Skoda Anhängelast – eine Übersicht über die Zugkapazitäten

Letztes Update: 15.04.24

 

Skoda ist eine etablierte Automarke aus Tschechien und Teil der Volkswagen Gruppe. Sie ist bekannt für ihre zuverlässigen und preiswerten Fahrzeuge. Die Skoda-Modelle haben sich im Laufe der Jahre als attraktive Optionen für Autofahrer entwickelt, die Wert auf Qualität und Wirtschaftlichkeit legen. Bei vielen spielt beim Kauf auch die Frage nach der maximalen Zugkraft eines Fahrzeugs eine große Rolle. Das ist natürlich besonders wichtig, wenn Sie große Anhänger oder Wohnwagen ziehen möchten. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die aktuellen Skoda Modelle und deren Anhängelasten.

 

Die Anhängelast bei Skoda 

Die Auswahl eines Skoda-Fahrzeugs, das auch zum Ziehen von Lasten genutzt werden soll – sei es neu oder gebraucht – erfordert ein Verständnis der Anhängelast. Die Anhängelast wird als das maximale Gewicht definiert, das ein Fahrzeug einschließlich des Anhängers und seiner Ladung sicher ziehen kann.

 

Grundlegendes zu Anhängelast bei Skoda-Modellen

Informationen zur Anhängelast finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres Skoda Fahrzeugs. Die Anhängelast variiert je nach Modell und Baujahr. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld über die Zugkapazitäten des gewählten Modells zu informieren. Auch innerhalb einer Baureihe kann es bei unterschiedlicher Motorisierung und Ausstattung zu großen Unterschieden bei der Anhängelast kommen.

Das ist natürlich nicht nur bei Skoda so, sondern generell bei praktisch allen Automobilherstellern. Achten Sie daher genau auf die Ausstattung und das Baujahr eines Modells, das für Sie in Frage kommt.

 

Anhängelast versus Stützlast

Während die Anhängelast das maximale Zuggewicht angibt, bezieht sich die Stützlast auf das maximal zulässige Gewicht, das vertikal auf die Anhängevorrichtung wirkt. Diese beiden Werte sind unabhängig voneinander und sollten bei der Auswahl eines Anhängers berücksichtigt werden. Beachten Sie, dass die Stützlast nichts mit der Leistung des Fahrzeugs zu tun hat, sondern sich lediglich auf die Anhängerkupplung bezieht.

Unterschiedliche Anhängerkupplungen – klappbare, feste, nachrüstbare – haben unterschiedliche Stützlasten. Wenn Sie ohnehin vorhaben, eine Anhängerkupplung nachzurüsten, spielt dieser Faktor bei der Auswahl des Fahrzeugs also keine Rolle. Erst, wenn Sie sich für die für Ihre Anforderungen beste Anhängerkupplung entscheiden, sollten Sie auch auf die Stützlast achten.

 

Unterschiede zwischen gebremster und ungebremster Anhängelast

Bei Skoda (so wie auch bei anderen Fahrzeugherstellern) unterscheidet man zwischen der Anhängelast für gebremste und ungebremste Anhänger. Gebremste Anhänger können ein höheres Gewicht haben, da sie über eine eigene Bremsanlage verfügen. Bei den Angaben zur Anhängelast beziehen wir uns immer auf gebremste Anhänger. Bei ungebremsten Modellen muss die Bremsanlage des Fahrzeugs den Anhänger mit bremsen, so dass das Maximalgewicht des Anhängers deutlich reduziert ist, um ihn noch sicher ziehen zu können; besonders bei Steigungen.

 

Steigung und Anhängelast bei Skoda

Die angegebene Anhängelast gilt bis zu einer bestimmten Steigung, die von Skoda spezifiziert wird. In der Zulassungsbescheinigung wird die Anhängelast immer mit angegeben, wobei man bei Skoda von einer maximalen Steigung von 12 % ausgeht, bei der das Fahrzeug diese Anhängelast noch problemlos ziehen kann. Dies ist gesetzlich so vorgeschrieben, um eine bestmögliche Vergleichbarkeit zu erreichen. Bei höheren Steigungen kann die maximale Anhängelast nicht mehr gewährleistet werden.

 

Übersicht der Anhängelasten bei Skoda-Modellen

Skoda und seine Anhängelast

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der Anhängelasten für aktuelle Skoda Modelle. Diese Tabelle gibt Aufschluss über die Unterschiede zwischen den einzelnen Fahrzeugen.

Skoda-Modelle und ihre Anhängelasten

Die Tabelle bezieht sich – wie bereits erwähnt – auf die gebremste Anhängelast bei einer maximalen Steigung von 12 %.

Modell Baujahr Maximale Anhängelast
Skoda Octavia 2023 1.500 – 2.000 kg
Skoda Kamiq 2023 1.000 bis 1.250
Skoda Enyaq (E) 2024 1.000 bis 1.200 kg
Skoda Fabia 2023 800 – 1.200 kg
Skoda Scala 2023 1.000 – 1.250 kg
Skoda Karoq 2023 1.200 – 2.100 kg
Skoda Kodiaq 2023 1.800 – 2.300 kg
Skoda Superb 2024 1.600 – 2.200 kg

 

Hinweis: Die Angaben können sich je nach Modellausführung, Motorisierung und Baujahr unterscheiden. Prüfen Sie daher genau, um welches Modell es sich handelt, bevor Sie nach weiteren Informationen zur Anhängelast suchen.

Ältere Skoda-Modelle und ihre Anhängelast 

Wenn Sie einen gebrauchten Skoda kaufen möchten, spielt hier die Anhängelast natürlich ebenfalls eine Rolle, wenn Sie Hänger oder Wohnwagen ziehen möchten. Bevor Sie sich einen Scherenwagenheber-Test anschauen, um dem Gebrauchten unter die Karosserie zu schauen, sollten Sie sich zunächst in den Papieren über die wesentlichen Merkmale informieren. Was die Anhängelast angeht, haben wir im Folgenden einige beliebte ältere Skoda-Modelle für Sie zusammengefasst.

 

Modell Baujahr Maximale Anhängelast
Skoda Felicia 2000 700 – 1.000 kg 
Skoda Roomster 2015 900 – 1.200 kg
Skoda Citigo 2019 750 kg
Skoda Yeti 2017 1.200 – 2.100 kg
Skoda Rapid 2019 1.000 – 1.100 kg
Skoda Forman/Favorit 1994 750 kg
Skoda Praktik 2007 900 kg

Hinweis: Auch die Angaben in dieser Tabelle können je nach Ausführung, Baujahr und Motorisierung variieren.

Der Kodiaq – das Zugpferd von Skoda

Der Skoda Kodiaq, bekannt für seine Robustheit und Vielseitigkeit, ist ein wahres Zugpferd in der Skoda-Modellpalette. Durch die Skoda Kodiaq Anhängelast von bis zu 2.300 kg setzt der Kodiaq Maßstäbe in seiner Klasse. Diese hohe Zugkapazität macht den Kodiaq zur idealen Wahl für anspruchsvolle Aufgaben wie das Ziehen schwerer Anhänger, Wohnwagen oder sogar Pferdeanhänger.

Der Kodiaq vereint Stärke mit Eleganz und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit. Ausgestattet mit moderner Technologie und einem geräumigen Innenraum, ist der Kodiaq sowohl für lange Fahrten als auch für den Alltag bestens gerüstet. Sein leistungsstarker Motor und das ausgewogene Fahrwerk sorgen dafür, dass selbst schwere Lasten problemlos und sicher transportiert werden können.

Darüber hinaus profitieren Fahrer des Skoda Kodiaq von den fortschrittlichen Assistenzsystemen, die das Fahren und Manövrieren mit Anhänger erleichtern. Features wie der Anhänger-Rangierassistent und das stabile Bremsverhalten auch bei voller Beladung erhöhen die Sicherheit und den Komfort beim Ziehen von Anhängern.

Kurz gesagt, der Skoda Kodiaq ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern auch ein leistungsstarkes und zuverlässiges Fahrzeug für alle, die hohe Anhängelasten bewältigen müssen. Mit dem Kodiaq hat Skoda ein Fahrzeug geschaffen, das sowohl im Alltag als auch bei speziellen Anforderungen eine exzellente Performance bietet.

 

Die Geschichte von Skoda – von Innovation und Tradition

Skoda Oldtimer

Die Wurzeln von Skoda reichen zurück ins Jahr 1895, als das Unternehmen in Tschechien als Fahrradhersteller gegründet wurde. Der Übergang zur Automobilproduktion erfolgte 1905 mit dem Voiturette A, Skodas erstem Auto, das den Grundstein für die Zukunft legte.

In den 1920er Jahren fusionierte Skoda mit den Pilsener Škoda-Werken, wodurch es zu einem bedeutenden Industriekonzern in Europa aufstieg. Diese Zeit war geprägt von Luxusfahrzeugen, die die Marke international bekannt machten.

Nach Herausforderungen während des Zweiten Weltkriegs und in der kommunistischen Ära, in der Skoda verstaatlicht wurde, kam 1991 der Wendepunkt: Die Eingliederung in die Volkswagen Gruppe. Diese Partnerschaft ermöglichte bedeutende Investitionen in Technologie und Qualität, was zu einer erheblichen Transformation führte.

Seit den 2000er Jahren hat sich Skoda als wichtiger globaler Automobilhersteller etabliert. Modelle wie der Octavia und der Superb symbolisieren die Qualität und Zuverlässigkeit der Marke.

In jüngster Zeit fokussiert sich Skoda auf Nachhaltigkeit und Elektromobilität, erkennbar an Modellen wie dem Skoda Enyaq iV. Heute repräsentiert Skoda eine harmonische Verbindung von Tradition und moderner Technologie, wobei der Schwerpunkt auf effizienten und umweltfreundlichen Fahrzeugen liegt. Damit bleibt Skoda seinem Ruf als Hersteller von zuverlässigen und zugänglichen Fahrzeugen treu.

 

FAQs Anhängelast Skoda

Die Instrumententafel des Skoda Kodiaq

Wenn Sie weitere Fragen zur Anhängelast bei Skoda haben, hilft Ihnen unser FAQ-Bereich vielleicht weiter. Ansonsten können Sie uns natürlich jederzeit gerne kontaktieren; wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wie hoch ist die Skoda Karoq Anhängelast?

Der Karoq von Skoda hat eine Anhängelast von 1.200 bis 2.100 kg. In der größten Ausführung kann er damit fast so viel ziehen, wie der Skoda Superb, dessen Anhängelast bei bis zu 2.200 kg liegt.

 

Wie hoch ist beim Skoda Octavia die Anhängelast?

Die Anhängelast beim Skoda Octavia liegt in der aktuellen Baureihe bei 1.500 bis 2.000 kg – je nach Modell und Ausstattung.

 

Wie hoch ist beim Skoda Yeti die Anhängelast?

Der Skoda Yeti hat eine Anhängelast von bis zu 2.100 kg. Allerdings wurde er nur bis zum Jahr 2017 gebaut.

 

Skoda Superb Anhängelast – wie hoch?

Der Superb liegt in der aktuellen Baureihe hinsichtlich der Anhängelast mit bis zu 2.200 kg kurz hinter dem Kodiaq. 

 

Wie hoch ist die Anhängelast beim Skoda Kodiaq?

Die Anhängelast beim Skoda Kodiaq liegt je nach Modell bei bis zu 2.300 Kilogramm. Damit ist er das Fahrzeug von Skoda mit der höchsten Anhängelast. Dicht gefolgt vom Superb.

 

Welcher Skoda hat die höchste Anhängelast?

In der aktuellen Baureihe ist der Kodiaq das Zugpferd von Skoda. Er kommt auf eine Anhängelast von bis zu 2.300 Kilogramm.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.