Die Promillegrenze in Polen: Alles, was Sie wissen müssen

Letztes Update: 26.02.24

 

In Polen – wie in vielen anderen Ländern auch – ist das Thema Alkohol am Steuer streng reguliert. Der Alkoholkonsum hat einen direkten Einfluss auf das Fahrverhalten und erhöht das Risiko von Verkehrsunfällen erheblich, daher gelten diesbezüglich natürlich auch in Polen Vorschriften. Wie genau die Rechtslage aussieht und welche Besonderheiten in Polen gelten, erfahren Sie hier.

 

Die Promillegrenze: Definition und Bedeutung

Die Promillegrenze beschreibt den maximal zulässigen Alkoholgehalt im Blut eines Fahrers. In Polen liegt dieser Wert bei 0,2 Promille für reguläre Autofahrer. Das bedeutet, dass Fahrer mit einem Alkoholgehalt von mehr als 0,2 Promille als fahruntauglich gelten und mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen.

Als Urlauber aus Deutschland müssen Sie sich daher etwas umstellen, denn im Gegensatz zu Deutschland gelten Sie mit 0,5 Promille schon als nicht mehr fahrtauglich. 0,2 Promille kann je nach Statur und Getränk schon nach einem Drink erreicht werden. Daher sollten Sie in Polen generell nicht trinken, wenn Sie noch vorhaben, mit dem Auto zu fahren.

 

Blutalkohol, dessen Abbau und Bestimmung

Der Blutalkohol wird auch als Blutalkoholkonzentration (BAK) bezeichnet. Man gibt damit den Alkoholgehalt im Blut an. Der Alkoholabbau und die verschiedenen Methoden der Bestimmung bzw. Messung sind besonders im Kontext der Straßenverkehrssicherheit von Bedeutung. Im Folgenden beleuchten wir diese Aspekte daher etwas genauer.

Blutalkohol und Abbau im Blut

Der Anteil von Alkohol im Blut an wird in der Regel in Promille oder als Gewichtsprozent angegeben. Die Auswirkungen des Alkohols auf den menschlichen Körper können je nach BAK variieren und von leichter Euphorie bis hin zu schweren motorischen Beeinträchtigungen oder Bewusstlosigkeit reichen.

Der Alkoholabbau im Körper ist ein kontinuierlicher Prozess, der vorwiegend in der Leber stattfindet. Im Durchschnitt baut der menschliche Körper etwa 0,1 bis 0,15 Promille Alkohol pro Stunde ab. Dieser Wert kann jedoch je nach Geschlecht, Körpergewicht, Alter, Gesundheitszustand und anderen Faktoren variieren. Es gibt keine Möglichkeit, diesen Prozess zu beschleunigen – weder durch Kaffee, kalte Duschen noch durch andere irrtümlich verbreitete Methoden.

Es ist allerdings durchaus so, dass Männer im Vergleich zu Frauen Alkohol im Blut meist schneller abbauen. Dies liegt vor allen Dingen am höheren Körperwasseranteil, durch den sich der Alkohol auf ein größeres Volumen verteilt, da er wasserlöslich ist. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Männer eine größere Menge des Enzyms ADH aufweisen, das für den Abbau im Körper zuständig ist. Darüber hinaus spielen auch der Fettanteil im Körper sowie hormonelle Unterschiede eine Rolle.

Alkoholgehalt im Blut selbst ermitteln

Es gibt verschiedene Methoden, um den Alkoholgehalt im Blut selbst zu ermitteln:

Atemalkoholtester: Diese handlichen Geräte, die oft als Alkomaten oder Promille-Tester bezeichnet werden, messen den Alkoholgehalt in der Atemluft und ermöglichen auf dieser Basis eine Schätzung des Blutalkoholgehalts. Es gibt sowohl Einweg- als auch wiederverwendbare Modelle für den Privatgebrauch. Die Genauigkeit kann jedoch stark variieren. Insbesondere sehr einfache und günstige Modelle führen häufig zu sehr ungenauen Resultaten.

Formeln und Online-Rechner: Es gibt verschiedene Formeln, mit denen der voraussichtliche BAK basierend auf Faktoren wie getrunkener Alkoholmenge, Körpergewicht und -größe, Geschlecht und Zeitraum des Alkoholkonsums berechnet werden kann. Online-Rechner nutzen diese Formeln, um eine schnelle Schätzung zu ermöglichen. Es sollte jedoch betont werden, dass diese Schätzungen stets nur als grober Anhaltspunkt dienen können.

Testmethoden der Polizei in Polen

In Polen setzt die Polizei verschiedene Methoden ein, um den Alkoholgehalt im Blut von Fahrern zu bestimmen:

Atemalkoholtest: Als erster Indikator wird oft ein Atemalkoholtest eingesetzt. Dieser gibt der Polizei einen schnellen Überblick, ob der Fahrer über dem gesetzlichen Limit liegen könnte.

Blutprobe: Bei Zweifeln, wenn der Fahrer den Atemtest ablehnt oder wenn ein schwerwiegender Verkehrsunfall vorliegt, kann eine Blutprobe entnommen werden. Diese Methode liefert genauere Ergebnisse als der Atemalkoholtest.

Urintests: Obwohl weniger verbreitet, können Urintests auch eingesetzt werden, insbesondere wenn zusätzlich der Verdacht auf Drogenkonsum besteht.

 

Kategorien von Fahrern

Wenn es um die Promillegrenze im Straßenverkehr geht, muss man die verschiedenen Arten von Verkehrsteilnehmern auseinanderhalten, denn nicht für jeden gelten die gleichen Vorschriften. Die Verkehrsteilnehmer, die in Polen einer Promillegrenze unterliegen, lassen sich neben den regulären Auto- und Motorradfahrern grob in drei weitere Kategorien einteilen:

Fahranfänger: Für Fahrer, die ihren Führerschein weniger als zwei Jahre besitzen, gilt in Polen eine Null-Promille-Grenze. Das bedeutet, dass jeglicher Alkoholkonsum vor oder während des Fahrens rechtswidrig ist.

Berufsfahrer: Auch für Berufsfahrer, dazu gehören Lkw- und Busfahrer, gilt in Polen ein absolutes Alkoholverbot beim Fahren.

Fahrradfahrer: Interessanterweise gelten für Fahrradfahrer die gleichen Alkoholregelungen wie für Autofahrer. Mit einem Alkoholgehalt von über 0,2 Promille riskieren Sie auch auf dem Fahrrad hohe Geldstrafen und weitere Sanktionen, die bis hin zu Fahrverbot führen können. Dabei ist jedoch zu beachten, dass ein Fahrverbot, das in Polen gegen Sie ausgesprochen wird, in Deutschland keine Rechtskraft hat.

 

Strafen und Konsequenzen

Verstöße gegen die Promillegrenze in Polen werden rigoros geahndet. Die genaue Strafe hängt einerseits davon ab, um wie viel die Promillegrenze von 0,2 Promille überschritten wird. Folgende Strafen sind in der Regel vorgesehen:

0,2 bis 0,5 Promille: Geldstrafen, Punkte im KRKK, möglicherweise Fahrverbot.

Über 0,5 Promille: Höhere Geldstrafen, Entzug des Führerscheins, mögliche Haftstrafen und verpflichtende Teilnahme an einem Aufbauseminar. Die Überschreitung gilt als Straftat!

Unfälle unter Alkoholeinfluss: Je nach Schwere können hierbei langjährige Haftstrafen, lebenslanger Führerscheinentzug und hohe Schadensersatzforderungen drohen.

Die Rolle der Geschwindigkeit

In Polen ist die Geschwindigkeitsüberwachung eng mit dem Thema Alkohol verknüpft. Auf polnischen Autobahnen beträgt die Höchstgeschwindigkeit 140 km/h, aber unter Alkoholeinfluss steigt das Unfallrisiko exponentiell mit der Geschwindigkeit, weshalb besonders harte Strafen drohen, wenn Sie unter Alkoholeinfluss zu schnell gefahren sind.

Das Punktesystem für Verkehrssünden im Polen

Polen hat ein ähnliches System wie das deutsche Punktesystem in Flensburg. Es ist das “Krajowy Rejestr Karny Kierowców” (KRKK), was in etwa als “Nationales Strafregister für Fahrer” übersetzt werden kann.

In diesem Register werden Verkehrsverstöße mit Punkten bewertet. Wenn ein Fahrer eine bestimmte Anzahl von Punkten ansammelt, kann dies zu verschiedenen Konsequenzen wie der Aussetzung des Führerscheins führen. Hier sind einige Eckpunkte des polnischen Systems:

Punktevergabe: Verkehrsverstöße werden mit einer bestimmten Anzahl von Punkten bewertet, je nach Schwere des Verstoßes. Das kann von wenigen Punkten für kleinere Verstöße bis zu einer größeren Anzahl von Punkten für schwerwiegende Vergehen reichen.

Punktegrenze: Wenn ein Fahrer 24 Punkte innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten ansammelt, wird er zu einem verpflichtenden Verkehrstraining eingeladen. Versäumt er dieses Training, kann sein Führerschein für einen Zeitraum von 3 Monaten entzogen werden.

Punkterücksetzung: Im Gegensatz zu Deutschland, wo Punkte nach einer bestimmten Zeit verfallen, werden in Polen Punkte von der Gesamtsumme abgezogen, wenn der Fahrer für einen festgelegten Zeitraum keine weiteren Verstöße begeht.

Kommunikation: Fahrer werden schriftlich informiert, wenn sie 20 Punkte oder mehr erreicht haben.

Genau wie in anderen Ländern ist das Ziel dieses Systems, die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen und Fahrer zu ermutigen, die Verkehrsregeln zu befolgen. Das polnische Punktesystem hat im Laufe der Jahre einige Änderungen erfahren, daher ist es immer ratsam, aktuelle Informationen direkt aus polnischen Quellen oder über Rechtsexperten zu beziehen.

Beachten Sie auch, dass Geldstrafen über 70 Euro auch in Deutschland eingetrieben werden können. Da die Geldstrafe je nach Höhe der Überschreitung bis zu 5.000 PLN (Złoty) betragen kann, was etwa 1.130 Euro entspricht, sind Sie gut beraten, die Strafe zu zahlen.

 

Fazit zur Promillegrenze in Polen

Polen hat strenge Verkehrsregeln, und die Promillegrenze ist nur ein kleiner Teilaspekt des Gesamtbildes. Das Land nimmt die Sicherheit auf den Straßen ernst und das Fahren unter Alkoholeinfluss wird nicht auf die leichte Schulter genommen. Daher ist es von größter Bedeutung, die polnischen Verkehrsregeln zu kennen und stets verantwortungsbewusst zu handeln, insbesondere wenn man plant, Alkohol zu konsumieren.

 

Meistgestellte Fragen zur Promillegrenze in Polen

1. Was ist die gesetzliche Promillegrenze für Autofahrer in Polen?

Die gesetzliche Promillegrenze für reguläre Autofahrer in Polen beträgt 0,2 Promille.

2. Wie hoch sind die Strafen für das Überschreiten der Promillegrenze?

Bei einem Blutalkoholgehalt von 0,2 bis 0,5 Promille kann eine Geldstrafe von bis zu 5.000 PLN (Złoty) verhängt werden. Bei Werten über 0,5 Promille sind neben Geldstrafen auch Gefängnisstrafen von bis zu zwei Jahren möglich.

3. Gibt es in Polen ein Punktesystem für Verkehrsverstöße?

Ja, Polen hat ein System namens “Krajowy Rejestr Karny Kierowców” (KRKK), das Verkehrsverstöße mit Punkten bewertet. Bei Erreichen einer bestimmten Punktezahl können Strafen, darunter auch der Entzug des Führerscheins, verhängt werden.

4. Wie wird der Alkoholgehalt im Blut in Polen gemessen?

Die Polizei verwendet in der Regel einen Atemalkoholtest als ersten Indikator. Bei Bedarf kann auch eine Blutprobe entnommen werden, die genaue Ergebnisse liefert.

5. Kann ein deutscher Staatsbürger Punkte in Flensburg bekommen, wenn er in Polen gegen die Promillegrenze verstößt?

Nein, Verstöße in Polen haben keinen direkten Einfluss auf das Punktekonto in Flensburg. Allerdings können Strafen aus Polen nach Deutschland weitergeleitet und dort eingefordert werden.

6. Was passiert, wenn ich den Atemalkoholtest ablehne?

Ein Ablehnen des Atemalkoholtests kann zu weiteren Maßnahmen führen, wie z.B. der Entnahme einer Blutprobe und potenziell strengeren Strafen.

7. Wo kann ich aktuelle Informationen über Verkehrsregeln und Promillegrenzen in Polen finden?

Aktuelle Informationen können von der polnischen Straßenverkehrsbehörde, Botschaften oder konsularischen Diensten sowie von juristischen Quellen oder Fachanwälten für Verkehrsrecht bezogen werden.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.