Mazda Anhängelast im Überblick

Letztes Update: 15.04.24

 

In unserem detaillierten Leitfaden über die Anhängelasten von Mazda-Fahrzeugen erfahren Sie alles, was Sie zu den aktuellen sowie älteren Modellen wissen müssen. Für viele Autobesitzer ist die Anhängelast von großer Bedeutung. Mazda, als eine renommierte Marke in der Automobilbranche, hat sich durch eine einzigartige Kombination aus innovativem Design, fortschrittlicher Technologie und beeindruckender Leistungsfähigkeit einen Namen gemacht. Dieser Ruf wird besonders in den SUV- und Crossover-Modellen wie dem Mazda CX-5 oder dem Mazda CX-9 sichtbar, die in Sachen Zugkraft und Vielseitigkeit glänzen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick über alte und neue Mazda-Modelle und die jeweiligen Anhängelasten. So können Sie sich leicht einen Überblick über die Zugkraft der verschiedenen Mazda-Fahrzeuge verschaffen, falls dieses Kriterium für Sie wichtig ist. Natürlich konzentrieren wir uns nicht nur auf Neufahrzeuge, sondern auch auf Modelle, die es nicht mehr gibt. Das ist wichtig, wenn Sie beispielsweise einen gebrauchten Mazda kaufen möchten.

 

Was bedeutet Anhängelast und warum ist sie wichtig?

Die Anhängelast eines Fahrzeugs ist ein wesentliches Kriterium für alle, die regelmäßig Anhänger, Wohnwagen oder auch Boote transportieren. Sie definiert die maximale Last, die ein Fahrzeug einschließlich des Gewichts des Anhängers und seiner Ladung sicher ziehen kann. Bei Mazda-Fahrzeugen variiert diese Kapazität je nach Modell, Baujahr und Motorisierung.

Es geht hierbei nicht nur um die reine Kraft des Motors, sondern auch um die Konstruktion des Fahrwerks und die Effizienz der Bremsanlage. Ein Fahrzeug mit einer höheren Anhängelast ist in der Lage, schwerere Lasten zu ziehen, was insbesondere für Besitzer von Wohnwagen und Booten von Bedeutung ist. Für Mazda-Besitzer ist es entscheidend, die spezifischen Anhängelasten ihrer Modelle zu verstehen, um sicherzustellen, dass sie ihre Fahrzeuge nicht überlasten und gleichzeitig das volle Potenzial ihrer Autos ausschöpfen.

 

Gebremste versus Ungebremste Anhängelast

Bei allen Fahrzeugen unterscheidet man zwischen gebremster und ungebremster Anhängelast. Gebremste Anhänger verfügen über eine eigene Bremsanlage, wodurch höhere Lasten sicher gezogen werden können. Im Gegensatz dazu sind ungebremste Anhänger vollständig auf die Bremskraft des Zugfahrzeugs angewiesen, was ihre maximale Last begrenzt. Beispielsweise liegt die Mazda CX-5 Anhängelast bei bis zu 2.100 kg für gebremste Anhänger, aber nur bei bis zu 750 Kilogramm für ungebremste Anhänger. Das Wissen über diese Unterschiede ist entscheidend, um die Sicherheit und Effizienz beim Transport zu gewährleisten.

 

Anhängelast versus Stützlast

Neben der Anhängelast ist auch die Stützlast ein wichtiger Faktor. Die Stützlast bezieht sich auf das maximale Gewicht, das vertikal auf die Anhängerkupplung wirkt. Während die Anhängelast die Zugkraft des Fahrzeugs widerspiegelt, gibt die Stützlast Aufschluss über die Belastbarkeit der Anhängevorrichtung. Eine Überschreitung der Stützlast kann die Fahrstabilität beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen, weshalb es wichtig ist, sowohl die Anhängelast als auch die Stützlast im Blick zu behalten. Achten Sie auch auf diese Werte, wenn Sie eine Anhängerkupplung nachrüsten möchten und sich beispielsweise vorab einen Test zur Anhängerkupplung Ihrer Wahl anschauen.

 

Einfluss der Steigung auf die Anhängelast

Die Steigung der Straße ist ein entscheidender Faktor, der die Anhängelast beeinflusst. Laut EG-Richtlinien muss die angegebene Anhängelast eines Fahrzeugs bis zu einer Steigung von 12 % gültig sein. Dies bedeutet, dass die Leistungsfähigkeit eines Mazda bei der Angabe der Anhängelast unter der Voraussetzung getestet wird, dass sie auch auf Straßen mit einer Steigung von bis zu 12 % erhalten bleibt. Bei geringeren Steigungen kann die Anhängelast entsprechend höher und bei größeren Steigungen niedriger sein. Dies unterstreicht die Wichtigkeit, die spezifischen Fähigkeiten Ihres Fahrzeugs in Bezug auf verschiedene Straßenverhältnisse zu verstehen.

 

Bedeutung der Anhängelast beim Abschleppen

Die Anhängelast spielt auch beim Abschleppen eine Rolle. Obwohl das Abschleppen eines Fahrzeugs mit einer Abschleppstange oder einem Abschleppseil etwas anders ist als das Ziehen eines herkömmlichen Anhängers, muss die Anhängelast des ziehenden Fahrzeugs berücksichtigt werden. Die Anhängelast gibt an, wie viel Gewicht das Fahrzeug sicher ziehen kann – dies bezieht sich auf jegliche Art von Last, einschließlich eines angehängten Fahrzeugs.

Bevor Sie sich eine Abschleppstange fürs Auto im Test anschauen, sollten Sie daher immer auch prüfen, ob sie zur maximalen Anhängelast Ihres Fahrzeugs passt. In der Regel sollte aber die Anhängelast des Fahrzeugs hier der begrenzende Faktor sein und nicht die Zugkapazität der Abschleppstange oder des Abschleppseils.

 

Wichtige Punkte, die Sie beim Abschleppen beachten sollten

  1.       Maximale Anhängelast: Das Gewicht des abgeschleppten Fahrzeugs darf die maximale Anhängelast des ziehenden Fahrzeugs nicht überschreiten. Dies schließt das tatsächliche Gewicht des abgeschleppten Fahrzeugs ein.
  2.       Stabilität und Sicherheit: Neben der Einhaltung der Anhängelast ist auch auf eine korrekte Befestigung und die Stabilität während des Abschleppens zu achten, um die Sicherheit zu gewährleisten.
  3.       Gesetzliche Bestimmungen: Es ist wichtig, die lokalen Verkehrsregeln und Vorschriften zu beachten, da einige Länder oder Regionen spezifische Regeln für das Abschleppen mit Abschleppstangen haben.
  4.       Fahrerfahrung: Das Abschleppen mit einer Abschleppstange erfordert Erfahrung und Geschick, da das abgeschleppte Fahrzeug eng mit den Bewegungen des ziehenden Fahrzeugs verbunden ist und anders als ein herkömmlicher Anhänger reagieren kann.

 

Übersicht der Anhängelast bei Mazda

Anhängelast aktueller Fahrzeuge von Mazda

Im Folgenden haben wir die Anhängelasten der aktuellen Mazda-Modelle 2024 für Sie kurz zusammengefasst.

Mazda-Modell Maximale Anhängelast gebremst
Mazda CX-60 2.500 kg
Mazda MX-30 Nicht zulässig
Mazda2 Hybrid 2024 450 kg
Mazda CX-5 Bis zu 2.100 kg
Mazda CX-30 1.300 kg
Mazda 2 900 kg
Mazda 3 1.300 kg
Mazda 6 1.700 kg
Mazda MX-5 Nicht zulässig

Hinweis: Die genaue Anhängelast hängt von der Ausstattung und dem Baujahr des Fahrzeugs ab. So liegt beispielsweise die Mazda CX 60 Anhängelast bei 2,5 Tonnen, obwohl es sich um einen Hybrid handelt. Die Mazda 2 Anhängelast beim Hybrid-Modell hingegen liegt nur bei 450 kg (gebremst oder ungebremst) und erhöht sich auf 900 kg beim regulären Mazda 2.

 

Anhängelast älterer Mazda-Modelle

Natürlich spielt auch bei älteren Mazda-Modellen wie dem Mazda CX 3 die Anhängelast eine Rolle. Wenn Sie einen gebrauchten Mazda kaufen und mit ihm Lasten ziehen möchten, sollten Sie die Anhängelast immer auch mit anschauen. Für die gängigsten alten Mazda-Modelle haben wir die Anhängelasten hier kurz zusammengefasst.

Mazda-Modell Baujahr Anhängelast
Mazda 5 2014 1.200 bis 1.600 kg
Mazda CX-3 2021 1.200 kg
Mazda RX-8 2009 1.200 kg
Mazda CX-7 2011 1.600 bis 2.000 kg
Mazda CX-9 2023 1.816 kg

Der Mazda CX-60 – Das Zugpferd von Mazda

Der Mazda CX-60 steht als Symbol für die beeindruckende Kombination aus Stil, Kraft und Funktionalität, die Mazda zu bieten hat. Mit einer Anhängelast von bis zu 2,5 Tonnen setzt dieser robuste SUV neue Maßstäbe in Sachen Transportfähigkeit. Diese hohe Anhängelast des CX-60 macht ihn zu einem idealen Partner für anspruchsvolle Aufgaben wie das Ziehen von großen Wohnwagen, Pferdeanhängern oder schwer beladenen Trailern.

Ausgestattet mit fortschrittlicher Technologie und einem leistungsstarken Antrieb, bietet der CX-60 nicht nur eine herausragende Zugkraft, sondern auch ein hohes Maß an Fahrkomfort und Sicherheit. Die intelligente Kombination aus Motorleistung und Fahrwerksdesign gewährleistet, dass selbst bei voller Auslastung der Anhängelast das Fahrerlebnis komfortabel und kontrolliert bleibt.

 

Historischer Rückblick auf Mazda

Mazda RX-7 mit Wankelmotor

Mazdas Wurzeln reichen bis ins Jahr 1920 zurück. Das Unternehmen begann als Toyo Cork Kogyo Co., Ltd. in Hiroshima, Japan. Ursprünglich spezialisierte sich die Firma auf die Herstellung von Korkprodukten, wandelte sich aber in den 30er Jahren zu einem Automobilhersteller. Der erste Schritt in diese Richtung war die Produktion des “Mazda-Go”, eines motorisierten Dreirads, das die Grundlage für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens bildete.

In den Nachkriegsjahren entwickelte sich Mazda rasch zu einem bedeutenden Akteur in der Automobilindustrie. In den 1960er Jahren führte Mazda den Wankelmotor ein, eine revolutionäre Entwicklung, die das Unternehmen von seinen Mitbewerbern abhob. Dieser Motor fand seinen Weg in mehrere Mazda-Modelle, einschließlich des berühmten Mazda RX-7, und wurde zu einem Markenzeichen der Marke.

Im Laufe der Jahre hat sich Mazda durch Innovationen in Design und Technologie sowie durch ein starkes Engagement für Qualität und Handwerkskunst ausgezeichnet. Modelle wie der Mazda MX-5, der als einer der meistverkauften Roadster aller Zeiten gilt, zeugen von Mazdas Fähigkeit, Fahrzeuge zu schaffen, die Fahrspaß mit praktischer Leistungsfähigkeit verbinden.

 

FAQs zur Anhängelast bei Mazda

Falls Sie weitere Fragen zur Anhängelast von Mazda-Fahrzeugen haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. Die häufigsten Fragen haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst und beantwortet.

 

Kann der Mazda CX-5 schwere Lasten ziehen?

Ja, er ist durchaus in der Lage, schwere Lasten zu ziehen. Der Mazda CX-5 hat eine Anhängelast von bis zu 2.100 kg, womit er sich auch für das Zeihen von schweren Wohnwagen, Booten oder großen Anhängern eignet.

 

Wie hoch ist die Anhängelast beim Mazda CX-3?

Die Anhängelast des Mazda CX-3 liegt für gebremste Anhänger bei rund 1.200 kg.

 

Was kann der Mazda CX-30 in Bezug auf die Anhängelast leisten?

Die Anhängelast des Mazda CX-30 liegt bei bis zu 1.300 kg für gebremste Anhänger. Dies macht ihn zu einer soliden Wahl für das Ziehen kleinerer Anhänger und Boote.

 

Welche Anhängelast hat der Mazda 5?

Der Mazda 5 ist bekannt für seine Vielseitigkeit als Kompaktvan. Er hat eine Anhängelast von bis zu 1.600 kg für gebremste Anhänger. Dies ermöglicht den Transport von mittelschweren Lasten wie kleinen Wohnwagen oder Anhängern.

 

Kann der Mazda 6 schwere Anhänger ziehen?

Der Mazda 6 ist in der Lage, Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 1.700 kg bei gebremsten Anhängern zu ziehen. Damit reicht die Mazda 6 Anhängelast aus, um reguläre Wohnwagen und Hänger zu ziehen.

 

Welche Anhängelast hat der Mazda CX-60?

Die Anhängelast beim Mazda CX-60 als Plug-In-Hybrid liegt bei bis zu 2.500 Kilogramm für gebremste Anhänger. Damit ist es das stärkste Modell in der Mazda-Reihe, was das Ziehen von Lasten betrifft.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.