Wagenheber Öl nachfüllen: Eine ausführliche Anleitung

Letztes Update: 24.05.24

 

Ein gut gewarteter Wagenheber ist unerlässlich, um Reparaturen an Ihrem Fahrzeug durchzuführen oder Reifen zu wechseln. Damit Ihr Wagenheber reibungslos funktioniert und eine optimale Leistung erbringt, ist es wichtig, regelmäßig das Öl nachzufüllen. In diesem Blog-Artikel erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um das Öl in Ihrem Wagenheber richtig nachzufüllen, falls Ihr Wagenheber hydraulisch arbeitet.

 

Welche Arten von Wagenhebern benötigen Öl?

Es gibt verschiedene Arten von Wagenhebern auf dem Markt. Dieser Guide konzentriert sich jedoch auf hydraulische Wagenheber. Bei diesen Modellen kommt Öl, zum Einsatz um den Hubmechanismus zu betreiben und das Gewicht des Fahrzeugs zu tragen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Wagenheber immer ausreichend mit Öl gefüllt ist, um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

Falls Sie eine andere Art von Wagenheber wie beispielsweise einen manuellen Scheren-Wagenheber haben und zu einem hydraulischen Wagenheber wechseln möchten, können Sie unserer Wagenheber-Empfehlung folgen, denn hydraulische Modelle schneiden in der Praxis im Alltag deutlich besser ab als konventionelle Wagenheber.

 

So erkennen Sie, dass Sie Öl im Wagenheber nachfüllen müssen

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass Sie in Ihrem Wagenheber Öl nachfüllen müssen. Ein häufiges Symptom ist ein langsameres Anheben des Fahrzeugs als gewöhnlich. Wenn der Wagenheber beim Anheben Geräusche macht oder Lecks aufweist, kann dies ebenfalls auf einen niedrigen Ölstand hinweisen. Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand Ihres Wagenhebers, um solche Anzeichen frühzeitig zu erkennen.

Luft im Hydrauliksystem

Normalerweise müssen hydraulische Wagenheber nicht entlüftet werden. Es kann jedoch sein, dass Luft im System ist. Die Symptome können dann ähnlich sein wie bei niedrigem Ölstand. Prüfen Sie daher, ob Luft im System sein kann.

Das Entlüften des Hydrauliksystems ist nur dann erforderlich, wenn Luft in das System gelangt ist und die Funktion des Wagenhebers beeinträchtigt. Dies kann passieren, wenn beispielsweise das Öl im Wagenheber komplett ausgetauscht wurde oder wenn während des Nachfüllens Luftblasen im System entstanden sind.

Falls Sie den Verdacht haben, dass Luft im Hydrauliksystem Ihres Wagenhebers vorhanden ist, können Sie folgende Schritte befolgen, um das System zu entlüften:

      Stellen Sie sicher, dass der Wagenheber abgesenkt und ausgeschaltet ist.

      Überprüfen Sie den Ölstand im Wagenheber und füllen Sie gegebenenfalls Öl nach.

      Suchen Sie nach einer Entlüftungsschraube an Ihrem Wagenheber. Diese befindet sich normalerweise an der Oberseite oder an der Seite des Zylinders.

      Lösen Sie die Entlüftungsschraube vorsichtig, während Sie den Wagenheber im abgesenkten Zustand halten.

      Lassen Sie das Öl langsam aus der Entlüftungsschraube ablaufen und achten Sie darauf, dass keine Luftblasen entstehen.

      Ziehen Sie die Entlüftungsschraube wieder fest, sobald das Öl gleichmäßig austritt.

      Überprüfen Sie erneut den Ölstand im Wagenheber und füllen Sie gegebenenfalls Öl nach.

      Testen Sie den Wagenheber, indem Sie ihn anheben und absenken, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß funktioniert.

Es ist wichtig, die spezifischen Anweisungen des Herstellers Ihres Wagenhebers zu beachten, da die Entlüftungsmethode je nach Modell variieren kann. Wenn Sie unsicher sind oder Fragen haben, schauen Sie in die Bedienungsanleitung des Wagenhebers oder wenden Sie sich an den Hersteller für weitere Anweisungen.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle hydraulischen Wagenheber über eine Entlüftungsschraube verfügen. In vielen Fällen ist kein manuelles Entlüften erforderlich, da moderne Wagenheber über automatische Entlüftungsmechanismen verfügen, um eventuelle Luft im System zu beseitigen.

            

Schritt für Schritt: Öl im Wagenheber nachfüllen

Das Nachfüllen des Öls in Ihrem Wagenheber ist ein relativ einfacher Vorgang. Befolgen Sie die folgenden Schritte:

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass der Wagenheber abgekühlt ist und sich in der niedrigsten Position befindet.

Schritt 2: Suchen Sie nach der Ölablassschraube am Wagenheber. Diese befindet sich normalerweise an der Unterseite des Geräts.

Schritt 3: Lösen Sie die Ölablassschraube mit einem geeigneten Werkzeug und stellen Sie einen Auffangbehälter darunter, um das alte Öl aufzufangen.

Schritt 4: Lassen Sie das alte Öl vollständig ab und entsorgen Sie es gemäß den örtlichen Vorschriften für Altöl.

Schritt 5: Setzen Sie die Ölablassschraube wieder ein und ziehen Sie sie fest.

Schritt 6: Suchen Sie nach der Einfüllöffnung für das Öl. Diese befindet sich normalerweise an der Seite des Wagenhebers.

Schritt 7: Öffnen Sie die Einfüllöffnung und gießen Sie das neue Öl vorsichtig ein. Beachten Sie dabei die vom Hersteller empfohlene Ölmenge und -art. Schritt 8: Schließen Sie die Einfüllöffnung und stellen Sie sicher, dass sie richtig verschlossen ist.

Welche Art von Öl Wagenheber benötigen

Für die meisten hydraulischen Wagenheber wird spezielles Hydrauliköl empfohlen. Bei der Auswahl des Öls sollten Sie die Herstellerempfehlungen Ihres Wagenhebers beachten, um das richtige Öl zu verwenden. Einige bekannte Marken, die hochwertige Hydrauliköle anbieten, sind ATU und OBI. Achten Sie darauf, ein qualitativ hochwertiges Öl zu wählen, um die Leistung und Langlebigkeit Ihres Wagenhebers zu gewährleisten.

Umgang mit dem Altöl

Altöl ist eine schädliche Substanz und muss ordnungsgemäß entsorgt werden. Überprüfen Sie die örtlichen Vorschriften und bringen Sie das alte Öl zu einer geeigneten Sammelstelle oder zu einer Werkstatt, die Altöl entsorgt. Gießen Sie Altöl niemals in den Abfluss oder einfach in die Umwelt. Schon ein Tropfen Altöl im Grundwasser kann Tausende Liter ungenießbar machen. Gehen Sie daher verantwortungsvoll mit dem Altöl um und fangen Sie stets jeden Tropfen auf.

 

Das sollten Sie beim Nachfüllen des Öls beachten

Beim Nachfüllen von Öl in Ihren Wagenheber gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, die wir hier kurz für Sie zusammengefasst haben:

      Verwenden Sie immer das empfohlene Öl für Ihren Wagenheber.

      Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Öl einfüllen, da dies zu Funktionsstörungen führen kann.

      Reinigen Sie verschüttetes Öl sofort, um Rutschgefahr zu vermeiden.

      Überprüfen Sie regelmäßig den Ölstand Ihres Wagenhebers, um sicherzustellen, dass er immer ausreichend gefüllt ist.

      Befolgen Sie die Sicherheitsvorkehrungen und Anweisungen des Herstellers während des gesamten Vorgangs.

 

Fazit zum Nachfüllen von Hydrauliköl beim Wagenheber

Das regelmäßige Nachfüllen von Öl in Ihrem Wagenheber ist ein wichtiger Teil der Wartung, um eine reibungslose Funktion und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Beachten Sie die Herstellerempfehlungen und befolgen Sie unsere empfohlenen Schritte, um das Öl in Ihrem Wagenheber richtig nachzufüllen. Wenn Sie sich auf diese Weise um Ihren Wagenheber kümmern, wird er Ihnen bei zukünftigen Reparaturen und Wartungsarbeiten treue Dienste leisten.

 

Meistgestellte Fragen

Wenn Sie weitere Fragen zum Nachfüllen von Öl im Wagenheber haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren oder einen Kommentar hinterlassen. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Wie oft sollte ich das Öl in meinem Wagenheber nachfüllen?

Es wird empfohlen, das Öl in Ihrem Wagenheber alle 1-2 Jahre oder gemäß den Herstellerempfehlungen nachzufüllen.

Kann ich normales Motoröl anstelle von speziellem Hydrauliköl für meinen Wagenheber verwenden?

Nein, es wird nicht empfohlen, normales Motoröl in Ihrem Wagenheber zu verwenden. Verwenden Sie immer das speziell für hydraulische Wagenheber empfohlene Hydrauliköl.

Mein Wagenheber pumpt nicht mehr richtig oder hebt das Fahrzeug nicht an. Was kann ich tun?

Wenn Ihr Wagenheber nicht ordnungsgemäß pumpt oder das Fahrzeug nicht anhebt, könnte dies auf ein Problem mit dem Hydrauliksystem hinweisen. Überprüfen Sie den Ölstand, um sicherzustellen, dass genügend Öl vorhanden ist. Überprüfen Sie auch, ob es Undichtigkeiten gibt. Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie den Wagenheber von einem Fachmann überprüfen und möglicherweise reparieren lassen.

Kann ich jedes beliebige Hydrauliköl für meinen Wagenheber verwenden?

Nein, es wird dringend empfohlen, das speziell für Ihren Wagenheber empfohlene Hydrauliköl zu verwenden. Die Verwendung von ungeeignetem Hydrauliköl kann zu Funktionsstörungen führen und die Lebensdauer des Wagenhebers beeinträchtigen. Überprüfen Sie die Herstellerempfehlungen und verwenden Sie immer das empfohlene Hydrauliköl.

Kann ich Wagenheberöl selbst wechseln?

Das Nachfüllen von Wagenheberöl ist im Allgemeinen eine Aufgabe, die Sie selbst durchführen können. Die Schritte sind relativ einfach, solange Sie die Anweisungen des Herstellers befolgen. Beachten Sie jedoch, dass es je nach Wagenhebermodell Unterschiede geben kann.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.