notentriegelung von innen. Eine LED-Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden. Zudem verfügt es über eine Hinderniserkennung. Da das Gerät mit einer Antriebskette arbeitet, ist es etwas lauter als Geräte mit Keilriemenantrieb.

 

Vorteile:

Ausstattung: Es handelt sich um ein Komplettset inklusive Schienen, Verbindern, Montagezubehör und zwei Funksendern. Zudem sind eine Softstart- und Stopp-Automatik, eine Hinderniserkennung, eine LED-Beleuchtung und eine Notentriegelung vorhanden.

Preis-Leistung: Der Preis ist fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ist.

Verarbeitung: Das Modell ist insgesamt gut verarbeitet und entsprechend langlebig.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut machbar.

Varianten: Sie können zwischen verschiedenen Varianten mit unterschiedlicher Zugkraft wählen.

 

Nachteile:

Leistung: Die Zugkraft ist mit 600 Newton in der Variante mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis nur mäßig.

Lautstärke: Durch die Ketten arbeitet das Modell im Betrieb etwas lauter.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Berner GA203 750N 22cm/s

 

Der Berner Garagentorantrieb überzeugt durch eine sehr ordentliche Verarbeitung in Verbindung mit einer hohen Geschwindigkeit von 22 cm/s. Der Motor hat eine Zugleistung von 750 N, was für praktisch alle gängigen Garagentore ausreicht. Im Lieferumfang ist ein Funksender enthalten, Schienen oder Montagezubehör werden allerdings noch nicht mitgeliefert und müssen separat erworben werden.

Dank Zahnriemen arbeitet das Modell sehr leise und unterstützt Tore mit einer Größe von bis zu 12m². Eine LED-Beleuchtung ist am Gerät ebenfalls vorhanden und der Stromverbrauch ist mit 0,5 W im Standby sehr gering. Sie können die Laufgeschwindigkeit frei einstellen, es gibt Softlauf für Schwing- und Sekktionaltore und es sind umfangreiche Anschlussmöglichkeiten vorhanden, so dass Sie beispielsweise weitere Sensoren wie Lichtschranken oder Kontaktschranken anschließen können.

Es gibt einen Zählerstand über die Torbewegungen und durch die hochwertige Verarbeitung ist das Gerät insgesamt sehr langlebig. Trotz des recht hohen Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dadurch unterm Strich sehr gut. Wenn Sie auf umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten und eine gute Ausstattung Wert legen, kommen Sie hier auf Ihre Kosten. Die Montage ist ebenfalls sehr unkompliziert, wenn Sie bereits vorhandene Schienen haben oder das Gerät inklusive Schienensystem kaufen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell von Berner ist sehr umfangreich ausgestattet. Neben einer LED-Beleuchtung, Softlauf und verschiedenen Anschlussmöglichkeiten können Sie z.B. auch die Laufgeschwindigkeit genau einstellen.

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Das Modell ist hochwertig verarbeitet, dank Zahnriemen läuft es leise und es ist sehr langlebig.

Montage: Die Anbringung an den passenden Schienen funktioniert unkompliziert und zuverlässig.
Geschwindigkeit: Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 22 cm/s ist das Modell sehr schnell.

Leistung: Die Leistung von 750 Newton reicht für die meisten Tore vollkommen aus.

 

Nachteile:

Keine Schiene: Die Schienen und das Montagematerial werden bei diesem Set noch nicht mitgeliefert.

Preis: Preislich liegt das Modell von Berner bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Rademacher RolloPort SX5 DuoFern 900N 19cm/s

 

Der RolloPort Garagentorantrieb ist zwar nicht der günstigste unter den Torantrieben, überzeugt aber durch eine hervorragende Leistung, Ausstattung und Geschwindigkeit. Mit 19 cm/s ist der Motor ordentlich schnell und es werden neben den Schienen und zwei Funksendern auch alle Montagematerialien sowie eine externe Entriegelungsmöglichkeit mitgeliefert. Die Zugkraft ist mit 900 N ebenfalls sehr hoch und reicht für nahezu alle Schwing- und Sektionaltore mit einer Fläche von bis zu 12,5m² aus. Die Montage geht gut von der Hand und ist auch von Laien gut machbar.

Es gibt eine Notentriegelung, eine Soft-Start/Soft-Stopp-Automatik, eine Alarmfunktion sowie eine automatische Kraftlernung für geschmeidigeres Arbeiten. Zudem können Sie das Tor mit dem Rademacher HomePilot (optional) per App steuern. Selbst bei einer Sturzhöhe von 4 cm können Sie das Gerät noch nutzen und die Torlaufgeschwindigkeit ist zudem frei einstellbar. Damit ist das Modell insgesamt hervorragend ausgestattet.

Leider ist keine LED-Beleuchtung vorhanden und im Test hat sich zudem gezeigt, dass der Kundendienst nicht gut ist. Falls Probleme auftreten, müssen Sie auf Antwort mitunter lange warten. Dies ist sehr schade, denn ansonsten gibt es an dem Modell im Prinzip nichts auszusetzen, zumal es dank Zahnriemen auch sehr leise und sauber läuft.

 

Vorteile:

Smart-Home-kompatibel: Über den optional erhältlichen HomePilot können Sie das Tor per App steuern.

Ausstattung: Das Gerät ist sehr gut ausgestattet, Sie können die Geschwindigkeit frei einstellen und es wird inklusive Schienen, Montagematerial sowie zwei Funksendern geliefert.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Dank guter Verarbeitung ist das gesamte Set langlebig und solide.

Montage: Auch Laien können das Set gut installieren.

Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit kann beim Öffnen auf bis zu 19 cm/s eingestellt werden.

Leistung: Der Motor arbeitet mit einer Zugkraft von 900 Newton, was für praktisch alle Garagentore ausreicht.

 

Nachteile:

Support: Sollten Probleme auftreten, ist man aufgrund des nur mäßigen Supports auf sich allein gestellt.

Kein LED: Eine LED-Beleuchtung ist nicht vorhanden.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Novoferm Novomatic 423 600N 15cm/s

 

Der Novoferm Garagentorantrieb ist schick designt, gut ausgestattet und solide verarbeitet. Er arbeitet zwar nur mit einer Zugkraft von 600 N, damit schafft er aber Torflächen von maximal 10m², was für gängige Tore absolut ausreicht.

Er ist mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die Montage ist unkompliziert und komfortabel und er wird im Komplettset mit Zahnriemen, Schienensystem und einem Handsender geliefert. Auch das Montagematerial liegt natürlich bei. Durch die Zahnriemen arbeitet es im Betrieb leise, im Standby ist es stromsparend und Sie können die Lüftungsstellung zudem frei einstellen, was Schimmelbildung in der Garage vorbeugen kann.

Insgesamt ist das System durchdacht und gut verarbeitet, also auch entsprechend langlebig. Ein Sanftanlauf/stopp ist vorhanden und es ist zudem eine überwachte Aufschubsicherung integriert. Die Ausstattung ist also gut. Optional ist das Set zudem mit Smart-Home anbindbar, so dass Sie es über Ihr Smartphone steuern können. Die maximale Geschwindigkeit liegt mit 15 cm/s im soliden Mittelfeld.

 

Vorteile:

Smart-Home-fähig: Über die Novoferm Mobility App und dem passenden Gateway können Sie das Garagentor optional per App steuern.

Ausstattung: Die Ausstattung ist mit Sanftlauf, LED-Beleuchtung, frei einstellbarem Belüftungsabstand sehr gut. Schienen, ein Funksender und das Montagematerial werden ebenfalls mitgeliefert.

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Alles ist ordentlich verarbeitet, der Zahnriemen sorgt für einen ruhigen und guten Lauf und es ist entsprechend langlebig.

Montage: Die Montage geht gut von der Hand, so dass sie auch für Laien kein Problem ist.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem höheren Niveau.

Leistung: Mit 600 N Zugkraft ist der Motor nur mäßig leistungsstark.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Sommer Duo Vision 650 650N 18cm/s

 

Der Sommer Garagentorantrieb überzeugt durch eine unkomplizierte Montage, die auch für Laien problemlos möglich ist. Beachten Sie dabei aber, dass ein lichtes Maß von 14cm benötigt wird. Die Ausstattung ist insgesamt sehr gut, denn es gibt eine automatische Krafteinlesung, eine Hinderniserkennung sowie einen geregelten Sanftlauf. Sie können zudem eine Teilöffnung konfigurieren, um Zeit zu sparen.

Geeignet ist das Set für Schwing- und Sektionaltore sowie Seitensektionaltore mit einer Breite von bis zu 5 Metern. Flügeltore können bis zu einer Breite von 2,8 m ebenfalls damit betrieben werden. Damit ist es universell einsetzbar. Der Energieverbrauch im Standby ist mit 2 Watt gering.

Die Zugkraft von 650 N liegt zwar nur im Mittelfeld, die Geschwindigkeit hingegen kann sich mit bis zu 18 cm/s sehen lassen. Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis daher sehr gut.

 

Vorteile:

Geschwindigkeit: Das Gerät arbeitet mit bis zu 18 cm/s, was sehr ordentlich ist.

Ausstattung: Mit Sanftlauf, automatischer Krafteinlesung, Teilöffnung, guten Einstellungsmöglichkeiten, hoher Sicherheit und gutem Lieferumfang mit umfangreichem Montagematerial ist das Set sehr gut ausgestattet.

Einsatzbereiche: Sie können den Motor mit Flügeltoren, Sektionaltoren und Schwingtoren verwenden.

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut möglich.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Set von Sommer auf einem etwas höheren Niveau.

Platzbedarf: Bei dem Modell brauchen Sie in der Höhe etwas mehr Platz als bei manch anderem Antrieb. Mindestens 14cm müssen über dem Tor zur Verfügung stehen.

Lautstärke: Durch den Kettenantrieb arbeitet das Modell etwas lauter.

Keine Beleuchtung: Eine LED-Beleuchtung ist nicht vorhanden.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Somfy 2400781 bis 250kg Flügeltüren 20Sek.

 

Der Somfy Garagentorantrieb ist für Flügeltüren bis zu einem Gewicht von 250 kg ausgelegt. Die maximale Länge kann je Tür bei 2,5 m liegen und der Öffnungswinkel liegt bei maximal 120°. Zwar dauert das Öffnen bis zum 90° Winkel mit 20 Sekunden relativ lang, es geht dafür aber zuverlässig, geschmeidig und leise über die Bühne.

Die Montage ist unkompliziert, der Lieferumfang ist mit zwei Funksendern, allen benötigten Scharnieren und Montagematerial aber sehr gut. Mit der optionalen TaHoma Heimautomationsbox können Sie das Tor auch per Smartphone steuern. Die Verarbeitung ist insgesamt gut, die Montage unkompliziert und es ist auch eine Hinderniserkennung vorhanden. Preislich liegt das Set allerdings auf einem sehr hohen Niveau.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Set ist sehr gut ausgestattet, verfügt über eine Hinderniserkennung, wird inklusive aller benötigten Teile sowie zwei Funksendern geliefert und ist erweiterbar.

Smart-Home: Über eine optionale TaHoma Box können Sie das Tor per Smartphone steuern.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist solide, so dass das Set entsprechend langlebig ist.

Leistung: Es kann für Türen mit bis zu 250 kg bei einer Breite von je bis zu 2,5 m verwendet werden.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut machbar.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Set auf einem hohen Niveau.

Anwendungsbereich: Das Modell ist lediglich für Flügeltüren nutzbar.

Geschwindigkeit: Für eine 90°-Öffnung benötigt das Gerät 20 Sekunden.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Garagentorantriebe

 

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein günstiger Garagentorantrieb verbaut wird, sollten Sie sich mit den wichtigsten Eigenschaften und dem Angebot am Markt ein wenig auseinandersetzen. Wie Sie herausfinden, welches Modell für Ihre Zwecke als bester Garagentorantrieb in Frage kommt und worauf Sie sonst noch achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserem Testbericht noch eine Übersicht über die besten Garagentorantriebe 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Garagentorantriebe eignen sich nicht für alle Garagentore

Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst mit der Art des Garagentors und dem dazu passenden Antrieb zu befassen, denn es können verschiedene Torvarianten mit einem Antrieb versehen werden. Dies macht das Öffnen und Schließen deutlich komfortabler. Selbst für Eingangstore gibt es Motoren, die einen Dreh- oder Schiebemechanismus elektrisch betätigen können.

In der Regel wird ein Garagentorblatt über einen Laufwagen und eine Führungsschiene bewegt. Dabei kommt es auf die Art des Tores und die Kompatibilität mit dem Motor an. Machen Sie sich daher vorher klar, welche Art von Garagentor Sie haben und welche Motoren entsprechend in Frage kommen:

Ein Drehtor wird über einen sogenannten Linearantrieb betrieben.

Ein Schiebetor wird über Zahnstangen und ein Zahnrad horizontal nach außen oder innen bewegt.

Wenn ein Rolltor mit Rohrantrieb ausgestattet ist, lässt es sich mit zur Decke hin aufwickeln.

Wenn Sie mit einem Garagentorantrieb ein Schwingtor oder Sektionaltor antreiben wollen, brauchen Sie insbesondere bei Ersterem im Vergleich zu anderen Toren einen etwas stärkeren Motor, wenn es mit Hebelarmen und Zugfedern über Laufschienen arbeitet. Das gilt besonders, wenn es sich schon um ein älteres Tor handelt, das nicht mehr so sauber läuft.

 

Gewicht des Garagentors und Zugkraft des Motors

Insbesondere die Größe des Tores und dessen Gewicht spielen eine große Rolle, wenn Sie einen Garagentorantrieb kaufen möchten. Die Zugkraft muss ausreichen, um das Tor problemlos öffnen und schließen zu können. Wenn Sie keine Erfahrung mit einem Garagentorantrieb haben und nicht genau wissen, wie schwer Ihr Tor ist, möchten wir Ihnen hier einige Informationen an die Hand geben, damit Sie auch ohne Vorkenntnisse den richtigen Antrieb für Ihr Garagentor finden.

Die Größe des Tores alleine sagt nicht zwangsläufig etwas über sein Gewicht aus. Meist hat das Garagentor ein Typenschild, auf dem das Gewicht abgelesen werden kann. Falls Sie keine Idee haben, wie schwer das Tor sein könnte, lautet unsere Empfehlung, einen möglichst starken Garagentorantrieb zu kaufen.

Als Anhaltspunkt können Sie davon ausgehen, dass beispielsweise ein 6m² großes Blech-Garagentor zwischen 60 und 80 Kilogramm wiegt. Beachten Sie aber, dass die Hersteller die Zugkraft der Motoren häufig nur in Newton – kurz N – angeben. Je höher die Zahl, desto stärker der Antrieb. Als Faustformel können Sie davon ausgehen, dass ein Newton etwa ausreicht, um 10 kg Garagentorgewicht zu bewegen. Natürlich spielen weitere Faktoren wie die Leichtgängigkeit, die Art des Tores und so weiter eine Rolle. Wenn Sie aber beispielsweise ein Garagentor mit einem Gewicht von 80 kg haben, empfehlen wir, einen Motor mit einer Zugkraft von mindestens 800 N zu kaufen.

Es gibt allerdings auch Garagentorantriebe, die beispielsweise nur eine Zugkraft von 800 N haben, aber dennoch Tore über 80 Kilogramm bewegen können. Denn auch die Art des Motors selbst, seine Effizienz und die Fläche des Garagentors spielen eine Rolle.

Der Antrieb muss zudem für das Garagentorblatt ausgelegt sein. Je größer das Torblatt ist, desto mehr Zugrafkt muss der Motor haben. Als Faustformel können Sie davon ausgehen, dass ein Antrieb mit einer Zugkraft von 70 bis 80 kg oder um die 700 N ein bis zu 10m² großes Standard-Garagentor bewegen kann.

Wichtige Kaufkriterien für Garagentorantriebe

Im Folgenden haben wir einige weitere Kriterien für Sie zusammengefasst, auf die Sie beim Kauf achten sollten, denn hier gibt es mitunter große Unterschiede.

Geschwindigkeit: Insbesondere, wenn Sie an stark befahrenen Straßen ein Garagentor öffnen müssen, bevor Sie einfahren können, ist es wichtig, dass es sich schnell öffnet. Die Geschwindigkeit wird – sofern angegeben – in Zentimetern je Sekunde angegeben. Ein günstiger Garagentormotor wird in der Regel nur etwa 10 cm bis 15 cm pro Sekunde schaffen, wohingegen ein schneller Torantrieb auch 20 cm/s oder mehr schaffen kann.

Bedienung: Je nach Art und Ausstattung des Garagentorantriebs wird das Tor unterschiedlich geöffnet. Es gibt entweder einen Wandschalter, einen Funkschalter bzw. Schlüsselschalter oder einen Nummernblock. Mittlerweile sind auch Garagentorantriebe erhältlich, die über das WLAN mit dem Smartphone bedient werden können.

Lautstärke: Je nachdem, wie der Motor das Garagentor antreibt, kann die Lautstärkeentwicklung unterschiedlich sein. Kettenantriebe sind in der Regel lauter als Zahnriemenantriebe. Zusätzlich hängt es natürlich vom Tor ab. Erfahrungswerte anderer Käufer können diesbezüglich ebenfalls sehr hilfreich sein.

Kette oder Riemen: Ein elektrischer Garagentorantrieb kann entweder mit einem Zahnriemen oder einer Antriebskette ausgestattet sein. Letztere ist zwar lauter, dafür aber stabiler, leistungsstärker und entsprechend länger haltbar. Für schwere Tore, die häufig geöffnet werden, ist eine Kette daher unbedingt empfehlenswert.

Zubehör: Achten Sie beim Kauf auch auf das Zubehör, das mitgeliefert wird. Gängige Zubehörteile sind beispielsweise eine Lichtschranke, ein Innentaster oder eine Wandhalterung.

Stromversorgung: In der Regel wird der Garagenmotor mit normalem Netzstrom betrieben. Es gibt aber durchaus auch die Möglichkeit, für den Garagentorantrieb Solar-Paneele zu verwenden, sofern der Motor dies unterstützt und ausreichend viel Energie bereitgestellt werden kann. Akkubetriebene Modelle sind aber eher selten. Sie müssen daher auf eine permanente Stromzufuhr achten.

 

 

 

Meistgestellte Fragen 

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Torantrieben haben, werden Sie vielleicht unter unseren FAQ fündig. Falls nicht, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Frage 1: Garagentorantrieb mit Kette oder Zahnriemen – Was ist besser?

 Ein elektrischer Garagentorantrieb kann entweder mit einem Zahnriemen oder einer Antriebskette ausgestattet sein. Letztere ist zwar lauter, dafür aber stabiler, leistungsstärker und entsprechend länger haltbar. Für schwere Tore, die häufig geöffnet werden, ist eine Kette daher unbedingt empfehlenswert.

 

Frage 2: Wer baut einen Garagentorantrieb ein?

Einen Torantrieb kann nahezu jedes Elektroinstallationsunternehmen einbauen. Allerdings sind die meisten Antriebe heute so konzipiert, dass Sie sie problemlos selbst installieren können. Es ist nicht deutlich schwieriger, als eine Deckenlampe zu befestigen und anzuklemmen. Sie müssen also nicht zwangsläufig ein Unternehmen beauftragen.

Frage 3: Was kostet ein Garagentorantrieb mit Einbau?

Das hängt sehr stark von den Gegebenheiten vor Ort und der Art des Garagentorantriebs ab. Der Antrieb selbst liegt in der Regel etwa zwischen 100 und 300 Euro, für die Monate ist die Bandbreite jedoch sehr groß. Je nach Anbieter kommen Anfahrtspauschalen und Stundenlohn nach Aufwand hinzu. Entsprechend kann der Einbau die Kosten des Antriebs selbst schnell übersteigen.

 

Frage 4: Wie montiere ich einen Garagentorantrieb?

Die Schiene des Antriebs, in der die Kette oder der Zahnriemen verläuft, wird an der Decke montiert. Der Motor läuft an ihr entlang und zieht dabei das Garagentor auf. Die Montage ist an sich relativ unkompliziert. Etwas anders funktioniert es bei Flügeltoren. Hier brauchen Sie spezielle Öffnungsbeschläge, die in der Regel aber mitgeliefert werden. Die Montage erfolgt hierbei nicht an der Decke, sondern in der Regel an der Wand.

 

Frage 5: Wie funktioniert ein Garagentorantrieb?

Dies hängt von der Art des Garagentors ab. Klassische Garagentore werden über eine Antriebskette, einen Zahnriemen oder über einen Spindelantrieb bewegt. Ein Laufwagen wird über das entsprechende Antriebsmittel bewegt und mithilfe einer Führungsschiene aus Metall, die am Tor fixiert ist, wird es automatisch geöffnet. Die meisten Modelle lassen sich per Funksender fernsteuern. Es gibt aber auch Modelle mit Schalter oder Smart-Garagentorantriebe, die sich per App über das WLAN steuern lassen. Dies ist teilweise auch nachrüstbar.

 

Frage 6: Welche Schiene passt für einen Hörmann Garagentorantrieb?

Hörmann arbeitet mit K-, M- oder L-Antriebsschienen, die sich in der Länge unterscheiden. Dabei sind K-Antriebsschienen beispielsweise für Berry-Schwingtore oder Kipptore mit einer Höhe von bis zu 2,50m geeignet. Auch Sektionaltore können angetrieben werden, wenn Sie mit einem der folgenden Beschläge ausgestattet sind:

N-Beschlag mit Torsionsfeder vorne

L-Beschlag mit Torsionsfeder hinten

Z-Beschlag mit seitlichem Sektionaltor-Zugfedersystem

H-Beschlag mit höher gezogenem Schienensystem bei der Torsionsfeder

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Batterieladegeräte im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Bevor Sie einfach ein günstiges Batterieladegerät kaufen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich ein wenig mit den verschiedenen Arten von Ladegeräten, den Funktionen und auch den Arten von Batterien befassen. Falls Ihnen umfangreiche Recherchen zu zeitaufwändig sein sollten und Sie lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das MSX 5.0 von Ctek sehr empfehlen, denn das Ladegerät ist witterungsbeständig, kompakt, hochwertig verarbeitet, bietet eine ordentliche Leistung und ist insgesamt gut ausgestattet. Alternativ ist auch das Modell C3 von Bosch sehr zu empfehlen, denn es ist für 6 und 12V Batterien geeignet, gut ausgestattet und ist gemäß IP65-Standard gut geschützt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Autobatterie Ladegeräte 2022 im Test

 

Wenn Sie das beste Batterieladegerät für Ihr Auto suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Im Test haben wir viele verschiedene Modelle genauer unter die Lupe genommen und die besten Batterieladegeräte 2022 für Sie zusammengefasst.

 

1. CTEK MXS 5.0 5A 12V bis 110Ah

 

Als Testsieger konnte sich das Ctek Batterieladegerät für 12V Batterien durchsetzen. Es überzeugt durch eine kompakte Bauweise und eine gute Ausstattung zum insgesamt fairen Preis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher trotz des etwas höheren Preises im Vergleich zu einfachen Modellen sehr gut.

Das Gerät erlaubt das Laden von Batterien mit einer Kapazität von bis zu 110 Ah mit 5,0 Ampere und kann Batterien mit einer Kapazität von bis zu 160 A erhalten; also dauerhaft angeschlossen bleiben, um die Batterie zu schonen und vor Entladung zu schützen. Dank umfangreicher Schutzmechanismen gegen Verpolung oder Funkenschlag ist die Bedienung sehr einfach und sicher. Da das Ladegerät automatisch arbeitet und entsprechend auf Erhaltungsladung umschaltet, wenn die Batterie voll ist, können Sie hier nicht viel falsch machen.

Über die Modus-Taste können Sie zwischen verschiedenen Modi für KFZ und Motorrad umschalten, wobei der Motorrad-Modus nicht für 6V-Batterien, sondern Blei-Säure-Batterien mit 12V gedacht ist. Auch AGM-Batterien können Sie über einen separaten Modus laden. Im Test ließen sich auch tiefenentladene Batterien zu laden, da das Ladegerät auch bei Spannungen von unter 1 Volt laden kann. Zwar erfüllt das Modell den IP65-Standard nicht offiziell, kann aber Witterung gut standhalten, so dass es auch im Freien gut verwendet werden kann.

Als gutes Batterieladegerät mit umfangreichen Funktionen für 12-Volt-Batterien kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Welche Vor- und Nachteile das Modell vereint, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Bauweise: Das Gerät ist sehr kompakt gebaut, so dass es sich praktisch transportieren lässt.

Kapazität: Sie können mit dem Modell 12V-Batterien mit einer Kapazität von bis zu 110 Ah laden.

Schutzmechanismen: Das Modell bietet einen guten Schutz vor Verpolung und ist funkenfrei.

Ausstattung: Es arbeitet vollautomatisch, ist solide konstruiert, kann eine Erhaltungsladung für Batterien bis 160 Ah bereitstellen und verfügt über verschiedene LED-Anzeigen.

Tiefenentladene Batterien: Auch tiefenentladenen Batterien vermag das Gerät neues Leben einzuhauchen.

Batterietypen: Sie können fast alle Autobatterien inklusive GEL oder auch AGM-Batterien laden.

Witterungsbeständig: Ein bisschen Regen oder Schnee macht dem Gerät in der Regel nichts aus, so dass Sie es auch gut im Freien nutzen können.

 

Nachteile: 

Kein 6V trotz Motorrad-Modus: Sie müssen beachten, dass das Gerät 6V-Batterien nicht unterstützt, sondern nur 12V-Motorrad-Batterien (Blei-Säure-Batterien).

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Bosch C3 3,8A 6V + 12V bis 120Ah

 

Auch die Erfahrung mit dem Batterieladegerät von Bosch war sehr positiv. Es handelt sich um ein kompaktes Ladegerät, das Sie bei Bedarf auf gut an der Wand in Ihrer Garage montieren können. Es lässt sich sehr einfach bedienen, arbeitet vollautomatisch und ist sowohl für 6- als auch 12V-Batterien geeignet.

Sie können per Knopf zwischen verschiedenen Modi wählen, es ist gut gegen Verpolung, Kurzschluss und Überhitzung abgesichert, zeigt den Ladestatus und das gewählte Programm über LEDs an und verfügt über ein gemäß IP65-Standard spritzgeschütztes Gehäuse. Die letzte Einstellung bleibt stets gespeichert, es gibt einen AGM-/Winter-Modus und kann auch GEL, MF- sowie offene und VRLA-Akkus problemlos laden.

Insgesamt lädt das Modell 12V Batterien bis 120 Ah mit bis zu 3,8A und kann 6V Akkus mit bis zu 12 Ah laden. Beachten Sie aber, dass Sie tiefenentladene Batterien mit dem Gerät nicht mehr laden können, wenn die Spannung unter 1V abgefallen ist. Hierfür können Sie das Modell von Bosch daher nicht nutzen. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Modell sehr gut, denn im Verhältnis zu Verarbeitung und Ausstattung ist der Preis fair. Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, können Sie der folgenden Übersicht nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Batterietypen: Das Bosch Batterieladegerät unterstützt AGM, GEL, MF sowie offene und VRLA Batterien.

Kapazität: Sie können Batterien mit einer Kapazität von bis zu 120 Ah (12V) bzw. 14 Ah (6V) laden.

6 und 12V: Da Sie mit dem Ladegerät 6 und 12V Batterien laden können, ist es universell einsetzbar.

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis bei guter Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

IP65: Dank IP65-Standard kann das Ladegerät auch gut im Freien genutzt werden.

Absicherung: Das Ladegerät ist gut gegen Verpolung, Überhitzung, Kurzschluss und Funkenschlag gesichert.

Ausstattung: Dank MCU-Prozessor arbeitet das Gerät vollautomatisch und ist zudem mit verschiedenen LEDs ausgestattet, um den Ladestatus und den Modus abzulesen.

 

Nachteile: 

Keine Tiefenentladung: Tiefenentladene Batterien können mit dem Modell nicht geladen werden, da mindestens 1V Spannung vorhanden sein muss.

Niedrige Leistung: Mit nur maximal 3,8 A dauert das Laden mitunter länger als mit leistungsstärkeren Modellen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Dino Kraftpaket 136312 6V + 12V 4A bis 120Ah

 

Beim Ladegerät von Dino Kraftpaket handelt es sich um ein kompaktes Ladegerät, das mit bis zu 4A laden kann und Akkus mit einer Kapazität von bis zu 120 Ah unterstützt. Sie können sowohl 6V- als auch 12V-Batterien laden, so dass es sich sowohl für Autos als auch Motorräder sehr gut eignet.

Die verschiedenen Lademodi können Sie über einen Knopf auswählen und dank eines großen Displays können Sie die aktuelle Einstellung sowie den Ladestrom und Ladestatus stets genau überprüfen. Es werden praktisch alle gängigen Akkus wie WET, MF, GEL oder AGM unterstützt und dank IP65-Standard können Sie das Gerät auch problemlos im Freien nutzen.

Es ist gut gegen Verpolung und Funkenschlag geschützt, die Anwendung ist also sehr sicher und unkompliziert. Auch tiefenentladene Batterien ließen sich im Test wieder aufladen, was selbst mit manch deutlich teurerem Modell so nicht möglich war. Entsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut, denn trotz gutem Funktionsumfang und guter Ausstattung ist das Ladegerät sehr günstig. Allerdings müssen Sie hier mit einer etwas einfacheren Verarbeitung des Gehäuses leben, was bei intensiver Nutzung zu einer Reduzierung der Lebensdauer führen kann.

Welche Vorteile und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst:

 

Vorteile:

Batterietypen: Das Ladegerät unterstützt verschiedene Batterietypen wie Blei-Säure, WET, MF, GEL und AGM.

Kapazität: Sie können Batterien mit einer Kapazität von bis zu 120 Ah bei 12V aufladen.

6 und 12V: Es ist dank verschiedenen Modi für 6 und 12V universell einsetzbar.

Preis-Leistung: Im Verhältnis zum Preis ist das Gerät sehr gut ausgestattet, entsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

IP65: Es erfüllt den IP65-Standard und kann daher auch im Freien gut genutzt werden.

Absicherung: Vor falscher Polung ist das Modell gut geschützt, so dass nichts passiert. Zudem ist es funkenfrei.

Ausstattung: Es arbeitet automatisch, bietet sechs Programme, ist kompakt gebaut und mit einem Display ausgestattet, auf dem die Ladespannung und weitere Informationen angezeigt werden.

Tiefenentladung: Da es bereits ab 0,7 Volt Spannung funktioniert, ist es auch zum Laden tiefenentladener Batterien gut geeignet.

 

Nachteile: 

Leistung: Mit einer Leistung von maximal 4A kann das Laden recht lange dauern.  

Verarbeitung: Das Modell ist etwas einfacher verarbeitet.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Einhell CE-BC 1 M 6V + 12V 1A bis 32Ah

 

Das Einhell Batterieladegerät ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist; insbesondere, da Sie sowohl 6V- als auch 12-Volt-Akkus laden können. Sie müssen allerdings mit einer geringen Stromstärke von nur 1A leben, was die Ladezeit verlängert und zudem dazu führt, dass das Gerät nur für Akkus mit einer Kapazität von bis zu 32Ah geeignet ist.

Dennoch: Im Verhältnis zum Preis ist das intelligente Batterieladegerät sehr gut ausgestattet. Es erfüllt den IP65-Standard, kann also auch im Freien verwendet werden und es ist zudem in der Lage, sowohl Gel- als auch AGM sowie wartungsarme und wartungsfreie Bleisäure-Batterien zu laden. Mittels Knopfdruck können Sie zwischen zwei Modi auswählen und es leistet beim Erhaltungsladen insgesamt gute Dienste.

Im Verhältnis zum Preis ist die Verarbeitung insgesamt sehr ordentlich und es ist zudem gut gegen Überladung, Verpolung und Kurzschlüsse abgesichert. Zudem ist es mikroprozessorgesteuert, arbeitet also automatisch. Tiefenentladene Batterien können Sie mit dem Ladegerät allerdings nicht laden – hier kommt es an seine Grenzen. Welche Vorteile und Nachteile das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

6V und 12V: Sie können Batterien mit 6 und mit 12 Volt laden.

Batterietypen: Es lassen sich alle gängigen Batterietypen mit dem Ladegerät laden.

Absicherung: Das Modell ist sehr gut gegen Verpolung, Kurzschluss und Überladung geschützt.

IP65: Dank IP65-Standard können Sie das Ladegerät sehr gut auch im Freien verwenden.

Ausstattung: Mit Aufhängeöse, Mikroprozessorsteuerung, 6V- und 12V-Modus sowie einfacher Bedienung und IP-Standard ist das Modell gut ausgestattet.

 

Nachteile: 

Kapazität: Das Modell ist nur für Autobatterien mit einer maximalen Kapazität von bis zu 32 Ah geeignet.

Ladestrom: Das Ladegerät arbeitet lediglich mit 1A, was entsprechend die Ladezeit verlängert.

Keine tiefenentladene Batterien: Tiefenentladene Batterien lassen sich mit dem Gerät nicht aufladen.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Mansso Smart Battery Charger 12V + 24V 6A bis 120Ah

 

Wenn Sie ein Batterieladegerät mit 24V suchen, ist das Modell von Mansso sehr empfehlenswert. Es unterstützt sowohl 12- als auch 24-Volt-Akkus und kann mit einem Ladestrom von bis zu 6A bei 24 Volt punkten. Es arbeitet dank Mikroprozessorsteuerung vollautomatisch und kann für Batterien mit einer Kapazität von bis zu 120A genutzt werden.

Es ist insgesamt kompakt gebaut, unterstützt alle gängigen Akkus wie AGM, GEL, SLA, Wet sowie Blei-Säure und Deep-Cycle-Lithium und mehr. Tiefenentladene Batterien lassen sich zwar nicht laden, denn es wird eine Mindeststartspannung von 8V benötigt. Dennoch überzeugt das Modell unterm Strich durch seine sehr gute Ausstattung zum günstigen Preis. Es verfügt zudem über ein Display, auf dem Sie den Ladestand, die Kapazität und den Modus ablesen können. Die Bedienung ist dank One-Button-Bedienung sehr einfach und auch die Absicherung kann überzeugen, denn das Modell ist gut gegen Überhitzen, Überladen, Verpolen, Kurzschluss etc. geschützt.

Das Display ist ein wenig unübersichtlich gestaltet und es erfüllt zudem keinen IP65-Standard, obwohl es insgesamt solide verarbeitet und entsprechend robust ist. Welche Stärken und Schwächen das Gerät im Test offenbart hat, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis im Verhältnis zur soliden Verarbeitung und guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Das Modell verfügt über eine Mikroprozessorsteuerung, kann mit vielen Akkutypen genutzt werden und bietet eine umfangreiche Absicherung sowie ein Display und ein solides Gehäuse.

Akkutypen: Sie können praktisch alle gängigen Batterien für Autos, Boote, Motorräder & Co. mit dem Modell laden.

Leistung: Das Modell lädt mit einer Stromstärke von bis zu 6A.

12 und 24V: Es lassen sich Batterien mit 12 oder 24 Volt laden.

Sicherung: Es ist gut gegen Schäden wie Überhitzung, Verpolung oder Funkenschlag geschützt.

 

Nachteile: 

Keine tiefenentladenen Batterien: Durch die Mindeststartspannung von 8V lassen sich tiefenentladene Batterien nicht laden.

Kein IP65: Für den Außeneinsatz ist es nur bedingt geeignet.

Übersicht: Das Display ist etwas unübersichtlich gestaltet, was das Ablesen erschwert.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Noco GENIUS5EU 5A 6V + 12V bis 120 Ah

 

Auch das Ladegerät von Noco konnte uns im Test überzeugen, denn es bietet dank guter Ausstattung trotz des höheren Preises ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie können mit dem sehr kompakt gebauten Modell sowohl 6- als auch 12-Volt-Akkus aufladen (außer 6V AGM) und auch das manuelle Laden tiefenentladener Batterien ist über den neuen Zwangsmodus möglich.

Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, es lässt sich sehr einfach bedienen und zeigt per LED den Ladestatus und den Modus an. So erkennen Sie den aktuellen Status auf einen Blick. Sulfatierung und Säureschichtung werden vollautomatisch erkannt, so dass stets die volle Leistungsfähigkeit der Batterie wieder hergestellt werden kann. Es ist universell einsetzbar, arbeitet mit einer Stromstärke von bis zu 5A und kann Batterien mit einer Kapazität von bis zu 120 Ah laden.

Insgesamt stehen mehrere Modi wie ein Reparaturmodus für 12-Volt-Batterien, der Zwangsmodus, ein 6-Volt-Modus und mehr zur Verfügung. Den IP65-Standard erfüllt das Gerät zwar nicht, die Verarbeitung ist aber dennoch gut. Achten Sie aber darauf, dass Sie es nicht der Witterung aussetzen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die gute Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis trotz etwas höherem Preis sehr gut.

Tiefenentladene Batterien: Über den manuellen Kraft-Modus können Sie auch Batterien ohne jegliche Restspannung wieder aufladen.

Ausstattung: Das Modell ist insgesamt sehr gut ausgestattet und verfügt über verschiedene Modi.

6 und 12V: Sie können sowohl 6 als auch 12-Volt-Akkus laden.

Batterietypen: Praktisch alle gängigen Batterietypen lassen sich mit dem Modell laden.

Leistung: Mit einer Stromstärke von 5A können Sie Akkus mit einer Kapazität von bis zu 120Ah laden.

 

Nachteile: 

Kein AGM: Obwohl Sie 6V-Batterien laden können, gibt es keinen 6V AGM-Modus.

Kein IP65: Den IP65-Standard erfüllt das Gerät nicht.

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Einhell CC-BC 6 M 6V + 12V 6A bis 150 Ah

 

Das Ladegerät von Einhell ist in verschiedenen Varianten erhältlich, wobei insbesondere das Classic-Modell mit 6 Amper Stromstärke überzeugen konnte, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Sie können Batterien mit bis zu 150 Ah laden und es gibt sowohl einen 6- als auch einen 12-Volt-Modus, so dass Sie das Gerät für verschiedene Einsatzbereiche nutzen können.

Es arbeitet dank Mikroprozessor vollautomatisch und unterstützt praktisch alle gängigen Batterietypen wie Gel, AGM, Blei-Säure und mehr. Über das LED-Display können Sie die Spannungs- und Ladefortschritte beobachten und dank 1-Knopf-Bedienung können Sie zwischen den Modi schnell umschalten. Es ist gut gegen Überladung, Überspannung, Verpolung und Kurzschluss geschützt und ist zudem ordentlich verarbeitet. Den IP65-Standard erfüllt es allerdings nicht, Sie sollten es daher nicht unbedingt im Freien verwenden.

Tiefenentladene Batterien können Sie mit dem Gerät nicht wieder laden und die Betriebsanleitung ist zudem sehr schlecht. Daher können wir es Einsteigern nicht unbedingt empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

6 und 12V: Sie können sowohl 6- als auch 12-Volt-Batterien laden.

Ausstattung: Mit verschiedenen Modi, Display und ordentlicher Leistung ist das mikroprozessorgesteuerte Modell gut ausgestattet.

Leistung: Es erreicht maximal 6A und kann für Batterien mit bis zu 150 Ah genutzt werden.

Absicherung: Es ist sehr gut gegen Verpolung, Kurzschlüsse, Überladung & Co. abgesichert.

Batterietypen: Sie können problemlos alle gängigen Batterietypen laden.

 

Nachteile: 

Tiefenentladene Batterien: Komplett entladene Batterien unter 1V Restspannung können nicht geladen werden.

Anleitung: Die Anleitung ist leider sehr schlecht.

Kein IP65: Das Modell ist nicht gegen Wasser und Witterung geschützt.   

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Eufab 16615 6V + 12V 4A bis 120 Ah

 

Das Eufab Batterieladegerät ist ein sehr günstiges 12 und 6V Ladegerät für verschiedene Einsatzbereiche. Es arbeitet zwar nur mit 4A, kann aber Batterien bis 120 Ah laden und Sie können mit nur einem Knopf zwischen 6 und 12 Volt wechseln. Dank Display können Sie die aktuelle Ladespannung ablesen und Sie können zudem verschiedene Arten von Batterien laden. Auch Gel- und Bleibatterien sowie AGM sind problemlos möglich.

Es ist gut gegen Überhitzung, Kurzschluss und Verpolung geschützt und ist dank sehr kompakter Bauweise einfach zu transportieren. Außerdem entspricht das Gehäuse dem IP65-Standard, so dass Sie es auch gut im Freien nutzen können. Es bietet eine Dauerladefunktion und kann daher sehr gut zur Erhaltungsladung und zur Reaktivierung genutzt werden. Insgesamt stehen sechs Modi zur Verfügung. Komplett entladene Batterien lassen sich mit dem Modell jedoch nicht laden. Zudem bietet das Display keine Information zum aktuellen Ladestand. Dies in Verbindung mit der etwas einfachen Verarbeitung sorgte unterm Strich für leichte Abzüge bei dem ansonsten aber sehr empfehlenswerten Batterieladegerät von Eufab.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Ausstattung: Sie können zwischen verschiedenen Modi wählen, es ist ein Display verbaut und Sie können verschiedene Typen von 6- und 12-Volt-Batterien laden. Damit ist es gut ausgestattet.

Absicherung: Das Modell ist gut gegen Verpolung, Überspannung und mehr geschützt.

IP65: Dank IP65-Standard ist es auch im Freien sehr gut nutzbar.

6 und 12 Volt: Es lassen sich 6- und 12-Volt-Batterien laden.

Batterietypen: Das Ladegerät ist mit praktisch allen gängigen Batterietypen kompatibel.

 

Nachteile: 

Keine tiefenentladenen Batterien: Im Test war das Laden von Batterien mit einer Restspannung von unter 1,5V nicht möglich.

Gehäuse: Das Gehäuse ist etwas einfacher verarbeitet.

Keine Ladestandanzeige: Auf dem Display lassen sich zwar Spannung und Modus ablesen, nicht jedoch der Ladestand.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Ueznirn ZYX-J30 8A 12V + 24V bis 150 Ah

 

Auch das Ladegerät von Ueznirn konnte uns im Test überzeugen. Es ist sehr günstig und überzeugt dennoch durch eine gute Ausstattung. Es ist für 12- und 24-Volt-Batterien geeignet und verfügt über verschiedene Modi sowie ein Display.

Tiefenentladene Batterien können Sie zwar nicht laden und auch die Verarbeitung des Gehäuses ist etwas einfacher, da sie nicht die IP65-Standards erfüllt, durch den günstigen Preis lohnt sich die Anschaffung aber dennoch. Sie ist gegen Verpolung, Überhitzung, Kurzschluss etc. geschützt und zeigt auf dem Display die Batteriespannung und den aktuellen Ladestand an. Sie können verschiedene Arten von Batterien wie AGM, GEL, SLA oder VRLA laden, so dass das Modell universell einsetzbar ist.

Leider stört das Gerät während der Nutzung DLAN-Geräte, falls Sie solche zuhause nutzen. Dies resultiert daher, dass es nicht entstört ist, was sicherlich für viele ein Nachteil ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Mit Display, verschiedenen Modi, guter Absicherung und 12- sowie 24-Volt-Unterstützung ist das Modell gut ausgestattet.

12 und 24 Volt: Es ist für Batterien mit einer Spannung von 12 und 24 Volt geeignet.

Leistung: Es arbeitet mit maximal 8A und unterstützt Akkus mit einer Kapazität von bis zu 150 Ah.

Batterietypen: Sie können verschiedene Arten von Batterien laden, sind also sehr flexibel.

Absicherung: Es ist gut gegen Überhitzung, Verpolung und andere Schäden geschützt.

 

Nachteile: 

Keine tiefenentladenen Batterien: Einen komplett leeren Akku können Sie mit dem Gerät nicht laden.

Kein IP65: Der IP65-Standard wird nicht unterstützt, das Gerät sollte daher nicht unbedingt im Freien verwendet werden.

Nicht entstört: Während der Nutzung können Sie im Stromnetz kein DLAN nutzen.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Absaar 77917 22A 12V bis 225 Ah

 

Das Absaar Batterieladegerät ist in verschiedenen Varianten erhältlich und überzeugt in der größten Ausführung durch eine sehr hohe Leistung von bis zu 22 Ampere, womit Sie Batterien mit einer Kapazität von bis zu 225 Ah laden können. Es kann auch als Auto-Starthilfe verwendet werden (bis 180 Amp) und Sie können zwischen normaler sowie Eilladung wählen.

Zwar verfügt es nur über eine analoge Ampere-Anzeige, ist nicht vor der Witterung geschützt und unterstützt zudem ausschließlich 12-Volt-Batterien; insbesondere, wenn Sie große Akkus laden möchten, ist das Modell aber sehr gut geeignet. Die Verarbeitung ist ordentlich, es lässt sich einfach bedienen und es ist gut gegen Schäden abgesichert. Per LED wird zudem der Ladestand angezeigt. Trotz des höheren Preises bietet es daher ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Beachten Sie aber, dass Sie mit dem Modell nur Blei-Säure-Batterien laden können. GEL-Batterien werden nicht unterstützt.

 

Vorteile:

Leistung: Das Modell arbeitet mit maximal 22 Ampere und kann Akkus mit einer Kapazität von bis zu 225 Ah laden.

Starthilfe: Sie können das Batterieladegerät als Starthilfe für Ihr Auto nutzen (bis 180 Amp).

Verarbeitung: Das Gehäuse ist sehr robust, so dass das Gerät insgesamt sehr langlebig ist.

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich gut.

Ausstattung: Sie können zwischen Schnellladen und normalem Laden wählen und es gibt verschiedene Modi und Anzeigen für Leistung und Ladestand.

 

Nachteile: 

Nur 12V: Batterien mit 6 oder 24 Volt können Sie mit dem Modell nicht laden.

Nur Analoganzeige: Es verfügt über kein Display.

Kein IP65-Standard: Im Freien ist das Gerät durch fehlenden IP65-Schutzstandard nur bedingt einsetzbar.

Keine Gel-Batterien: Sie können mit dem Modell nur Blei-Säure Batterien laden.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Autobatterie Ladegeräte

 

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Ladegerät für Ihre Autobatterie kaufen möchten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserem Testbericht zudem eine Übersicht über die besten Batterieladegeräte 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Das passende Autoladegerät für Ihre Batterie

Das Angebot an Batterieladegeräten ist sehr groß. Entsprechend sollten Sie die Auswahl zunächst etwas einschränken, indem Sie nur Modelle miteinander vergleichen, die auch mit Ihrer Autobatterie kompatibel sind. Allerdings sind die aktuell am Markt erhältlichen Ladegeräte mit nahezu jeder Art von Autobatterie kompatibel. Wenn Sie ein Auto ohne GEL-Batterie fahren, müssen Sie sich über die Art des Ladegeräts nicht so viele Gedanken machen. Falls Ihr Fahrzeug jedoch eine GEL-Batterie hat, sollten Sie sich genau mit dem Ladegerät befassen, denn nicht jedes Ladegerät kann solche Batterien laden.

Darüber hinaus sollten Sie auch prüfen, dass das Ladegerät die korrekte Nennspannung hat. Kapazität und Ladestrom müssen ebenfalls zur Batterie passen. Für herkömmliche Autobatterien mit 12V muss entsprechend auch das Batterieladegerät 12V haben. Dies trifft auf ein klassisches KFZ Batterieladegerät aber praktisch immer zu. Wenn Sie mit einem Batterieladegerät Motorrad, Kleinkraftrad oder andere 6V-Fahrzeuge laden möchten, benötigen Sie ein 6V Ladegerät. LKWs oder andere große Fahrzeuge benötigen ein Ladegerät mit 24V. Je höher der Ladestrom ist, desto schneller kann das Batterieladegerät Auto, Motorrad, Wohnwagen, LKW & Co. aufladen. Um die Ladedauer zu berechnen, müssen Sie lediglich die Nennkapazität der Batterie durch die Leistung des Ladegeräts teilen. Das Ergebnis ist die Anzahl an Stunden, die Sie zum Laden brauchen.

Ein intelligentes Batterieladegerät erkennt, welche Spannung benötigt wird und passt bei Bedarf die Leistung und Spannung an. Viele Ladegeräte unterstützen zudem verschiedene Arten von Batterien und verschiedene Spannungswerte.

 

Wichtige Kaufkriterien beim Kauf eines Ladegeräts

Neben der Kompatibilität sollten Sie auch weitere Kriterien beim Kauf berücksichtigen. Wenn es sich beispielsweise um ein großes Ladegerät handelt, das eine separate Abstellfläche benötigt, sollten Sie die Kabellänge und die Entfernung zur nächsten Stromquelle im Hinterkopf behalten. Sollten Sie das Ladegerät auch im Freien verwenden wollen, sollte es mindestens die Kriterien der IP65 Schutzklasse erfüllen.

Bei der Kaufentscheidung sollten Sie auch den bevorzugten Einsatzbereich berücksichtigen, denn es macht einen Unterschied, ob Sie Ihre Batterie regelmäßig laden bzw. Batteriepflege betreiben möchten oder ob Sie nur einmalig eine tiefenentladene Batterie wieder zum Leben erwecken wollen. In Ersterem Fall sollten Sie insbesondere darauf achten, dass die Batterie eine gute Pflege- und Erhaltungsfunktion bietet.

Es gibt viele Batterieladegeräte, die mit einem Display ausgestattet sind. Hier können Sie den Ladestand und weitere Informationen zum Ladevorgang ablesen, was sehr praktisch sein kann. Sollten Sie das Ladegerät nur als Not-Starthilfe verwenden wollen, müssen Sie darauf achten, dass Sie ein Batterieladegerät mit Starthilfe kaufen. Damit dies zuverlässig funktioniert, müssen solche Ladegeräte im Vergleich zu klassischen Modellen kurzfristig eine höhere Leistung bereitstellen können.

Arten von Batterien im Auto

Eine Autobatterie ist im eigentlichen Sinne gar keine Batterie, sondern ein Akkumulator, also ein Ladungsspeicher, der wieder aufgeladen werden kann; auch kurz Akku genannt. Im Normalfall bzw. Idealfall muss eine Autobatterie überhaupt nicht aufgeladen werden, denn die Lichtmaschine des Fahrzeugs sorgt für die Ladung der Batterie.

Je nach Fahrverhalten – z.B. viele kurze Strecken – kann es aber sein, dass der erzeugte Strom oder die Ladung nicht ausreicht, was zu einer schwachen Batterie führt. Ist sie zu schwach, kann sie das Auto nicht mehr starten. Dies kann insbesondere im Winter passieren, da die Nennkapazität einer Autobatterie schon bei -10°C um bis zu 30% geringer sein kann. Auch wenn Ihr Fahrzeug länger steht oder ein Licht im Innenraum über Nacht angeschaltet blieb, erhöht sich die Chance, dass die Batterie nicht mehr für das Starten des Motors ausreicht.

Neben der Unterscheidung nach der Nennspannung (6V, 12V und 24V) unterscheidet man Batterien auch nach ihrer Kapazität in Amperestunden (Ah). LKWs beispielsweise benötigen deutlich mehr Ah als Motorräder oder PKWs, bei denen allerdings auch Faktoren wie Motorisierung oder Antriebsart eine Rolle spielen. Die meisten PKWs arbeiten mit einer Batteriekapazität zwischen 36 und 64 Ah, während ein LKW schon 200Ah oder mehr benötigen kann. Darüber hinaus gibt es auch unterschiedliche Bauarten von Batterien. Nassbatterien – auch geflutete Batterien – sind die häufigste Batterieart. Man nennt sie auch Blei-Batterien, da als Elektrode eine Blei-Antimon-Legierung verwendet wird. Bei Kalziumbatterien hingegen bestehen die Elektrodenplatten aus einer Kalziumlegierung. AGM-Batterien arbeiten mit Schwefelsäure in Glasfaservlies und GEL-Batterien überführen Schwefelsäure in eine gelartige Konsistenz, was mithilfe von Kieselsäure geschieht.

Darüber hinaus gibt es noch offene und geschlossene Batterien. Dies bezieht sich auf die Nachfüllbarkeit. Geschlossene Batterien können nicht geöffnet und damit auch nicht nachgeladen werden. Daher bezeichnet man sie auch häufig als wartungsfreie Autobatterie.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Batterieladegeräten für Kraftfahrzeuge haben, können Sie uns jederzeit erreichen. Vielleicht finden Sie Ihre Frage auch bereits unter den meistgestellten Fragen, die wir im Folgenden für Sie zusammengefasst haben.

 

Frage 1: Wie funktioniert ein Batterieladegerät?

In einem Autobatterie-Ladegerät sorgt ein Laderegler für die Steuerung des Ladevorgangs. Das Ladegerät wird in der Regel einfach am Netzstrom angeschlossen und mit dem Plus- und Minuspol der Autobatterie verbunden. Dann fließt der Ladestrom, über den die Batterie wieder aufgeladen wird.

Frage 2: Wie lange muss eine 12V Batterie mit einem Batterieladegerät laden?

Dies hängt von der Nennkapazität der Batterie ab. Um die genaue Ladedauer zu berechnen, müssen Sie die Nennkapazität durch die Leistung des Ladegeräts teilen. Das Ergebnis ist die Anzahl an Stunden, die der Ladevorgang von voller Entladung zu voller Ladung dauert. In der Regel ist eine Autobatterie aber nie komplett tiefenentladen.

 

Frage 3: Wann ist die Batterie mit einem Batterieladegerät voll?

Die meisten Ladegeräte bieten eine Anzeige per Display oder LED-Licht, die anzeigt, wenn die Batterie voll geladen ist. Natürlich ist die Ladedauer von der Leistung des Ladegeräts und der Kapazität der Batterie abhängig. Wenn Sie die Nennkapazität der Batterie (Ah) durch die Leistung des Ladegeräts (A) teilen, erhalten Sie die maximale Ladezeit in Stunden als Ergebnis. Ladegeräten mit analoger Anzeige können Sie entnehmen, dass die Batterie voll ist, wenn keine Spannung mehr zur Batterie fließt, der Zeiger also auf 0 steht.

 

Frage 4: Wie schließe ich ein Batterieladegerät an?

Ein Batterieladegerät ohne integrierten Akku wird einfach am Netzstrom angeschlossen und dann passend zu den Minus- und Plus-Polen des Ladegeräts per Krokodilklemme an die Autobatterie. Schließen Sie dazu zunächst beide Kabel am Ladegerät an, sofern sie nicht fest verbunden sind und verbinden Sie anschließend die Pluspol-Klemme und dann die Minuspol-Klemme. Dann schalten Sie das Ladegerät mit den richtigen Einstellungen ein.

 

Frage 5: Ein Was zeigt ein Batterieladegerät an?

Wenn das Ladegerät über ein Display oder eine Anzeige verfügt, wird in der Regel der Ladestrom angezeigt, der zur Batterie fließt. Natürlich wird überhaupt erst etwas angezeigt, wenn das Ladegerät am Netzstrom angeschlossen ist. Die meisten Modelle zeigen darüber hinaus die Spannung und den Ladestand an.

Frage 6: Was kostet ein Batterieladegerät?

Die Preisspanne für Batterieladegeräte ist sehr groß. Einfache Modelle können Sie bereits für unter 20 Euro bekommen, während umfangreich ausgestattete oder professionelle Ladegeräte auch schnell die 100-Euro-Marke überschreiten können.

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Autositzbezüge im Test – die besten Bezüge 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht leicht, den besten Autositzbezug zu finden, da die Auswahl recht groß ist. Vor dem Kauf müssen Sie sich außerdem mit dem Material und der Verarbeitung sowie einigen anderen wichtigen Kaufkriterien beschäftigen, damit ein Fehlkauf vermieden werden kann. Falls Ihnen dies zu zeitaufwendig ist und Sie einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen die Recherchearbeit bereits abgenommen. So können wir Ihnen zum Beispiel das Modell Fixcape fixcape_neo_01 empfehlen, da dieses aus wasserfestem Neopren besteht, rutschfest ist und Ihre Sitze zuverlässig vor Feuchtigkeit und Schmutz schützt. Alternativ empfehlen wir Ihnen die Upgrade4cars Sitzbezüge da diese kaum verrutschen, mit auch mit Sitzheizung funktionieren und einen praktischen Klettverschluss im Bereich der Kopfstütze haben.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

8 beste Autositzbezüge 2022 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Bezügen, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-8-Liste der besten Autositzbezüge 2022 ergattern konnten. Unsere Empfehlung: Werfen Sie vor dem Kauf, auf jeden Fall einen kurzen Blick auf unsere Bestenliste, da alle Modelle etwas unterschiedlich sind und Sie durch die Bestenliste einen Überblick über das Angebot bekommen. Sie finden in der Liste Autositzbezüge für vorne im Auto und für den hinteren Bereich des Wagens. 

 

1. Fixcape fixcape_neo_01 Bezüge Vordersitze Neopren 

 

Der Bezug von Fixcape wurde von uns als bester Autositzbezug dieser Reihe gekürt und ist somit unser stolzer Testsieger. Der Bezug ist wasserdicht, für die vorderen Sitze eines Autos geeignet und konnte im Test mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Der Bezug besteht aus 3,5 mm dickem Neopren mit antirutsch Rückseite und kann innerhalb von wenigen Sekunden über die Sitze gezogen oder abgezogen werden. Der Bezug schützt die Sitze optimal vor Staub, Kratzern und Feuchtigkeit und ist sehr gut verarbeitet.

Das einzige Manko bei diesem Produkt ist, dass man bei längeren Strecken (vor allem im Sommer) leicht am Rücken schwitzt, da das Material recht dick ist und dadurch auch sehr viel Wärme abgibt. Dafür ist der Bezug, wie gesagt, sehr leicht zu verwenden und schützt die Sitze optimal. Klare Kaufempfehlung von uns. Hinweis: Es wird nur ein Bezug geliefert.

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Bezug hält, was er verspricht und konnte im Vergleich mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. 

Wasserdicht: Der Bezug besteht aus 3,5 mm dickem Neopren, der wasserdicht ist und die Sitze vor Feuchtigkeit, Kratzern und Staub schützt. 

Leichte Handhabung: Der Bezug kann innerhalb von wenigen Sekunden über die Sitze gezogen oder abgezogen werden. 

Rutschfest: Der Bezug verrutscht nicht, da er eine rutschfeste Rückseite hat.

 

Nachteile:

Warm: Die Erfahrung mit dem Autositzbezug hat gezeigt, dass dieser bei längeren Fahrten am Rücken sehr warm werden kann. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Upgrade4cars Sitzbezüge für Fahrersitz und Beifahrer 

 

Die Sitzbezüge von Upgrade4cars werden im Doppelpack, also für Beifahrer und Fahrersitz geliefert und sind in mehreren verschiedenen Farben erhältlich. Die Farben können dabei zum Beispiel so gewählt werden, dass Sie zum Auto passen. Das Gute ist, dass die Farben auch bei nasser Hose nicht abfärben und die Bezüge relativ leicht aufgezogen werden können. Allerdings müssen die Häkchen zur Befestigung selbst montiert werden, was als nicht optimal empfunden wurde.

Das Produkt tut aber was es soll, es schützt die Sitze vor Abnutzung, machen auch optisch etwas her und verrutschen kaum bis gar nicht. Sehr praktisch ist auch der Klettverschluss für die Kopfstütze und die Tatsache, dass Sitzheizungen auch durch den Schonbezug funktionieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich also sehr gut. Wir können die Bezüge uneingeschränkt empfehlen. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Bezüge haben eine gute Qualität und konnten im Vergleich mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis glänzen. 

Klettverschluss für Kopfstütze: Besonders praktisch ist der Klettverschluss für die Kopfstützen. 

Verrutscht kaum und funktioniert mit Sitzheizung: Die Bezüge verrutschen kaum und Sitzheizungen funktionieren auch durch die Bezüge hindurch. 

Mehrere Farben: Die Bezüge sind in mehreren Farben erhältlich, sodass für jeden was dabei sein sollte. 

 

Nachteile:

Häkchen: Leider müssen die mitgelieferten Häkchen (zur Befestigung) selbst montiert werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Fixcape fixcape01 universal Überwurf für Vordersitze Baumwolle

 

Diese universellen Überwürfe bestehen größtenteils aus pflegeleichter Baumwolle und werden innerhalb der EU hergestellt. Der Überwurf ist besonders leicht anzubringen und hat eine kleine “Mütze,” die über die Kopfstütze gelegt wird, sodass das meiste da bleibt, wo es sein soll. Bei Nichtgebrauch kann der Überwurf einfach in dem mitgelieferten Beutel verstaut werden, was sehr praktisch ist. Da der Bezug aus Baumwolle ist, kann dieser im Sommer auch spontan als Handtuch genutzt werden, wenn Sie mal eines vergessen sollten und schwimmen wollen.

Der Stoff verrutscht beim Aussteigen zwar immer wieder ein kleines bisschen, was aber normal ist, da es sich um einen Überwurf und nicht um einen vollwertigen Sitzbezug handelt. Der Überwurf kann dafür schneller als ein vollwertiger Bezug montiert und abgenommen werden und ist deutlich komfortabler, da er aus einem sehr angenehmen Frotteestoff hergestellt ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich also sehr gut. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Überwurf konnte im Test mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis positiv auffallen. 

Angenehmer Stoff: Der Stoff besteht aus pflegeleichter Baumwolle und es sitzt sich besonders angenehm darauf. 

Inklusive Beutel: Der Überwurf wird zusammen mit einem praktischen Beutel geliefert, sodass er bei Nichtgebrauch sauber verstaut werden kann. 

Besonders leichte Montage: Der Bezug ist besonders leicht zu montieren und abzunehmen. 

Kann auch als Handtuch genutzt werden: Im Notfall kann der Überwurf, da er aus Baumwolle besteht, auch mal als Handtuch genutzt werden. 

 

Nachteile:

Leichtes Verrutschen: Es wurde festgestellt, dass der Bezug beim Aussteigen leider oft leicht verrutscht.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Fixcape 4260339410116 PRO Schonbezug für Vordersitze wasserdicht 

 

Wenn es ein günstiger Autositzbezug sein soll, dann ist dieses Produkt womöglich das richtige für Sie. Der universal Schonbezug kann sowohl an einen Fahrer- als auch Beifahrersitz in wenigen Sekunden montiert werden und muss dafür einfach nur mit der “Mütze” über die Kopfstütze des Sitzes gezogen werden. Der Bezug kann dadurch hin und wieder zwar verrutschen, da er nicht bombenfest sitzt, ist dafür aber leicht an- und wieder abzubringen. Als Werkstattschoner ist dies ideal.

Der Bezug ist außerdem wasserdicht und hält zuverlässig Feuchtigkeit, Dreck und Kratzer von Ihrem Sitz fern. Er ist lang, breit und Sie müssen nicht befürchten, dass der Dreck neben den Sitzen gelangen kann. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Großen und Ganzen also angemessen und das Produkt erfüllt einen Zweck. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Schoner erfüllt seinen Zweck sehr gut und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Leichte Montage: Der Schoner kann leicht an einen Sitz angebracht und abgenommen werden. 

Wasserdicht: Das Material ist wasserdicht. 

Niedriger Preis: Der Schonbezug ist relativ günstig. 

 

Nachteile:

Verrutschen: Der Werkstattschoner wird nur an der Kopfstütze befestigt und kann dadurch beim Aussteigen leicht verrutschen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Black Panther TRX002 Luxus PU-Leder Sitzbezug  

 

Dieser Bezug aus PU-Leder überzeugt mit einer sehr ansprechenden Optik, einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sehr leicht zu pflegen. Sie haben außerdem die Wahl zwischen mehreren unterschiedlichen Farben und Sie können das Produkt entweder einzeln oder paarweise erwerben. Geliefert werden die Bezüge jedoch ohne Teile für die Kopfstütze und es kommt vor, dass die Bezüge beim Aussteigen hier und da ein kleines bisschen verrutschen können.

Die Sitzauflage ist jedoch sehr gut verarbeitet, hat vorne zwei kleine Taschen und wirkt sehr elegant. Durch das nicht vollständig abgedeckte Design ist die Sitzauflage außerdem mit etwa 95% der autos kompatibel und bietet auch ausreichend Platz für die Auslösung von Fahrzeugsitzairbags. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bezüge auch sehr gut für die Rückbank genutzt werden können. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Sitzauflage kann sowohl für die Vordersitze als auch die Rückbank verwendet werden und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Elegante Optik: Der Bezug ist hochwertig verarbeitet und hat eine sehr elegante Optik. 

Mit 95% der Autos kompatibel: Durch das nicht vollständig abgedeckte Design ist die Sitzauflage außerdem mit etwa 95% der autos kompatibel und bietet auch ausreichend Platz für die Auslösung von Fahrzeugsitzairbags.

Pflegeleicht: Das PU-Leder ist sehr pflegeleicht und kann zur Reinigung einfach nass abgewischt werden. 

 

Nachteile:

Kopfstütze nicht abgedeckt: Die Sitzauflage schützt die Kopfstützen nicht. 

Verrutschen: Es kommt vor, dass die Bezüge beim Aussteigen verrutschen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Chaqlin 728458940647 Vordersitzbezug mit Motiven 

 

Diese Bezüge sind ideal für Sie, wenn Sie eher ausgefallenere Designs mögen und kann für beide Vordersitze verwendet werden. Sie sind in mehreren verschiedenen, teilweise sehr bunten Motiven erhältlich und machen das Innere eines Autos zu einem freundlicheren Ort. Das Material fühlt sich dabei ein wenig wie weiches Veloursleder an und ist sehr pflegeleicht. Auch Colaflecken oder ähnliches, lassen sich ganz einfach mit einem feuchten Tuch blitzschnell entfernen. 

Es kann bei einigen Autos jedoch vorkommen, dass die Bezüge etwas zu groß sind und sich dadurch nicht so leicht befestigen lassen. Es kommt dadurch auch dazu, dass die Taschen nicht mehr gut erreicht werden. Da die Vorteile überwiegen und Sie zwei Sitzauflagen für einen Preis erhalten, sind diese Mankos jedoch zu verkraften. Wir können das Produkt sehr empfehlen, wenn Sie es bunt mögen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das 2er-Set überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ausgefallene Optik: Das Set ist ideal, wenn Sie ausgefallene Motive und bunte Farben mögen. 

Angenehmes Material: Das Material ist angenehm und so weich wie Veloursleder.

Mehrere Motive: Sie haben die Wahl zwischen mehreren schönen Motiven. 

 

Nachteile:

Zu groß für manche Autos: Die Sitzschoner sind für manche Autos zu groß und können dadurch nicht immer so leicht befestigt werden. 

Taschen nicht erreichbar: Je nachdem, wie der Schoner befestigt wird, kann es dazu kommen, dass die Taschen nicht mehr so gut zu erreichen sind. 

Zu Amazon

 

 

 

 

7. L&P Car Design GmbH A0077 A76A77A80 Sitzschoner ECO Leder 

 

Diese preiswerten Sitzschoner (2er Set) bestehen aus robustem, langlebigen ECO Leder (Kunstleder) und sind sowohl wasserdicht als auch sehr leicht zu reinigen, da sie sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen lassen. Sie sind in mehreren klassischen Farben erhältlich, werden in der EU hergestellt und haben eine insgesamt sehr gute Qualität. Sie schützen Ihre Sitze vor Staub, Öl, Schmierstoffe im Allgemeinen, Kratzer und Feuchtigkeit. 

Die Sitzschoner sind zum Beispiel als Werkstattschoner oder als Sitzschoner für Sportler (z.B. Mountainbiker) ideal und bewahren Ihre Sitze davor dreckig zu werden. Die Bezüge können, wenn Sie komplett gereinigt werden müssen, innerhalb von wenigen Sekunden von den Sitzen abgenommen werden und ersparen Ihnen viel Zeit und Arbeit. Sie können somit jederzeit ohne schlechtes Gewissen mit dreckigen Klamotten in Ihr Auto steigen, ohne dass was passiert.

Einzige Mankos: Das Produkt kommt dreifach verpackt an, was für viel Müll sorgt. Es wurde außerdem festgestellt, dass der Bezug auf Kopfhöhe etwas hin und her rutscht. Hier wäre ein Gummizug sehr praktisch. Abgesehen davon ist das Produkt aber sehr gut und besonders preiswert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt also angemessen, sodass wir die Schoner trotz Mankos empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Sitzauflage überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Besonders preiswert: Sie erhalten zwei Sitzschoner für einen Preis. Sie sind somit besonders preiswert.

Robust und pflegeleicht: Das ECO Leder ist sehr robust und pflegeleicht. 

Mehrere Farben: Die Sitzschoner sind in mehreren Farben erhältlich, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. 

 

Nachteile:

Verpackungsmüll: Leider wird das Produkt dreifach verpackt, sodass viel unnötiger Verpackungsmüll entsteht. 

Kein Gummizug auf Kopfhöhe: Es wäre vorteilhaft, wenn das Produkt auf Kopfhöhe noch einen Gummizug hätte, damit der Schoner dort nicht verrutscht. 

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Big Ant Sitzkissen Vordersitz PU Leder 

 

Diese Kissen sind als 2er-Set erhältlich und bestehen aus langlebigen, robusten PU Leder. Sie sind sehr leicht zu reinigen (einfach mit feuchtem Tuch abwischen) und sehen sehr elegant aus. Sie eignen sich gut als Auflage für ramponierte Fahrersitze und wenn Sie Ledersitze im Auto nicht neu kaufen beziehungsweise ersetzen möchten und einfach eine günstiger Alternative suchen. Die Auflage passt bei großen Autos mit flachen Sitzen sehr gut und sieht sehr wertig aus. Die Unterseite ist zudem rutschfest und bleibt an der Stelle, an der man sie möchte.

Allerdings sollten die vorderen Haken nicht überspannen, da die Fächer (zum verstauen von Kleinigkeiten) sonst zu eng werden. Ein weiteres Manko ist, dass die Kissen nicht für kleine Autos geeignet sind. Sie sind hierfür meistens zu groß und passen nicht so gut auf Sitze, die nicht flach sind. Da die Vorteile aber insgesamt überwiegend und die Kissen sowohl atmungsaktiv als auch antibakteriell, können wir Sie trotz kleinerer Mankos sehr empfehlen. Gerade für große Autos mit flachen Sitzen sind sie sehr gut und bequem und machen optisch einiges her. Erhältlich sind die Kissen in zwei klassischen Farben (Schwarz und Beige). 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das 2er Set bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist ideal, wenn Sie ramponierte Ledersitze nicht ersetzen wollen.

Sehr leichte Montage: Die Kissen sind sehr leicht montiert. 

Robust und pflegeleicht: Das Material besteht aus robustem, langlebigen PU Leder, das sehr pflegeleicht ist. 

Besonders bequem: Die Kissen sind besonders bequem. 

 

Nachteile:

Nicht für kleine Autos: Die Kissen sind weniger gut für kleine Autos mit nicht flachen Sitzen geeignet.

Haken: Die vorderen Haken sollten nicht überspannen werden, da die Fächer (zum verstauen von Kleinigkeiten) sonst zu eng werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Autositzbezüge

 

Vor allem für Familien mit Tieren, Handwerkern, Sportler und Familien mit vielen Kindern können Sitzbezüge für das Auto sinnvoll sein und eine menge Ärger ersparen. Da es jedoch viele unterschiedliche Produkte gibt, ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf einen Überblick über das Angebot zu verschaffen und einen kurzen Preisvergleich durchzuführen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, welche unterschiedliche Arten von Bezügen es gibt und wie Sie das richtige Produkt für sich finden, haben wir nachfolgend kurz für Sie zusammengestellt. Abschließend können Sie unserer Top-10-Liste eine Übersicht über die besten Autositzbezüge 2022 entnehmen, die wir im Vergleich für Sie ermittelt haben.

Allgemeine Informationen

Sitzbezüge schützen die Sitze im Auto vor Schmutz und schonen das Material. Sie sind sinnvoll, wenn Sie viele Kinder, Hunde oder andere Gegenstände (z.B. Werkzeug, Sportgeräte) haben, die das Material der Sitze ebenfalls beschädigen könnte. Sitzbezüge sind in unterschiedlichen Designs, Materialien und Farben erhältlich und für alle Fahrzeuge erhältlich. Aber das ist noch lange nicht alles. Durch die Sitzbezüge können Sie jedes Auto gemütlicher machen und einen individuellen Touch verleihen, sodass Sie Ihr Auto immer und überall ganz leicht von anderen, vielleicht sehr ähnlichen Autos unterscheiden können. Die meisten Sitzbezüge werden dabei aus einem dehnbaren, pflegeleichten Stoff mit einer dünnen Schaumstoffschicht hergestellt, der dem Sitz mehr Komfort verleihen soll. Befestigt werden diese Bezüge ähnlich wie ein Sitzschoner für Stühle, nämlich über Gummibänder. Es kommen meistens lediglich kleine Haken dazu, die unter dem Autositz befestigt werden, damit der Sitzbezug nicht so leicht rutscht. 

 

Arten von Sitzbezügen: Funktion und Nutzen

Durch den Sitzbezug lässt sich die Verschmutzung der Autositze im Auto vermeiden. Die Bezüge sind also dazu in der Lage den Wert des Fahrzeugs zu steigern, sodass Sie beim Wiederverkauf einen höheren Preis für Ihr Fahrzeug bekommen können. Es gibt dabei zum Beispiel Bezüge aus Kunstleder, Leder, Textil, Fell und oft sogar mit einer integrierter Sitzheizung. Gemeinsam haben alle Bezüge, dass Sie relativ dehnbar und stabil sind und leicht angebracht werden können. Die meisten Bezüge sind außerdem sehr pflegeleicht (entweder abwischbar oder waschmaschinenfest) und gehen beim Waschen nicht so schnell kaputt. Neben der Funktion und dem Nutzen bieten die Bezüge, wie bereits erwähnt, außerdem noch einen dekorativen Wert. Sie können Ihr Auto gemütlicher machen und eine persönliche Note verleihen. Interessant sind die Bezüge vor allem für Familien mit Kindern oder Haustieren, Handwerker, Sportler und Raucher, die im Auto rauchen und Ihre Bezüge vor Asche und der Glut von Zigaretten schützen möchten.

Den richtigen Autositzbezug finden

Material und Design: Es gibt Autositzbezüge aus Leder, Autositzbezüge aus Kunstleder, Autositzbezüge aus Fell, Autositzbezüge aus Lammfell, Textil und anderen Materialien sowie Autositzbezüge mit Motiv, in bestimmten Farben (z.B. Autositzbezüge in Pink oder Autositzbezüge in bunt) und ausgefallenere Autositzbezüge sowie Autositzbezüge nach Maß. Jedes Material hat hierbei andere Vor- und Nachteile. Wenn Sie es etwas schicker mögen und die Bezüge lieber nass abwischen, statt sie jedes mal in der Waschmaschine zu waschen, empfehlen wir Ihnen Bezüge aus Leder oder Kunstleder. Wenn Sie es etwas gemütlicher mögen, empfehlen wir Bezüge aus Fell oder Textil. Diese lassen sich in der Regel auch in der Maschine reinigen.

Marke und Komfort: Neben dem Material und dem Design ist bei der Wahl eines Bezugs auch der Komfort sehr wichtig. Die meisten Bezüge sind mit einer dünnen Schicht Schaumstoff ausgestattet, damit Sie weicher sitzen können. Besonders gemütlich sind in der Regel Bezüge aus Fell oder Textil. Zu einigen Produkten, die wir empfehlen können gehören dabei zum Beispiel die Walser Autositzbezüge sowie Bezüge von Fixcape und einigen anderen Herstellern, die Sie in unserer Bestenliste wiederfinden.

Reinigung: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Bezüge möglichst pflegeleicht sind. Wenn Sie sie nicht in der Waschmaschine reinigen möchten, können Sie sich zum Beispiel für Leder oder Kunstleder entscheiden. Diese Bezüge können einfach mit einem Reinigungsmittel abgewischt werden. Bezüge aus Fell oder Textil sollten problemlos abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden können. So bleiben sie schön sauber, was vor allem dann wichtig ist, wenn Sie zum Beispiel Kinder oder Haustiere haben oder zum Beispiel Raucher oder Handwerker sind.  

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Sonnenschutz Auto im Test – die besten Produkte 2022 im Vergleich

 

Der beste Sonnenschutz Auto verspricht nicht nur einen zuverlässigen Schutz vor Sonneneinstrahlung, sondern auch eine attraktive Nutzungsdauer. Bei der Auswahl ist nicht nur der Preis wichtig, sondern auch der UV-Schutz und die Art der Befestigung. Um Ihnen eine schnelle Kaufentscheidung zu ermöglichen, haben wir im Vorfeld für Sie recherchiert und einen umfassenden Produktvergleich der besten Sonnenschutz Auto Modelle 2022 durchgeführt. Den ersten Platz unter den besten Sonnenschutz-Auto-Modellen 2022 belegt das Modell Zheyang von IZoeL, da er für Kinder ideal ist, sich sehr einfach befestigen lässt und zugleich günstig ist. Möchten Sie lieber einen Sonnenschutz, der dezent ist, und keine Kindermotive abbildet, eignet sich das Modell LCC025-1 von Win.Max sehr gut.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Sonnenschutz Auto 2022 im Test

 

Im Test haben wir für Sie verschiedene Sonnenschutz Modelle fürs Auto verglichen und führen Ihnen in diesem Testbericht die besten 10 Produkte auf. Sie können von unserer Erfahrung mit dem besten Sonnenschutz Auto profitieren und sich das Kaufen erleichtern. Neben einer Beschreibung zu den einzelnen Produkten finden Sie außerdem deren Vor- und Nachteile. Entscheiden Sie sich für das Modell, welches am besten zu Ihren Ansprüchen passt.

 

1. iZoeL Sonnenschutz Auto für Baby

 

Unser Testsieger und damit der beste Sonnenschutz im Auto für Kinder ist die Sonnenblende von iZoeL. Sie können den Sonnenschutz im Auto für die Seitenscheibe hinten sehr einfach per Saugnapf befestigen und durch die bedruckten Motive ist er für die Kinder auf der Rückbank ideal geeignet. Das sehr dichte Netz mit einer Stoffdicke von 110g/m² blockt 98% der UV-Strahlen und ist daher ideal zum Schutz für die Kleinsten geeignet.

Durch die Größe von 48 x 32 cm passt das Modell auf praktisch jede Seitenscheibe. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich, insbesondere wenn man den günstigen Preis für das Set aus zwei Sonnenblenden berücksichtigt. Durch die Saugnäpfe lässt er sich sehr schnell anbringen und rückstandslos entfernen. Beachten Sie aber, dass er gegebenenfalls auch von den Kleinen heruntergezogen werden kann. Zudem ist er lediglich für die Seitenscheibe nutzbar und nicht gut für die Front- oder Heckscheibe geeignet ist.

 

Vorteile:

Anbringung: Da der Sonnenschutz für Kinder hat Saugnäpfe und lässt sich entsprechend sehr einfach anbringen und auch wieder rückstandslos entfernen.

UV-Schutz: Durch das dichte Netz bietet das Modell einen 98-prozentigen Schutz vor UV-Strahlen.

Verarbeitung: Das Set ist ordentlich verarbeitet und entsprechend langlebig und solide.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

 

Nachteile:

Frontscheibe: Der Sonnenschutz eignet sich nicht für die Front- oder Heckscheibe.

Halt: Zwar kann das Modell kinderleicht angebracht, jedoch ebenso leicht vom Kind während der Fahrt gelöst werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Win.Max LCC025-1 Sonnenblende Klettverschluss

 

Der Win.Max Sonnenschutz fürs Auto kann sehr einfach über Klettverschluss angebracht werden. Besonders praktisch ist, dass dieses Modell aus einem angenehmen, atmungsaktiven Meshmaterial hergestellt ist und zudem Hitze und UV-Strahlen abhält. Auch Insekten haben keine Chance diesen zu durchdringen. Egal, ob ein Kind oder ein Erwachsener hinten im Auto sitzt, der Sonnenschutz ist in beiden fällen geeignet.

Leider gibt es hier nur eine Größe. Somit eignet sich der Sonnenschutz nur für Autos mit regulären Fenstergrößen. Um zu sehen, ob dieser passt, sollten Sie Ihr Fenster ausmessen. Ebenfalls nachteilig ist, dass der Sonnenschutz nicht an der Heck- oder Frontscheibe angebracht werden kann.

 

Vorteile:

UV-Schutz: Der Sonnenschutz für Ihr Auto bietet einen zuverlässigen Schutz vor UV-Strahlen und eignet sich somit auch für Kinder.

Anbringung: Die Anbringung erfolgt durch Klettverschluss. Hierzu müssen Sie nur die gewünschte Stelle reinigen und diesen anbringen.

Atmungsaktiv: Durch die Verwendung von Meshmaterial ist der Sonnenschutz fürs Auto atmungsaktiv.

Hitzeschutz: Nicht nur die schädlichen UV-Strahlen werden abgehalten, sondern auf Hitze und Insekten. So kann die Autofahrt sehr entspannt sein.

 

Nachteile:

Größe: Leider ist der Win.Max Sonnenschutz in nur einer Größe erhältlich und eignet sich somit nicht für alle Fahrzeuge.

Heck/Front: An der Heck- und Frontscheibe können Sie diesen Sonnenschutz nicht anbringen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Munchkin 01104701-SIOC Sonnenschutzrollo Clips oder Saugnäpfe

 

Der Munchkin Sonnenschutz fürs Auto schützt nicht nur effektiv vor Sonne, sondern hat auch einen Hitze Sensor, der sich weiß färbt, wenn es zu heiß fürs Baby wird. Der Sonnenschutz Auto Rollo kann auf Knopfdruck eingerollt und bei Bedarf jederzeit ausgerollt werden. Sie können dieses Modell über Saugnäpfe oder verstellbare Clips befestigen. Bei diesem Modell können Sie auswählen, ob Sie ein oder zwei Rollos bestellen möchten. Preislich ist das Set deutlich günstiger als der Kauf von nur einem Modell.

Nachteilig ist, dass dieser Sonnenschutz fürs Auto nur sehr schmal ist und Sie dadurch nicht die gesamte Scheibe bedecken können. Auch dieses Modell eignet sich nur für die Seitenfenster.

 

Vorteile:

Anbringung: Die Anbringung des Munchkin Sonnenschutzes ist kinderleicht über Saugnäpfe oder verstellbare Clips zum Einhängen möglich.

UV-Schutz: Der integrierte UV-Schutz schützt Ihr Kind zuverlässig vor der gefährlichen UV-Strahlung.

Hitze Sensor: Ein Hitze Sensor färbt sich weiß, wenn es im hinteren Teil des Autos zu warm für Ihr Baby wird. Auf Knopfdruck können Sie den Rollo jederzeit aufrollen und bei Bedarf ausrollen.

Set: Sie haben die Wahl den Sonnenschutz Auto komplett im Set  zu bestellen uns somit Kosten einzusparen. 

 

Nachteile:

Größe: Leider ist dieses Modell in nur einer Größe verfügbar und deckt somit nicht die gesamte Scheibe ab.

Anwendung: Die Anwendung beschränkt sich auf die Seitenfenster auf der Rückbank.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Zatooto C-S01S Sonnenschutzgardine Magnet

 

Bei dem Zatooto Sonnenschutz fürs Auto handelt es sich um Gardinen, die ganz einfach am Türrahmen des Autos befestigt werden können. Hierzu ist jedoch ein Metallrahmen notwendig, da die Befestigung über Magnete erfolgt. Der Zatooto Sonnenschutz lässt keine UV-Strahlen durch. Praktisch ist, dass Sie die Vorhänge nach Belieben verschieben können. Der Seitenspiegel wird durch den Sonnenschutz nicht verdeckt.

Sie haben die Wahl zwischen vier schönen Farben und können diese somit passend zum Auto kaufen. Nachteilig ist, dass Sie den Sonnenschutz nicht an der Heckscheibe befestigen können. Ebenfalls problematisch ist es, die Vorhänge zu befestigen, wenn das Gehäuse Ihres Autos aus Aluminium ist.

 

Vorteile:

UV-Schutz: Die Vorhänge bieten einen zuverlässigen UV-Schutz und halten zudem die Hitze ab.

Anwendung: Sie können den Sonnenschutz sowohl an den hinteren, als auch vorderen Fenstern anbringen, ohne den Seitenspiegel zu versperren.

Magnet: Über Magnete können die Gardinen am Autorahmen angebracht werden. Hierzu ist ein Metallrahmen notwendig.

Farben: Sie können aus vier Farben die passende für Ihr Auto auswählen.

 

Nachteile:

Heckscheibe: Für die Heckscheibe ist dieses Modell nicht geeignet.

Aluminiumrahmen: Hat Ihr Auto einen Rahmen aus Aluminium, halten die Magnete nicht und Sie sollten auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Kaufmann AZSAA206 Sonnenblende Saugnäpfe

 

Der Kaufmann Sonnenschutz fürs Auto eignet sich für die Heckscheibe und wird mit Saugnäpfen befestigt. Die Sonnenblende hält nicht nur Hitze ab, sondern schützt ebenfalls vor UV-Strahlen. Sie können diesen Sonnenschutz Auto an jeder  Heckscheibe befestigen. Je nach Größe des Autos wird hier der größte Teil der Scheibe abgedeckt. Zur Anbringung müssen Sie nur die Scheibe reinigen und anschließend die Saugnäpfe an der gewünschten Stelle anbringen.

Nachteilig ist, dass dieser Sonnenschutz nur für die Heckscheibe geeignet ist. Für die Seitenscheiben ist dieser zu groß. Ebenfalls ein Nachteil ist, dass der Schutz zwar leicht angebracht werden kann, die Saugnäpfe jedoch nicht immer gut halten.

 

Vorteile:

Heckscheibe: Der Sonnenschutz Auto für die Heckscheibe kann problemlos über Saugnäpfe angebracht werden. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine universelle Größe.

UV-Schutz: Die Sonnenblende schützt nicht nur vor Hitze, sondern auch vor den gefährlichen UV-Strahlen. Hitzestau im Auto kann hierdurch verringert werden.

Anbringung: Die Anbringung erfolgt kinderleicht durch Saugnäpfe. Hierzu sollten Sie die Scheibe vor Gebrauch reinigen.

Reinigung: Möchten Sie den Sonnenschutz reinigen, können Sie diesen für einige Sekunden in kochendes Wasser halten.

 

Nachteile:

Anwendung: Leider schützt der Sonnenschutz nur an der Heckscheibe vor Sonneneinstrahlung. An den Seitenfenstern kann dieser nicht angebracht werden.

Saugnäpfe: Die Saugnäpfe lassen sich zwar leicht anbringen, können sich jedoch auch häufig lösen.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Blackglass IX BG0220L Sonnenschutzfolie selbstklebend

 

Der Blackglass Sonnenschutz Auto ist passgenau und kann an die Scheiben angepasst werden. Der Sonnenschutz Auto für Seitenscheibe und Heckscheibe ist selbstklebend. Sie können diesen nach Ihren Anforderungen zuschneiden und somit die UV-Einstrahlung verringern. Aus zwei Tönungs-Stufen können Sie auswählen, welche besser zu Ihren Wünschen passt.

Nachteilig ist, dass Sie die Folie selbst zuschneiden müssen und hierbei sehr sorgfältig vorgehen sollten, damit keine Stelle offen bleibt. Zudem ist der Preis hierbei deutlich höher als bei anderen Modellen. Möchten Sie die Folie wieder entfernen, kann es zu Rückständen des Klebers kommen, die sich nur schwer entfernen lassen.

 

Vorteile:

Passgenau: Sie können den Sonnenschutz selbst zuschneiden und somit an Ihre Autoscheiben anpassen. Sowohl Heck- als auch Seitenscheiben können Sie hiermit abdecken.

Selbstklebend: Die Folie ist selbstklebend und kann sehr einfach angebracht werden.

Auswahl: Aus zwei Tönungs-Stufen können Sie die passende auswählen.

UV-Schutz: Ein zuverlässiger Schutz, der etwa 90 Prozent der UV-Strahlen abhält, ist hier geboten.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist dieser Sonnenschutz deutlich teurer als andere Modelle.

Zuschneiden: Sie müssen den Sonnenschutz selbst zuschneiden und hierbei sehr sorgfältig vorgehen, damit keine Lücken entstehen, durch die die Sonne in das Auto scheinen kann.

Rückstände: Entfernen Sie die Folie wieder, kann es zu Rückständen kommen, die sich nur sehr schwer entfernen lassen.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Sonniboy CL 78359 Sonnenblende Clips

 

Der Sonniboy Auto Sonnenschutz kann über Clips befestigt werden. Sowohl Seitenfenster, als auch Heckscheibe können hiermit vor der UV-Strahlung geschützt werden. Besonders praktisch ist bei diesem Modell die einfache Anbringung. Der Sonnenschutz passt genau zu den Fenstern eines Skoda Octavia III Combi. Der große Nachteil ist, dass Sie diesen Sonnenschutz in anderen Autos nicht verwenden können. Zwar ist ein sehr guter und vor allem passgenauer Schutz vor Einstrahlung geboten, jedoch macht sich dies auch in den Kosten der Anschaffung bemerkbar. Der Preis, der hierfür fällig wird, ist mit Abstand der höchste unserer getesteten Modelle.

 

Vorteile:

Passgenau: Der Sonnenschutz passt ideal in den Skoda Oktavia III Combi. Sie können hier sowohl die Seiten-, als auch Heckscheiben vor der Sonne schützen.

UV-Schutz: Der Sonnenschutz von Sonniboy kann nicht nur Hitze abhalten, sondern schützt Sie und Ihr Kind auch vor UV-Strahlen.

Anbringung: Die Anbringung erfolgt durch Clips und ist wirklich kinderleicht.

 

Nachteile:

Anwendung: Leider eignet sich dieses Modell nur für den Skoda Oktavia III Combi. Haben Sie ein anderes Auto, ist dieses Modell nicht geeignet.

Preis: Die Anschaffungskosten sind bei diesem Sonnenschutz fürs Auto sehr hoch. Somit handelt es sich bei diesem Modell nicht gerade um einen günstigen besten Sonnenschutz Auto. 

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Theonoi M002 Sonnenblende Saugnäpfe

 

Der Fenster Sonnenschutz Auto von Theonoi ist ein Traum eines jeden Kindes. Mit tollen Disney Motiven können Sie Ihrem Kind nicht nur eine Freude bereiten, sondern dieses auch vor gefährlicher UV-Strahlung und Hitze schützen. Aus drei verschiedenen Designs können Sie hier das passende für Ihr Kind wählen. Die Sonnenblenden werden im zweier Pack geliefert und können per Saugnapf sehr einfach angebracht werden. Damit diese möglichst lange halten, sollten Sie die Scheibe vor der Anbringung reinigen. Leider kann es passieren, dass die Saugnäpfe nach einiger Zeit nicht mehr richtig halten und Sie die Sonnenblende erneut anbringen müssen.

Zudem eignet sich dieses Modell nur als Sonnenschutz Auto für Seitenscheiben. Die Heckscheibe können Sie hier nicht bedecken.

 

Vorteile:

Motive: Aus drei verschiedenen Motiven können Sie hier das passende für Ihr Kind auswählen. Vor allem Mädchenaugen werden Sie hiermit zum Leuchten bringen.

Anbringung: Die Anbringung ist sehr einfach über Saugnäpfe möglich. Um einen guten Halt zu erzielen, sollten Sie die Scheiben vor der Anbringung reinigen.

UV-Schutz: Der Sonnenschutz von Theonoi bietet zuverlässigen Schutz vor UV-Strahlen.

 

Nachteile:

Saugnäpfe: Leider halten die Saugnäpfe nicht immer gut und müssen häufig neu angebracht werden.

Heckscheibe: Für die Heckscheibe eignet sich dieses Modell nicht. Hier sollten Sie auf eine andere Sonnenblende zurückgreifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Horsky FB0001RD Sonnenblende Saugnäpfe

 

Der Horsky Sonnenschutz fürs Auto wird über Saugnäpfe befestigt und wird im Sechserpack geliefert. Sie können hier alle Scheiben abdecken und vor Sonne und Hitze schützen. Sogar für die Frontscheibe ist hier eine Blende dabei. Diese sollten Sie jedoch öffnen, bevor Sie losfahren, damit Sie ausreichend sehen können.

Dieser Sonnenschutz fürs Auto ist sehr günstig, was sich auch in der Qualität bemerkbar macht. Die Saugnäpfe halten nicht sehr gut und müssen häufig neu befestigt werden. Die Verarbeitung ist nicht besonders gut. Möchten Sie jedoch einen billigen Sonnenschutz für alle Fenster, eignet sich dieses Modell.

 

Vorteile:

Sechserpack: Der Sonnenschutz wird im Sechserpack geliefert und schützt somit sowohl die Seitenscheiben, als auch Heck- und Frontscheibe vor der Sonneneinstrahlung und Hitze.

Anbringung: Die Anbringung ist sehr einfach über Saugnäpfe möglich. Diese bringen Sie am besten an einer gereinigten Scheibe an.

Preis: Preislich ist dieses Modell sehr billig in der Anschaffung und eine gute und schnelle Lösung.

 

Nachteile:

Qualität: Qualitativ ist dieses Modell leider nicht sehr hochwertig, was den Preis jedoch rechtfertigt.

Saugnäpfe: Die Saugnäpfe können zwar leicht angebracht werden, halten jedoch nicht sehr gut. Vor allem an der Frontscheibe kann dies gefährlich sein.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist nicht sonderlich gut. Eine billige Lösung ist dieses Modell jedoch.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. FBARTL CSW46 Sonnenschutzfolie Saugnäpfe

 

Der FBARTL Sonnenschutz Auto für Frontscheibe und Heckscheibe kann mithilfe von Saugnäpfen befestigt und bei Bedarf zur Seite geschoben werden. Praktisch ist, dass dieser Sonnenschutz in vier verschiedenen Ausfertigungen verfügbar ist. So können Sie auch einen LKW vor zu starker Sonneneinstrahlung und Hitze schützen. Ist der Sonnenschutz zu große, können Sie diesen kürzen und an Ihr Auto anpassen.

Leider bietet dieses Modell keinen Schutz für die Seitenfenster. Die Anbringung ist zwar sehr einfach, die Saugnäpfe jedoch nicht besonders zuverlässig. Vor allem an der Frontscheibe kann dies während der Fahrt gefährlich sein.

 

Vorteile:

Anpassbar: Die Sonnenblende kann je nach Größe Ihrer Frontscheibe angepasst werden. Hierzu können Sie einfach die überflüssige Blende abschneiden.

Größen: Der Sonnenschutz ist in vier verschiedenen Größen verfügbar und eignet sich vor allem für große Fahrzeuge.

Anbringung: Die Anbringung ist einfach über Saugnäpfe möglich. Reinigen Sie vor der Anbringung die Scheibe gründlich.

 

Nachteile:

Saugnäpfe: Die Saugnäpfe lassen sich zwar leicht anbringen, sind jedoch nicht sehr zuverlässig. Vor allem an der Frontscheibe kann es gefährlich sein, wenn diese sich während der Fahrt lösen.

Seitenfenster: Seitenfenster können Sie mit diesem Modell nicht vor der Sonneneinstrahlung schützen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Sonnenschutz Auto

 

Zu viel Sonneneinstrahlung kann dem Auto schaden und zudem sehr unangenehm für Sie als Fahrer sein. Damit dies nicht der Fall ist, ist ein Sonnenschutz für das Auto ratsam. Da das Angebot hier sehr groß ist, ist ein alleiniger Preisvergleich nicht ausreichend, um die richtige Wahl zu treffen. Wir haben im Vergleich einige Produkte gegenübergestellt und führen Ihnen hier eine Empfehlung mit den wichtigsten Kriterien an, auf die Sie beim Kauf achten sollten.

Die Sonnenschutz Arten

Natürlich besteht die Möglichkeit die Scheiben dauerhaft zu tönen. Dies ist jedoch nicht an jeder Scheibe möglich und zudem auch eine Kostenfrage. Ein Sonnenschutz, der bei Bedarf einfach am Auto angebracht werden kann, ist hier die bessere Alternative. Jedoch sollten Sie wissen, dass es unterschiedliche Ausführungen gibt.

Sonnenblende: Die Sonnenblende für das Auto kann meist unkompliziert mit Saugnäpfen oder einer statischen Selbsthaftung an den jeweiligen Scheiben befestigt werden. Dieser Sonnenschutz eignet sich für die Heckscheibe und die Seitenfenster. Nachteilig ist, dass bei dieser Variante die Saugnäpfe nicht immer ideal halten und die Scheiben nach Nutzung gereinigt werden müssen.

Tönungsfolie: Die Tönungsfolie hat den Vorteil, dass diese akkurat an die Scheiben angepasst werden kann, was jedoch ein sehr genaues Arbeiten erfordert. Die Tönungsfolie hält wirklich gut, und stellt somit ein idealer Sonnenschutz für Ihr Auto dar. Nachteilig ist, dass Sie sich hier für eine Stufe der Lichtdurchlässigkeit entscheiden müssen, da die Folie nach dem Anbringen nicht beliebig ausgetauscht werden kann. Das Entfernen dieser Folien ist zeitaufwändig und kann Schmierspuren hinterlassen, welche nur schwer entfernt werden können.

Gardinen: Auto Gardinen sind meist leicht anzubringen, und bieten für die hinteren Fenster einen guten Sonnenschutz. Jedoch müssen Sie sich hierbei entscheiden, ob diese transparent oder undurchsichtig sein sollten. Sie können hiermit die Fenster teilweise oder vollständig verdecken.

Fensterüberzüge: Auch diese Variante ist nur für die hinteren Scheiben geeignet. Die Überzüge lassen sich einfach montieren und versprechen einen zuverlässigen Halt. Nachteilig ist, dass Sie die Überzüge während der Fahrt nicht entfernen können.

Rollos: Rollos lassen sich sehr leicht montieren und können, was sehr praktisch ist, bei Bedarf geschlossen oder geöffnet werden. Sind diese durch Saugnäpfe befestigt, kann es zu einem schlechten Halt kommen. Lösen diese sich während der Fahrt, kann es gefährlich werden. Daher sollten Sie die Rollos jederzeit vor Fahrtbeginn kontrollieren. Sind diese zugezogen, wird die gesamte Sicht versperrt.

 

Befestigungsmechanismus des Auto Sonnenschutzes

Wie Sie bereits gesehen haben, gibt es verschiedene Befestigungsmöglichkeiten für den Sonnenschutz im Auto. Zum einen können Sie diesen per Saugnapf oder Einhängemöglichkeit befestigen und zum anderen als Folie auf die Scheiben kleben. Für welche Variante Sie sich entscheiden, liegt bei Ihnen. Sie sollten sich vor dem Kauf überlegen, ob Sie den Schutz permanent nutzen möchten oder ob dieser nur bei Bedarf zum Einsatz kommen soll. Der permanente Gebrauch hat den Vorteil, dass Sie sich keine Gedanken um einen Sonnenschutz machen müssen. Jedoch ist es auch schön, diesen nur nach Bedarf anzubringen.

UV-Schutz durch den Sonnenschutz im Auto

Natürlich sollte ein Sonnenschutz im Auto nicht nur vor der Sonne schützen, sondern auch vor deren UV-Strahlen. Vor allem, wenn Sie mit Kindern oder Babys unterwegs sind, ist der Schutz vor UV-Strahlen besonders wichtig. Hier ist es ratsam, dass Sie beim Sonnenschutz Auto für Baby auf UV Schutz achten. In diesem Fall gilt: Besser zu viel, als zu wenig Schutz. Auch wenn zu Fahrtbeginn Sonnencreme genutzt wurde, schützt dies Ihr Kind nicht dauerhaft vor der Strahlung. Daher sollten Sie unbedingt auf einen UV-Schutz achten, wenn Sie sich für einen Sonnenschutz entscheiden.

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Scheibenwischer im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Die besten Scheibenwischer zu finden, ist mitunter nicht ganz so einfach, denn es gibt nicht nur verschiedene Standards, sondern auch unterschiedliche Hersteller und sie unterscheiden sich in Preis und Materialzusammensetzung. Bevor Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen, einen Preisvergleich durchführen oder einfach günstige Scheibenwischer kaufen, sollten Sie sich daher etwas mit dem Thema befassen. Falls Ihnen dies zu zeitaufwändig ist und Sie lieber schnell gute Scheibenwischer finden möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. Die Aerotwin Scheibenwischer von Bosch sind beispielsweise sehr empfehlenswert, denn sie überzeugen durch eine große Typenvielfalt für verschiedene Fahrzeuge, bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und haben eine gute Wischleistung bei jeder Witterung. Alternativ sind auch die Twin Spoiler Scheibenwischer von Bosch sehr zu empfehlen, da sie in vielen Varianten erhältlich sind, einen fairen Preis bieten und durch doppelten Wischgummi eine gute Wischleistung bieten.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Scheibenwischer 2022 im Test

 

Welche Modelle sich im Test als Testsieger durchsetzen konnten, haben wir im Testbericht für Sie zusammengefasst. Unter den besten Scheibenwischern 2022 werden Sie mit Sicherheit auch ein Modell finden, das für Ihr Fahrzeugmodell in Frage kommt.

 

1. Bosch Aerotwin

 

Als beste Scheibenwischer für viele Fahrzeugmodelle konnten sich die Scheibenwischer von Bosch durchsetzen. Die Bosch Scheibenwischer Aerotwin zeichnen sich durch eine sehr große Variantenvielfalt aus, denn sie sind für unzählige Fahrzeugmodelle erhältlich. Da die hier betrachteten Scheibenwischer Golf 7, e-Golf, Passat, Seat Arona, Skoda Superb sowie Audi A1, A3, RS3 und S3 kompatibel sind, passen sie bereits auf viele Fahrzeugmodelle. Für weitere Fahrzeuge können Sie einfach die Modellsuche verwenden.

So finden Sie auch passende Scheibenwischer für Golf 6 oder andere Fahrzeugmodelle. Auch wenn Sie Auto Scheibenwischer für Skoda Octavia oder Scheibenwischer für einen Opel Corsa D suchen, werden Sie in der Aerotwin Reihe fündig.

Die Wischleistung der Aerotwin Wischblätter zeichnen sich durch eine sehr gute Wischleistung bei jeder Witterung aus und sie wischen zudem stets geräuscharm. Im Set sind ein Wischer für die Fahrer- und einer für die Beifahrerseite enthalten. Bei Bedarf können Sie auch andere Setzusammenstellungen, beispielsweise inklusive Heck-Scheibenwischer, auswählen. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich und sie sind zudem recht günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Kritik gibt es für die extrem überdimensionierte Verpackung, in der problemlos auch zehn Scheibenwischer-Sets Platz finden würden.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Varianten: Sie erhalten die Wischblätter für nahezu jedes Automodell, denn in unterschiedlichen Ausführungen sind die Scheibenwischer für Golf 4 oder Modelle von Skoda oder Audi ebenso nutzbar, wie als Scheibenwischer für einen Hyundai i30. Darüber hinaus können Sie zwischen verschiedenen Sets mit oder ohne Heck-Scheibenwischer wählen.

Wischleistung: Die Wischleistung ist sehr gut, denn das Modell sorgt bei allen Witterungsverhältnissen für klare Sicht.

Verarbeitung: Das Modell ist insgesamt sehr ordentlich verarbeitet und entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Verpackung: Die Umverpackung ist extrem überdimensioniert. Hier würden auch 10 oder 20 Pakete der Wischblätter Platz finden.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Bosch Twin Spoiler

 

Auch die Twin Spoiler Scheibenwischer von Bosch konnten im Test auf ganzer Linie überzeugen. In der hier getesteten Variante sind sie für viele Modelle von Toyota, Hyundai, Mazda, Nissan und Peugeot geeignet, Sie können aber natürlich auch Twin Spoiler Wischblätter als Scheibenwischer für Skoda Fabia, Golf oder andere Fahrzeugmodelle bekommen. Dazu können Sie einfach die Modellsuche nutzen. Im Set sind zwei Wischblätter für die Fahrer- und Beifahrerseite enthalten.

Durch die Doppel-Wischgummis erreicht das Modell eine sehr gute Wischleistung bei allen Witterungsbedingungen; zumal auch die Verarbeitung sehr ordentlich ist. Durch das gute Bügelsystem wird ein gleichmäßiger Anpressdruck auf der Scheibe erreicht und es verfügt zudem über einen sehr guten Korrosionsschutz. Dank vormontierter Clip ist die Installation sehr unkompliziert und die Lebensdauer ist dennoch sehr hoch.

Insgesamt macht das Modell auch bei hohem Tempo eine sehr gute Figur, wenn man von einigen Fahrzeugmodellen absieht, wo bei höherem Tempo ein pfeifendes Geräusch entstehen kann. Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber hervorragend, denn die Wischblätter sind im Set recht günstig und bieten dennoch eine lange Lebensdauer.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der ordentlichen Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Die Wischblätter sind hochwertig verarbeitet und bietet eine entsprechend lange Lebensdauer.

Varianten: Sie können verschiedene Varianten für unterschiedliche Fahrzeugmodelle kaufen.

Wischleistung: Die Wischleistung ist insgesamt sehr gut, denn das Modell arbeitet ohne Quietschen und bildet dank der Doppel-Wischgummis keine Schlieren aus.

 

Nachteile:

Pfeifen: Bei einigen Fahrzeugen können die Scheibenwischer bei höheren Geschwindigkeiten ein pfeifendes Geräusch verursachen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. SWF Visioflex 119284

 

Die SWF Scheibenwischer überzeugen durch eine hochwertige Verarbeitung und ein streifen- und quietschfreies Wischbild. Die hier getestete Variante ist für verschiedene 3er BMW Modelle sowie den X1 und die A-Klasse von Mercedes geeignet, natürlich können Sie über die Modellsuche aber auch die für Ihr Fahrzeug passenden Wischer von SWF finden.

Die Installation der Wischer ist unkompliziert und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotz des etwas höheren Preises insgesamt sehr gut. Durch die gute Wischleistung, die lange Lebensdauer und die unkomplizierte Montage können wir die Wischer sehr empfehlen. Sie müssen allerdings im Vergleich zu einigen Originalwischern der kompatiblen Fahrzeuge gegebenenfalls mit einer etwas höheren Lautstärke rechnen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die gute Verarbeitung und lange Lebensdauer zum fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Wischleistung: Die Wischleistung ist insgesamt bei allen Witterungsbedingungen sehr gut.

Verarbeitung: Das Modell ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Varianten: Sie können aus verschiedenen Modellvarianten für unterschiedliche Fahrzeuge wählen.

 

Nachteile:

Lautstärke: Das Wischgeräusch kann im Vergleich zu den Originalwischern je nach Modell etwas höher sein.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Volkswagen Aero

 

Die Wischblätter von VW sind Original-Wischblätter, die sich durch eine 100-prozentige Passgenauigkeit in Verbindung mit eine Verschleißanzeige, minimale Windgeräusche und eine sehr gute Wischleistung auszeichnen. Preislich liegen sie allerdings auf einem deutlich höheren Niveau als Wischblätter von Drittanbietern.

Das Modell ist geeignet für Golf 7, Variant, GTI sowie R und Alltrack ab dem Baujahr 2013. Im Set sind zwei Wischblätter enthalten. Durch die gute Verarbeitung sind sie langlebig, sie hinterlassen keine Schlieren und sie erzeugen zudem auch bei höheren Geschwindigkeiten kaum Windgeräusche.

Damit ist das Produkt durchweg empfehlenswert, wenn Sie Originalteile kaufen möchten und bereit sind, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Wischblätter sind sehr ordentlich verarbeitet und entsprechend langlebig. Außerdem erzeugen sie auch bei höheren Geschwindigkeiten kaum Windgeräusche und hinterlassen keine Schlieren.

Originalteil: Da es sich um Originalzubehör handelt, ist die Passgenauigkeit sehr hoch und Sie benötigen natürlich keine Adapter.

Wischleistung: Sie überzeugen durch ihre sehr gute Wischleistung bei allen Wetterbedingungen.

Verschleißanzeige: Dank der Verschleißanzeige lässt sich genau erkennen, wann es an der Zeit ist, die Wischblätter zu wechseln.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegen die Wischer auf einem deutlich höheren Niveau als manch andere Scheibenwischer von Drittanbietern.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Inion Hybrid Flex Aero  

 

Die Metallbügelwischer von Inion sind insgesamt solide verarbeitet und überzeugen durch eine lange Lebensdauer und eine sehr gute Wischleistung zum sehr günstigen Preis. Entsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Sie sind aerodynamisch gebaut, liegen an der Scheibe sehr gut an und überzeugen durch klare und streifenfreie Ergebnisse.

Das Modell ist mit verschiedenen Fahrzeugen von Mazda, Ford, Kia, Opel, Subaru sowie Toyota und Chevrolet kompatibel und lässt sich über die Hakenbefestigung sehr einfach installieren. Bei Bedarf erhalten Sie von Inion natürlich auch andere Modelle, die für Ihr Fahrzeug passend sind.

Leider hat sich im Test gezeigt, dass die Hakenaufnahme bei einigen Fahrzeugmodellen etwas zu viel Spiel haben kann, was dazu führt, dass die Wischer bei höheren Geschwindigkeiten vibrieren.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Die Wischblätter sind ordentlich verarbeitet und entsprechend langlebig. Außerdem sind sie ergonomisch gebaut, so dass sie sich auch für höhere Geschwindigkeiten eignen.

Wischleistung: Die Scheibenwischer sorgen bei allen Witterungsbedingungen für streifen- und schlierenfreie Ergebnisse.

 

Nachteile:

Aufnahme: Die Hakenaufnahme ist nicht für alle Fahrzeuge, für die die Wischer konzipiert sind, ideal. Es kann zu einem gewissen Spiel kommen, was zu Geräuschentwicklung und Vibrationen führen kann.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Trades Best Flachbalkenwischer Polo

 

Wenn Sie auf der Suche nach Flachbalkenwischer für einen VW Polo sind, sollten Sie sich das Modell von Trades Best anschauen. Dank neun verschiedenen Adaptern sind sie für alle VW Polo-Modelle passend, die zwischen 2009 und 2017 gebaut wurden. Sie müssen sich daher nicht mit den verschiedenen Aufhängungen befassen.

Die Installation ist trotz Adapter recht unkompliziert, die Passgenauigkeit ist durch die Adapter aber eben nicht ganz so gut, wie bei speziell für ein bestimmtes Modell entwickelten Wischer. Dank integriertem Spoiler, sehr guter Verarbeitung und sehr guter Wischleistung bei verschiedenen Witterungsbedingungen überzeugen die Wischer durch ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sie arbeiten schlierenfrei und die Graphitbeschichtung des Naturgummis am Wischblatt trägt ebenfalls zu einer sehr klaren Sicht bei. Im Set sind zwei Wischblätter für Fahrer- und Beifahrer enthalten.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit einer ordentlichen Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Universalmodell: Da es sich um ein Universalmodell mit neun Adaptern für VW Polo handelt, müssen Sie sich nicht mit der genauen Aufhängung Ihres Fahrzeugs befassen.

Wischleistung: Die Wischer sorgen für eine klare Sicht bei jedem Wetter und hinterlassen zudem keine Schlieren.

Verarbeitung: Sie sind solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Keine Varianten: Das Modell ist nicht in verschiedenen Varianten erhältlich, sondern nur als Universalmodell.

Passgenauigkeit: Durch die verschiedenen Adapter ist die Passgenauigkeit nicht bei allen Modellen ideal.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Hella 9XW Dynablade WBU26

 

Die Flachbalkenwischer von Hella sind sehr ordentlich verarbeitet und werden inklusive verschiedener Adapter geliefert, so dass sie für sehr viele Fahrzeugmodelle geeignet sind. So können Sie sie für Modelle von Ford, Fiat, BMW, Citroen, Audi, Alfa Romeo, Mercedes, Toyota, Opel, Nissan, Renault, Porsche und mehr verwenden. Sie sind also sehr vielseitig einsetzbar.

Allerdings sorgen die Adapter auch dafür, dass sie im Vergleich zu modellspezifischen Wischern nicht immer ganz so passgenau sind. Sie können jedoch zwischen vielen verschiedenen Größen wählen, damit Sie die Passgenauigkeit bestmöglich an Ihr Fahrzeug anpassen können. Über den Part Finder können Sie zudem gut herausfinden, ob die Wischer genau zu Ihrem Fahrzeug passen.

Die Wischleistung ist insgesamt sehr gut, so dass Sie bei jeden Witterungsbedingungen eine klare Sicht haben. Durch den insgesamt sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut. Allerdings ist auch nur ein Wischblatt im Lieferumfang enthalten. Der Anpressdruck verteilt sich gut über die Scheibe und die graphitbeschichtete Gummilippe trägt ebenfalls ihren Teil zu einer klaren Sicht bei. Insgesamt ist die Installation ebenfalls einfach.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Wischblatt von Hella ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist hochwertig, das Wischblatt ist daher entsprechend langlebig.

Wischleistung: Das Wischblatt sorgt dank gleichmäßigem Anpressdruck für eine klare Sicht bei allen Witterungsverhältnissen.

Universalmodell: Durch die Adapter und die verschiedenen Längen ist der Wischer für sehr viele verschiedene Fahrzeuge geeignet.

 

Nachteile:

Passgenauigkeit: Durch die universelle Einsetzbarkeit und die verschiedenen Adapter ist die Passgenauigkeit nicht bei allen Modellen 100-prozentig.    

Manuelle Längenauswahl: Die Länge des Wischblatts müssen Sie selbst auswählen, um eine möglichst hohe Passgenauigkeit zu erreichen.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Hybrox Hybro-S137

 

Die Flachbalkenwischer von Hybrox sind gelenklos, lassen sich komfortabel installieren und überzeugen durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es werden zwei Wischer für Fahrer- und Beifahrer geliefert.

Die Verarbeitung der Wischblätter ist sehr gut, die Wischleistung überzeugt ebenfalls und sie sind langlebig. Durch den aerodynamischen Spoiler wird der Anpressdruck verbessert, jedoch ist er nicht bei allen Fahrzeugmodellen ideal, was zu Schlieren führen kann, wenn Sie schneller fahren. Beachten Sie zudem, dass die Wischblätter nur für einige Modelle von Mercedes, Maybach sowie den Lotus Evora, den VW Touareg sowie den Porsche Cayenne geeignet sind.

Da die Kunststoffadapter bereits vormontiert sind, müssen Sie nichts weiter tun und die Passgenauigkeit bei den kompatiblen Fahrzeugen ist insgesamt sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr gut, was das Produkt langlebig macht.

Wischleistung: Die Wischergebnisse sind bei den meisten Modellen auch bei höheren Geschwindigkeiten sehr gut.

Passgenauigkeit: Durch den vormontierten Adapter ist die Passgenauigkeit hoch und die Installation unkompliziert.

 

Nachteile:

Anpressdruck: Im Vergleich zu anderen Wischern ist der Anpressdruck nicht bei jedem Fahrzeugmodell ideal. Dies kann zu Schlieren bei höheren Geschwindigkeiten führen.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Jurmann Vision+  

 

Das Set von Jurmann enthält zwei Front-Scheibenwischer sowie einen Heck-Scheibenwischer zum sehr günstigen Preis. Geeignet ist das Set für Opel Astra und Caravan Modelle der Baujahre 2004 bis 2010. Der Preis ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Allerdings müssen Sie mit einer etwas schwächeren Wischleistung über die Lebensdauer leben, als es bei den Originalwischern von Opel der Fall ist. Außerdem überzeugt der Heckscheibenwischer nicht restlos, denn er arbeitet nicht immer perfekt, selbst im Neuzustand nicht. Zudem ist er für einige Astra-Modelle etwas zu lang.

Wenn Sie jedoch ein günstiges Komplettset für Ihren Opel Astra suchen, kommen Sie mit dem Set von Jurmann dennoch voll auf Ihre Kosten. Insbesondere auch, da die Installation unkompliziert und die Lebensdauer insgesamt hoch ist.

 

Vorteile:

Preis: Preislich liegt das Set auf einem sehr günstigen Niveau, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Lieferumfang: Es liegen insgesamt zwei Front- und ein Heck-Scheibenwischer bei.

Passgenauigkeit: Für Opel Astra sind die Scheibenwischer sehr passgenau und liefern gute Resultate.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt solide und die Lebensdauer lang.

 

Nachteile:

Wischleistung: Im Vergleich zu Originalwischern sind die Resultate im Langzeiteinsatz etwas schlechter.

Heckscheibenwischer: Der Heckscheibenwischer arbeitet nicht ganz perfekt und ist zudem für einige Astra-Modelle etwas zu lang.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Aerzetix Saxo

 

Die Scheibenwischer von Aerzetix sind für C.Saxo mit Baujahr zwischen 1996 und 1999 ausgelegt. Für weitere Fahrzeuge sind sie nicht geeignet, entsprechend handelt es sich um sehr spezifische Wischblätter, deren Passgenauigkeit aber entsprechend hoch ist. Die Hakenbefestigung ermöglicht eine einfache Installation und es werden zwei Front- und ein Heckscheibenwischer im Set geliefert, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass die Wischleistung nicht immer ideal ist, denn insbesondere bei etwas höheren Geschwindigkeiten kann es zu leichten Schlieren bei der Aufwärtsbewegung kommen, die erst beim Zurückfahren der Wischer beseitigt werden.

Dennoch überzeugt das Produkt unterm Strich durch eine ordentliche Verarbeitung, die einfache Installation und das gute Preis-Leistungs-Gefüge. Wenn Sie Wischblätter für Ihren Saxo brauchen, kommen Sie hier demnach voll auf Ihre Kosten.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den guten Lieferumfang zum fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lieferumfang: Es werden zwei Front- und ein Heck-Scheibenwischer mitgeliefert.

Passgenauigkeit: Die Wischblätter sind für Saxo-Modelle konzipiert und bieten eine hohe Passgenauigkeit.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, was die Wischer langlebig macht.

 

Nachteile:

Schlieren: Bei einigen Fahrzeugen kann es zu leichter Schlierenbildung kommen.

Spezifisch: Für andere Fahrzeugmodelle sind die Wischer nicht geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Scheibenwischer

 

Worauf Sie beim Kauf von Wischblättern achten sollten, welche Arten von Scheibenwischern es gibt und was Sie sonst noch wissen sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. So können Sie schneller bessere Entscheidungen treffen, wenn es um die Wahl des besten Scheibenwischers für Ihr Fahrzeugmodell geht.

Arten von Scheibenwischern

Im Vergleich zu anderen Verschleißteilen an Fahrzeugen haben sich bei Wischblättern im Laufe der Zeit vier Standards durchgesetzt, die bei nahezu jedem Fahrzeug zum Einsatz kommen. Welche das sind, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Bügelwischer: Bei Bügelwischern handelt es sich um Standard-Wischblätter mit Wischgummi. Sie kamen bereits im Jahr 1903 erstmals zum Einsatz und sie sind stets mit Metallbügeln ausgestattet.

Flachbalkenwischer: Flachbalkenwischer sind im Vergleich zu Bügelwischern deutlich flacher und bieten daher weniger Angriffsfläche für Luftströme. Dadurch sind sie auch bei höheren Geschwindigkeiten weniger anfällig und entsprechend langlebiger.

Aerotwin Wischblätter: Hierbei handelt es sich um Scheibenwischer, die ideal für Fahrzeuge sind, die hohe Geschwindigkeiten erreichen. Sie sind aerodynamisch designt und es gibt sie für nahezu alle modernen Fahrzeugmodelle.

Twin Scheibenwischer: Im Vergleich zu Aerotwin Wischblättern sind Twin Scheibenwischer etwas solider gebaut und entsprechend strapazierfähig. Sie verfügen über Metall-Bügelsysteme, was sie besonders langlebig macht.

Beachten Sie, dass die jeweiligen Scheibenwischer genau zu Ihrem Fahrzeug passen müssen. Anhand der Schlüsselnummer oder der genauen Modellbezeichnung können Sie auf Portalen wie Amazon genau den passenden Scheibenwischer für Ihr Fahrzeug finden.

 

Vor- und Nachteile der verschiedenen Scheibenwischerarten

Verschiedene Arten von Wischblättern haben unterschiedliche Vorteile und Nachteile. So sind Flachbalkenscheibenwischer flach gebaut und werden während der Fahrt gegen die Scheibe gedrückt, so dass sie sich weniger abnutzen. Auf der anderen Seite sind sie aber nicht für alle Fahrzeuge erhältlich und zudem etwas teurer als manch anderes Modell.

Im Vergleich dazu sind Bügelwischer sehr einfach zu handhaben und sehr günstig, sind aber etwas aus der Mode kommen, sehen recht einfach aus und der Verschleiß ist relativ hoch. Aero Twin Wischblätter sind für hohe Geschwindigkeiten ideal, da sie aerodynamisch designt sind, allerdings gibt es nicht ganz so viele verschiedene Typen zur Auswahl. Twin Scheibenwischer hingegen sind besonders langlebig, gut vor Korrosion geschützt, können aber im Vergleich zu anderen Scheibenwischermodellen etwas teurer sein.

Durch die jeweiligen Unterschiede im Aufbau, der Materialzusammensetzung und der Preislage empfehlen wir, sich vor einem Preisvergleich unbedingt auch mit den Bewertungen anderer Käufer zu befassen, denn Erfahrungswerte können bei der Entscheidungsfindung helfen. Insbesondere wenn Sie noch keine Erfahrung mit Scheibenwischer bzw. Wischblättern einer bestimmten Bauart gemacht haben.

Preislage und Material

Neben der Bauart und der Passgenauigkeit macht es auch Sinn, sich über die verschiedenen Materialien der Scheibenwischer zu informieren und sich zudem zu überlegen, ob Sie eher Scheibenwischer vom Originalhersteller oder von einem Drittanbieter kaufen möchten.

Preislich liegen Originalscheibenwischer von BMW, Audi, Mercedes & Co. in der Regel deutlich über den Wischblättern von Drittanbietern. Mittlerweile gibt es praktisch für jedes Fahrzeug auch Scheibenwischer von alternativen Herstellern, so dass sich hier ein paar Euro sparen lassen, ohne zwangsläufig Qualitätseinbußen in Kauf nehmen zu müssen. Auch Anbieter wie A.T.U. bieten Eigenmarken an, die ebenfalls etwas unter dem Preis für Originalteile liegen.

In der Regel bestehen Scheibenwischer entweder aus Gummi oder aus Silikon. Während Gummi sich etwas weniger abnutzt, kann es insbesondere im Winter zu Beginn recht hart sein und quietschen. Außerdem ist Gummi etwas anfälliger gegen Schlieren, wenn die Scheibenwischer bereits älter sind. Da sich Silikonwischer schneller abnutzen, können Sie je nach Art des Scheibenwischers eine dünne Silikonschicht auf der Scheibe hinterlassen. Diese wirkt zwar wasserabweisend und kann sogar nützlich sein, kann aber ebenso auch negative Folgen mit sich bringen. Bei niedrigen Temperaturen kann Silikon dazu führen, dass Schlieren auf der Scheibe hinterlassen werden. Generell ist Silikon aber weniger anfällig gegen UV-Strahlung und Hitze, so dass sie unter extremen Wetterbedingungen gegebenenfalls länger halten als klassische Wischblätter aus Gummi.

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Dachträger im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so leicht, den besten Dachträger zu finden, denn das Angebot am Markt ist groß und Sie müssen sich zudem mit den verschiedenen Arten von Dachgepäckträgern, der Passgenauigkeit und der Ausstattung befassen. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, hilft Ihnen unsere Empfehlung sicher weiter, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 048522 RTD von Atera sehr empfehlen, denn der Träger für Fahrzeuge mit direktaufliegender Reling überzeugt durch eine solide Verarbeitung, eine hohe Traglast und eine komfortable Handhabung. Alternativ ist auch der Dachträger ohne Reling aus dem Rapid System 753 von Thule sehr interessant, denn er ist mit Vierkantsystem und Aluschiene kompatibel, solide verarbeitet und lässt sich komfortabel handhaben.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Dachträger 2022 im Test

 

Welche Modelle sich als beste Dachträger 2022 durchsetzen konnten, können Sie der folgenden Bestenliste entnehmen, die wir für Sie zusammengestellt haben.

 

1. Atera 048522 RTD Relingträger

 

Als bester Dachgepäckträger konnte sich der Atera Dachträger durchsetzen. Er überzeugt vor allen Dingen durch seine hochwertige Verarbeitung und die hohe Traglast von 100 Kilogramm. Er lässt sich komplett werkzeuglos montieren, ist bereits ab Werk komplett vormontiert und bietet an der Reling einen sehr guten Anpressdruck, was dem Atera Drehmomentschlüssel zu verdanken ist.

Dank Schloss ist er gut vor Diebstahl geschützt. Die Klemmbacken sind gummiert, so dass kein Schaden am Lack entstehen kann. Die Tragrohre können mit Aeroprofil genutzt werden, Sie können die Träger aber natürlich auch universell als Unterbau für andere Systeme nutzen. Zwar ist das Modell recht preisintensiv, durch die universelle Eignung für viele verschiedene Fahrzeuge sowie verfügbare Alternativmodelle von Atera für nicht kompatible Fahrzeuge und die sehr solide Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich aber sehr gut.

Beachten Sie, dass diese Ausführung nur für kompatible Fahrzeuge mit direktaufliegender Reling geeignet ist. Hierzu zählt beispielsweise die 3er Serie von BMW. Für Fahrzeuge mit freistehender Dachreling benötigen Sie ein anderes Modell von Atera.

 

Vorteile:

Traglast: Die Traglast ist mit 100 kg sehr ordentlich.

Verarbeitung: Der Dachträger ist solide verarbeitet, besteht aus Aluminium und ist entsprechend langlebig.

Handhabung: Da er bereits werkseitig vormontiert ist, lässt sich das Modell sehr einfach befestigen.

Ausstattung: Durch die Vormontage ab Werk und das integrierte Schloss sowie den hohen Anpressdruck ist das Modell sehr gut ausgestattet.

Passgenauigkeit: Bei kompatiblen Fahrzeugen mit direktaufliegender Reling sitzt das System sehr fest und sicher.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem höheren Niveau.  

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Thule Rapid System 753 Dachträger-Fußsatz

 

Auch der Thule Dachträger überzeugt auf ganzer Linie, denn er überzeugt durch eine hohe Passgenauigkeit, die sich jedoch erst über das jeweilige zum Fahrzeug passende Montagekit ergibt. Dies ist im Lieferumfang ebenso noch nicht enthalten, wie die passende Reling.

Die Verarbeitung des Fußsatzes ist aber hervorragend und wenn alle Komponenten zu Ihrem Fahrzeug passend ausgewählt sind, können Sie sich einer sehr hohen Stabilität und Sicherheit gewiss sein. Dank Schlössern ist das System gut vor Diebstahl geschützt und die Montage ist sehr einfach. Auch die maximale Zuladung ist mit 100 Kilogramm sehr ordentlich.

Das System ist mit vielen anderen Thule-Systemen kompatibel, zu denen beispielsweise WingBar, AeroBlade oder auch SlideBar, SquareBar und ProBar gehören. Entsprechend können Sie die Füße flexibel erweitern und Ihren Anforderungen entsprechend anpassen. Standardmäßig ist das System zudem mit dem One-Key-System von Thule kompatibel, das sich als sehr praktisch erweist, wenn Sie mehrere Thule-Produkte nutzen.

Neben dem knappen Lieferumfang müssen Sie allerdings auch mit einem stattlichen Preis leben, denn natürlich bekommen Sie von anderen Herstellern deutlich günstigere Alternativen. Wer aber Wert auf eine sehr hohe Qualität und eine lange Verfügbarkeit von Ersatzteilen legt, der fährt mit Thule richtig. Das System kann grundsätzlich für fast alle Fahrzeuge mit vorinstallierten Fixpunkten oder integrierter Dachreling verwendet werden.

 

Vorteile:

Traglast: Die Traglast ist mit bis zu 100 Kilogramm sehr ordentlich.

Passgenauigkeit: Mit dem passenden Montagekit ist der Fußsatz mit sehr vielen Fahrzeugen mit Dachreling oder vorinstallierten Fixpunkten kompatibel.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, so dass das System entsprechend langlebig ist.

Installation: Die Installation geht mit dem passenden Set leicht von der Hand.

Ausstattung: Dank Schlössern, Kompatibilität mit One-Key-System sowie Thule WingBar, AeroBlade, SlideBar, SquareBar und mehr ist das Modell sehr gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Lieferumfang: Dem System liegt lediglich der Fußsatz bei. Eine Reling müssen Sie noch zukaufen und auch ein fahrzeugspezifisches Montagekit (Thule Kit 4007) liegt noch nicht bei.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Cruz MK4 Fixträger  

 

Der Fixträger von Cruz konnte uns im Test ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen. Er ist beispielsweise mit dem T4 von VW kompatibel, da zur Installation keine Fixpunkte und auch keine Dachreling benötigt werden. Der Träger wird einfach in die Tür geklemmt und lässt sich sehr einfach installieren. Dank Kunststoffisolierung wird der Lack nicht beschädigt.

Im Lieferumfang sind zwei Metalltragerohre, alle Verschlüsse und Montageteile vorhanden und der Dachträger lässt sich zudem gut gegen Diebstahl sichern. Durch die kleinen Vertiefungen auf den Tragrohren in Verbindung mit der Spannstange ist die Ladung gut gegen Verrutschen geschützt. Die maximale Traglast ist mit nur 50 Kilogramm allerdings relativ gering. Für sehr schwere Lasten ist das System daher nicht ausgelegt.

Der Lieferumfang und die Ausstattung können grundsätzlich aber überzeugen und auch die Verarbeitung ist gut. Dies in Verbindung mit dem moderaten Preis führt dazu, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Allerdings müssen Sie damit leben, dass der Dachträger eben nur mit dem T4 Caravelle bis Baujahr 2003 sowie dem T4 Multivan bis Baujahr 2003 kompatibel ist. Mit neueren Modellen müssen Sie ein alternatives Dachträgersystem nutzen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist ordentlich, so dass der Dachträger entsprechend langlebig ist.

Installation: Die Installation ist dank des guten Befestigungssystems sehr unkompliziert.

Ausstattung: Mit Diebstahlschutz, zwei Metalltragerohren und allem Montagezubehör ist das System insgesamt gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Traglast: Mit nur 50 Kilogramm ist die Traglast nur mäßig.

Nur bis BJ2003: Für neuere T4-Modelle nach Baujahr 2003 ist das System nicht mehr kompatibel.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Thule 591 ProRide Reling-Fahrradträger

 

Der Fahrrad Dachträger von Thule ist sehr solide verarbeitet und wird im Doppelpack geliefert. Er lässt sich auf sehr viele verschiedenen Dachrelingen problemlos befestigen und hält Fahrräder an Reifen und Gestell auch bei über 100 km/h sicher und zuverlässig.

Da der Träger abschließbar ist, ist er gut gegen Diebstahl gesichert und auch die Fahrräder können ohne Schlüssel nicht abgenommen werden. Da es sich um ein Doppelpack handelt, können Sie problemlos zwei Fahrräder transportieren und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts der hochwertigen Verarbeitung in Verbindung mit dem noch moderaten Preisgefüge sehr gut.

Beachten Sie aber, dass die Traglast je Träger auf 20 Kilogramm begrenzt ist. Damit ist er für manche E-Bikes nicht geeignet. Auch darf der Rahmendurchmesser 200mm nicht überschreiten. Dies sollten Sie unbedingt beachten, bevor Sie das Set kaufen. Die Montage erfolgt einfach an der T-Nut des Lastenträgers, was die Montage sehr unkompliziert macht. Leider handelt es sich bei dem Set jedoch um zwei identische Träger. Ein rechter und ein linker wären sicherlich in den meisten Fällen deutlich praktikabler.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die solide Verarbeitung und gute Ausstattung zum moderaten Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Set: Es wird ein Doppelpack für zwei Fahrräder geliefert.

Ausstattung: Die Fahrradträger sind verschließbar, so dass sie sich nicht abnehmen lassen und die Fahrräder zudem geschützt sind.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist hochwertig, was das Set langlebig und solide macht.

Installation: Die Installation erfolgt einfach an der T-Nut des Lastenträgers, was recht unkompliziert ist.

 

Nachteile:

Gleiche Baurichtung: Es wird ein Set aus zwei gleichen Trägern geliefert, nicht einen links und einen rechts montierten.

Belastbarkeit: Fahrräder über einem Gewicht von 20 kg können nicht transportiert werden. Auch Rahmen über 200 mm lassen sich mit dem Träger nicht verwenden.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Thule 859XT Reling Dachkorb

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem soliden Dachkorb sind, könnte das Modell von Thule für Sie ideal sein. Die Ladekapazität ist mit 68 Kilogramm recht ordentlich und die Installation ist sehr unkompliziert. Durch das niedrige Seitenprofil ist das Be- und Entladen unkompliziert und es ist mit vielfältigen Befestigungsteilen kompatibel. Auch eine T-Nut-Montage ist möglich, so dass Sie keine Probleme haben werden, es am Lastenträger zu befestigen.

Die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich, auch wenn die Schweißnähte nicht immer optisch einwandfrei verarbeitet sind. Der Stabilität und Windschnittigkeit tut dies jedoch keinen Abbruch. Allerdings müssen Sie mit einem relativ hohen Preis für den Dachträger leben. Auf der anderen Seite bekommen Sie aber auch ein gut durchdachtes System, das zudem mit dem Thule One-Key-System kompatibel ist.

Unterm Strich überzeugt das Modell auf ganzer Linie und wenn Sie mit den kleinen Schwächen leben können, erhalten Sie ein solides System zum noch angemessenen Preis.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des recht hohen Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis noch gut.

Installation: Sie können den Korb auf verschiedene Weise am Lastenträger anbringen, auch eine T-Nut-Montage ist möglich.

Verarbeitung: Insgesamt ist das Modell solide, bietet eine Traglast von knapp 70 kg und ist entsprechend langlebig.

Ausstattung: Durch die Kompatibilität mit dem Thule One-Key-System ist es gut gegen Diebstahl geschützt.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt der Korb bereits auf einem recht hohen Niveau.

Schweißnähte: Die Schweißnähte sind optisch nicht immer einwandfrei verarbeitet.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Thule 959400 WingBar Reling-Dachgepäckträger

 

Das WingBar System von Thule ist in verschiedenen Größen erhältlich, so dass es zu vielen verschiedenen Fahrzeugen passt. Die Traglast ist mit 75 kg sehr ordentlich und die Verarbeitung aus Aluminium überzeugt ebenfalls. Die doppelt umformten Kunststoffkanten sorgen für eine schicke Optik und ermöglichen zudem eine einfache Befestigung Ihrer Fracht.

Durch das vormontierte System und den integrierten Trägerfuß ist die Installation sehr einfach, zumal es sich bei den Füßen um Teleskopfüße handelt. Windgeräusche treten auch bei höheren Geschwindigkeiten kaum auf und natürlich ist auch ein Schloss integriert, so dass das gesamte System gut gegen Diebstahl geschützt ist. Auch mit dem One-Key-System von Thule ist es natürlich kompatibel. Die genaue Kompatibilität mit den jeweiligen Montagesets und Fahrzeugmodellen muss jedoch über die Thule Kaufhilfe in Erfahrung gebracht werden, was etwas umständlich ist.

Dies in Verbindung mit dem nicht ganz ideal verarbeiteten Kunststoff an den Seiten sorgte im Test für Abzüge. Wenn Sie ein modulares Dachträgersystem suchen, das Sie flexibel anpassen und ergänzen können, kommen Sie hier jedoch voll auf Ihre Kosten.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich.

Traglast: Mit rund 75 kg ist die Traglast ausreichend hoch für die meisten Einsatzbereiche.

Ausstattung: Mit Schloss, Kompatibilität mit dem One-Key-System und Teleskopfüßen ist das Modell gut ausgestattet.

Kompatibilität: Durch die verschiedenen Größen und unterschiedliche Ergänzungs- und Montagekits können Sie die WingBar Reling mit vielen verschiedenen Fahrzeugmodellen nutzen.

Installation: Die Montage ist insgesamt recht unkompliziert.

 

Nachteile:

Preis: Das System von Thule liegt preislich bereits auf einem recht hohen Niveau, da Sie das passende Montageset noch zusätzlich kaufen müssen.

Kunststoffteile: Die Kunststoffelemente sind nicht besonders hochwertig verarbeitet, was zu Lasten der Lebensdauer gehen kann.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Thule 951 Fußsatz für Regenrinne

 

Wenn Sie einen passenden Fußsatz für Fahrzeuge mit Regenrinne suchen, kommen Sie mit dem Set von Thule auf Ihre Kosten. Zwar liegt das Produkt preislich bereits auf einem etwas höheren Niveau und es werden noch keine Träger mitgeliefert, durch die solide Verarbeitung und die einfache Installation ist der Preis insgesamt aber angemessen.

Sie müssen für die Füße die Thule SqareBar nutzen, mit anderen Systemen wie der WingBar, der SlideBar oder AeroBlade ist das System nicht kompatibel. Zudem ist keine Sicherung vorhanden, so dass sich die Füße nicht vor Diebstahl schützen lassen.

Wenn Sie mit den Nachteilen leben können, erhalten Sie mit dem Set von Thule aber solide Füße für Dächer mit Regenrinne, die durch eine hohe Traglast von 100 kg in Verbindung mit einer einfachen Montage überzeugen können.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die solide Verarbeitung und die hohe Traglast zum fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Traglast: Die Traglast ist mit 100 kg sehr hoch.

Verarbeitung: Das Set ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Installation: An kompatiblen Fahrzeugen mit Regenrinne lassen sich die Füße sehr einfach montieren.

 

Nachteile:

Ohne Diebstahlschutz: Ein Schloss ist nicht vorhanden und sie sind nicht mit dem One-Key-System von Thule kompatibel.

Nur für SquareBar: Mit anderen Trägersystemen sind die Füße nicht kompatibel.   

Zu Amazon

 

 

 

 

8. HandiRack Dachträger universal

 

Wenn Sie sich nicht mit der Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug befassen wollen, können Sie mit dem HandiRack einen echten Universal-Dachträger kaufen. Er passt auf praktisch jedes Fahrzeug und kann einfach aufgeblasen und in der Tür eingeklemmt werden – unabhängig davon, ob Sie eine Dachreling haben, Fixpunkte an den Türen haben oder ein Auto mit Regenrinnen haben. Selbst ohne eine dieser Reling-Vorbereitungen ist das Modell problemlos bei fast allen Fahrzeugen nutzbar.

Obwohl es sich um ein aufblasbares Modell handelt, ist es dank des robusten Nylon (420 Denier) Materials mit 5D-Zurrriemen für einen sicheren Transport auch über längere Strecken gut geeignet. Die Tragfähigkeit ist mit 80 Kilogramm zudem auf einem ordentlichen Niveau und Sie können die Dachträger zudem praktisch zusammenfalten und im Kofferraum verstauen.

Allerdings ist das Material natürlich im Vergleich zu Aluminium oder Stahl weniger stark belastbar. Tritt ein Loch auf, lässt sich das Modell kaum mehr flicken. Zudem müssen Sie damit leben, dass es bei manchen Modellen durch die Befestigungsart an den Dichtungsgummis an der Tür zu undichten Stellen kommen kann. Hier kann gegebenenfalls Wasser eindringen, wenn es stark regnet. Dennoch überzeugt das Modell durch eine einfache Montage, einen fairen Preis und die universelle Nutzbarkeit.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den fairen Preis insgesamt sehr gut.

Universal: Sie können das System auf praktisch allen Fahrzeugen verwenden; unabhängig davon, ob Sie ein Auto mit Regenrinnen oder mit bzw. ohne Dachreling nutzen.

Installation: Die Montage ist an praktisch jedem Fahrzeug möglich und recht unkompliziert.

Transportabel: Bei Nichtgebrauch lässt sich der Dachträger einfach zusammenfalten und im Kofferraum verstauen.

 

Nachteile:

Belastbarkeit: Da es sich um einen aufblasbaren Dachträger handelt, ist er anfälliger gegen Defekte als solide Modelle aus Aluminium.

Undichte Stellen an Türen: Durch das Einklemmen der dicken Gurte kann es an den Türen je nach Fahrzeugmodell dazu kommen, dass bei Starkregen Wasser eintritt.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Menabo Tiger Silver Reling Dachträger

 

Der Menabo Dachträger ist mit vielen verschiedenen Dachreling-Systemen kompatibel und lässt sich unkompliziert befestigen. Die Verarbeitung ist insgesamt gut und die Installation auf dem Auto ist ebenfalls unkompliziert. Dies in Verbindung mit dem günstigen Preis sorgt dafür, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Reling-Dachträger sehr gut ist.

Gefertigt ist das Modell aus eloxiertem Aluminium, was ihn leicht und langlebig zugleich macht. Bereits ab Werk ist das Modell vormontiert und darüber hinaus mit einem Anti-Diebstahl-Schloss mit Schlüssel ausgestattet, damit Sie den Träger auch unbeaufsichtigt auf dem Fahrzeug lassen können. Leider hat sich im Test gezeigt, dass der Diebstahlschutz zwar abschreckt, aber nicht zuverlässig vor dem Abnehmen schützt. Mit etwas Kraftaufwand lässt er sich bei vielen Fahrzeugmodellen dennoch entfernen.

Darüber hinaus entstehen bei etwas höheren Geschwindigkeiten bei vielen Fahrzeugen relativ laute Windgeräusche, was eigentlich nicht sein sollte. Wenn Sie mit diesen Nachteilen leben können, erhalten Sie aber einen soliden Universal-Dachgepäckträger zum sehr fairen Preis.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt solide und das Modell besteht aus leichtem aber langlebigem Aluminium.

Ausstattung: Die Träger sind komplett vormontiert und sind zudem mit einem Diebstahlschutz ausgestattet.

Installation: Die Installation kann auf fast allen Fahrzeugen mit Dachreling erfolgen und geht leicht von der Hand.

 

Nachteile:

Windgeräusche: Bei höheren Geschwindigkeiten können relativ laute Windgeräusche entstehen.

Anti-Diebstahl-Schutz: Der Anti-Diebstahl-Schutz hält bei vielen Fahrzeugmodellen nicht, was er verspricht, denn der Träger lässt sich mit etwas Kraftaufwand dennoch abziehen.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Mont Blanc Performance Ready Fit 23 Relingträger

 

Der Mont Blanc Dachträger überzeugt durch eine sehr hochwertige Verarbeitung bei gleichzeitig guter Passgenauigkeit für viele Modelle von Audi mit Dachreling. Dazu gehören der A3, Q3, A4 und A6 Avant oder auch der Seat Altera ab Baujahr 2007. Hier müssen Sie allerdings beachten, dass bei der XL Variante der Halter nicht komplett bis in die vorgesehenen Löcher in der Reling reicht.

Dies führt dazu, dass er bei hohem Windwiderstand nicht ausreichend gegen Verrutschen gesichert ist. In Verbindung mit dem hohen Preis für den Träger resultierte daraus eine deutliche Abwertung für den ansonsten aber zuverlässigen und gut ausgestatteten Dachträger von Mont Blanc.

Das Modell ist DIN und TÜV-geprüft, ist komplett vormontiert, so dass er sich sehr einfach anbringen lässt und ist bereits mit einem Schloss ausgestattet. Dadurch ist er gut gegen Diebstahl geschützt, was sicherlich ein großer Vorteil ist. Dennoch leidet das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas, denn andere Träger bieten eine ähnlich gute Verarbeitung und Ausstattung zum günstigeren Preis.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Das Modell ist sehr solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

Montage: Die Installation geht leicht von der Hand, denn alles ist bereits vormontiert.

Ausstattung: Dank gutem Befestigungssystem und Schloss sowie werkseitiger Vormontage ist das Modell sehr gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem recht hohen Niveau.

Passgenauigkeit bei Seat: Entgegen der Angabe ist das Modell für einen Seat Altera nicht unbedingt zu empfehlen.  

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Dachträger

 

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Preisvergleich zwischen verschiedenen in Frage kommenden Modellen durchführen möchten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Außerdem erklären wir Ihnen, welche grundsätzlichen Arten von Dachträgern es für PKWs gibt. Im Test haben wir zudem die besten Dachträger 2022 ermittelt und die Testsieger in unserem abschließenden Testbericht für Sie zusammengefasst, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Arten von Dachgepäckträgern

Es gibt drei verschiedene Hauptarten von Dachträgern, die sich in der Art der Befestigung unterscheiden. Auf diesen Trägern werden dann beispielsweise Dachboxen, Fahrräder, Skier, Snowboards oder andere sperrige Gegenstände befestigt. Welche das sind, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Relingträger: Von einem Relingträger spricht man, wenn der Dachträger auf einer bereits vorhandenen Dachreling befestigt werden kann. Solche Modelle sind nur dann nutzbar, wenn Ihr Fahrzeug über eine entsprechende Reling verfügt. Häufig sind Kombis mit einer solchen Reling ausgestattet und es gibt auch viele Fahrzeuge, bei denen sie nachgerüstet werden kann.

Fixträger: Fixträger benötigen im Vergleich zum Relingträger keinen Unterbau. Sie werden an den im oberen Abschnitt des Türrahmens befindlichen Fixierpunkten befestigt. Solche Dachträger sind nicht für alle Fahrzeuge nutzbar, sondern nur für solche, die mit entsprechenden Fixierpunkten ausgestattet sind. Auch dann müssen Sie darauf achten, dass die Dachträger zu Ihrem Fahrzeugtyp passen.

Regenrinnenträger: Wenn Ihr Fahrzeug über beidseitig entlang des Dachs verlaufende Regenrinnen verfügt, können Sie den Dachträger an der Regenrinne montieren. Auch hier gibt es fahrzeugspezifische Modelle. Sie müssen beim Kauf also darauf achten, dass die Dachträger zu Ihrem Fahrzeugtyp passen.

 

Passgenauigkeit

Auch der beste Dachträger nützt Ihnen nichts, wenn er nicht mit Ihrem Fahrzeug kompatibel ist. Achten Sie daher beim Kauf genau darauf, für welche Fahrzeugmodelle der jeweilige Dachgepäckträger bzw. das System kompatibel ist. Dabei kann ein Trägertyp für viele verschiedene Modelle desselben Herstellers geeignet sein, aber eine beschränkte Kompatibilität mit Fahrzeugen anderer Marken haben.

Sie müssen auch unbedingt den Aufbau Ihres Fahrzeugs beachten. So ist das Dach bei Kombis grundsätzlich anders aufgebaut als bei Limousinen. Für spezielle Fahrzeuge benötigen Sie auch speziell dafür konzipierte Systeme. So können Sie einen Defender Dachträger praktisch auf keinem anderen Fahrzeug ohne weiteres montieren. Auch wenn Sie einen T4 Dachträger oder einen Dachträger für Ihren T5 suchen, sollten Sie kein Standardmodell kaufen, sondern einen speziellen für diese Bauart konzipierten Dachträger. Durch die geringere Stückzahl in der Herstellung müssen Sie hierfür allerdings immer mit höheren Kosten rechnen als für einen Dachträger der universal für verschiedene Marken und Modelle entwickelt wurde.

Bedenken Sie auch, dass sich die Montage eines Autodachgepäckträgers bei drei- und fünftürigen Fahrzeugen anders gestalten kann. In der Artikelbeschreibung beziehungsweise auf der Webseite des jeweiligen Herstellers können Sie stets genau nachlesen, für welche Fahrzeuge ein bestimmter Dachgepäckträger geeignet ist. Wenn Sie unsicher sind und noch keine Erfahrung mit einem Dachträger gemacht haben, empfehlen wir im Zweifel, beim Hersteller nachzufragen. Keinesfalls sollte einfach ein günstiger Dachträger auf gut Glück gekauft werden, denn wenn er nicht passt, bringt Ihnen auch der vermeintlich günstige Preis nichts.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Neben der Art und der Kompatibilität mit Ihrem Fahrzeug gibt es weitere Kriterien, auf die es sich beim Kauf zu achten lohnt. Einige dieser Kriterien haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Länge: Der Dachträger sollte in der Breite genau zu Ihrem Fahrzeug passen. Versuchen Sie, den zur Verfügung stehenden Platz bestmöglich auszunutzen, ohne dass die Stangen über das Dach hinausragen.

Belastbarkeit: Die Belastbarkeit des Dachträgers bestimmt, wie viel Gepäck Sie auf dem Träger transportieren können. Natürlich hängt es vom Einsatzbereich ab, wie hoch die Belastbarkeit in Ihrem Fall sein sollte. Wir empfehlen jedoch, keinen Dachgepäckträger zu kaufen, der nicht mindestens eine Belastbarkeit von 60 kg bietet. Behalten Sie aber stets auch die in den Fahrzeugpapieren Ihres Fahrzeugs vermerkte maximale Traglast des Daches.

Hersteller: Wenn Sie einen Träger von einem großen Hersteller wie Thule, Unitec, Atera, Fischer, Menabo oder auch Mont Blanc kaufen, können Sie relativ sicher sein, dass Sie auch nach einigen Jahren noch Ersatzteile bekommen sowie gegebenenfalls Unternehmen finden, die Reparaturen an den Dachträgern vornehmen können.

Material: Die meisten Dachträger bestehen aus Aluminium. Es ist rostfrei und robust und im Vergleich zu Stahl deutlich leichter.

Diebstahlschutz: Viele Dachträger sind zusätzlich mit einem Diebstahlschutz ausgestattet, damit Sie keine Sorge haben müssen, dass Ihr Dachträger gestohlen wird, wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht im Blick haben. Dieser kommt üblicherweise in Form einen Lock-Systems oder eines Schlosses, für das Sie einen Schlüssel brauchen.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Dachgepäckträgern für Ihr Auto haben, helfen Ihnen die Antworten auf die meistgestellten Fragen, die uns zu Dachträgern erreichen, vielleicht weiter. Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne kontaktieren, wenn Sie zusätzliche Fragen haben oder Informationen benötigen.

 

Frage 1: Wie viele Fahrräder passen auf einen Dachträger?

Dies hängt vom Fahrradträger ab. Die meisten Fahrradträger für das Autodach bieten Platz für zwei Fahrräder. Es gibt aber auch Modelle, auf denen Sie nur ein Fahrrad bzw. auch drei oder sogar vier Fahrräder befestigen können. Achten Sie beim Kauf darauf, wie viele Fahrräder sicher befestigt werden können.

Frage 2: Wie schnell darf man mit einem Dachträger fahren?

Hierzu gibt es in der Straßenverkehrsordnung keine genauen Angaben. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie eine Dachbox nutzen oder beispielsweise mit einem Fahrrad-Dachträger fahren. Generell wird aber eine seitens des ADAC sowie des TÜVs und einiger Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h empfohlen. Mit Aufbauten, die größeren Windwiderstand bieten oder die Anfälligkeit gegenüber Seitenwind erhöhen, sollte die Geschwindigkeit gegebenenfalls noch weiter reduziert werden. Schauen Sie auf jeden Fall in der Anleitung des Herstellers des Dachträgers nach, ob es weitere Empfehlungen gibt.

 

Frage 3: Was darf man auf dem Dachträger transportieren?

Im §22 der Straßenverkehrsordnung ist vorgeschrieben, dass die Ladung in der Höhe auf vier Meter und in der Breite auf 2,55m begrenzt sein muss. Außerdem darf sie bis zu einer Höhe von 2,5 Metern nicht nach vorne über das Fahrzeug hinausragen sowie nach hinten maximal 1,5 Meter hinausragen. Ausnahmen gelten, wenn die geplante Strecke nicht länger als 100 Kilometer beträgt, dann kann die Ladung auch drei Meter nach hinten hinausragen.

Wichtig ist zudem, dass die Ladung nicht rutscht, der Schwerpunkt so tief wie möglich liegt und die Dachlast schnellstmöglich wieder entfernt wird. Ansonsten gibt es aber keine Einschränkung dessen, was genau Sie transportieren dürfen und was nicht.

 

Frage 4: Wie breit darf ein Dachträger sein?

Es gibt keine Vorschrift, wie breit der Dachträger maximal sein darf. Es gelten aber Begrenzungen für die Fracht, die Sie auf ihm transportieren. Diese Einschränkungen gelten entsprechend auch für Dachboxen & Co. Dabei gilt in der Breite ein Maximalmaß von 2,55m und Sie dürfen zudem eine Höhe von 4m nicht überschreiten.

 

Frage 5: Was ist besser: Dachträger oder Heckträger?

Dies hängt von der zu transportierenden Fracht ab. Wenn Sie sperrige Güter, Koffer & Co. transportieren möchten, bietet sich ein windschnittiger Kunststoffcontainer für das Dach an, in dem Sie die sperrigen Gegenstände verstauen können. Für andere Gegenstände wie beispielsweise Fahrräder kann es jedoch sinnvoller, spritsparender und sicherer sein, sie auf einem Heckträger zu transportieren. Welches System für Sie besser geeignet ist, hängt also von der beabsichtigten Nutzung ab.

SONY DSC

Frage 6: Wie werden Dachträger befestigt?

Es gibt im Grunde drei verschiedene Befestigungssysteme für Dachträger, die wiederum als Grundgestell für Dachboxen, Dachkörbe & Co. dienen. Wenn Sie eine Dachreling auf dem Auto haben, müssen Sie einen Relingträger verwenden. Für Autos mit Regenrinnen an den Seiten gibt es spezielle Regenrinnenträger und für Fahrzeuge, mit Fixpunkten an den Türen, die zur Befestigung von Dachträgern genutzt werden können, sind Fixträger ideal.

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Alkoholtester im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so einfach, den besten Alkoholtester zu finden, da es zahlreiche unterschiedliche Modell auf dem Markt gibt. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit den verschiedenen technischen Daten sowie den Ausstattungsmerkmalen und einigen anderen Dingen auseinandersetzen. Wenn Sie jedoch keine Lust auf eine intensive Recherche haben, können Sie alternativ auch einfach unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen den Großteil der Recherchearbeit bereits abgenommen. Wir können so zum Beispiel das Modell Trendmedic Alkoholtester AlcoREAL AT575 empfehlen, da dieses ein großes, gut leserliches Display hat und sehr leicht zu bedienen ist. Alternativ empfehlen wir Ihnen den ACE Alkoholtester AF-33, da dieses Gerät eine Messgenauigkeit von bis zu 97,9 % hat und mit viel Zubehör geliefert wird.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Alkoholtester 2022 im Test

 

Im Folgenden finden Sie unseren Testbericht zu allen Geräten, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Liste der zehn besten Alkoholtester 2020 erhalten konnten. Bevor Sie ein Gerät kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, um schneller ein für Sie passendes Modell zu finden und die Möglichkeit eines Fehlkaufes zu reduzieren. 

 

1. Trendmedic Alkoholtester AlcoREAL AT575 EU-Norm EN16280 

 

Das Alkoholmessgerät von Trendmedic konnte sich im Vergleich als bester Alkoholtester herauskristallisieren und gilt somit als unserer klarer Testsieger. Das handliche Gerät ist ideal für Eigenversuche und Selbsttests und konnte mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis von sich überzeugen. Die ermittelten Werte sind dabei, in der Regel, sehr realistisch und das Gerät kann mit einigen Geräten von der Polizei verglichen werden, ist aber natürlich nicht wirklich ebenfalls so genau wie diese. Es kommt nämlich manchmal auch zu kleinen Fehlern.

Dafür kann das Gerät aber nach einem Jahr für nur 41 Euro zur Neukalibrierung an den Hersteller geschickt werden. Die Rücksendung klappt dabei sehr einfach, da der Bestellung schon ein Rücksendeformular beigelegt wird und Sie das Gerät nur zur Post bringen müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Gerät einfach und schnell zu bedienen ist und ein großes, gut sichtbares Display hat.

Das Gerät ist etwa 128 x 58 x 22 mm groß, hat eine relativ hohe Genauigkeit (Abweichung < 0.05 ‰) und einen eingebauten Messzähler für bereits absolvierte Tests. Es speichert so die letzten 10 Messwerte ab, sodass Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt nochmal sehen können. Geliefert wird das Gerät, das in mehreren Varianten erhältlich ist, darüber hinaus mit einem schwarzen Einsatzkoffer, fünf Mundstücken, Batterien und mehreren Bedienungsanleitung auf unterschiedlichen Sprachen.

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das hochwertige Gerät ist ideal für den privaten Gebrauch und überzeugt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Umfangreiches Zubehör: Geliefert wird das Gerät mit einem schwarzen Einsatzkoffer, fünf Mundstücken, Batterien und mehreren Bedienungsanleitung auf unterschiedlichen Sprachen.

Leichte Bedienung: Das Gerät ist sehr leicht zu bedienen und speichert die letzten 10 Messwerte ab, sodass Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt nochmal sehen können. 

Nachkalibrierung: Den Alkoholtester können Sie vom Hersteller später nochmal kalibrieren lassen, damit die Messergebnisse möglichst genau bleiben. Hierfür wird der Bestellung ein Rücksendeumschlag beigefügt. 

Mehrere Varianten: Das Alkoholmessgerät ist in mehreren unterschiedlichen Varianten erhältlich. 

 

Nachteile:

Nicht polizeigenau: Die Erfahrung mit dem Alkoholtester hat gezeigt, dass das Gerät – anders, als vom Hersteller beschrieben – leider nicht wirklich polizeigenau arbeitet. Es muss außerdem einmal im Jahr nachkalibriert werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. ACE Alkoholtester AF-33 Messgenauigkeit 97,9%

 

Das Alkoholmessgerät von ACE hat eine Messgenauigkeit von etwa 97,9 % und konnte im Test mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis abschneiden. Die Messergebnisse sind, im Vergleich zu anderen Geräten, sehr genau und das Gerät konnte sich als sehr langlebig herausstellen. Wie viele andere Modelle auch, muss das Gerät aber regelmäßig (etwa einmal im Jahr) kalibriert werden, damit die Messgenauigkeit erhalten bleibt. Sobald das Gerät kalibriert werden muss, werden Sie von dem Gerät selbst darauf hingewiesen – dies ist sehr praktisch. 

Das Gerät ist preislich etwas hoch angesiedelt und somit leider nicht gerade kostengünstig, dafür aber sehr kompakt gebaut, sodass es überall Platz finden kann. Es speichert außerdem die letzten 10 Messergebnisse nach, sodass Sie alle Messergebnisse nochmal anschauen können und den Überblick behalten.

Das Gerät wird zudem mit fünf Mundstücken, sowie einigen Batterien und einer Tasche geliefert, sodass nötige dabei ist. Zusammenfassend bietet das hochwertige Gerät also einen hohen Nutzen und ist ideal für den privaten Gebrauch. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das hochwertige Gerät bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Umfangreicher Lieferumfang: Das Gerät wird mit einer Tasche, Batterien und fünf Mundstücken geliefert, sodass für den Start alles dabei ist. 

Hohe Genauigkeit: Das Gerät hat eine hohe Genauigkeit. Es ist zudem möglich, die letzten 10 Messergebnisse abzuspeichern, sodass Sie alles im Überblick haben.

Leichte Bedienung: Das Gerät ist sehr leicht zu bedienen.

 

Nachteile:

Kostenintensiv: Leider ist das Gerät etwas kostenintensiv. 

Kalibrierung: Wie einige andere Modelle auch, muss dieses Gerät etwa einmal im Jahr kalibriert werden, damit die Messergebnisse weiterhin möglichst genau sind. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. ACE Alkoholtester II Basic Plus Messgenauigkeit 99,0%  

 

Dieses besonders hochwertig verarbeitetet Gerät von ACE  hat mit einer Messgenauigkeit von etwa 99 % die höchste Messgenauigkeit – ist dafür jedoch auch das teuerste Gerät. Es ist qualitativ besser verarbeitet als die meisten anderen Geräte und hat, wie bereits erwähnt, sehr genaue Messergebnisse. Diese sind bei diesem Gerät so genau, dass Sie tatsächlich mehr als nur ein sehr grober Anhaltspunkt sind. Die Ergebnisse weichen dabei, laut Hersteller, nur etwa 5 % pro Promille ab. Es ergaben sich im Test, je nach Situation, jedoch auch leicht höhere Abweichungen – die Ergebnisse waren trotzdem noch gut bis sehr gut.

Das Gerät punktet darüber hinaus mit einer sehr unkomplizierten Bedienung, da es nur einen Knopf hat und passt durch die kompakte Größe in jede Hosentasche. Das Gerät ist nur 10,6 x 5 x 2 cm groß, wird mit AAA Batterien (im Lieferumfang enthalten) betrieben und wird zusammen mit fünf Mundstücken sowie einer praktischen Tasche geliefert, die das Gerät vor Staub und Dreck schützt.

Empfehlen können wir das hochwertige Gerät vor allem in einem professionellen Umfeld, da die Messergebnisse sehr genau sind. Es ist aber natürlich auch für Selbsttests und den privaten Gebrauch geeignet. Er ist dabei ideal für Menschen, die sehr genaue Messergebnisse über grobe Anhaltspunkte bevorzugen und dafür auch gerne etwas mehr Geld ausgeben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also, unterm Strich, als sehr gut einzustufen. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet und überzeugt mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Ideal für ein professionelles Umfeld: Aufgrund der überdurchschnittlich hohen Messgenauigkeit ist dieses Gerät ideal für ein professionelles Umfeld. Es kann aber natürlich auch privat verwendet werden, wenn Sie Genauigkeit schätzen. 

Umfangreiches Zubehör: Das Gerät wird zusammen mit Batterien, fünf Mundstücken und einer Tasche geliefert, die das Gerät schützt. 

Sehr leichte Bedienung: Dadurch dass das Gerät nur einen Knopf besitzt, ist es besonders leicht zu bedienen und kann von jedem benutzt werden. 

 

Nachteile:

Kostenintensiv: Dieses Modell ist deutlich teurer als viele andere Geräte und kommt somit leider sicherlich nicht für jeden in Frage. 

Kleine Abweichungen: Es kommt in einigen Situationen dazu, dass es leichte Abweichungen bei den Messergebnissen gibt. Diese sind manchmal etwas höher, als vom Hersteller angegeben wird. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. AlcoScale 4 Alkoholtester für Europa 2 x Twin Pack

 

Diese Alkoholtester (Einweg) für Europa  (DE, FR, IT, GB, PL) sind zum Beispiel ideal für einen Urlaub in einem gemieteten Auto oder wenn Sie nicht so viel Platz im Gepäck haben, um ein wiederverwendbares Messgerät mitzunehmen. Die Tests sind als praktisches Doppelpack für einen fairen Preis erhältlich und liefern gute Messergebnisse nach etwa zwei bis fünf Minuten. Abgelesen werden kann das Messergebnis dabei mit der Skala und dem Abgleich der Granulatfarbe. 

Von Vorteil ist bei diesem Produkt das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, dass keine Batterien oder sonstiges Zubehöre benötigt wird und die Verpackung ausreichend robust ist, sodass man Sie ganz einfach im Handschuhfach verstauen kann. Die Röhrchen sind einfach zu verwenden, arbeiten recht zuverlässig (jedoch nicht so genau wie ein elektronisches Messgerät) und das Produkt entspricht der Beschreibung. Es ist qualitativ hochwertig und kann nach der Anwendung einfach im Müll entsorgt werden.

Die Wirksamkeit der Messung für die Bereiche 0,2 bis 0,8 Promille wurde durch unabhängige Institute und Labore bestätigt. Die Messung sollte frühestens 15 Minuten nach dem Konsum von Alkohol erfolgen. Besser ist es, wenn Sie etwas länger warten.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Einweg-Tests sind für einen fairen Preis erhältlich und punkten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Bedienung: Die Röhrchen lassen sich sehr einfach bedienen und nehmen kaum Platz ein – sie passen so in jede Tasche oder ins Handschuhfach. 

Kein Zubehör notwendig: Die Röhrchen können ohne jegliches Zubehör (Batterien, Mundstücke etc) verwendet werden. 

Doppelpack: Dieses Produkt wird als praktisches Doppelpack verkauft – so haben Sie immer eine Packung auf Vorrat. 

Für Europa zugelassen: Die Tests sind für Länder wie Frankreich, Italien, Polen, England und Deutschland zugelassen. Die Wirksamkeit wird dabei von unabhängigen Instituten und Laboren bestätigt. 

 

Nachteile:

Mehr Müll: Da es sich um ein Einweg-Produkt handelt, entsteht bei der Verwendung leider zusätzlicher Müll. 

Nicht so zuverlässig wie ein digitaler Alkoholtester: Die Röhrchen arbeiten zuverlässig, sind jedoch nicht so genau wie elektronische Geräte. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. ACE X Promille-Tester Alkomat Messgenauigkeit 99,1%

 

Der Promille-Tester von ACE hat eine sehr hohe Messgenauigkeit von 99,1 % und ist eine der wenigen Geräte, die an die Genauigkeit von polizeilichen Geräten nah herankommt. Das Gerät ist zwar entsprechend teuer, dafür aber sehr hochwertig verarbeitet und zuverlässiger als viele andere Modelle. Es ist zudem intuitiv zu bedienen und kann entweder auf Deutsch oder auf Englisch verwendet werden – dies ist bei anderen Geräte auch nicht immer der Fall. Der Tester kann außerdem bis zu 100 Tests speichern, sodass Sie alle Ergebnisse im Überblick haben. Dies ist für viele Menschen eine enorme Zusicherung und wirkt sehr beruhigend. 

Das Gerät ist nach wenigen Sekunden einsatzbereit. Es genügt, etwa 3-5 Sekunden in das Röhrchen zu pusten, um den Alkoholgehalt im Blut zu messen. Die Auswertung erfolgt umgehend. Die damit erzielten Werte sind von Anfang an glaubwürdig und plausibel, allerdings sind die Abweichungen zum Teil höher, als vom Hersteller angegeben.

Da diese aber noch im Rahmen liegen und das Gerät trotzdem sehr realitätsnahe Werte misst, kann hier jedoch auf jeden Fall ein Auge zugedrückt werden. Weitere Vorteile sind das große helle Display und die grafische Darstellung der Messergebnisse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also insgesamt als gut zu betiteln. Wir können das Gerät uneingeschränkt empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet und konnte unterm Strich ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung zeigen. 

Besonders zuverlässig: Das Gerät ist deutlich zuverlässiger als viele günstige Alkoholtester und bringt von Anfang an glaubwürdige und plausible Messergebnisse hervor. 

Speicherung von 100 Tests: Das Gerät speichert die letzten 100 Tests ab, sodass Sie alle Messergebnisse stets im Überblick haben. 

Mehrsprachig: Das Gerät kann sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch verwendet werden. 

Intuitive Bedienung: Das Gerät arbeitet schnell und ist sehr leicht zu bedienen. 

 

Nachteile:

Kostenintensiv: Die hohe Qualität wirkt sich bei diesem Gerät leider auch auf den Preis aus, der ebenfalls relativ hoch ist. 

Abweichungen: Die Abweichungen bei den Messungen sind zum Teil etwas größer, als vom Hersteller angegeben. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Migimi UUjiujcsy-FBA digitaler Atemalkoholtester mit 10 Mundstücken

 

Dieser verhältnismäßig günstiger Alkoholtester wird zusammen mit 10 Mundstücken geliefert, sodass er auch auf hygienische Art von mehreren Menschen gleichzeitig verwendet werden kann. Er ist klein, handlich und kann zum Beispiel im Auto liegen gelassen oder mit auf eine Party genommen werden. Er ist sehr leicht zu bedienen, schnell einsatzbereit und zeigt realistische Werte an, die als grobe Anhaltspunkte vollkommen reichen. Das Gerät ist natürlich nicht so genau, wie hochwertige Modelle, reicht für den privaten Gebrauch aber aus.

Geliefert wird das Gerät mit einer deutschen Anleitung, die verständlich geschrieben ist und bei dem Test helfen sollte. Das Gerät verfügt über ein relativ großes Display (kleiner als bei anderen Geräten, aber groß genug) und hat eine einzige Taste – es ist also nicht viel unnötiger “Schnickschnack” dabei. Für den Test müssen Sie diese Taste etwa 2 Sekunden gedrückt halten und kurz warten, bis die Messergebnisse angezeigt werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich als gut zu bezeichnen. Hinweis: Vergessen Sie vor der Anwendung nicht, Ihren Mund mit etwas Wasser auszuspülen, um die Ergebnisse nicht mit Alkohol aus dem Mund zu verfälschen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät konnte im Test mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. 

Niedriger Preis: Der Alkomat ist ideal als Einstiegsgerät und für einen fairen Preis erhältlich. 

10 Mundstücke: Im Lieferumfang sind 10 Mundstücke enthalten. So kann das Gerät auch auf hygienische Art in einer Gruppe verwendet werden. 

Leichte Bedienung: Das Gerät ist schnell einsatzbereit und sehr leicht zu bedienen.

 

Nachteile:

Nicht sehr genau: Das Gerät ist leider nicht ganz so genau wie hochwertige Geräte, reicht für den privaten Gebrauch aber aus. 

Display etwas kleiner: Das Display ist etwas kleiner als bei einigen anderen Modellen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Drivaid altester-FYX Atemalkoholmessgerät mit Notfallhammer 

 

Dieses Alkoholmessgerät hat einen eingebauten Notfallhammer (Fensterbrecher) für brenzlige Situationen im Auto und ist in zwei verschiedenen Varianten erhältlich, von der Sie sich eine aussuchen können. Das Gerät ist für einen fairen Preis erhältlich und ideal als Partygag oder um grobe Anhaltspunkte zu erhalten. Die Messergebnisse sind relativ gut, aber natürlich nicht so genau, wie bei teuren Modellen. Es kann so zu kleinen Abweichungen hier und da kommen, aber diese sind meist nicht größer als 0,01 Promille und somit trotzdem noch in Ordnung.

Ein weiteres Manko ist der Notfallhammer. Diese Idee ist vom Prinzip her sehr gut, allerdings muss dieser erstmal zusammengesteckt werden, bevor man ihn benutzen kann. Dass man Zeit hat, diesen zusammen zu stecken, wenn mal ein Notfall eintreten sollte, ist eher unwahrscheinlich. Der Hammer ist also leider nur bedingt tauglich.

Dafür wird das Gerät aber mit einzeln eingeschweißten Mundstücken geliefert, sodass diese immer hygienisch sind und das Gerät auch von mehreren Personen genutzt werden kann. Pluspunkt: Die mitgelieferte Tasche ist sehr hochwertig und ideal, um alle Gegenstände sauber darin zu verstauen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, unterm Strich, also als gut zu betiteln.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät bietet unterm Strich ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis und ist ideal als Partygag oder als Tester, den man im Auto lassen kann. 

Niedriger Preis: Das Set ist relativ günstig und eignet sich auch gut als Geschenk. 

Umfangreiches Zubehör: Der Alkomat wird mit einer hochwertigen Tasche, Notfallhammer und mehreren Mundstücken geliefert. 

Mundstücke einzeln eingeschweißt: Die Mundstücke sind einzeln, hygienisch eingeschweißt. Das Gerät kann so auch von mehreren Personen genutzt werden. 

 

Nachteile:

Relativ grobe Messergebnisse: Die Erfahrung mit dem Alkomat hat gezeigt, dass die Messergebnisse relativ grob sind. Sie dürfen deshalb nur als grobe Anhaltspunkte gesehen werden. 

Notfallhammer muss montiert werden: Der mitgelieferte Notfallhammer muss erst zusammengesteckt werden, bevor man ihn nutzen kann. Dies ist, wenn ein echter Notfall eintreten sollte, leider nicht besonders praktisch. 

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Drivaid Alkoholtester mit 20 Mundstücken 

 

Der Alkoholtester von Drivaid wird zusammen mit Batterien und ganzen 20 Mundstücken geliefert, sodass Sie das Gerät auf hygienische Weise mit anderen teilen können und eine ganze Weile lang keine Mundstücke dazu kaufen müssen. Es ist zudem relativ preiswert und konnte im Vergleich mit einem recht guten Verhältnis von Preis zu Leistung auf sich aufmerksam machen. Geliefert wird das Gerät in einer praktischen Stofftasche, in der alles übersichtlich und griffbereit verstaut werden kann. Die einzigen Mankos sind bei diesem Modell, dass das Batteriefach relativ eng ist und es so ein wenig dauern kann, bis die Batterien drin sind. Ein weiterer Wermutstropfen ist außerdem das laute Piepen sowie die Tatsache, dass man mit dem Gerät leider nicht mehrere Menschen hintereinander messen kann – man muss hierfür leider einige Zeit warten. 

Dafür ist die Nutzung des Geräts jedoch sehr leicht und auch die Messergebnisse scheinen realistisch zu sein. Das Gerät ist so zuverlässig genug für zum Beispiel Restaurantbesuche, als Partygag bei Trinkspielen oder um ungefähr einschätzen zu können, ob man noch Auto fahren sollte oder nicht – vergessen Sie jedoch nicht, auch selbst nachzudenken. Alles in allem, bietet das Gerät ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kann von uns auf jeden Fall empfohlen werden.

Hinweis: Nach Einlegen der Batterien und Einschalten werden etwa 10 Sekunden benötigt, damit das Gerät die Messelektronik aufheizt. Anschließend ertönt ein akustisches Signal und es muss bis zum nächsten Piepen gepustet werden.  

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät ist für einen faires Preis erhältlich und hat bietet ein durchaus ordentliches Verhältnis von Preis zu Leistung. 

20 Mundstücke: Das Gerät wird zusammen mit 20 Mundstücken geliefert und kann somit auch problemlos von mehreren Personen genutzt werden. 

Weiteres Zubehör: Mit im Lieferumfang befinden sich außerdem eine Stofftasche und einige andere Kleinigkeiten. 

Leichte Bedienung: Das Gerät kann intuitiv bedient werden. 

 

Nachteile:

Lautes Piepen: Leider piept das Gerät relativ laut – dieses Piepen kann nicht wirklich abgestellt werden, was natürlich nicht ideal ist. 

Mehrere Messungen nicht möglich: Es können leider keine mehreren Messungen  hintereinander gemacht werden, wenn Sie mehrere Messungen bei unterschiedlichen Menschen machen möchten. Die Ergebnisse sind dann verfälscht.

Batteriefach: Da das Batteriefach relativ eng ist, dauert es ein wenig, bis die Batterien eingelegt sind. 

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Alkoholtester

 

Einen Alkoholtester zu kaufen, kann eine sinnvolle Investition sein. Gerade wenn Sie gerne Alkohol trinken und Autofahrer sind, sollten Sie sich so ein Gerät zulegen, da es Sie nicht nur vor satten Geldstrafen bewahren kann, sondern auch Sie und andere Menschen schützt. Bevor Sie sich jedoch einen Überblick über das Angebot verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kriterien für den Kauf beschäftigen. Welche Arten von Alkoholmessgeräten und wie diese funktionieren, haben wir im Anschluss kurz für Sie zusammengefasst, damit Sie einen Überblick haben. Abschließend können Sie unserer Top-8-Liste noch eine Übersicht über die besten Alkoholtester 2022 entnehmen, die wir im Test für Sie ermittelt haben.  

Arten von Alkoholmessgeräten

Es gibt unterschiedliche Arten von Alkoholmessgeräten beziehungsweise Promille-Testgeräten. Welche dies sind, sehen Sie im Anschluss detailliert:

Elektronische Handmessgeräte: Handmessgeräte werden gerne von der Polizei eingesetzt, da sie kompakt, handlich und leicht zu verwenden sind. Heutzutage sind diese Geräte aber auch für den häuslichen Gebrauch erhältlich. Die Geräte für den Privatgebrauch sind zwar nicht immer so genau, wie die Geräte der Polizei, reichen für einen schnellen Test zur Ihrer eigenen Sicherheit aber aus.

Blasröhrchen: Diese klassischen Modelle kann man in Frankreich zum Beispiel in einer Apotheke oder an einer Tankstelle kaufen. Sie sind in kleinen Tüten erhältlich und kosten in der Regel nicht viel. Wenn Sie Alkohol getrunken haben und in das Testrohr blasen, verfärbt sich dieses. Diese Verfärbung wird durch die im Stab enthaltenen Chemikalien verursacht. Der Nachteil bei diesen Röhrchen ist, dass Sie nur einmal verwendet werden können und danach im Müll landen – so wird leider unnötig mehr Müll produziert, was eigentlich vermieden werden könnte.

Stationäres Messgerät: Diese Geräte sind genauer als Blasröhrchen und Handmessgeräte und aus diesem Grund gerichtlich zugelassen. Sie sind sehr genau, fast so genau wie Alkohol-Blutmessungen. Sie sind dafür jedoch deutlich teurer als andere Alkoholtests und werden im Privatgebrauch nicht gefunden. Diese Geräte kombinieren physikalische und elektronische Messergebnisse.

 

Funktionsweise von Handmessgeräten und deren Genauigkeit

Die elektronischen Geräte haben an der Spitze ein Mundstück, in das Sie für den Alkoholtest hineinpusten müssen. Die Luft gelangt vom Mundstück anschließend in das Innere des Messgeräts. Ein Teil dieser Luft wird dabei von einer kleinen Pumpe abgesaugt und in einen kleinen Raum umgeleitet, in dem sich ein Sensor befindet. Dieser Sensor ist dazu in der Lage, herauszufinden, wieviel Alkohol sich in Ihrem Atem befindet.

 Die meisten Sensoren arbeiten dabei elektrochemisch und bestehen aus einer in Salzlösung getränkten Membran mit zwei Polen. Der Alkohol reagiert beim Test chemisch mit dieser sich darin befindenden Salzlösung. Der Alkohol gibt beim Test Elektronen an die Lösung ab, die von einem Pol der Membran zur anderen wandern. Dadurch wird elektrische Energie erzeugt. Je stärker der Elektronenfluss, desto mehr Alkohol befindet sich also in Ihrem Atem. Diese Geräte kommen zwar nicht an die Genauigkeit von stationären Messgeräten heran, reichen für den Privatgebrauch aber vollkommen aus.

Grundsätzlich gilt: Ab einem Wert von 0,2 Promille sollten Sie Ihr Auto stehen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Der gesetzliche Richtwert liegt für die meisten Menschen (außer Fahranfänger) allerdings bei 0,5 Promille. Da die Messergebnisse aber nicht zu 100 % genau sind, sollten Sie hier etwas “Spielraum” für Fehler einkalkulieren und lieber Vorsicht als Nachsicht walten lassen. Eine verminderte Reaktionsfähigkeit und Sehleistung beginnt außerdem schon bei 0,2 Promille. 

Unterschiedliche Stufen der Alkoholisierung

Wie Alkohol wirkt, hängt stark von der Menge ab, die Sie trinken. Je mehr Sie trinken, desto stärker ist auch die Wirkung. Als Promille wird hierbei die Blutalkoholkonzentration bezeichnet. Was wann passiert, können Sie im folgenden lesen. Beachten Sie jedoch dabei, dass diese Informationen für Erwachsene gelten. Bei Kindern und Jugendlichen wirkt Alkohol stärker und schneller als bei Erwachsenen. 

Ab 0,1 Promille: Bereits kleine Mengen an Alkohol lassen Hemmungen sinken. Menschen werden so zum Beispiel “fröhlicher” und kontaktfreudiger. Bereits in diesem Stadium können Entfernungen falsch eingeschätzt werden, was im Verkehr oft einen Unfall auslösen kann.

Ab 0,3 Promille: Ab hier tritt oft eine leichte Verminderung der Sehleistung ein. Sowohl die Reaktionsfähigkeit als auch die Aufmerksamkeit lassen deutlich nach. Gleichzeitig steigt die Risikobereitschaft. 

Ab 0,5 Promille: Etwa 15 % der Sehleistungen gehen hier bereits verloren. Auch das Hören ist beeinträchtigt, sodass es schon schnell zu kleinen Unfällen kommen kann.

Ab 0,8 Promille: Ab hier kann man sich kaum noch konzentrieren. Die Reaktionszeit verlängert sich um bis zu 50 % und es treten Gleichgewichtsstörungen ein. In diesem Stadium sind die meisten Menschen euphorisch und enthemmt. 

1,0 bis 2,0 Promille: Dies ist das Rauschstadium. Es kommt zu weiteren Vermindungen der Sehfähigkeit. Es kommen außerdem noch Sprech-, Reaktions-, Gleichgewichts- und Orientierungsstörungen dazu. Dies sind bereits die ersten Signale für eine Vergiftung. 

2,0 bis 3,0 Promille: Dies ist das Betäubungsstadium. In diesem Stadium sind kaum noch Reaktion zu beobachten. Der Alkoholisierte verliert seine Koordination. Es kann zum Erbrechen kommen – der Körper versucht hiermit den giftigen Alkohol loszuwerden. 

Ab 3,0 Promille: In diesem Stadium ist der Alkoholisierte wie gelähmt. Es kommt zu Bewusst- und Reflexlosigkeit, Gedächtnisverlust und eine schwache Atmung. Ab hier kann eine akute Lebensgefahr bestehen. Es kann zu Koma, Atemstillstand, Lähmungen und auch zum Tod kommen. 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie genau sind Alkoholtester der Polizei? 

Die Alkoholtester der Polizei, auch als Alkomate bekannt, sind in der Regel genauer als die handelsüblichen Alkomate, die Sie online kaufen können. Handelsüblich Alkomate haben dabei eine Genauigkeit von 0,05 Promille bei 1 Promille. Die Geräte der Polizei arbeiten jedoch genauer, da es bei einem Alkoholtest von der Polizei darum geht festzustellen, ob Sie fahrtüchtig sind oder nicht. Es muss außerdem festgestellt werden, ob Sie eine Strafe bekommen oder nicht und ob Sie Ihren Führerschein behalten dürfen. Mit Hilfe des Alkomats wird darüber hinaus noch bestimmt, ob Sie an einem Unfall mit beteiligt waren oder nicht. Die Genauigkeit dieser Geräte muss also sehr hoch sein. 

Frage 2: Wie funktioniert ein Alkoholtester? 

Alkoholmessgeräte kannte man früher nur von der Polizei. Inzwischen kann man die Geräte, die ungefähr so groß wie ein Handy sind, aber auch für den häuslichen Gebrauch kaufen. Den Alkomat können Sie dabei zum Beispiel nach einem Kneipenbesuch verwenden, um herauszufinden, ob Sie noch Auto fahren können oder nicht. Sie können dem Alkoholtester der Polizei so zuvorkommen und besser auf Ihre Sicherheit achten.

Die Geräte haben an der Spitze ein Mundstück, in das Sie für den Alkoholtest hineinpusten müssen. Die Luft gelangt anschließend in das Innere des Alkomats. Ein Teil dieser Luft wird dabei von einer kleinen Pumpe abgesaugt und in einen kleinen Raum umgeleitet, in dem sich ein Sensor befindet. Dieser Sensor ist dazu in der Lage zu ermitteln, wieviel Alkohol sich in Ihrem Atem befindet. Die meisten Sensoren arbeiten dabei elektrochemisch und bestehen aus einer in Salzlösung getränkten Membran mit zwei Polen. Der Alkohol reagiert beim Test chemisch mit der Salzlösung. Er gibt Elektronen an die Lösung ab, die von einem Pol der Membran zur anderen wandern. Dadurch wird elektrische Energie erzeugt. Je stärker der Elektronenfluss, desto mehr Alkohol befindet sich in Ihrem Atem. 

 

Frage 3: Welche Alkoholtester sind in Frankreich zugelassen? 

Zum 01. Juli 2012 wurde in Frankreich die Mitführpflicht für Alkoholtester in Kraftfahrzeugen eingeführt. Es konnten Einweg-Alkoholtester und digitale Messgeräte verwendet werden, die nach französischer Norm waren und Blasröhrchen besaßen, die noch mindestens ein weiteres Jahr haltbar waren. Diese Mitführpflicht wurde am 18. Februar 2013 nochmal überdacht, da die Messungen sehr ungenau sind. Es ist jedoch trotzdem sinnvoll, zwei Alkoholtests mit sich zu führen. Es gibt allerdings kein Bußgeld mehr dafür, wenn Sie keine Alkoholtester in Frankreich mit im Gepäck haben. Alkoholröhrchen können Sie in Frankreich in Apotheken oder Tankstellen kaufen oder online kaufen. 

 

Frage 4: Was zeigt ein Alkoholtester an? 

Ein Alkoholmessgerät zeigt an, wieviel Ethanol (Trinkalkohol) sich in Ihrer Atemluft befindet. Damit wird festgestellt, ob Sie noch fahrtüchtig sind oder nicht. 

 

Frage 5: Was kostet ein Alkoholtester?

Wieviel ein Alkoholmessgerät kostet hängt davon ab, wie genau das Gerät misst. Wenn Sie ein Gerät mit polizeigenauen Messergebnissen möchten, kostet das Gerät schnell über 100 Euro. Geräte für den häuslichen Gebrauch kosten deutlich weniger. 

Frage 6: Wo kann man Alkoholtester kaufen? 

Alkoholtester können Sie online oder in Fachgeschäften kaufen. In Ländern wie Frankreich können Sie die Teströhrchen, zum Beispiel auch in Apotheken oder an Tankstellen kaufen. An dieser Stelle können wir Ihnen so zum Beispiel den Clatronic Alkoholtester, den Dräger Alkoholtester, den ACE Alkoholtester und einige andere, digitale Alkoholtester (siehe Bestenliste) empfehlen.

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Kühlerfrostschutz im Test – die besten Mittel 2022 im Vergleich

 

Den besten Kühlerfrostschutz zu finden, ist nicht so einfach, wie es zunächst klingt, denn es gibt nicht nur drei verschiedene Arten von Frostschutzmitteln, sondern auch unterschiedliche Typenbezeichnungen. Zudem sollten Sie sich mit den verschiedenen Herstellern und der Handhabung befassen. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie lieber einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie auch unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Frostschutzmittelkonzentrat G30 von BASF sehr empfehlen, denn es bietet einen guten Korrosionsschutz, Überhitzungsschutz und ist mit anderen Sorten mischbar. Alternativ ist auch das Frostschutzmittelkonzentrat AF12+ von Mannol sehr empfehlenswert, denn es ist für viele Marken offiziell zugelassen, bietet einen guten Korrosions- und Überhitzungsschutz und ist zudem recht günstig.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Kühlerfrostschutzmittel 2022 im Test

 

Wenn Sie ein Frostschutzmittel für die Kühlerflüssigkeit kaufen möchten, hilft Ihnen unsere Übersicht über die Testsieger sicher weiter. Da das Angebot so groß ist, kann ein Preisvergleich sehr aufwändig werden. Daher haben wir die besten Kühlerfrostschutzmittel 2022 für Sie ermittelt und als Empfehlung für Sie zusammengefasst.

 

1. BASF G30 Konzentrat 1,5l

 

Das BASF OAT Kühlmittel ist organisch und silikatfrei. Es handelt sich um ein Konzentrat, kann also mit Wasser gemischt werden. Es gewährt Frostschutz bis -38°C und bietet einen insgesamt guten Korrosions- sowie Überhitzungsschutz. Preislich liegt das Mittel zwar auf einem höheren Preis pro Liter, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber dennoch sehr gut.

Es kann sehr gut gemischt werden, bietet effektiven Schutz gegen Frost und Rost und ist für sehr viele Fahrzeugmarken und Modelle geeignet. Die 1,5 Liter-Flasche lässt sich sicher verschließen und das Ausgießen ist unkompliziert, so dass nichts daneben geht, selbst wenn Sie keinen Trichter zur Hand haben.

Das Mittel wird bereits seit 1929 in Deutschland gefertigt. Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen und altbewährten Frostschutzmittel sind, kommen Sie mit dem Produkt von BASF voll auf Ihre Kosten.

 

Vorteile:

Konzentrat: Da es sich um ein Konzentrat handelt, ist es sehr ergiebig.

Qualität: Das Frostschutzmittel ist qualitativ sehr hochwertig und bietet gute Schutzeigenschaften.

Silikatfrei: Das organische OAT-Kühlmittel ist silikatfrei.

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Mittel auf einem höheren Niveau als manch anderes Frostschutzmittel.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Mannol AF12+ Fertigmischung 10l

 

Das Kühlmittel von Mannol ist für Temperaturen zwischen -37°C und 125°C geeignet und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwar handelt es sich nicht um ein Konzentrat, so dass es nicht so ergiebig ist, wird aber im 10 Liter Kanister geliefert, so dass es für die meisten Fahrzeuge so wie es ist verwendet werden kann.

Das Produkt entspricht G12 Frostschutzmittel und ist entsprechend für viele Fahrzeuge und Hersteller bestens geeignet. Durch die lange Haltbarkeit von 5 Jahren können Sie es auch sehr gut aufbewahren, ohne dass es Schaden nimmt.

Beachten Sie, dass das Produkt entgegen der Beschreibung nur bis -37°C geeignet ist, nicht bis -40°C. Das Produkt ist organisch und silikatfrei.

 

Vorteile:

Menge: Im Kanister sind 10 Liter enthalten, so dass es für praktisch alle Fahrzeuge ausreicht.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn der Literpreis ist sehr gering.

Handhabung: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, müssen Sie es nicht mit Wasser mischen.

Silikatfrei: Die Kühlflüssigkeit ist silikatfrei.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, ist es natürlich nicht so ergiebig wie ein Konzentrat.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Prestone AF2000LD Konzentrat 1l

 

Auch das Kühlerschutz-Konzentrat von Prestone konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Da es sich um Konzentrat handelt, ist es entsprechend sehr ergiebig und für Temperaturen zwischen -37°C bis 129°C geeignet. Sie erhalten das Frostschutzmittel sowohl als Konzentrat als auch als gebrauchsfertige Kühlflüssigkeit, wobei Letztere ein deutlich schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Es ist silikat- und phosphatfrei, sehr langlebig, denn es kann bis zu 10 Jahre lang (oder 240.000 km) genutzt werden und ist zudem in verschiedenen Größen erhältlich. Sie können sogar einen 20 Liter-Kanister als Konzentrat kaufen.

Das Mittel ist einsetzbar mit den Standards VAG G11, G12, G12+, G12++ und G13, ist also universell einsetzbar; Insbesondere auch, da es mit fast jedem farbigen Kühlerfrostschutzmittel mischbar ist. Al Universal-Frostschutzmittel für Diesel- und Benzinmotoren müssen Sie sich keine Gedanken über die Kompatibilität machen. Insgesamt schützt es sehr gut vor Überhitzen, Einfrieren sowie Korrosion. Im Vergleich zu manch anderem Frostschutz ist es aber bereits etwas preisintensiver.

 

Vorteile:

Silikatfrei: Das Produkt ist silikatfrei.

Universalmittel: Das Produkt ist universell für Diesel- und Benzinmotoren einsetzbar und entspricht den Standards G11, G12 und G13. Zudem ist es problemlos mischbar.

Haltbarkeit: Das Mittel kann bis zu 10 Jahre oder 240.000 Kilometer lang genutzt werden.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das US-Produkt bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Volkswagen G12Evo Fertigmischung 5l

 

Auch der Kühlerfrostschutz von Volkswagen konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Es handelt sich um eine fertige Mischung, Sie müssen es daher nicht mehr mit Wasser vermischen. Entsprechend ist es aber auch nicht so ergiebig wie ein Konzentrat und zudem recht preisintensiv.

Auf der anderen Seite erhalten Sie mit dem Kühlmittel von Volkswagen aber einen 5 Liter Kanister, der sich komfortabel handhaben, gut einlagern und einfach sofort aus dem Kanister nutzen lässt.

Es ist qualitativ hochwertig, bietet allerdings nur Frostschutz bis -25°C. Es ist für praktisch alle Modelle der Volkswagen-Gruppe wie VWs, Audi, Seat und Skoda nutzbar. Sie müssen sich also keine Gedanken um Kompatibilität machen. Grundsätzlich ist es natürlich auch für andere Fahrzeuge nutzbar. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und ein Fahrzeug von VW, Audi, Skoda oder Seat fahren, können Sie hier bedenkenlos zugreifen.

 

Vorteile:

Kompatibilität: Sie können das Produkt als Kühlmittel für alle Fahrzeuge von Volkswagen, Audi, Seat und Skoda nutzen.

Handhabung: Es lässt sich komfortabel unverdünnt einfüllen und gut lagern. Ein Mischen mit Wasser ist nicht erforderlich.

Silikatfrei: Das Mittel ist silikatfrei.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, ist es nicht so ergiebig wie ein Konzentrat.

Preis: Preislich liegt die Fertigmischung von VW bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. BMW Kühl-Gefrier- und Korrosionsschutzmittel Fertigmischung 1,5l

 

Die Fertigmischung von BMW ist ein sehr gutes Frostschutzmittel, das für praktisch alle Fahrzeuge von BMW geeignet ist. Natürlich können Sie es auch für andere Fahrzeuge nutzen. Da es sich um eine Fertigmischung handelt, ist es unverdünnt nutzbar, aber auch nicht so ergiebig wie ein Konzentrat.

Preislich liegt die Kühlflüssigkeit zudem auf einem hohen Niveau, so dass Sie grundsätzlich auch deutlich günstigere Varianten finden könnten.

Wenn Sie aber auf der Suche nach Kühlflüssigkeit für Ihren BMW sind und sich keine Gedanken über Typ und Kompatibilität machen möchten, kommen Sie mit dem Produkt voll auf Ihre Kosten. Es bietet sehr gute Schutzeigenschaften gegen Frost, Überhitzen und sorgt zudem für einen guten Korrosionsschutz. Dadurch lohnt sich der Kauf durchaus, auch wenn es etwas preisintensiver ist. Beachten Sie aber, dass das Mittel Silikat enthält. Wenn Sie ein silikatfreies Frostschutzmittel suchen, sollten Sie daher ein anderes Produkt wählen.

 

Vorteile:

Universell: Sie können das Kühlmittel unverdünnt für praktisch jeden BMW verwenden und müssen sich daher keine Gedanken über die Eignung machen. Zudem lässt es sich komfortabel einfüllen.

Handhabung: Sie können das Mittel direkt unverdünnt in jedem BMW einfügen.

Qualität: Das Produkt ist sehr hochwertig verarbeitet und bietet einen sehr guten Schutz.

 

Nachteile:

Fertigmischung: Da es sich um eine fertige Mischung handelt, ist es nicht so ergiebig wie Konzentrat.

Preis: Preislich ist das Mittel auf einem recht hohen Niveau angesiedelt.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Eurolub D-30 Konzentrat 5l

 

Das Konzentrat von Eurolub ist ein hochwertiges Kühlmittel mit einer guten Korrosionsschutzwirkung und sehr guten Schaumverminderungseigenschaften. Durch die lange Lebensdauer ist es umweltfreundlich und enthält als OAT-Kühlmittel kein Nitrit, kein Phosphat sowie kein Borat und Silikat.

Da es sich um ein Konzentrat handelt, muss es vor der Verwendung mit Wasser verdünnt werden. Allerdings ist es dadurch auch entsprechend ergiebig und wird zudem im 5 Liter Kanister geliefert, so dass es lange hält. Bei einem Mischungsverhältnis von 1:1 bietet es Frostschutz bis -37°C und selbst bei 1:2 ist der Frostschutz noch bis -20°C gewährleistet. Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dadurch sehr gut.

Sie können es für viele verschiedene Hersteller, Modelle und Fahrzeuge nutzen, es ist also ein Universal-Kühlerschutz für viele Einsatzbereiche. Darüber hinaus ist es in Grauguss- und Vollaluminiummotoren als Lebensdauerfüllung geeignet. Auch das Mischen mit anderen Kühlmitteln auf Basis von Ethylenglykol ist kein Problem. Leider ist das Ausgießen etwas unglücklich gelöst und die Beschreibung ist zudem etwas mager. Es gibt beispielsweise keine Angaben zur maximalen Lagerdauer oder den genauen Eigenschaften des Kühlmittels.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Das Mittel lässt für viele Modelle nutzen und ist einfach in der Anwendung. Es lässt sich zudem unkompliziert mit anderen Kühlmitteln mischen.

Qualität: Es ist hochwertig verarbeitet und bietet sehr guten Schutz.

 

Nachteile:

Beschreibung: Die Informationen über Haltbarkeit, Lebensdauer und Eigenschaften sind etwas spärlich.

Ausguss: Das Ausgießen ist etwas umständlich und es wird kein Trichter mitgeliefert.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Protecton G12 Fertigmischung 5l

 

Bei dem Produkt von Protecton handelt es sich um eine fertige Kühlflüssigkeit, die durch eine gute Schutzwirkung und eine komfortable Handhabung überzeugt. Zwar ist es nicht so ergiebig wie ein Konzentrat und es ist als Fertigmischung etwas preisintensiver, unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch sehr gut.

Sie können die gebrauchsfertige Kühlflüssigkeit für praktisch alle offenen und geschlossenen Kühlsysteme nutzen und es bietet Frostschutz bis -26°C . Das Mittel ist silikatfrei und gut mit anderem Frostschutz mischbar.

Entsprechend ist es qualitativ hochwertig und bietet neben dem Frostschutz im Winter gute Kühleigenschaften im Sommer und schützt zudem vor Korrosion.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die ordentliche Zusammensetzung und einfache Handhabung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Sie können das Mittel unverdünnt direkt einfüllen, da es sich um eine Fertigmischung handelt.

Silikatfrei: Das Mittel ist silikatfrei.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, ist es nicht so ergiebig wie Konzentrat.

Preis: Als Fertigmischung ist es im Verhältnis etwas teurer.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Mannol AG11 Fertigmischung 1l

 

Die Fertigmischung von Mannol wird im 1 Liter oder 5 Liter Behälter geliefert und ist bis -40°C frostsicher. Im Vergleich zu einem Konzentrat ist sie natürlich lange nicht so ergiebig und entsprechend auch preisintensiver. Das deutlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der 5 Liter Kanister.

Das Produkt schützt gut vor Korrosion und Ablagerung und ist neutral zu Dichtungen und Schläuchen. Entsprechend ist es universell für alle modernen Aluminium- und Kupfer-Kühlsysteme geeignet.

Es ist silikatfrei und kann gut mit anderem G11 Frostschutzmittel gemischt werden, sofern dies ebenfalls silikatfrei ist. Wenn Sie ein zuverlässiges Kühlmittel suchen, das Sie universell einsetzen können, lohnt auf jeden Fall ein Blick auf das Produkt von Mannol.

 

Vorteile:

Handhabung: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, kann es einfach unverdünnt eingefüllt werden.

Silikatfrei: Das Kühlmittel ist silikatfrei.

Qualität: Es handelt sich um ein qualitativ hochwertiges Frostschutzmittel, das durch eine gute Schutzwirkung überzeugt.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Es handelt sich um fertigen Kühlerfrostschutz. Dadurch ist er nicht so ergiebig wie Konzentrate.

Preis: Da es eine fertige Mischung ist, ist es im Vergleich zu Konzentrat deutlich teurer. Insbesondere die 1 Liter Mischung ist recht teuer.   

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Mannol AF12+ Fertigmischung 5l

 

Die Fertigmischung im 5 Liter Kanister von Mannol verhindert zuverlässig Ablagerungen und Schaumbildung und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; auch wenn es im Vergleich zu Konzentraten nicht so ergiebig und dadurch etwas teurer ist. Für eine Fertigmischung ist der Preis jedoch sehr fair, zumal es bis -40°C Frostschutz bietet.

Es ist universell einsetzbar, greift Schläuche und Dichtungen nicht an und ist zudem silikatfrei. Es kann sehr gut mit anderen Frostschutzmitteln gemischt werden und überzeugt insgesamt durch eine gute Kühlleistung und Schutzwirkung.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt gut.

Handhabung: Das Mittel kann unverdünnt eingefüllt werden, ist also sehr unkompliziert in der Handhabung.

Qualität: Das Frostschutzmittel ist qualitativ hochwertig und bietet eine gute Schutzwirkung.

Silikatfrei: Das Frostschutzmittel ist frei von Silikat.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Da es sich um eine Fertigmischung handelt, ist das Mittel nicht so ergiebig wie Konzentrate.

Preis: Im Vergleich zu Konzentraten ist es preislich etwas intensiver.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Liqui Moly RAF 12+ Fertigmischung 1l

 

Die Fertigmischung von Liqui Moly kann einfach unverdünnt eingefüllt werden, so dass die Handhabung sehr unkompliziert ist. Es bietet allerdings nur einen sicheren Frostschutz bis zu einer Temperatur von -20°C, das sollten Sie bedenken. Preislich liegt es außerdem auf einem etwas höheren Niveau als Konzentrate, da es natürlich nicht so ergiebig ist.

Da es sich um ein qualitativ hochwertiges Kühlmittel handelt, das sich komfortabel handhaben lässt und zudem silikatfrei, aminfrei, nitritfrei und phosphatfrei ist, überzeugt es durch eine hochwertige Zusammensetzung und lässt sich zudem problemlos mischen.

Die Reinigungswirkung ist gut und es ist universell für verschiedene Fahrzeugmodelle und Marken geeignet. Der Kauf kann sich daher trotz des etwas höheren Preises auf jeden Fall lohnen.

 

Vorteile:

Qualität: Die Zusammensetzung ist insgesamt hochwertig und das Mittel überzeugt durch eine gute Reinigungswirkung.

Handhabung: Sie können das Kühlmittel einfach unverdünnt einfüllen.

Silikatfrei: Das Mittel ist silikatfrei.

 

Nachteile:

Ergiebigkeit: Da es sich um einen Cooland Ready Mix handelt, ist er nicht so ergiebig wie Konzentrate.

Preis: Preislich liegt die fertige Mischung bereits auf einem etwas höheren Niveau.     

Frostschutz: Der Frostschutz wird nur bis -20°C gewährt.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Kühlerfrostschutz

 

Damit die Kühlerflüssigkeit nicht einfriert und im Motorraum keine Risse entstehen, brauchen Sie ein Kühlerfrostschutzmittel. Doch bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach einen günstigen Kühlerfrostschutz kaufen, sollten Sie sich mit den verschiedenen Arten, den G-Kürzeln und der richtigen Handhabung befassen; denn nicht nur, wenn Sie Kühlerfrostschutz nachfüllen, sondern auch wenn Sie alten Kühlerfrostschutz entsorgen gibt es einige Dinge zu beachten. Abschließend können Sie unserem Testbericht eine Übersicht über den besten Kühlerfrostschutz 2022 sowie weitere empfehlenswerte Mittel entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

 

Arten von Kühlerfrostschutzmittel

Zunächst sollten Sie die Kühlerfrostschutz Unterschiede kennen, die es zwischen den verschiedenen Arten gibt. Denn ein falsches Frostschutzmittel für das Kühlwasser schadet dem Motor. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Kühlerfrostschutz Farben keine Aussagekraft haben. Es spielt also keine Rolle, ob Sie beispielsweise zuletzt einen roten BMW Kühlerfrostschutz genutzt haben – dies bedeutet noch lange nicht, dass der nächste Kühlerfrostschutz rot sein muss. Die Hersteller färben die Mittel nach ihrem eigenen Geschmack ein, so dass der gleiche Kühlerfrostschutz blau, rot, grün oder auch neutral gefärbt sein kann.

Im Wesentlichen unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Frostschutzmittel für das Kühlwasser:

Hybrid

OAT

Si-OAT

Dabei handelt es sich bei den ersten beiden Varianten um Frostschutzmittel mit Silikat. Silikat sind sandartige Salze und Kieselsäure. Diese sorgen im Motor für einen besonderen Schutz, denn sie bilden eine isolierende Schicht. Später wurde mit dem Si-OAT ein Kühlerfrostschutzmittel entwickelt, das ohne Silikat auskommt. Allerdings sollten Sie keinesfalls verschiedene Arten von Frostschutz miteinander mischen, denn dies kann zu Schäden im Motor führen.

Wenn Sie beispielsweise in Ihrem Opel Kühlerfrostschutz übrig haben, können Sie nicht einfach mit einem beliebigen Frostschutzmittel auffüllen. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie daher immer einen Komplettaustausch des Frostschutzmittels durchführen.

Grundsätzlich können Sie aber Kühlerfrostschutz mischen – dies geht aber nur, wenn es sich um die gleiche Art handelt. Nutzen Sie beispielsweise Kühlerfrostschutz G12, können Sie gleiches Frostschutzmittel zumischen, nicht jedoch einfach Kühlerfrostschutz G11 zugeben. Was es mit den G-Typen auf sich hat, haben wir im folgenden Abschnitt für Sie zusammengefasst.

Abschließend sei zu den drei verschiedenen Arten noch gesagt, dass Hybrid-Frostschutzmittel die Vorteile der beiden anderen Arten miteinander vereint, dafür aber preisintensiver ist. OAT-Frostschutzmittel enthält Silikat, schützt sehr gut vor Rost und reinigt den Motor. Si-OAT setzt auf natürliche Salze, was für eine längere Lebensdauer des Mittels sorgt.

 

G-Kürzel und Hersteller von Kühlerfrostschutz

Zu den größten Herstellern gehören BASF, Volkswagen, Cartechnik, Protecton, Liqui Moly Kaso Tec und Mannol. Kühlerfrostschutz gibt es darüber hinaus aber auch noch von anderen Herstellern. Als die Flüssigkeit neu entwickelt wurde, setzten sich am Markt zwei Standards durch, die bis heute marktbeherrschend sind: VW bezeichnete seinen Hybrid-Kühlerfrostschutz mit dem Kürzel G11, während BASF Kühlerfrostschutz G48 und G05 betitelte.

Bei OAT-Frostschutzmitteln gibt es andere Abkürzungen. Hier finden Sie Bezeichnungen wie G12, G12+, G14 oder auch G15. BASF hingegen nennt seinen OAT Kühlerfrostschutz G30, G33 oder G34. Andere Hersteller wie Liqui Moly beispielsweise arbeiten gegebenenfalls auch mit anderen Bezeichnungen wie z.B. RAF 12+, was G12 bzw. G12+ entspricht. Sowohl VW als auch BASF stellen darüber hinaus auch Si-OAT Frostschutzmittel her, wobei sich auch hier die Bezeichnungen unterscheiden. Bei VW gibt es Si-OAT Kühlerfrostschutz G13 und G12++ und bei BASF heißt diese Variante G40 oder GG40.

An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass die Farbe des Kühlerfrostschutz kein Hinweis auf die Typenbezeichnung bzw. die G-Kennung ist. Sie müssen im Handbuch Ihres Fahrzeugs nachschauen, welche Arten von Frostschutzmittel zugelassen sind. Sie müssen aber für Ihren VW nicht zwangsläufig ein Frostschutzmittel von VW kaufen. Auch ein BASF oder Mannol Kühlerfrostschutz kann verwendet werden, sofern er für den Motor geeignet ist.

Wichtige Hinweise zu Kühlerfrostschutz

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Kühlerfrostschutz gesammelt haben bzw. unsicher sind, wie Sie altes Frostschutzmittel entsorgen, womit das Mittel gemischt wird und wann Sie es wechseln müssen, helfen Ihnen die folgenden Hinweise vielleicht weiter. Im Zweifel sollten Sie jedoch einen Experten um Rat fragen, denn der beste Kühlerfrostschutz nützt Ihnen am Ende nichts, wenn es das falsche Mittel für den Motor ist.

Im Vergleich zum Motoröl gibt es für den Kühlerfrostschutz in den wenigsten Fahrzeugen eine Warnmeldung. Im Zweifel bemerkt man dessen Fehlen durch das Überhitzen des Motors im Winter. Wenn Sie herausfinden möchten, ob das aktuell enthaltene Kühlmittel noch wirksam ist, brauchen Sie einen Frostschutzprüfer. Dieser zeigt an, welche Tiefsttemperatur das Kühlwasser aufweisen kann. Der Wert sollte -20°C nie überschreiten.

Bei den meisten Produkten handelt es sich im Übrigen um  Konzentrat. Das heißt, Sie müssen das Frostschutzmittel mit destilliertem Wasser im richtigen Verhältnis mischen. Das Mischungsverhältnis wird seitens des Herstellers angegeben. Verwenden Sie keinesfalls Leitungswasser, denn der darin enthaltene Kalk kann sich im Motor festsetzen.

Altes Frostschutzmittel muss fachgerecht entsorgt werden, denn es ist streng verboten, es einfach mit dem Abwasser zu entsorgen oder gar in die Natur zu entlassen. Entweder können Sie es bei einem Schadstoffmobil abgeben oder direkt beim Abfallentsorger.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Kühlerfrostschutz haben, helfen Ihnen vielleicht die folgenden Antworten auf die meistgestellten Fragen weiter.

 

Frage 1: Was ist Kühlerfrostschutz?

Frostschutzmittel für die Kühlflüssigkeit sorgt dafür, dass der Motor auch im Winter Wärme an die Kühlflüssigkeit abgeben kann. Würde man reines Wasser als Kühlmittel verwenden, würde es im Winter einfrieren, was nicht nur zu Rissen im Motorraum führen kann, sondern es würde auch ein korrektes Kühlen des Motors ausbleiben. Darüber hinaus sorgt Frostschutzmittel im Kühlwasser auch für Schutz vor Rost und trägt mit zur Reinigung des Motorinneren bei.

Bei den meisten Frostschutzmitteln handelt es sich um Konzentrate, die noch mit destilliertem Wasser vermischt werden müssen. Leitungswasser ist nicht empfehlenswert, da es Kalk enthält.

Frage 2: Wie lange ist Kühlerfrostschutz haltbar?

Ein noch verschlossener Behälter mit Kühlerfrostschutz hält sich üblicherweise mindestens vier Jahre. Auch leicht überlagertes Frostschutzmittel ist noch nutzbar, denn wenn Sie es innerhalb der vier Jahre in die Kühlflüssigkeit geben, können Sie es üblicherweise noch mindestens zwei Jahre nutzen. Bereits eingefüllter Frostschutz in der Kühlflüssigkeit sollte spätestens nach zwei Jahren überprüft werden.

 

Frage 3: Wie kann man Kühlerfrostschutz nachfüllen?

Wenn Sie Frostschutzmittel nachfüllen möchten und bereits das richtige Frostschutzmittel im korrekten Mischungsverhältnis zur Hand haben, gehen Sie zum Ablassen des alten Kühlwassers wie folgt vor:

 Warten Sie, bis der Motor abgekühlt ist.

Platzieren Sie ein Auffanggefäß unter der Öffnung zum Ablassen des Kühlwassers.

Drehen Sie die Ablassschraube für das Kühlwasser auf und entfernen Sie sie.

Öffnen Sie nun die Entlüftungsschraube, um das Kühlwasser komplett abzulassen.

Ziehen Sie die Entlüftungs- und Ablassschrauben fest.

 

Anschließend können Sie neue Kühlflüssigkeit folgendermaßen nachfüllen:

Öffnen Sie den Deckel des Kunststoffbehälters für die Kühlflüssigkeit.

Füllen Sie die gemischte Kühlflüssigkeit bis zur „MAX“-Markierung auf (ca. 5 – 10 Liter)

Verschließen Sie den Deckel.

Lassen Sie den Motor laufen, bis er Betriebstemperatur erreicht hat und überprüfen Sie, dass die Kühlflüssigkeit nicht unter das „MIN“-Level sinkt.

 

Frage 4: Wann muss man Kühlerfrostschutz wechseln?

Es wird empfohlen, Kühlmittel alle zwei Jahre komplett auszuwechseln. Grundsätzlich gilt aber, dass der Stand der Kühlflüssigkeit die „MIN“-Markierung nie unterschreiten darf. Sie können entweder Kühlmittel nachfüllen (das Nachfüllen von reinem Wasser ist nicht empfehlenswert) oder das Kühlmittel komplett austauschen.

 

Frage 5: Was passiert bei zu viel Kühlerfrostschutz?

Wenn Sie zu viel Kühlerfrostschutz nachgefüllt haben, sollten Sie das überschüssige Mittel wieder ablassen, so dass das Kühlmittel zwischen der MIN- und MAX-Markierung steht. Sinkt es unterhalb der MIN-Markierung, müssen Sie nachfüllen. Steigt es über die MAX-Markierung, stimmt gegebenenfalls etwas mit dem Motor nicht.

Wenn Sie zu viel Frostschutzmittel im Kühlwasser haben und das falsche Mischungsverhältnis des Konzentrats verwendet haben, sollten Sie es erneut zusammenmischen. Reines Frostschutz-Konzentrat ist nicht in der Lage, den Motor ordnungsgemäß zu kühlen. Es kommt hier auf die richtige Mischung zwischen Frostschutz und Kühlmittel an. Schlimmstenfalls kann es bei zu viel Kühlerfrostschutz dazu kommen, dass der Motor überhitzt und ernsthaften Schaden nimmt.

Frage 6: Was bedeutet G12 bei Kühlerfrostschutz?

Bei G12 handelt es sich um ein OAT-Frostschutzmittel von VW, das Silikat enthält. Es überzeugt durch gute Schutzeigenschaften vor Rost und eine sehr gute Säuberungsleistung des Motorinneren.

 

 

 

Letztes Update: 04.07.22

 

Felgenbäume im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Die besten Felgenbäume zu finden ist nicht leicht, da die Auswahl sehr groß ist. Vor dem Kauf müssen Sie sich außerdem mit den Ausstattungsmerkmalen sowie dem Zubehör beschäftigen, um ein geeignetes Produkt für Sie zu finden. Falls Ihnen die Recherche zu viel Zeit in Anspruch nimmt und Sie einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie alternativ auch einfach unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen die meiste Arbeit bereits abgenommen. Wir können so zum Beispiel den Cartrend 7730056 Felgenständer empfehlen, da dieser mit einer praktischen Schutzhülle für Ihre Reifen geliefert wird und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Alternativ empfehlen wir Ihnen den UNITEC 1090 Felgenbaum, da dieser recht stabil und sehr leicht zusammen zu bauen ist.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

5 beste Felgenbäume 2022 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Felgenbäumen, die sich bei uns im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-5-Liste der besten Felgenbäume 2022 erhalten konnten. Bevor Sie ein bestimmtes Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, um schneller ein Produkt zu finden, das zu Ihren Bedürfnissen passt. 

 

1. Cartrend 7730056 Felgenständer mit Reifenschutzhülle 225 mm

 

Der Reifenständer von Cartrend konnte sich als Testsieger herauskristallisieren und gilt somit als bester Felgenbaum. Er wird zusammen mit einer Reifenschutzhülle geliefert und ist für vier Reifen mit einer maximalen Reifenbreite von 225 mm geeignet. Der Reifenständer bietet insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und konnte im Test mit einer insgesamt guten Qualität überzeugen. Er lässt sich zudem sehr leicht zusammenbauen und sorgt dafür, dass die Reifen fein säuberlich gestapelt sind und nicht mehr im Weg sind. 

Der Felgenbaum ist gut verarbeitet und innerhalb von fünf Minuten problemlos zusammengebaut. Er könnte zwar noch etwas stabiler sein, ist dafür aber für einen relativ schmalen Preis erhältlich. Er ist außerdem sehr robust, sodass sich das Material nicht so schnell verbiegen lässt und erfüllt seinen Zweck sehr gut. Der Felgenbaum ist ideal für Sie, wenn Sie ein Einstiegsmodell suchen und nicht zu tief in die Tasche greifen möchten. Pluspunkt: Die Reifen hängen bei diesem Modell frei und haben keinerlei Berührungspunkte untereinander.

Es gibt somit keinen Druckverlust und keine Verformungen. Klare Kaufempfehlung von uns! Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Reifenständer erfüllt seinen Zweck insgesamt sehr gut und konnte im Test mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis von sich überzeugen.  

Zusammenbau: Das Modell ist innerhalb von fünf Minuten zusammengebaut – der Zusammenbau ist also eher leicht. 

Verarbeitung: Der Reifenständer ist robust und gut verarbeitet. Das Material ist hochwertig und lässt sich nicht so leicht verbiegen. 

 

Nachteile:

Stabilität: Die Erfahrung mit dem Felgenbaum hat gezeigt, dass die Stabilität noch ein wenig verbesserungswürdig ist. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. UNITEC 1090 Felgenbaum 225 mm 

 

Der Felgenbaum von Unitec ist ideal für die schonende Lagerung von vier Autoreifen (bis Reifenbreite 225 mm) und ist sehr einfach zu montieren. Der Ständer ist dadurch schnell einsatzbereit und verhindert Kratzer und andere Schäden an Ihren Reifen beziehungsweise Ihren Felgen. Der relativ günstige Felgenbaum ist funktionell und hält, was er verspricht. Er konnte im Vergleich mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf sich aufmerksam machen. 

Der Reifenständer ist dabei auch für schwere Räder geeignet und relativ stabil. Die Steckverbindungen sind bereits ohne Verschraubung sehr stabil, das Alurohr ausreichend dick und die Haltebolzen aus Metall. Der Reifenständer lässt Felgen mit montierten Reifen genug Platz zwischen den einzelnen Reifen und es wackelt nichts.

Allerdings kommt es bei der Montage unter Kraftanwendung hin und wieder zu kleinen Kunststoffabrieben. Der Felgenbaum ist dafür jedoch relativ günstig und die Reifen sind schnell aufgetürmt und wieder abgenommen, ohne dass dabei Lagerungsschäden entstehen. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Reifenständer hält, was er verspricht und bietet ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung. 

Kein Wackeln: Der Reifenständer wackelt nicht, was sehr angenehm ist. 

Montage: Die Montage gestaltet sich sehr leicht und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Sie kann also von jedem vorgenommen werden. 

 

Nachteile:

Kunstoffabrieb bei Montage: Bei der Montage kommt es, wenn viel Kraft angewandt wird, zu leichten Kunststoffabrieben. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Cartrend 10441 Felgenbaumwagen fahrbar mit Reifenschutzhülle 255 mm

 

Dieser fahrbare Felgenbaumwagen ist ideal, wenn Sie Ihre Reifen oft von einem Ort zu einem anderen transportieren möchten und wird mit einer praktischen Reifenschutzhülle geliefert. Der Wagen lässt sich dabei auf ebener Fläche problemlos lenken und auch gut um die Kurve oder um eine Ecke fahren.

Er bietet insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und hat eine gute Qualität. Auch der Aufbau geht leicht von der Hand, da das Modell teilweise vormontiert geliefert wird. Lediglich die Aufbauanleitung ist etwas verwirrend. Da der Felgenbaum aber auch ohne aufgebaut werden kann, ist das nicht weiter tragisch. 

Der Felgenbaumwagen lässt sich auch mit voll bestückten Reifensatz gut geradeaus fahren. Die Bestückung funktioniert ebenfalls gut. Sie platzieren erst die ersten zwei Räder, dann wird die nächste Stange drauf gesteckt und die restlichen zwei Räder platziert. Das Modell steht außerdem sehr stabil und wackelt nicht. Allein die Räder haben etwas Spiel, es ist aber alles im Rahmen, sodass Sie keinerlei Bedenken haben müssen, dass das Ganze zusammenbricht. Alles in Allem bietet das Modell also viel mehr Vor- als Nachteile. Klare Empfehlung!

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Reifenständer hält, was er verspricht und hat eine gute Qualität. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. 

Mit Rollen: Der Reifenständer ist mit Rollen ausgestattet und somit fahrbar. Er kann auch mit Reifen bestückt sehr gut geradeaus gefahren werden und lässt sich auch relativ gut um Ecken und in Kurven lenken.

Aufbau: Der Aufbau ist relativ einfach, da der Felgenbaum bereits vormontiert geliefert wird. 

Mit Schutzhülle: Der Reifenständer mit zusammen mit einer praktischen Schutzhülle für Reifen geliefert. 

 

Nachteile:

Räder haben Spiel: Die Räder haben ein wenig Spiel bei diesem Modell. 

Aufbauanleitung: Die Aufbauanleitung ist etwas verwirrend und könnte noch ein wenig verbessert werden, da sie nicht von jedem verstanden wird. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Aufun LMZJ-BI3005 4X Autoreifen Wandhalter 

 

Die Autoreifen Wandhalter (10 x 10,5 cm) von Aufun können mit bis zu 25 kg belastet werden und sind für vier Autoreifen geeignet. Es handelt sich bei diesem Produkt zwar nicht um einen Reifenständer, aber eine Wandhalterung ist oft genauso, wenn nicht sogar ein wenig praktischer, wenn Sie wirklich nur begrenzt Platz in Ihrer Garage oder in Ihrem Keller haben. Die Wandhalterungen sind außerdem sehr günstig und in mehreren verschieden Größen erhältlich, sodass für mehrere verschiedene Reifengrößen auch etwas dabei sein sollte. Beachten Sie jedoch bei dem Kauf dieser Halterungen, dass sie nur bis 240er gedacht sind.

Größere Reifen passen also nicht drauf. Dafür können die Halterungen, anders als Felgenbäume, jedoch nicht zusammenbrechen und sind dadurch viel länger haltbar. Sie sind zudem sehr leicht an der Wand anzubringen und machen einen sehr stabilen Eindruck. Wenn Sie Ordnung in der Garage lieben und Ihren Boden gerne frei halten, dann ist dieses Produkt genau richtig für Sie. 

Die Oberfläche der Wandhalter ist mit einem PVC-Schlauchschutz überzogen, sodass die Reifen vor Verschleiß geschützt und die Lebensdauer verlängert werden kann. Im Lieferumfang sind ein Wandhalter Set inklusive vier Reifenhalter, vier Schrauben, vier Dübel und vier Schraubkappen enthalten. Pluspunkt: Die Wandhalterungen sind multifunktional und können vielseitig eingesetzt werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich gut. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das preiswerte Produkt ist gut durchdacht und hält, was es verspricht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also überzeugend.

Besonders platzsparend: Dadurch, dass es sich um Wandhalterungen handelt, wird nochmal extra viel Platz gespart. So bleibt die Garage oder der Keller sogar noch übersichtlich als mit einem klassischen Felgenbaum. 

Leichte Montage: Die Wandhalterungen können sehr leicht montiert werden. 

Multifunktionalität: Die Halterungen sind multifunktional und können auch für andere Dinge und nicht nur zum Aufhängen von Reifen genutzt werden. 

Mehrere Größen: Die Halterungen gibt es in mehreren unterschiedlichen Größen, für unterschiedlich große Reifen. 

 

Nachteile:

Kein Felgenbaum: Es handelt sich bei diesem Produkt nicht um einen klassischen Felgenbaum, sondern um Wandhalterungen.

Nur bis 240er Reifen: Die Wandhalterungen eigenen sich nur bis 240er Reifen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Wiltec 51457 Fahrbarer Reifenständer bis 225 mm 

 

Dieser fahrbare Reifenständer ist für Reifen bis 225 mm geeignet und bietet ein gutes Verhältnis von Preis zu Leistung. Er ist platzsparend und kann, wenn er doch mal im Weg steht, ganz einfach aus dem Weg geräumt werden, da er rollbar ist. Gerade in einer Garage, einem allgemein begrenzten Raum oder in einer Werkstatt kann solch ein fahrbarer Felgenbaum sehr nützlich sein und viele Vorteile haben.

Der Felgenbaum lässt sich relativ leicht zusammenbauen, allerdings sind nicht alle Teile passgenau, was natürlich ärgerlich sein kann. Einige Schrauben gehen dabei leider nur relativ schwer rein, sodass kurz mit einem Hammer oder einem anderen Werkzeug nachgeholfen werden muss, um die Aufbauzeit zu verkürzen. Der Aufbau dauert insgesamt etwa 10 Minuten, ist also auch trotz der leichten Schwierigkeiten auf jeden Fall machbar.

Ein weiteres Manko sind die Räder, die leider nur auf glatten Böden genutzt werden können. Den Felgenbaum können Sie also nicht auf einem Bürgersteig oder ähnliches fahren. Auch der Griff ist ein wenig dünn geraten, aber insgesamt noch in Ordnung. Die Bremse ist ebenfalls in Ordnung. Das Preis-Leistungs-verhältnis ist also, trotz einiger Mankos, als gut einzustufen. Vor allem, weil es sich um ein relativ günstiges Produkt handelt.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der relativ günstige Felgenbaum erfüllt seinen Zweck und bietet ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das in Ordnung ist. 

Mit Rollen: Der Reifenständer hat praktische Rollen und kann auf glatten Böden problemlos von A nach B gefahren werden. Es ist auch eine Bremse vorhanden, die gut funktioniert. 

Aufbau: Der Aufbau ist – wenn man sich auskennt und etwas Werkzeug zu Hause hat – nicht sehr schwer und innerhalb von etwa 10 Minuten erledigt.

 

Nachteile:

Räder: Die Räder können nur auf glatten Böden genutzt werden. Den Felgenbaum können Sie also nicht auf einem Bürgersteig oder ähnliches fahren. 

Griff: Es wurde festgestellt, dass der Griff leider relativ dünn ist. 

Schrauben: Einige Schrauben gehen leider nur relativ schwer rein, sodass kurz mit einem Hammer oder einem anderen Werkzeug nachgeholfen werden muss, um die Aufbauzeit zu verkürzen. Der Aufbau dauert insgesamt etwa 10 Minuten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Felgenbäume

 

Ein Felgenbaum hilft Ihnen dabei platzsparend Ihre Reifen aufzubewahren, sodass Ihre Winter- oder Sommerreifen stets einen festen, sicheren Platz erhalten und nicht ständig im Weg sind. Als geübter Autofahrer wissen Sie außerdem, dass falsch gelagerte Reifen nicht nur Platz beanspruchen, sondern auch Geld kosten, da sie beschädigt werden können. Dies gefährdet außerdem sowohl Ihre als auch die Sicherheit Ihrer Beifahrer. Desto wichtiger ist es also, dass Sie sich vor dem Kauf einen guten Überblick über das Angebot verschaffen, einen Preisvergleich durchführen und sich mit den wichtigsten Kaufkriterien beschäftigen. Was Sie beim Kauf beachten sollten, haben wir im Folgenden kurz für sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste eine Übersicht über die besten Felgenbäume 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Was ist ein Felgenbaum?

Felgenbäume sind Reifenständer, die Felgen und Reifen schonen und bieten sich als Aufbewahrungsmöglichkeit für Kompletträder an. Sie sind, im Gegensatz zu Reifenregalen, deutlich platzsparender und bieten genauso viel Stauraum. Die meisten Reifenständer sind dabei für Fahrzeugräder mit einer maximalen Zollgröße von 18 oder 21 Zoll gedacht. Sie sind dadurch für die Räder der meisten Fahrzeugklassen geeignet. 

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass ein Reifenständer folgende Vorteile mit sich bringt: Er ermöglicht eine korrekte Lagerung der Reifen, er vermeidet Unwuchten, Kratzer und Schwitzwasserbildung und schont somit die Reifen. Es wird Ihnen außerdem erspart, dass die Reifen beim Reifenhändler gelagert werden müssen. Sie sparen also Geld. 

 

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Wenn Sie einen Reifenständer beziehungsweise eine Halterung für Ihre Reifen kaufen wollen, sollten Sie sich zunächst überlegen, welche Ansprüche Sie haben. Die Reifen können stehend, auf einem Regal oder an der Wand gelagert werden und es ist möglich einen fahrbaren sowie einen standhaften Reifenständer zu kaufen. Wenn Sie kein Regal kaufen wollen und nur begrenzt Platz haben, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines Felgenbaumes oder einer Wandhalterung – beide Optionen sparen deutlich mehr Platz, als ein Reifenregal. Wenn Sie die Reifen oft bewegen müssen, empfehlen wir einen Felgenbaum mit Rollen. Viele dieser fahrbaren Modellen haben einen verlängerten Griff, sodass der Reifenstapel schnell und unkompliziert zum Wunschort gebracht werden kann. Wenn Sie den rollbaren Wagen auch für den Reifenwechsel nutzen möchten, sollten Sie einen Reifenständer mit Feststellbremse anschaffen. 

Sinnvoll ist außerdem eine Felgenbaum Schutzhülle sowie weiteres Zubehör, wie zum Beispiel Reifenmerker und ein Profiltiefenmesser. Reifenmerker dienen der Markierung der Räder und sind mit den Abkürzung VR, VL, HR, HL (vorne rechts, vorne links, hinten rechts, hinten links) versehen – dabei handelt es sich um die Montagepositionen. Ein Profiltiefenmesser misst die Profiltiefe Ihres Reifens. Diese muss in Deutschland mindestens 1,6 mm betragen, damit der Reifen noch verwendet werden kann. 

Achten Sie außerdem darauf, dass sichergestellt wird, dass die zur Lagerung bestimmten Räder die durch den Reifenständerhersteller zur Nutzung freigegebene Reifen- sowie Felgengröße besitzen. Je nach Reifenständer können dabei unterschiedliche Zollgrößen aufgenommen (17, 18 oder 21 Zoll) aufgenommen werden. Die maximal erlaubte Reifenbreite beträgt dabei meist 225 mm, wodurch ein Reifenständer zum Beispiel für Kompletträder mit der Angabe 225/50 R 17 oder kleinere Zollmaße geeignet ist. Beträgt die maximal erlaubte Reifenbreite 255 mm, kann zum Beispiel ein Felgenbaum mit der Angabe 255/35 R19 verwendet werden. Bei Zweifeln finden Sie die korrekte Radbezeichnungen in Ihren Fahrzeugpapieren. In der Zulassungsbescheinigung Teil 1 sind das die Felder 15.1 bis 15.3. Wenn Sie noch einen Fahrzeugschein besitzen, finden Sie die Angaben unter den Punkten 20 bis 23.

Tipps für Aufbewahrung der Reifen

Viele Autofahrer wissen nicht, wie man Reifen korrekt lagert und dass man damit die Lebensdauer deutlich verlängern kann. Um etwas Geld zu sparen und weniger oft neue Reifen kaufen zu müssen, sollten Sie folgende Tipps berücksichtigen:

Der Raum, in dem die Reifen gelagert werden, sollte dunkel sein. UV-Strahlen können die Reifen beschädigen und die Lebensdauer verkürzen. Geeignete Orte sind zum Beispiel eine Garage, ein Keller oder ein anderer dunkler Raum. Der Raum sollte außerdem möglichst trocken sein (weniger als 65 % Luftfeuchtigkeit). Dadurch wird die Bildung von Kondensation vermieden, was die Reifen ebenfalls beschädigen kann. Die Reifen sollten allerdings auch nicht direkt neben einer Heizung oder einen anderen Wärmequelle gelagert werden, da die von der Hitze spröde werden. Die Entfernung zum Heizkörper sollte mindestens 1 m betragen. Die ideale Temperatur, um Reifen zu lagern, beträgt 5-20 Grad Celsius.

Abmontierte Reifen sollten sofort mit einem wasserfesten Marker oder auf eine andere Art gut sichtbar gekennzeichnet werden. Der Reifen, der zum Beispiel nach hinten links gehört, kann dabei mit “HL” (hinten links) markiert werden. Der vordere linke Reifen kann entsprechend mit “VL” (vorne links) markiert werden und so weiter. Werden die Reifen nicht markiert, wird es später schwierig, den richtigen Reifen zu finden. Wird ein falscher Reifen angebracht, kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen.

Bevor Sie die Reifen abnehmen, sollte der Luftdruck (ca. um 0,5 bar) leicht erhöht werden. Mit etwas mehr Luft, lässt sich der Reifen nicht so leicht verformen. 

Halten Sie die Reifen von spitzen Gegenständen und vom Fußboden fern. Die Reifen sollten nie direkt auf dem Boden liegen. Die Räder sollten zudem spannungsfrei (ohne Zug und Druck) gelagert werden.

Bürsten Sie die Reifen ab, damit kleine Steinchen und andere Fremdkörper entfernt werden. Die Felgen sollten mit einer feinen Bürste und einem Tuch gereinigt werden. 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was kostet ein Felgenbaum?

Felgenbäume schonen Felgen und Reifen und bieten sich als Aufbewahrungsmöglichkeit für Kompletträder an. Sie sind, im Gegensatz zu Reifenregalen, deutlich platzsparender und bieten genauso viel Stauraum. Kaufen können Sie einen Felgenbaum ab etwa 12 Euro. Es gibt allerdings auch hochwertige Modelle, die bis zu 120 Euro kosten und Modelle, die sich preislich im mittleren Feld, also bei 40-60 Euro, befinden. 

Zur Auswahl gibt es im Handel oft einen Felgenbaum für 8 Reifen oder 4 Reifen, fahrbare Felgenbäume, nicht fahrbare Felgenbäume, einen Felgenbaum in XXL Größe und unterschiedliche Modelle für verschiedene Reifen. Diese erkennen Sie zum Beispiel an diesen Bezeichnungen: Felgenbaum 255, Felgenbaum 295, Felgenbaum 235. 

Frage 2: Wie sicher ist ein Felgenbaum?

Die meisten Felgenbäume sind für Fahrzeugräder mit einer maximalen Zollgröße von 18 oder 21 Zoll geeignet. Sie sind dadurch für die Räder der meisten Fahrzeugklassen geeignet und durchaus sicher. Achten Sie beim Kauf jedoch unbedingt darauf, ein qualitativ hochwertiges und gut verarbeitetes Modell zu kaufen. Je besser der Baum verarbeitet ist, desto stabiler und sicherer ist er meistens auch. 

Zusätzlicher Hinweis: Auch einen Felgenbaum in 19 Zoll können Sie kaufen. 

 

Frage 3: Wie kann ich einen Felgenbaum selber bauen?

Wenn ein stabiler Felgenbaum selbst gebaut werden soll, müssen Sie einige Dinge für dafür im Baumarkt kaufen. Die Materialkosten liegen dabei etwa bei 100 Euro für zwei Stück. Sie benötigen zum Beispiel OSB Platten, 8 Schwerlastrollen, damit der der Felgenbaum fahrbar ist, einige Schrauben, Winkel und eine Trittschalldämmung. Wenn Sie es etwas günstiger machen wollen, können Sie alternativ auch für etwa 30 Euro Materialien kaufen und auch daraus einen Felgenbaum mit Rollen basteln. 

Sie benötigen für den günstigeren Baum folgende Sachen: Transportwagen mit Rädern, vier Schrauben, vier selbstsichernde Muttern, vier Beilagscheiben, 1 Möbelbein aus Metall (45 cm Länge) und eine Metallstange (45 cm Länge, 1 cm Durchmesser). Die Längen der Metallstange und des Möbelbeins sollte Sie dabei vorher abmessen, damit auch genug Spielraum vorhanden ist. Anschließend können Sie sich an den Zusammenbau wagen. Dieser geht auch ohne Profiwerkzeug und ohne Werkbank. Wie Sie den Felgenbaum zusammenbauen, sollten Sie sich jedoch am besten auf Seiten, wie zum Beispiel YouTube, anschauen. Sie kommen so schneller voran. Eine schriftliche Erklärung ist komplizierter zu verstehen und nicht für jeden geeignet.