Wie Sie Bremsflüssigkeit nachfüllen

Letztes Update: 17.06.24

 

Der Stand der Bremsflüssigkeit muss regelmäßig kontrolliert werden. Ist er zu niedrig, kann dies zu einer großen Gefahr werden. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie Ihre Bremsflüssigkeit nachfüllen können und wann Sie Ihre Bremsflüssigkeit wechseln müssen. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Bremsflüssigkeit wechseln wissen müssen. Außerdem verraten wir Ihnen, wie häufig sie aufgefüllt und gewechselt werden muss.

 

Was ist Bremsflüssigkeit?

Bremsflüssigkeit ist eine spezielle Flüssigkeit, die in hydraulischen Bremsanlagen verwendet wird, um den Druck zu übertragen, der benötigt wird, um die Bremsen zu betätigen. Sie ist in der Regel eine klare oder leicht gelbliche Flüssigkeit und hat einen hohen Siedepunkt. Es gibt verschiedene Arten von Bremsflüssigkeit, aber die meisten modernen Fahrzeuge verwenden DOT (Department of Transportation) Bremsflüssigkeit, die in unterschiedlichen Qualitätsstufen erhältlich ist. Wenn Sie nicht genau wissen, welche Bremsflüssigkeit empfehlenswert ist, können Sie in unserem Bremsflüssigkeit-Test nachschauen, welche Produkte gut abschneiden.

 

Wann muss Bremsflüssigkeit nachgefüllt werden?

Bremsflüssigkeit muss nachgefüllt werden, wenn der Flüssigkeitsstand im Bremssystem zu niedrig ist. Der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter sollte mindestens einmal im Jahr überprüft werden. Wenn Sie eine undichte Stelle im Bremssystem haben oder Bremsbeläge erneuern, kann es erforderlich sein, die Bremsflüssigkeit aufzufüllen.

 

Vorsichtsmaßnahmen

Bevor Sie mit dem Nachfüllen der Bremsflüssigkeit beginnen, sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Lesen Sie das Handbuch Ihres Fahrzeugs sorgfältig durch, um herauszufinden, welche Art von Bremsflüssigkeit Ihr Fahrzeug benötigt und wie Sie den Bremsflüssigkeitsbehälter finden.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug auf einer ebenen Fläche steht und dass der Motor ausgeschaltet ist.

Verwenden Sie Handschuhe und Schutzbrillen, um sich vor der Bremsflüssigkeit und anderen Chemikalien zu schützen.

Achten Sie darauf, keine Bremsflüssigkeit auf die Lackierung oder andere Oberflächen Ihres Fahrzeugs zu verschütten, da dies Flecken verursachen kann.

 

Schritte zum Nachfüllen der Bremsflüssigkeit

Suchen Sie den Bremsflüssigkeitsbehälter. Dieser befindet sich normalerweise auf der Fahrerseite des Motors und ist ein durchsichtiger Kunststoffbehälter.

Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand. Der Behälter hat eine Min- und Max-Markierung. Der Flüssigkeitsstand sollte zwischen diesen beiden Markierungen liegen. Wenn der Flüssigkeitsstand zu niedrig ist, müssen Sie Bremsflüssigkeit.

Öffnen Sie den Behälter. Entfernen Sie den Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters. Wenn Sie den Deckel abschrauben, kann Druck aus dem Bremssystem entweichen, also seien Sie vorsichtig. Lassen Sie auch keine Fremdkörper oder Schmutzpartikel in den Behälter fallen.

Füllen Sie die Bremsflüssigkeit nach. Verwenden Sie eine saubere, nicht verunreinigte Bremsflüssigkeit, die für Ihr Fahrzeug geeignet ist. Gießen Sie die Flüssigkeit langsam in den Behälter, bis der Flüssigkeitsstand die Max-Markierung erreicht hat.

Schließen Sie den Behälter. Setzen Sie den Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters wieder auf und schrauben Sie ihn fest. Stellen Sie sicher, dass er richtig verschlossen ist, um ein Austreten von Bremsflüssigkeit zu vermeiden.

Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand erneut. Überprüfen Sie den Flüssigkeitsstand im Behälter noch einmal, um sicherzustellen, dass er zwischen der Min- und Max-Markierung liegt.

Testen Sie das Bremspedal. Treten Sie das Bremspedal mehrmals, um sicherzustellen, dass das Bremssystem richtig funktioniert und dass der Druck aufgebaut wird.

Entsorgen Sie die alte Bremsflüssigkeit. Verwenden Sie für die Entsorgung der alten Bremsflüssigkeit eine geeignete Sammelstelle oder geben Sie sie in einer Werkstatt ab.

Unterschied zwischen dem Auffüllen und Wechseln von Bremsflüssigkeit

Sie können sowohl die Bremsflüssigkeit auffüllen als auch die Bremsflüssigkeit wechseln. Dabei handelt es sich jeweils um unterschiedliche Wartungsarbeiten, die an einem Fahrzeug durchgeführt werden müssen. Während das Auffüllen der Bremsflüssigkeit eine einfache Aufgabe ist, die regelmäßig durchgeführt werden sollte, um sicherzustellen, dass der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter immer zwischen der Min- und Max-Markierung bleibt, ist das Wechseln der Bremsflüssigkeit eine komplexere Aufgabe. Wie oft Sie die Bremsflüssigkeit wechseln müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel sollte ein Wechsel aber alle zwei Jahre oder alle 40.000 bis 60.000 Kilometer durchgeführt werden.

Beim Auffüllen der Bremsflüssigkeit wird nur die Menge an Flüssigkeit aufgefüllt, die im Laufe der Zeit aufgrund von Verdampfung oder Abnutzung verloren gegangen ist. Dies ist eine schnelle und einfache Aufgabe, die in der Regel in wenigen Minuten selbst durchgeführt werden kann. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass die vom Hersteller empfohlene Bremsflüssigkeit verwendet wird, um das ordnungsgemäße Funktionieren des Bremssystems sicherzustellen.

Beim Wechseln der Bremsflüssigkeit wird das gesamte Bremssystem entleert und mit neuer Bremsflüssigkeit aufgefüllt. Diese Aufgabe erfordert spezielle Werkzeuge und Fachwissen und wird in der Regel von einem erfahrenen Mechaniker durchgeführt. Mit Erfahrung und dem richtigen Equipment können Sie aber auch einen Wechsel selbst durchführen. Das Wechseln der Bremsflüssigkeit ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Bremssystem ordnungsgemäß funktioniert und um mögliche Probleme zu vermeiden, die durch alte oder verunreinigte Bremsflüssigkeit verursacht werden können.

Während das Auffüllen der Bremsflüssigkeit eine regelmäßige Aufgabe ist, die dazu beiträgt, die Wirksamkeit des Bremssystems aufrechtzuerhalten, ist das Wechseln der Bremsflüssigkeit eine wichtige Wartungsmaßnahme. Sie trägt dazu bei, das Bremssystem zu schützen und sicherzustellen, dass es ordnungsgemäß funktioniert. Sollten Sie unsicher sein, ob das Bremssystem Ihres Fahrzeugs nur aufgefüllt oder gewechselt werden muss, wenden Sie sich an eine Werkstatt oder einen erfahrenen Mechaniker, um eine Empfehlung zu erhalten.

Arten von Bremsflüssigkeiten

Es gibt verschiedene Arten von Bremsflüssigkeiten, aber die meisten modernen Fahrzeuge verwenden DOT (Department of Transportation) Bremsflüssigkeit. DOT-Bremsflüssigkeiten sind in verschiedenen Klassen erhältlich, wie DOT 3, DOT 4 und DOT 5.1, und jede Klasse hat ihre eigenen spezifischen Eigenschaften.

DOT 3: DOT-3-Bremsflüssigkeit hat einen niedrigeren Siedepunkt als die anderen Klassen und ist am häufigsten in älteren Fahrzeugen zu finden.

DOT 4: Solche Bremsflüssigkeiten haben einen höheren Siedepunkt als DOT 3 und sind in den meisten modernen Fahrzeugen zu finden.

DOT 5.1: Die Klasse 5.1 bezeichnet Bremsflüssigkeiten mit einem noch höheren Siedepunkt als DOT 4 und wird in Hochleistungsfahrzeugen und Rennwagen verwendet.

DOT 5: Diese Klasse kennzeichnet Silikonbremsflüssigkeiten, die nicht mit anderen Bremsflüssigkeiten gemischt werden können und nur in Fahrzeugen mit speziellen Anforderungen verwendet werden.

Es ist wichtig, die vom Hersteller empfohlene Bremsflüssigkeit für Ihr Fahrzeug zu verwenden. Die Verwendung einer falschen Bremsflüssigkeit kann das Bremssystem beschädigen und die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden.

 

Fazit

Das Nachfüllen der Bremsflüssigkeit ist eine recht einfache Aufgabe, die regelmäßig durchgeführt werden sollte, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten. Die Vorsichtsmaßnahmen sollten jedoch nicht vernachlässigt werden, um mögliche Verletzungen oder Schäden zu vermeiden. Wenn Sie sich unsicher sind oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich an eine Werkstatt oder einen erfahrenen Mechaniker. Mit einer ordnungsgemäßen Wartung und Pflege des Bremssystems können Sie sicher und sorgenfrei auf den Straßen unterwegs sein.

 

Meistgestellte Fragen

Falls Sie weitere Fragen zum Nachfüllen der Bremsflüssigkeit haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir hier bereits für Sie zusammengefasst und beantwortet.

Wie oft sollte ich die Bremsflüssigkeit nachfüllen?

Der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter sollte mindestens einmal im Jahr überprüft werden. Wenn Sie jedoch eine undichte Stelle im Bremssystem haben oder Bremsbeläge erneuern, kann es erforderlich sein, die Bremsflüssigkeit aufzufüllen.

Wie erkenne ich, ob die Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden muss?

Die Bremsflüssigkeit muss alle zwei Jahre oder alle 40.000 bis 60.000 Kilometer ausgetauscht werden, je nachdem, was zuerst eintritt. Wenn die Bremsflüssigkeit trüb oder verfärbt ist, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass sie ausgetauscht werden muss. Ein weiteres Anzeichen ist ein niedriger Siedepunkt, der zu einem Versagen der Bremsen führen kann.

Kann ich verschiedene Arten von Bremsflüssigkeiten miteinander mischen?

Nein, verschiedene Arten von Bremsflüssigkeiten dürfen nicht miteinander gemischt werden. Wenn Sie eine Bremsflüssigkeit nachfüllen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie dieselbe Art von Bremsflüssigkeit verwenden, die bereits im Bremssystem vorhanden ist.

Kann ich die Bremsflüssigkeit selbst wechseln?

Der Austausch der Bremsflüssigkeit erfordert in der Regel spezielle Werkzeuge und Fachwissen, daher wird empfohlen, dies von einem erfahrenen Mechaniker durchführen zu lassen. Sie können aber auch einen Wechsel grundsätzlich selbst durchführen.

Was passiert, wenn ich zu viel Bremsflüssigkeit nachfülle?

Wenn Sie zu viel Bremsflüssigkeit nachfüllen, kann dies zu einem Druckanstieg im Bremssystem führen, der zu beschädigten Bremsleitungen oder sogar einem Versagen der Bremsen führen kann. Stellen Sie sicher, dass der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter zwischen der Min- und Max-Markierung liegt und vermeiden Sie das Überfüllen des Behälters.

Kann ich die Bremsflüssigkeit selbst entsorgen?

Bremsflüssigkeit ist ein gefährlicher Abfallstoff und sollte daher nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden. Verwenden Sie eine geeignete Sammelstelle oder geben Sie die alte Bremsflüssigkeit in einer Werkstatt ab, um eine ordnungsgemäße Entsorgung sicherzustellen.

Was passiert, wenn ich die Bremsflüssigkeit nicht nachfülle?

Wenn der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter zu niedrig ist, kann dies zu einem Versagen der Bremsen führen, was zu einem Unfall führen kann. Daher ist es wichtig, die Bremsflüssigkeit regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls nachzufüllen.

Kann ich Bremsflüssigkeit in großen Mengen auf Vorrat kaufen?

Es wird nicht empfohlen, Bremsflüssigkeit auf Vorrat zu kaufen, da sie im Laufe der Zeit Feuchtigkeit aufnehmen kann, was zu einer Verschlechterung der Qualität und einem niedrigeren Siedepunkt führen kann. Es wird empfohlen, nur die benötigte Menge zu kaufen und innerhalb von sechs Monaten zu verwenden.

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.