Anhängelast von Ford-Modellen bis 2024 im Überblick

Letztes Update: 17.06.24

 

Wenn Sie mit Ihrem Ford Anhänger oder Wohnwagen ziehen möchten, müssen Sie auf die Anhängelast achten. Auf dieser Seite erklären wir Ihnen genau, was es mit der ungebremsten und gebremsten Anhängelast bei Ford auf sich hat, welche Modelle Ford derzeit im Programm hat und worauf Sie bei der Anhängelast im Allgemeinen achten müssen.

 

Anhängelast von Ford-Modellen: das müssen Sie wissen

Die Anhängelast eines Fahrzeugs gibt an, wie schwer ein Anhänger maximal sein darf, den das Fahrzeug ziehen kann. Sie ist ein wichtiger Wert für alle, die regelmäßig mit einem Anhänger oder auch Wohnwagen unterwegs sind, sei es beruflich oder privat. In diesem Artikel beschäftigen wir uns speziell mit den Ford-Modellen und deren Anhängelasten, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, wenn Sie selbst den Test Ihrer Anhängerkupplung durchführen.

 

Was ist die Anhängelast und wovon hängt sie ab?

Die Anhängelast eines Fahrzeugs beschreibt das maximale Gesamtgewicht eines Anhängers, das von einem Zugfahrzeug gezogen werden darf. Sie ist in den Fahrzeugpapieren vermerkt und hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Der Motorleistung
  • Der Bremsanlage
  • Dem Fahrgestell
  • Der Fahrzeugstruktur

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Anhängelast innerhalb einer Baureihe unterscheidet. Dies liegt daran, dass verschiedene Ausführungen oft unterschiedliche Motorisierungen und Ausstattungen aufweisen.

Gebremste vs. Ungebremste Anhängelast

Die ungebremste Anhängelast bezieht sich auf Anhänger, die keine eigene Bremse besitzen. Da diese Anhänger allein durch das Zugfahrzeug gebremst werden müssen, ist die erlaubte Anhängelast hierbei deutlich geringer. Die gebremste Anhängelast beschreibt hingegen Anhänger, die über eine eigene Bremse verfügen. Da sie selbst zum Bremsvorgang beitragen können, dürfen diese Anhänger schwerer sein.

 

Die Anhängelast von Ford-Fahrzeugen im Überblick

Im Folgenden haben wir zwei Tabellen für Sie erstellt, aus denen Sie die Anhängelast übersichtlich sehen können. Beachten Sie, dass sich die Anhängelast auch innerhalb einer Fahrzeugreihe je nach Modell unterscheiden kann. Um sicher zu gehen, schauen Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs nach, wie hoch die Anhängelast für ungebremste und gebremste Anhänger tatsächlich ist. Die Tabellen geben Ihnen aber bereits einen groben Überblick.

 

Ford Anhängelast aktueller Modelle im Überblick

 

Modell Baujahr Anhängelast gebremst Anhängelast ungebremst
Ford Tourneo Custom 2023 2.400 bis 2.500 kg 750 kg
Ford Explorer 2023 2.500 kg 750 kg
Ford S-Max 2022 Bis 2.000 kg 750 kg
Ford Grand Tourneo Connect 2023 Bis 1.500 kg 750 kg
Ford Tourneo Courier 2024 Bis 1.000 kg 600 kg
Ford EcoSport 2022 900 bis 1.100 kg 670 kg
Ford Kuga 2023 1.700 bis 2.200 kg 750 kg
Ford Puma 2023 1.100 kg 640 kg
Ford Focus 2024 1.000 bis 1.600 kg 665 kg
Ford Mustang Mach-E 2023 1.500 kg 750 kg
Ford Fiesta 2023 500 bis 1.000 kg 500 kg
Ford Galaxy 2022 1.510 kg 750 kg
Ford Ranger 2022 2.400 bis 2.500 kg 750 kg
Ford Transit Custom 2023 2.500 kg 750 kg
Ford Bronco 2024 1.250 bis 3.500 kg 750 bis 1.200 kg
Ford Explorer EV 2024 1.000 bis 1.200 kg 750 kg

 

Ford Anhängelast älterer Modelle im Überblick

 

Modell Baujahr Anhängelast Anhängelast ungebremst
Ford Transit Ab 2015 1.700 bis 3.500 kg 750 kg
Ford C-Max Bis 2019 800 bis 1.500 kg 685 bis 750 kg
Ford Edge Bis 2021 2.000 kg 750 kg
Ford Mondeo Bis 2022 400 bis 2.000 kg 400 bis 750 kg

 

Achtung beim Führerschein in Deutschland

In Deutschland sind die Führerscheinklassen und die damit verbundenen erlaubten Gesamtgewichte und Anhängelasten strikt geregelt:

  • Führerschein Klasse B: Mit diesem Führerschein dürfen Sie ein Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3.500 kg führen. Dies schließt auch das Ziehen von Anhängern ein, wobei der Anhänger nicht schwerer als 750 kg sein darf. Wenn das Zugfahrzeug und der Anhänger zusammen ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.500 kg nicht überschreiten, ist das ebenfalls mit der Klasse B erlaubt.
  • Führerschein Klasse BE: Diese Erweiterung der Klasse B erlaubt es, Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 750 kg zu ziehen. Dabei darf das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns 7.000 kg nicht überschreiten.
  • Führerschein Klasse B mit Schlüsselzahl 96 (B96): Hiermit dürfen Sie Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger über 750 kg führen, solange die Kombination 4.250 kg nicht überschreitet.

Es ist besonders wichtig zu beachten, dass nicht nur die tatsächliche Last des Anhängers, sondern dessen zulässiges Gesamtgewicht maßgeblich ist. Dies kann höher sein als das aktuelle Gewicht des beladenen Anhängers.

Auch die Stützlast, also das Gewicht, das der Anhänger auf die Anhängerkupplung ausübt, spielt eine Rolle. Diese muss sowohl vom Fahrzeug als auch vom Anhänger zugelassen sein und darf nicht überschritten werden.

Ein weiterer Punkt ist, dass das Zugfahrzeug technisch in der Lage sein muss, den Anhänger zu ziehen. Hier ist also nicht nur die Führerscheinklasse, sondern auch die technische Ausstattung und die zulässige Anhängelast des Fahrzeugs zu beachten.

 

Besonderheit bei der Klasse B

Wenn Sie einen Führerschein der Klasse B haben und einen Anhänger ziehen möchten, der ein zulässiges Gesamtgewicht von mehr als 750 kg hat, dann muss das reale Leergewicht des Zugfahrzeugs (nicht das zulässige Gesamtgewicht) immer höher sein als das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers. Das heißt, wenn das Auto (Zugfahrzeug) im leeren Zustand beispielsweise 1.400 kg wiegt, darf der Anhänger maximal ein zulässiges Gesamtgewicht von 1.400 kg haben, selbst wenn er aktuell weniger beladen ist.

Für Inhaber der Führerscheinklasse B gilt also die Regel, dass das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers nicht das Leergewicht des Zugfahrzeugs überschreiten darf, wenn der Anhänger ein zulässiges Gesamtgewicht von über 750 kg hat. Allerdings darf die gesamte Kombination (Zugfahrzeug + Anhänger) ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.500 kg nicht überschreiten.

Ford-Modelle im Überblick

Augen auf beim Ford-Kauf – Modelle und Anhängelasten

Anhängelasten sind ein wichtiges Kriterium für viele Autokäufer, insbesondere wenn sie häufig schwere Lasten, Freizeitgeräte oder einen Wohnwagen transportieren bzw. ziehen möchten. Ford hat den Bedarf nach Fahrzeugen mit hohen Anhängelasten verstanden und bietet eine beeindruckende Palette an Fahrzeugen, die unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

 

Ford-Fahrzeugklassen nach Anhängelast

Wenn es darum geht, den perfekten Ford für Ihre Zuganforderungen zu finden, dann ist die Anhängelast ein ausschlaggebendes Kriterium.

Beginnen wir mit den kleineren Modellen: Der Ford Fiesta (Anhängelast bis zu 1.000 kg) mag kompakt sein, aber seine Anhängelast ist mit bis zu 1.000 kg je nach Modell durchaus beachtlich. Ideal für alle, die nach einem kompakten Fahrzeug suchen, das dennoch eine ordentliche Zuglast bietet. Noch beeindruckender ist die Anhängelast des Ford Focus. Sie erreicht in manchen Ausführungen bis zu 1.600 kg. Damit lassen sich auch Wohnwagen problemlos ziehen. Für alle, die nach einem sportlichen Flitzer suchen, der trotzdem ordentlich etwas ziehen kann, bietet der Ford Puma eine Anhängelast von 1.100 kg.

Was Familienfahrzeuge angeht, hebt sich der Ford S-Max mit einer Anhängelast von bis zu 2.000 kg hervor. Der Ford Mondeo kombiniert Eleganz mit Funktionalität, und je nach Modell kann die Anhängelast des Ford Mondeo zwischen 400 kg und 2.000 kg liegen. Für größere Familien oder Gruppen, die gleichzeitig noch einen Anhänger oder Wohnwagen ziehen möchten, bietet der Ford Tourneo Custom eine Anhängelast von bis zu 2.500 kg, während der Ford C-Max eine Anhängelast von bis zu 1.500 kg erreicht.

Wenn Sie nach noch mehr Power suchen, ist der Ford Ranger sicherlich der König der Straße. Die Anhängelast des Ford Ranger kann beeindruckende 3.500 kg erreichen. Für den städtischen Dschungel oder lange Ausflüge ist hingegen der Ford Kuga mit einer Anhängelast zwischen 1.700 kg und 2.200 kg bestens gerüstet.

 

Ford Ranger – Ford mit der höchsten Anhängelast im Video

Wenn es um puren Luxus mit starker Zugkraft geht, bringt der Ford Edge eine Anhängelast von 2.000 kg mit. Noch kräftiger bei voller Ausstattung ist der amerikanische Ford Explorer mit einer Anhängelast von 2.500 kg als Hybrid besonders beeindruckend, zumal er eine Leistung von insgesamt 450 PS erreicht. Schwächer fällt 2024 der Ford Explorer EV (All Electric) aus, der aber immerhin noch eine Anhängelast von 1.200 kg erreicht.

Insgesamt zeigt sich Ford in Sachen Anhängelast großzügig und bietet für jeden Bedarf das richtige Modell. Beachtlich sind die teilweise sehr hohen Anhängelasten von Alltags- und Familienmodellen wie dem Explorer oder dem Ranger, die sogar die Ford Transit Anhängelast übertreffen können, obwohl es sich hierbei um ein gewerbliches Modell handelt. Egal, ob Sie einen kleinen Flitzer, ein Familienauto oder einen mächtigen Pickup suchen, in der Ford-Palette finden Sie sicher das passende Modell.

Fazit zur Anhängelast von Ford-Modellen

Ford bietet eine beeindruckende Auswahl an Fahrzeugen, die auf die unterschiedlichsten Anforderungen zugeschnitten sind. Von kompakten Stadtflitzern bis hin zu robusten Pickups bietet jeder Ford nicht nur zuverlässige Fahrzeuge, sondern auch eine durchweg bemerkenswerte Anhängelast. Die hohe Anhängelast des Ford Kuga, Ford Focus und sogar der luxuriösen Ford Edge und Explorer Modelle sind nur einige Beispiele für Fords Engagement, Fahrzeuge für praktisch jeden Bedarf zu entwickeln. Egal, ob Sie regelmäßig schwere Lasten ziehen müssen oder nur gelegentlich einen Anhänger benötigen – in der Ford-Palette finden Sie sicherlich das richtige Fahrzeug für Ihre Bedürfnisse.

 

Meistgestellte Fragen zur Anhängelast von Ford-Modellen

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen, die uns zur Anhängelast bei Ford erreichen, kurz für Sie zusammengefasst und beantwortet. Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

 

Wie hoch ist die Ford Explorer Anhängelast?

Der Ford Explorer des Jahres 2024 hat eine Anhängelast von 2.500 kg gebremst und 750 kg ungebremst.

 

Was bedeutet “gebremste” und “ungebremste” Anhängelast?

Die gebremste Anhängelast bezieht sich auf einen Anhänger mit eigener Bremsanlage, während die ungebremste Anhängelast für Anhänger ohne Bremsanlage gilt.

 

Wie hoch ist die Ford Kuga Anhängelast?

Die Anhängelast des Ford Kuga aus dem Jahr 2024 variiert zwischen 1.700 kg und 2.200 kg gebremst und 750 kg ungebremst.

 

Gibt es Unterschiede in der Anhängelast zwischen verschiedenen Ford-Modellen?

Ja, je nach Modell und Ausstattung kann die Anhängelast variieren. Zum Beispiel hat der Ford Focus eine Anhängelast von bis zu 1.600 kg, während die Anhängelast des Ford Ranger bis zu 3.500 kg beträgt.

 

Wie hoch ist die Anhängelast des Ford Transit Custom?

Der Ford Transit Custom aus dem Jahr 2024 hat eine Anhängelast von 2.500 kg gebremst und 750 kg ungebremst.

 

Warum variiert die Anhängelast innerhalb einer Modellreihe?

Die Anhängelast kann je nach Motorisierung, Ausstattung und weiteren Faktoren variieren.

 

Wo finde ich genaue Informationen zur Anhängelast meines Ford-Modells?

Die genauen Informationen zur Anhängelast Ihres Fahrzeugs finden Sie in der Betriebsanleitung oder auf der Herstellerseite.

 

Wie hoch ist die Ford Edge Anhängelast?

Der Ford Edge hatte bis zum Baujahr 2021 eine Anhängelast von 2.000 kg gebremst und 750 kg ungebremst.

 

Welches Ford-Modell hat die höchste Anhängelast?

Der Ford Ranger zeichnet sich durch eine besonders hohe Anhängelast von 3.500 kg aus.

 

Ist die Anhängelast gleichzusetzen mit dem, was ich tatsächlich ziehen darf?

Nein, die Anhängelast gibt das maximale Gewicht an, das gezogen werden darf. Das tatsächliche Gewicht des Anhängers darf diese Last nicht überschreiten. Es gibt aber auch gesetzliche Vorgaben, die berücksichtigt werden müssen, wie beispielsweise das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns.

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.