Was sollten Sie beim Nachfüllen von Motoröl beachten?

Letztes Update: 15.04.24

 

Das Nachfüllen von Motoröl ist eine grundlegende Wartungsmaßnahme, die jeder Autobesitzer beherrschen sollte. Der Ölstand im Motor ist entscheidend für die Lebensdauer des Motors und eine regelmäßige Überprüfung und Nachfüllung des Motoröls ist unerlässlich, um Schäden am Motor zu vermeiden. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, was Sie beim Nachfüllen von Motoröl beachten sollten.

 

Ölstand messen und kontrollieren

Bevor Sie überhaupt daran denken, Motoröl nachzufüllen, müssen Sie den Ölstand Ihres Autos messen und kontrollieren. Der Ölstand sollte alle paar Wochen oder alle 1000 Kilometer überprüft werden. Es ist auch ratsam, den Ölstand zu überprüfen, bevor Sie längere Strecken zurücklegen oder eine längere Fahrt machen. Die Überprüfung des Ölstands ist einfach und kann in wenigen Minuten durchgeführt werden. Suchen Sie nach dem Ölmesstab in Ihrem Motorraum, ziehen Sie ihn heraus, wischen Sie ihn mit einem sauberen Tuch ab, setzen Sie ihn wieder ein und ziehen Sie ihn heraus, um den aktuellen Ölstand abzulesen.

 

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Motoröl nachfüllen

Es gibt einige wichtige Punkte, die beim Nachfüllen von Motoröl zu beachten sind. Welche das sind, haben wir hier für Sie übersichtlich zusammengefasst.

Verwenden Sie das richtige Öl: Es ist wichtig, das vom Hersteller empfohlene Öl zu verwenden. Verwenden Sie kein Öl, das nicht den Spezifikationen Ihres Autos entspricht. Als bestes Motorenöl für Ihr Fahrzeug sollte immer nur ein Öl in Frage kommen, das genau zu den Spezifikationen passt. Wenn der Hersteller Ihres Fahrzeugs beispielsweise ein 5W30 Motoröl für Ihr Fahrzeug empfiehlt, sollten Sie auch entsprechend ein 5W30 Motoröll nachfüllen.

Füllen Sie nicht zu viel Öl ein: Überschreiten Sie nicht die maximale Ölfüllmenge, da dies zu Schäden am Motor führen kann. Kontrollieren Sie entsprechend sowohl vor als auch nach dem Nachfüllen den Ölstand genau, damit er zwischen der Min- und Max-Markierung  des Messstabs liegt. Anschließend sollten Sie zu Ölstand-Prüfen auch die Anzeige im Auto nochmals kontrollieren.

Verwenden Sie einen Trichter: Verwenden Sie einen Trichter, um das Öl in den Einfüllstutzen zu gießen, um ein Überlaufen des Öls zu vermeiden. Bewahren Sie den Trichter anschließend sicher auf und achten Sie darauf, dass kein Öl auf den Boden tropft.

Lassen Sie den Motor ruhen: Lassen Sie den Motor mindestens 10 Minuten ruhen, bevor Sie den Ölstand messen, um ein genaues Messergebnis zu erhalten. Da sich das Volumen des Öls verändert, wenn der Motor heiß ist, sollte die Messung im Idealfall dann erfolgen, wenn der Motor nicht gelaufen ist.

Überprüfen Sie den Ölstand regelmäßig: Überprüfen Sie den Ölstand regelmäßig, um sicherzustellen, dass genügend Öl vorhanden ist. Insbesondere, wenn Sie sehr viel mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie häufig Öl kontrollieren und das Motoröl prüfen. Achten Sie darauf, dass das Auto auf einem ebenen Untergrund und nicht in Schräglage steht, wenn Sie den Motorölstand kontrollieren.

Entsorgen Sie das gebrauchte Öl ordnungsgemäß: Bringen Sie das gebrauchte Öl zu einer örtlichen Entsorgungsstelle oder zu einem Servicezentrum, das sich um die fachgerechte Entsorgung kümmert. Keinesfalls darf Motoröl einfach im Abfluss oder dem Hausmüll entsorgt werden.

Durch die Beachtung dieser Punkte können Sie sicherstellen, dass der Motor Ihres Autos immer genügend Öl und damit eine lange Lebensdauer hat.


Die wichtigsten Fragen beim Motorölwechsel

Wenn Sie Motoröl nachfüllen möchten, gibt es einige wichtige Antworten zu Fragen, die Sie kennen sollten. Denn auch wenn Sie das richtige Motoröl für Ihr Auto gefunden haben, müssen Sie natürlich wissen, wieviel Öl das Auto benötigt, wann es gewechselt werden muss und so weiter. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Motoröl im Auto nachfüllen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Frage 1: Wieviel Öl nachfüllen?

Wenn Sie den Ölstand Ihres Autos überprüfen, stellen Sie möglicherweise fest, dass der Ölstand niedrig ist. In diesem Fall müssen Sie Öl nachfüllen. Es ist wichtig, dass Sie nur das empfohlene Öl für Ihr Auto verwenden und nicht mehr Öl hinzufügen, als empfohlen wird. Die Menge des Öls, die Sie nachfüllen müssen, hängt von der Größe des Motors und anderen Faktoren ab. Überprüfen Sie daher das Handbuch oder die Website des Herstellers, um herauszufinden, wie viel Öl Sie hinzufügen sollten.

Frage 2: Wo Öl nachfüllen?

Der Öleinfüllstutzen befindet sich in der Regel auf der Oberseite des Motors und ist mit einem Ölsymbol gekennzeichnet. Einige Modelle haben auch eine Ölmessstange direkt am Einfüllstutzen. Wenn Sie den Öleinfüllstutzen gefunden haben, entfernen Sie den Deckel und fügen Sie das Öl langsam hinzu. Achten Sie darauf, nicht zu viel Öl hinzuzufügen, und überprüfen Sie den Ölstand erneut, um sicherzustellen, dass er auf dem richtigen Niveau ist.

Frage 3: Wie und an welcher Anzeige im Auto Ölstand prüfen?

Die meisten modernen Autos verfügen über eine Ölstandanzeige, die Ihnen anzeigt, ob der Ölstand zu niedrig ist. Diese Anzeige ist in der Regel im Armaturenbrett zu finden und zeigt Ihnen an, wenn es Zeit ist, Öl nachzufüllen. Überprüfen Sie jedoch regelmäßig den Ölstand selbst, da die Anzeige möglicherweise nicht immer korrekt ist.

Frage 4: Wann Ölstand messen?

Die Überprüfung des Ölstands sollte regelmäßig durchgeführt werden. Es ist am besten, den Ölstand alle paar Wochen oder alle 1000 Kilometer zu überprüfen. Wenn Sie längere Strecken zurücklegen oder eine längere Fahrt machen, sollten Sie den Ölstand auch vor der Fahrt überprüfen, um sicherzustellen, dass genügend Öl vorhanden ist.

Frage 5: Sollte man den Ölstand messen bei kaltem oder warmem Motor?

Es ist am besten, den Ölstand bei kaltem Motor zu messen, da das Öl bei warmem Motor durch den Motor zirkuliert und aufgewirbelt wird, was zu einem ungenauen Messergebnis führen kann. Lassen Sie das Auto also mindestens 10 Minuten ruhen, bevor Sie den Ölstand messen.

Frage 6: Welches Öl braucht mein Auto?

Die Informationen darüber, welches Öl Ihr Auto benötigt, finden Sie in der Bedienungsanleitung oder auf der Website des Herstellers. Es ist wichtig, dass Sie das empfohlene Öl für Ihr Auto verwenden, da jeder Motor unterschiedliche Anforderungen hat. Wenn der Hersteller Ihres Fahrzeugs als bestes Motoröl 5W30 Öl empfiehlt, sollten Sie auch auf 5W30 Motoröl zurückgreifen.

 

Wie oft Sie Öl nachfüllen sollten

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, wie oft man Motoröl nachfüllen sollte, da es von verschiedenen Faktoren abhängt, wann Sie Öl nachfüllen oder austauschen müssen. Die Faustregel ist jedoch, den Ölstand mindestens einmal im Monat zu überprüfen. Wenn der Ölstand unter dem Minimum oder in der Nähe davon liegt, sollte man Öl nachfüllen.

Es gibt einige Faktoren, die dazu führen können, dass man das Öl öfter nachfüllen muss:

Alter des Autos: Ältere Autos neigen dazu, mehr Öl zu verbrauchen als neue Autos. Dies liegt daran, dass die Dichtungen und Kolbenringe im Laufe der Zeit abgenutzt werden und nicht mehr so effektiv arbeiten wie bei einem neuen Auto.

Fahrweise: Wenn Sie häufig schnelle Starts und Stopps machen oder in hügeligem Gelände fahren, kann dies zu einem höheren Ölverbrauch führen.

Umgebungstemperatur: Wenn Sie in einer heißen und trockenen Umgebung leben, wird das Öl schneller verdampfen und es kann sein, dass Sie öfter Öl nachfüllen müssen.

Kilometerstand: Ein Auto mit höherem Kilometerstand kann mehr Öl verbrauchen als ein Auto mit niedrigerem Kilometerstand. Dies liegt daran, dass ältere Motoren aufgrund von Abnutzung mehr Öl verbrauchen.

Öltyp: Die Art des verwendeten Öls kann sich auch auf den Ölverbrauch auswirken. Ein Öl mit höherer Viskosität (dickeres Öl) kann zu einem höheren Verbrauch führen, da es länger braucht, um durch den Motor zu fließen.

 

Was ist Longlife-Öl und muss ich Longlife-Motoröl nachfüllen?

Longlife-Öl ist ein spezielles Öl, das für moderne Motoren entwickelt wurde. Es ist so konzipiert, dass es länger hält als herkömmliches Öl, bevor es gewechselt werden muss. Es ist wichtig zu beachten, dass Longlife-Öl nicht unbedingt besser ist als herkömmliches Öl, sondern einfach nur anders.

Die Idee hinter Longlife-Öl ist, dass es den Anforderungen moderner Motoren besser entspricht. Diese Motoren haben oft kleinere Hubräume und arbeiten unter höheren Temperaturen und Drücken als ältere Motoren. Longlife-Öl kann diesen höheren Belastungen besser standhalten und bietet eine bessere Schmierung und Schutz.

Die Wechselintervalle für Longlife-Öl sind länger als für herkömmliches Öl. Das genaue Wechselintervall hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Hersteller des Fahrzeugs, der Art des Öls sowie den gefahrenen Kilometern, Ihrer Fahrweise und mehr.

In der Regel können Sie anstelle von Longlife-Öl auch konventionelles Öl nachfüllen, solange das Öl den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Spezifikationen entspricht. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Wechsel zwischen unterschiedlichen Öltypen in manchen Fällen zu Problemen führen kann. Beispielsweise können sich Rückstände von einem Öltyp im Motor festsetzen, wenn ein anderes Öl hinzugefügt wird.

Daher empfehlen viele Fahrzeughersteller, immer dasselbe Öl zu verwenden, das bei der letzten Ölwechsel durch den Hersteller oder einen autorisierten Händler verwendet wurde. Wenn Sie jedoch Öl nachfüllen müssen und kein spezielles Longlife-Öl zur Verfügung haben, sollten Sie ein Öl wählen, das die vom Hersteller empfohlenen Spezifikationen erfüllt.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Longlife-Öl eine längere Lebensdauer hat und in der Regel teurer ist als konventionelles Öl. Wenn Sie also kein Auto haben, das Longlife-Öl benötigt, können Sie in der Regel Geld sparen, indem Sie konventionelles Öl verwenden.

Meistgestellte Fragen zum Nachfüllen von Motorenöl

Die häufigsten Fragen, die uns zum Thema Öl nachfüllen und Ölstand kontrollieren erreichen, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst und beantwortet. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren oder einen Kommentar hinterlassen.

 

Kann ich jedes Öl für mein Auto verwenden?

Nein, es ist wichtig, dass Sie das empfohlene Öl für Ihr Auto verwenden.

 

Wie oft sollte ich den Ölstand überprüfen?

Es wird empfohlen, den Ölstand alle paar Wochen oder alle 1000 Kilometer zu überprüfen.

 

Wie viel Öl sollte ich nachfüllen?

Die Menge des Öls, die Sie nachfüllen müssen, hängt von der Größe des Motors und anderen Faktoren ab. Überprüfen Sie das Handbuch oder die Website des Herstellers, um herauszufinden, wie viel Öl Sie hinzufügen sollten.

 

Wo finde ich den Öleinfüllstutzen?

Der Öleinfüllstutzen befindet sich in der Regel auf der Oberseite des Motors und ist mit einem Ölsymbol gekennzeichnet.

 

Sollte ich den Ölstand bei kaltem oder warmem Motor messen?

Es ist am besten, den Ölstand bei kaltem Motor zu messen.

 

Wie oft sollte ich das Öl wechseln?

Es wird empfohlen, das Öl alle 5000 Kilometer oder alle sechs Monate zu wechseln. Das ist allerdings nur eine Faustregel. Prüfen Sie den Ölstand regelmäßig.

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.