Alles über Ganzjahresreifen: Haltbarkeit, Arten, Vor- und Nachteile

Letztes Update: 24.05.24

 

Ganzjahresreifen – auch bekannt als Allwetterreifen – sind eine Art von Reifen, die das ganze Jahr über verwendet werden können. Im Gegensatz zu Sommer- und Winterreifen sind Ganzjahresreifen so konzipiert, dass sie bei verschiedenen Wetterbedingungen eine gute Leistung erbringen. Doch was genau zeichnet sie aus, wie lange halten sie eigentlich und was muss man beachten, wenn man Ganzjahresreifen verwendet? In diesem Artikel haben wir das Thema genau unter die Lupe genommen und alles Wichtige für Sie zusammengefasst.

 

Eigenschaften von Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen sind so konzipiert, dass sie bei verschiedenen Wetterbedingungen eine gute Leistung erbringen. Sie haben ein tiefes Profil und eine spezielle Gummimischung, die auch bei niedrigen Temperaturen flexibel bleibt. Das Profil bietet ausreichend Grip auf nassen und trockenen Straßen sowie auf Schnee und Eis. Die spezielle Gummimischung sorgt dafür, dass der Reifen auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt flexibel bleibt, was zu einer besseren Leistung bei Winterbedingungen führt.

 

Arten von Ganzjahresreifen

Es gibt verschiedene Arten von Ganzjahresreifen auf dem Markt, die für unterschiedliche Bedürfnisse und Fahrzeugtypen entwickelt wurden. Die gängigste Art von Ganzjahresreifen sind Allwetterreifen für PKW- und SUB-Modelle. Sie bieten eine verhältnismäßig gute Leistung unter allen Witterungsbedingungen und sind eine Kombination aus Sommer- und Winterreifen. Sie haben ein tieferes Profil, wodurch auch auf nassen Straßen ein guter Grip gewährleistet bleibt.

Sie können Allwetterreifen in unterschiedlichen Größen sowie in speziellen Ausführungen – beispielsweise für Sportwagen, SUVs oder auch leichte Lastwagen erwerben. Zudem gibt es Ganzjahresreifen, die speziell für nasse Straßen konzipiert wurden und dort einen besseren Grip bieten.

Es gibt auch runderneuerte Ganzjahresreifen auf dem Markt, die aus gebrauchten Reifen gefertigt und einem erneuten Herstellungsprozess unterzogen wurden. Runderneuerte Ganzjahresreifen sind eine kostengünstigere Option, aber es ist wichtig zu beachten, dass sie möglicherweise nicht die gleiche Leistung bieten wie brandneue Reifen.

Darüber hinaus gibt es auch spezialisierte Ganzjahresreifen, die eher für den Sommer oder eher für den Winter ausgelegt sind. Diese Reifen haben in der Regel ein Profildesign und eine Gummimischung, die für die spezifischen Wetterbedingungen optimiert sind. Wenn man jedoch in einer Region mit extremen Wetterbedingungen lebt, ist es ratsam, sich für spezialisierte Sommer- und Winterreifen zu entscheiden.

Ganzjahresreifen sind auch für Geländefahrzeuge, Motorräder und andere Fahrzeugtypen erhältlich. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass man die richtige Größe und das richtige Profil für das spezifische Fahrzeug wählt. Ganzjahresreifen sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich und können für eine Vielzahl von Fahrzeugtypen verwendet werden, von Kleinwagen bis hin zu LKWs.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Ganzjahresreifen nicht für alle Fahrzeugtypen geeignet sind. Insbesondere für leistungsstarke Sportwagen oder Geländefahrzeuge sind spezialisierte Sommer- und Winterreifen die bessere Wahl. Es ist auch wichtig, die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu beachten und sicherzustellen, dass man die richtige Größe und das richtige Profil für das Fahrzeug wählt.

 

Vorteile und Nachteile von Ganzjahresreifen im Vergleich zu anderen Reifen

Der größte Vorteil von Ganzjahresreifen ist, dass sie das ganze Jahr über verwendet werden können. Das bedeutet, dass man sich nicht mehr um den Wechsel von Sommer- zu Winterreifen kümmern muss. Ganzjahresreifen sind je nach Fahrverhalten zudem günstiger als je ein Satz Sommer- und Winterreifen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie keine Reifen einlagern müssen, was Platz spart.

Ein Nachteil von Ganzjahresreifen ist, dass sie nicht so gut bei extremen Wetterbedingungen wie Sommer- oder Winterreifen abschneiden. Dies liegt an der Gummimischung, die nicht so hart wie bei Winterreifen und nicht so weich wie bei Sommerreifen ist. Bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen sowie bei Schnee und Eis können sie nicht so gut performen wie spezialisierte Reifen. Auch der Bremsweg und das Handling können bei extremen Bedingungen beeinträchtigt sein.

Ähnlich wie bei Winterreifen können sich auch Allwetterreifen im Sommer schneller abnutzen, ein lauteres Laufgeräusch verursachen und der Spritverbrauch kann etwas höher ausfallen. Das hängt aber vom Fahrverhalten, den genauen Witterungsbedingungen ab sowie der Art von Allwetterreifen ab. So gibt es beispielsweise auch besonders leise Ganzjahresreifen oder solche, die eher für den Sommer ausgelegt sind.

 

Haltbarkeit von Ganzjahresreifen

Die Haltbarkeit von Ganzjahresreifen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Fahrweise, der Wartung und der Qualität des Reifens. Im Durchschnitt halten Ganzjahresreifen zwischen 40.000 und 60.000 Kilometern, bevor sie ausgetauscht werden müssen. Es ist jedoch wichtig, den Zustand der Reifen regelmäßig zu überprüfen und sie gegebenenfalls früher auszutauschen, wenn sie abgenutzt sind oder Anzeichen von Beschädigungen zeigen.

Haltbarkeit von Ganzjahresreifen verlängern

Es gibt einige Maßnahmen, die man ergreifen kann, um die Haltbarkeit von Ganzjahresreifen zu verlängern. Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung der Reifen auf Beschädigungen und Abnutzung ist wichtig. Außerdem sollte man sicherstellen, dass die Reifen richtig aufgepumpt sind und das Profil regelmäßig überprüfen. Eine schonende Fahrweise, die Vermeidung von abrupten Bremsmanövern und das Vermeiden von übermäßigem Gewicht im Auto tragen ebenfalls zur Haltbarkeit der Reifen bei.

Darüber hinaus kann es helfen, die Reifen regelmäßig zu rotieren, um ein gleichmäßigeres Abfahren des Profils zu erreichen.

Mindestprofiltiefe von Allwetterreifen

Wie bei Sommer- und Winterreifen gibt es auch bei Allwetterreifen eine Mindestprofiltiefe, die eingehalten werden sollte, um eine optimale Leistung und Sicherheit zu gewährleisten. In Deutschland beträgt die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Allwetterreifen sowie für Sommer- und Winterreifen 1,6 mm. Allerdings wird empfohlen, die Reifen bei einer Profiltiefe von 3 mm zu wechseln, um eine ausreichende Traktion und eine bessere Sicherheit auf nassen Straßen zu gewährleisten.

Es ist wichtig, die Profiltiefe der Reifen regelmäßig zu überprüfen, da abgenutzte Reifen die Fahrstabilität beeinträchtigen und das Risiko von Aquaplaning erhöhen können. Wenn man das Profil eines Reifens überprüft, sollte man darauf achten, dass es gleichmäßig abgenutzt ist. Wenn man ungleichmäßige Abnutzung bemerkt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass es Probleme mit der Federung oder dem Lenksystem gibt.

Beachten Sie: Reifen an der Vorderachse tragen in der Regel schneller ab als die Reifen an der Hinterachse, daher sollte man die Reifen in regelmäßigen Abständen rotieren lassen. Die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu Wartung und Überprüfung der Reifen sollten befolgt werden, um eine längere Haltbarkeit und eine bessere Leistung der Reifen zu gewährleisten.

 

Fahrzeuge, für die es Ganzjahresreifen gibt

Ganzjahresreifen sind für eine Vielzahl von Fahrzeugen erhältlich. Am häufigsten kommen sie natürlich bei PKWs, SUVs sowie Sprintern und leichten Lastwagen zum Einsatz. Einige Ganzjahresreifen sind auch speziell für Sportwagen oder andere Arten von Fahrzeugen konzipiert. Darüber hinaus gibt es auch Ganzjahresreifen für Motorräder oder Geländewagen, sie sind aber nicht so geläufig.

Wenn Sie auf Ihrem Fahrzeug mit Runflat-Reifen arbeiten, finden Sie auch Ganzjahresreifen mit dickeren Flanken als Runflat-Reifen, die nicht platt werden können.

 

Empfehlung, für wen Ganzjahresreifen sinnvoll sind

Ganzjahresreifen sind eine gute Option für Autofahrer, die in Regionen leben, in denen das Wetter nicht extrem ist und für die ein Wechsel von Sommer- zu Winterreifen nicht notwendig ist. Sie sind auch für Autofahrer geeignet, die keine hohe Kilometerleistung im Jahr haben und für die der Kauf von zwei Sätzen von Sommer- und Winterreifen nicht rentabel ist. Wenn man jedoch in Regionen lebt, in denen das Wetter extrem ist und man oft auf Schnee und Eis fahren muss, sind spezialisierte Winterreifen die bessere Wahl.

Ganzjahresreifen im Winter – die Gesetzeslage in Deutschland

In Deutschland ist die Verwendung von Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben. Gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) müssen Fahrzeuge bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte mit Winterreifen ausgestattet sein. Diese Winterreifen müssen mit dem M+S-Symbol (Matsch und Schnee) und/oder dem Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke) gekennzeichnet sein.

Ganzjahresreifen werden als wintertaugliche Reifen anerkannt, wenn sie mit dem M+S-Symbol und/oder dem Alpine-Symbol gekennzeichnet sind und eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm haben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Winterreifen aufgrund ihrer speziellen Gummimischung und ihres Profildesigns bei winterlichen Bedingungen eine bessere Leistung bieten als Ganzjahresreifen.

Fahrer, die bei winterlichen Bedingungen mit Ganzjahresreifen unterwegs sind, sollten daher besonders vorsichtig fahren und sich bewusst sein, dass ihre Reifen bei extremen Wetterbedingungen möglicherweise nicht die gleiche Leistung bieten wie spezialisierte Winterreifen. Insgesamt ist es jedoch legal, Ganzjahresreifen im Winter zu verwenden, solange sie mit dem M+S-Symbol und/oder dem Alpine-Symbol gekennzeichnet sind und eine ausreichende Profiltiefe haben.

Performance, Grip und Haftung bei Nässe und Schnee

Ganzjahresreifen sind so konzipiert, dass sie bei verschiedenen Wetterbedingungen eine gute Leistung erbringen. Insbesondere bei Nässe und Schnee sind jedoch spezialisierte Winterreifen den Ganzjahresreifen überlegen. Winterreifen haben ein spezielles Profil und eine Gummimischung, die auch bei niedrigen Temperaturen flexibel bleibt und für eine bessere Traktion auf Schnee und Eis sorgt. Ganzjahresreifen hingegen sind eine Kombination aus Sommer- und Winterreifen und bieten bei extremen Bedingungen wie Schnee und Eis nicht die gleiche Leistung.

Bei Nässe und Regen haben Ganzjahresreifen jedoch eine gute Performance. Sie haben ein tiefes Profil, das Wasser ableitet und für ausreichend Grip auf nassen Straßen sorgt. Die spezielle Gummimischung der Ganzjahresreifen sorgt dafür, dass der Reifen auch bei niedrigen Temperaturen flexibel bleibt, was zu einer besseren Leistung bei winterlichen Bedingungen führt. Insgesamt bieten Ganzjahresreifen also eine solide Leistung bei unterschiedlichen Wetterbedingungen.

 

Meistgestellte Fragen zu Ganzjahresreifen

Sollten Sie ergänzende Fragen zum Thema Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren oder einen Kommentar hinterlassen. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir im Folgenden kurz für Sie beantwortet.

Kann ich Ganzjahresreifen im Winter verwenden?

Ja, Ganzjahresreifen können im Winter verwendet werden. Allerdings sind sie nicht so gut bei extremen Wetterbedingungen wie Schnee und Eis wie spezialisierte Winterreifen.

Wie lange halten Ganzjahresreifen?

Die Haltbarkeit von Ganzjahresreifen hängt von verschiedenen Faktoren ab, aber im Durchschnitt halten sie zwischen 40.000 und 60.000 Kilometern.

Sind Ganzjahresreifen sicher?

Ja, Ganzjahresreifen sind sicher, solange sie für das spezifische Fahrzeug und die geplante Nutzung geeignet sind und regelmäßig gewartet werden.

Wie unterscheiden sich Ganzjahresreifen von Sommer- und Winterreifen?

Ganzjahresreifen sind eine Kombination aus Sommer- und Winterreifen und bieten das ganze Jahr über eine gute Leistung. Im Gegensatz dazu sind Sommerreifen für den Einsatz bei warmem Wetter und Winterreifen für den Einsatz bei kaltem Wetter und Schnee konzipiert.

Kann ich Ganzjahresreifen auf meinem SUV oder leichten LKW verwenden?

Ja, es gibt Ganzjahresreifen, die speziell für SUVs und leichte LKWs entwickelt wurden. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass die Reifen für das spezifische Fahrzeug und die geplante Nutzung geeignet sind.

Kann ich Ganzjahresreifen auch auf meinem Motorrad verwenden?

Es gibt einige Ganzjahresreifen, die für Motorräder geeignet sind. Allerdings sind sie nicht so weit verbreitet wie Ganzjahresreifen für PKWs und SUVs.

Sind Ganzjahresreifen auch in verschiedenen Größen erhältlich?

Ja, Ganzjahresreifen sind in verschiedenen Größen erhältlich, um verschiedenen Fahrzeugen und Bedürfnissen gerecht zu werden. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass man die richtige Reifengröße für das spezifische Fahrzeug wählt.

Kann ich Ganzjahresreifen auch auf nassen Straßen verwenden?

Ja, Ganzjahresreifen sind auch auf nassen Straßen sicher und bieten eine gute Leistung. Sie haben ein tiefes Profil, das Wasser ableitet und für ausreichend Grip auf nassen Straßen sorgt.

 

Fazit zum Thema Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen sind eine gute Option für Autofahrer, die in Regionen leben, in denen das Wetter nicht extrem ist und für die ein Wechsel von Sommer- zu Winterreifen nicht notwendig ist. Sie können auch eine kostengünstige Option sein, da man nur einen Satz von Reifen benötigt. Allerdings sollte man beachten, dass sie nicht so gut bei extremen Wetterbedingungen abschneiden wie spezialisierte Reifen und dass die Haltbarkeit von Ganzjahresreifen von verschiedenen Faktoren abhängt. Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung der Reifen ist wichtig, um ihre Haltbarkeit zu verlängern.

Letztendlich ist es wichtig, die persönlichen Fahrbedürfnisse und das Klima in der eigenen Region zu berücksichtigen, bevor man sich für Ganzjahresreifen entscheidet. Wenn man in einer Region mit mildem Klima lebt und nicht auf extremen Bedingungen wie Eis und Schnee fährt, können Ganzjahresreifen eine praktische und kostengünstige Option sein. Wenn man jedoch in einer Region mit sehr kalten oder sehr warmen Temperaturen und/oder starken Schneefällen lebt, sind spezialisierte Sommer- und Winterreifen die sicherere Wahl. In jedem Fall ist eine regelmäßige Wartung und Überprüfung der Reifen unerlässlich, um eine längere Haltbarkeit und eine sichere Fahrt zu gewährleisten.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.