Wie Sie eine Autobatterie selbst anschließen

Letztes Update: 26.02.24

 

Die Autobatterie ist ein essenzieller Bestanteil aller straßentauglichen Fahrzeuge; sei es Benziner, Diesel oder Elektrofahrzeug. Sie übernimmt dabei nicht nur die Aufgabe, das Licht mit Strom zu versorgen, sondern ist auch für den Startvorgang erforderlich, die Klimaanlage, das Radio und vieles mehr. Wenn eine Batterie überaltert ist, nicht mehr lädt oder schlichtweg defekt ist, müssen Sie eine neue Autobatterie anschließen.

 

Sie können natürlich einfach eine Werkstatt damit beauftragen, die Batterie zu tauschen. Wenn Sie sich selbst um die Batterie kümmern und sie auch selbst tauschen möchten, ist das kein Hexenwerk. Auch Laien können eine Autobatterie tauschen, ohne Fachkenntnisse zu haben. Ein paar Vorkenntnisse sind allerdings erforderlich. Worauf Sie beim Anschließen der neuen Batterie achten sollten und was Sie sonst noch über Autobatterien wissen müssen, erfahren Sie hier.

 

Arten von Autobatterien

Bevor wir zum eigentlichen Austausch der Autobatterie kommen, sollten wir uns mit den verschiedenen Arten von Batterien befassen, die in einem Auto verwendet werden können. Es gibt drei gängige Arten von Autobatterien: Blei-Säure, AGM (Absorbent Glass Mat) und Lithium-Ionen.

Blei-Säure-Batterien sind die am häufigsten verwendeten Autobatterien und bestehen aus einer mit Blei und Säure gefüllten Zelle. Diese Batterien sind in der Regel kostengünstig, haben jedoch eine begrenzte Lebensdauer und können anfällig für Säurelecks und Korrosion sein.

AGM-Batterien sind teurer als Blei-Säure-Batterien, bieten jedoch eine längere Lebensdauer und höhere Leistung. Diese Batterien haben eine absorbierende Glasmatte zwischen den Bleiplatten, die den Elektrolyten hält und verhindert, dass die Batterie ausläuft oder korrodiert.

Lithium-Ionen-Batterien sind die teuerste Option und bieten die höchste Leistung und längste Lebensdauer. Sie sind jedoch am wenigsten verbreitet. Diese Batterien sind leichter und leistungsfähiger als Blei-Säure- oder AGM-Batterien, können jedoch auch anfällig für Überhitzung und Brände sein.

Die Frage: „Welche Autobatterie ist die beste?“ lässt sich also nicht eindeutig beantworten. Es hängt von den Anforderungen des Herstellers ab, welche Art von Batterie für das Fahrzeug am besten geeignet ist.

 

Wann muss eine Autobatterie ausgetauscht werden?

Natürlich müssen Sie nur dann eine neue Autobatterie anschließen, wenn die alte Batterie nicht mehr verwendet werden kann. Eine Autobatterie muss ausgetauscht werden, wenn sie keine ausreichende Leistung mehr liefert oder wenn sie defekt ist. Einige Anzeichen dafür, dass eine Autobatterie ausgetauscht werden muss, sind:

Schwaches Starten des Motors: Wenn der Motor beim Starten länger als gewöhnlich dreht oder nur langsam anläuft, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass die Batterie nicht genug Leistung hat.

Elektronische Geräte funktionieren nicht richtig: Wenn elektronische Geräte im Fahrzeug nicht richtig funktionieren, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass die Batterie nicht genug Strom liefert.

Korrodierte Kabel oder Klemmen: Wenn die Kabel oder Klemmen an der Batterie korrodiert oder oxidiert sind, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass die Batterie nicht mehr richtig funktioniert.

Batterieanzeige zeigt niedrige Ladung an: Wenn die Batterieanzeige auf dem Armaturenbrett eine niedrige Ladung anzeigt, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass die Batterie nicht mehr genug Leistung hat.

Es ist wichtig, die Autobatterie regelmäßig auf Anzeichen von Schwäche oder Verschlechterung zu überprüfen. Eine alte oder defekte Batterie kann nicht nur Probleme beim Starten des Fahrzeugs verursachen, sondern auch andere elektronische Geräte im Fahrzeug beeinträchtigen und beschädigen. Wenn Sie Anzeichen dafür bemerken, dass Ihre Autobatterie ausgetauscht werden muss, sollten Sie diese so schnell wie möglich von einem Fachmann austauschen lassen, um Probleme und Gefahren zu vermeiden.

 

Ausbau der alten Autobatterie

Bevor Sie eine Autobatterie austauschen, sollten Sie das Handbuch Ihres Fahrzeugs lesen, um herauszufinden, wo sich die Batterie befindet und wie sie ausgebaut wird. In der Regel befindet sich die Autobatterie unter der Motorhaube oder im Kofferraum.

Bevor Sie mit dem Ausbau der alten Autobatterie beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass das Fahrzeug ausgeschaltet ist und das Zündschloss aus ist. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass das negative Kabel von der Batterie abgeklemmt ist, bevor Sie das positive Kabel entfernen. Verwenden Sie zum Entfernen der Kabel einen Schlüssel oder eine Zange, um die Klemmen vorsichtig zu lösen.

Sobald die Kabel entfernt sind, können Sie die Befestigungselemente entfernen und die alte Batterie aus dem Fahrzeug entfernen. Achten Sie darauf, die alte Batterie umweltgerecht zu entsorgen.

 

Einbau einer neuen Autobatterie

Der Einbau einer neuen Autobatterie ist in der Regel einfacher als der Ausbau der alten Batterie. Stellen Sie sicher, dass die neue Batterie die richtige Größe und Leistung für Ihr Fahrzeug hat.

Platzieren Sie die neue Batterie in der Halterung und befestigen Sie sie mit den Befestigungselementen. Schließen Sie zuerst das positive Kabel und dann das negative Kabel an. Achten Sie darauf, dass die Klemmen fest und sicher befestigt sind.

Neue Autobatterie anschließen – Schritt für Schritt erklärt

Der Einbau einer neuen Autobatterie ist in der Regel eine recht einfache Aufgabe, erfordert jedoch bestimmte Schritte und Vorsichtsmaßnahmen.

      Schritt: Vorbereitung

Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug ausgeschaltet ist und das Zündschloss aus ist. Überprüfen Sie auch, ob das negative Kabel von der Batterie abgeklemmt ist, bevor Sie das positive Kabel entfernen.

      Schritt: Entfernen der alten Batterie

Lösen Sie zuerst das negative Kabel von der alten Batterie. Verwenden Sie einen Schraubenschlüssel oder eine Zange, um die Klemme vorsichtig zu lösen. Lösen Sie dann das positive Kabel in derselben Weise. Achten Sie darauf, dass die Kabel nicht miteinander oder mit dem Fahrzeug in Berührung kommen, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Entfernen Sie die Befestigungselemente, die die Batterie im Fahrzeug halten. Heben Sie die alte Batterie vorsichtig aus dem Fahrzeug und stellen Sie sie beiseite.

      Schritt: Vorbereitung der neuen Batterie

Vergleichen Sie die neue Batterie mit der alten, um sicherzustellen, dass sie die richtige Größe und Leistung hat. Entfernen Sie alle Schutzfolien und Sticker von der neuen Batterie und stellen Sie sicher, dass sie vollständig aufgeladen ist.

      Schritt: Einbau der neuen Batterie

Setzen Sie die neue Batterie vorsichtig in die Halterung ein und befestigen Sie sie mit den Befestigungselementen. Stellen Sie sicher, dass die Batterie sicher und stabil im Fahrzeug befestigt ist.

      Schritt: Anschließen der neuen Batterie

Schließen Sie zuerst das positive Kabel an der Batterie an und ziehen Sie die Klemme mit einem Schraubenschlüssel oder einer Zange fest. Schließen Sie dann das negative Kabel an der Batterie an und ziehen Sie auch diese Klemme fest an. Achten Sie darauf, dass die Klemmen nicht zu fest angezogen werden, um Schäden an der Batterie oder den Kabeln zu vermeiden.

      Schritt: Überprüfen Sie die Verbindung

Überprüfen Sie nach dem Anschließen der Kabel, ob die Verbindung fest und sicher ist. Wackeln Sie leicht an den Kabeln und überprüfen Sie, ob die Klemmen fest sitzen. Achten Sie auch darauf, dass keine Kabel oder Klemmen locker sind.

      Schritt: Starten Sie das Fahrzeug

Starten Sie das Fahrzeug und lassen Sie den Motor laufen, um sicherzustellen, dass die Batterie richtig angeschlossen ist. Überprüfen Sie auch, ob alle Elektronikgeräte und Lichter ordnungsgemäß funktionieren.


Dinge auf die Sie beim Anschluss einer Autobatterie besonders achten sollten

Beim Anschließen einer Autobatterie sollten Sie besonders vorsichtig sein. Vermeiden Sie es, Funken zu erzeugen, indem Sie das negative Kabel zuerst abklemmen und das positive Kabel zuerst anschließen. Vermeiden Sie auch den Kontakt zwischen den Kabeln und Metallteilen des Fahrzeugs, da dies Kurzschlüsse verursachen kann.

Achten Sie darauf, dass die Klemmen fest angezogen sind, aber übertreiben Sie es nicht, da dies die Klemmen beschädigen oder die Batterie beschädigen kann. Verwenden Sie auch keine Werkzeuge, um die Klemmen zu fest anzuziehen, da dies die Klemmen beschädigen oder das Batteriegehäuse beschädigen kann.

Die wichtigsten Dinge im Überblick

Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug ausgeschaltet ist und das Zündschloss aus ist.

Vermeiden Sie das Erzeugen von Funken, indem Sie das negative Kabel zuerst abklemmen und das positive Kabel zuerst anschließen.

 Vermeiden Sie den Kontakt zwischen den Kabeln und Metallteilen des Fahrzeugs, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Achten Sie darauf, dass die Klemmen fest, aber nicht zu fest angezogen sind.

Verwenden Sie keine Werkzeuge, um die Klemmen zu fest anzuziehen, da dies die Klemmen beschädigen oder das Batteriegehäuse beschädigen kann.

 

Fahrzeuge bei denen Sie die Autobatterie nicht selbst wechseln sollten

Es gibt bestimmte Fahrzeuge, bei denen der Austausch der Autobatterie nicht empfohlen wird. Zum Beispiel können einige Hybridfahrzeuge eine Hochspannungsleitung haben, die mit der Batterie verbunden ist, und das Entfernen der Batterie kann gefährlich sein. In solchen Fällen ist es am besten, einen professionellen Mechaniker aufzusuchen, um die Batterie auszutauschen.

 

Fazit

Das Austauschen einer Autobatterie kann eine einfache Aufgabe sein, erfordert jedoch Vorsicht und ein paar Vorkenntnisse. Bevor Sie mit dem Austausch beginnen, lesen Sie das Handbuch Ihres Fahrzeugs und achten Sie darauf, dass Sie die richtige Batterie für Ihr Fahrzeug auswählen. Achten Sie beim Anschließen der Batterie unbedingt darauf, keine Funken zu erzeugen, und stellen Sie sicher, dass die Klemmen fest, aber nicht zu fest angezogen sind.

Wenn Sie alles richtig machen, ist der Austausch bzw. der Anschluss einer neuen Autobatterie kein großes Problem und kann auch von Laien gut erledigt werden. So können Sie einige Euro an Werkstattkosten sparen.

 

Meistgestellte Fragen zum Einbau von Autobatterien

Wenn Sie weitere Fragen zum Einbau bzw. dem Anschluss von Autobatterien haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Die häufigsten Fragen zum Thema haben wir hier bereits für Sie gesammelt, zusammengefasst und kurz beantwortet.

Wie lange hält eine Autobatterie?

Die Lebensdauer einer Autobatterie kann je nach Verwendung und Wartung variieren. In der Regel kann eine Autobatterie zwischen 3 und 5 Jahren halten.

Wie kann ich feststellen, ob meine Autobatterie alt oder defekt ist?

Es gibt verschiedene Anzeichen dafür, dass eine Autobatterie alt oder defekt ist. Dazu gehören schwaches Starten des Motors, schwache Beleuchtung oder Elektronik im Fahrzeug, korrodierte Kabel oder Klemmen, und eine Batterieanzeige auf dem Armaturenbrett, die eine niedrige Ladung anzeigt.

Kann ich eine größere Batterie als die empfohlene Größe für mein Fahrzeug verwenden?

Es wird empfohlen, die empfohlene Batteriegröße für Ihr Fahrzeug zu verwenden, da eine größere Batterie möglicherweise nicht in die Halterung passt und das Fahrzeug überlasten kann.

Wie oft sollte ich meine Autobatterie warten lassen?

Es wird empfohlen, die Autobatterie mindestens einmal im Jahr auf Funktion und Leistung überprüfen zu lassen. Eine regelmäßige Wartung kann die Lebensdauer der Batterie verlängern und Probleme frühzeitig erkennen.

Was kann ich tun, um die Lebensdauer meiner Autobatterie zu verlängern?

Es gibt einige Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Lebensdauer Ihrer Autobatterie zu verlängern, wie z.B.:

Vermeiden Sie Kurzstreckenfahrten, da diese die Batterie entladen können.

Schalten Sie alle elektronischen Geräte aus, wenn das Fahrzeug nicht in Betrieb ist.

Überprüfen Sie regelmäßig den Flüssigkeitsstand der Batterie (nur bei Blei-Säure-Batterien).

Vermeiden Sie extreme Temperaturen und halten Sie die Batterie sauber und trocken.

Verwenden Sie ein Ladegerät, um die Batterie bei Nichtgebrauch aufzuladen.

Was passiert, wenn ich die Kabel an der Autobatterie in der falschen Reihenfolge anschließe?

Wenn Sie die Kabel an der Autobatterie in der falschen Reihenfolge anschließen, kann dies zu Beschädigungen an der Elektronik oder der Batterie selbst führen. In einigen Fällen kann dies auch gefährlich sein und zu einem Kurzschluss oder sogar einem Brand führen. Achten Sie daher immer darauf, die Kabel in der richtigen Reihenfolge anzuschließen.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.