So stellen Sie einen Drehmomentschlüssel richtig ein

Letztes Update: 24.05.24

 

Mit einem Drehmomentschlüssel können Sie Schrauben präzise mit einem bestimmten Drehmoment anziehen. Sie kommen also überall dort zum Einsatz, wo die Kraft des Anzugs genau in einem bestimmten Bereich liegen muss. Doch welche Arten von Drehmomentschlüsseln gibt es, was unterscheidet sie eigentlich von einer Ratsche und wie können Sie Drehmomentschlüssel einstellen? Diese und weitere Fragen klären wir in unserem Guide zu Drehmomentschlüsseln.

 

Arten von Drehmomentschlüsseln

Bevor wir uns mit dem Einstellen von Drehmomentschlüsseln befassen, sollten Sie zunächst wissen, welche Arten von Drehmomentschlüsseln es gibt. In der Regel unterscheidet man Drehmomentschlüssel nach dem Einsatzbereich und den verschiedenen Anforderungen.

Zu den häufigsten Arten gehören:

Klick-Drehmomentschlüssel: Diese Drehmomentschlüssel haben eine Skala, die das Drehmoment in Newtonmetern (Nm) oder Pfundfuß (lb-ft) anzeigt. Sobald das voreingestellte Drehmoment erreicht ist, gibt der Drehmomentschlüssel ein akustisches Signal, indem er “klick”t oder “knackt”.

Digitale Drehmomentschlüssel: Diese Drehmomentschlüssel haben eine digitale Anzeige, die das Drehmoment in Echtzeit anzeigt. Sie sind genauer als Klick-Drehmomentschlüssel und bieten eine bessere Lesbarkeit.

Hydraulische Drehmomentschlüssel: Diese Drehmomentschlüssel verwenden hydraulischen Druck, um das Drehmoment zu messen. Sie sind sehr genau und können in extremen Umgebungen eingesetzt werden.

Unterschiedliche Materialien von Drehmomentschlüsseln

Drehmomentschlüssel werden in verschiedenen Materialien hergestellt, von Stahl bis hin zu Kunststoff. Die Wahl des Materials hängt von den Anforderungen der Anwendung ab.

Stahl ist das am häufigsten verwendete Material für Drehmomentschlüssel. Stahl ist langlebig und kann hohen Belastungen standhalten. Es gibt jedoch auch Drehmomentschlüssel aus Legierungen, die eine höhere Festigkeit und Langlebigkeit bieten.

Drehmomentschlüssel aus Kunststoff sind eine preisgünstige Alternative zu Stahl-Drehmomentschlüsseln und eignen sich gut für Anwendungen, bei denen kein sehr hohes Drehmoment erforderlich ist. Sie sind jedoch nicht so robust wie Stahl-Drehmomentschlüssel und können bei übermäßiger Belastung brechen.

Titan ist ein weiteres Material, das in der Herstellung von Drehmomentschlüsseln verwendet wird. Titan-Drehmomentschlüssel sind leichter als Stahl-Drehmomentschlüssel und bieten dennoch eine hohe Festigkeit und Haltbarkeit. Sie sind jedoch auch teurer als Stahl-Drehmomentschlüssel.

Es gibt Drehmomentschlüssel neben den Materialien Stahl, anderen Legierungen, Kunststoff und Titan auch aus Alu-Guss. Aluminium-Drehmomentschlüssel sind jedoch nicht so robust und daher für anspruchsvolle Aufgaben nicht ideal geeignet. Die Wahl des Materials hängt aber immer von den Anforderungen und dem Einsatzbereich ab. Achten Sie immer darauf, dass der Drehmomentbereich zu den jeweiligen Einsatzbereichen passt. Außerdem sollten Sie die Intensität der Nutzung mit in die Überlegung einbeziehen, welches Material für Sie ideal ist. Ein Profi-Drehmomentschlüssel muss deutlich robuster und langlebiger sein, als ein Drehmomentschlüssel, den Sie vielleicht nur einmal im Jahr für den Reifenwechsel nutzen. 

 

So stellen Sie einen Drehmomentschlüssel ein

Wenn Sie Ihren Drehmomentschlüssel einstellen möchten, können Sie dies bei den meisten Modellen in vier einfachen Schritten tun.

Lesen Sie die Bedienungsanleitung: Jeder Drehmomentschlüssel hat eine Bedienungsanleitung, die spezifische Anweisungen zum Einstellen und Verwenden des Werkzeugs enthält. Lesen Sie die Anleitung sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass Sie den Drehmomentschlüssel korrekt einstellen.

Überprüfen Sie die Skala: Wenn Ihr Drehmomentschlüssel eine Skala hat, überprüfen Sie, ob sie auf die richtige Einheit eingestellt ist (Nm oder lb-ft).

Einstellen des Drehmoments: Drehen Sie den Griff oder die Einstellschraube am Drehmomentschlüssel, um das gewünschte Drehmoment einzustellen. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Drehmoment einstellen, indem Sie die Bedienungsanleitung oder die technischen Daten des Herstellers überprüfen.

Kalibrieren: Einige Drehmomentschlüssel müssen vor jedem Gebrauch kalibriert werden, um sicherzustellen, dass sie genau sind. Überprüfen Sie die Bedienungsanleitung, um herauszufinden, ob Ihr Drehmomentschlüssel kalibriert werden muss und wie dies durchgeführt wird.

Drehmomentschlüssel ohne Skala einstellen

Einige Drehmomentschlüssel haben keine Skala, was die Einstellung des Drehmoments erschwert. In diesem Fall müssen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen, um herauszufinden, wie Sie das Drehmoment einstellen können. Einige Drehmomentschlüssel ohne Skala haben ein spezielles Einstellwerkzeug oder einen bestimmten Einstellmechanismus, der Ihnen hilft, das Drehmoment einzustellen. Andere Drehmomentschlüssel ohne Skala verwenden einen visuellen oder haptischen Indikator, wie zum Beispiel eine Farbänderung oder ein “Klick” -Geräusch, um anzuzeigen, dass das Drehmoment erreicht ist.

 

Ratsche vs Drehmomentschlüssel

Ratschen und Drehmomentschlüssel sind beide Werkzeuge, die bei Schraubarbeiten zum Einsatz kommen. Während sie auf den ersten Blick ähnlich aussehen und verwendet werden können, gibt es jedoch einige Unterschiede zwischen den beiden Werkzeugen.

Eine Ratsche ist ein Werkzeug, das verwendet wird, um Schrauben anzuziehen oder zu lösen. Sie besteht aus einem Handgriff und einem Kopf, der in der Regel einen 1/4-Zoll-, 3/8-Zoll- oder 1/2-Zoll-Antrieb aufweist. Der Kopf kann verschiedene Aufsätze aufnehmen, wie zum Beispiel Stecknüsse oder Schraubendreherbits. Der Handgriff kann in beide Richtungen gedreht werden, um Schrauben anzuziehen oder zu lösen.

Ein Drehmomentschlüssel hingegen ist ein Werkzeug, das speziell dafür entwickelt wurde, Schrauben auf ein bestimmtes Drehmoment anzuziehen. Der Drehmomentschlüssel besteht aus einem Handgriff und einem Kopf, der eine spezielle Vorrichtung zum Einstellen des Drehmoments aufweist. Sobald das Drehmoment erreicht ist, gibt der Drehmomentschlüssel ein akustisches oder visuelles Signal aus, um den Benutzer darüber zu informieren.

Der Hauptunterschied zwischen einer Ratsche und einem Drehmomentschlüssel besteht darin, dass der Drehmomentschlüssel ein Werkzeug ist, das speziell dafür entwickelt wurde, Schrauben auf ein bestimmtes Drehmoment anzuziehen, während die Ratsche ein allgemeines Werkzeug ist, das zum Anziehen oder Lösen von Schrauben verwendet werden kann. Wenn es darum geht, sicherzustellen, dass Schrauben mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden müssen, ist ein Drehmomentschlüssel das richtige Werkzeug für die Arbeit.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Drehmomentschlüssel in der Regel genauer sind als Ratschen. Während Ratschen nützliche Werkzeuge sind, um Schrauben schnell anzuziehen oder zu lösen, können sie aufgrund der Schmierung oder anderer Faktoren Schwankungen im Drehmoment verursachen.

Zusammenfassend ist ein Drehmomentschlüssel das beste Werkzeug, um Schrauben auf ein bestimmtes Drehmoment anzuziehen. Eine Ratsche hingegen ist ein nützliches Werkzeug, das für allgemeine Schraubarbeiten verwendet werden kann, aber nicht so genau wie ein Drehmomentschlüssel ist. Wenn Sie eine genaue Schraubverbindung herstellen müssen, ist daher der Drehmomentschlüssel das Werkzeug der Wahl.

Richtung des Drehmomentschlüssels

Die Richtung, in der ein Drehmomentschlüssel verwendet wird, ist ein wichtiger Faktor, der bei der korrekten Anwendung berücksichtigt werden muss. Die meisten Drehmomentschlüssel sind für das Anziehen von Schrauben im Uhrzeigersinn (im rechten Winkel zur Schraube) ausgelegt. Wenn der Drehmomentschlüssel in die falsche Richtung gedreht wird, kann dies zu falschen Messungen führen.

Es gibt jedoch einige Drehmomentschlüssel, die für das Anziehen von Schrauben in beide Richtungen geeignet sind. Diese Drehmomentschlüssel sind in der Regel mit einem Schalter ausgestattet, der es dem Benutzer ermöglicht, die Richtung des Drehmomentschlüssels zu ändern. Wenn Sie einen Drehmomentschlüssel mit einem solchen Schalter verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass er auf die richtige Richtung eingestellt ist, bevor Sie ihn verwenden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Winkel, in dem der Drehmomentschlüssel auf die Schraube aufgebracht wird, ebenfalls eine Rolle spielt. Der Drehmomentschlüssel sollte immer im rechten Winkel zur Schraube gehalten werden, um ein genaues Messergebnis zu gewährleisten. Wenn der Drehmomentschlüssel schräg auf die Schraube aufgebracht wird, kann dies zu einem ungenauen Messergebnis führen.

In einigen Fällen kann es auch notwendig sein, das Drehmoment in einer bestimmten Reihenfolge anzuziehen, um sicherzustellen, dass die Schrauben gleichmäßig belastet werden. Die Anweisungen zur korrekten Anordnung und Anziehfolge der Schrauben finden Sie in der Bedienungsanleitung oder in den technischen Daten des Herstellers.

Zusammenfassend ist es wichtig, dass Sie bei der Verwendung eines Drehmomentschlüssels immer die korrekte Richtung und den richtigen Winkel einhalten, um genaue Messergebnisse zu erzielen. Wenn Sie unsicher sind, welche Richtung oder welcher Winkel verwendet werden soll, sollten Sie die Bedienungsanleitung des Drehmomentschlüssels konsultieren oder sich von einem Fachmann beraten lassen.

 

Einsatzbereiche, bei denen das Drehmoment exakt sein muss

Es gibt viele Einsatzbereiche, bei denen das Drehmoment exakt sein muss. Hier sind einige Beispiele:

Automobil- und Luftfahrtindustrie: In diesen Branchen müssen Schrauben genau angezogen werden, um sicherzustellen, dass die Bauteile sicher und zuverlässig funktionieren.

Elektrotechnik: In der Elektrotechnik ist das korrekte Anziehen von Schrauben wichtig, um die elektrische Verbindung sicherzustellen und Kurzschlüsse zu vermeiden.

Maschinenbau: In der Maschinenbauindustrie müssen Schrauben auf das richtige Drehmoment angezogen werden, um sicherzustellen, dass Maschinen richtig funktionieren und lange halten.

Wenn Sie für den Privatbereich einen Drehmomentschlüssel kaufen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass er für den jeweiligen Einsatzbereich geeignet ist. Der Drehmomentbereich muss zum Anwendungsbereich passen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, wenn Sie ihn beispielsweise für den Radwechsel verwenden möchten, vorher einen Bericht zu lesen, in dem Drehmomentschlüssel fürs Auto im Test unter die Lupe und miteinander verglichen werden.

 

Fazit zu Drehmomentschlüsseln

Drehmomentschlüssel sind unverzichtbare Werkzeuge, wenn es darum geht, Schrauben genau anzuziehen. Es gibt verschiedene Arten von Drehmomentschlüsseln, einschließlich Klick-Drehmomentschlüsseln, digitalen Drehmomentschlüsseln und hydraulischen Drehmomentschlüsseln. Um einen Drehmomentschlüssel einzustellen, müssen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen und das Drehmoment auf die richtige Einheit einstellen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Drehmomentschlüssel in einer bestimmten Richtung verwendet werden müssen.

 

Meistgestellte Fragen

Falls Sie weitere Fragen zu Drehmomentschlüssel haben sollten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Muss ich meinen Drehmomentschlüssel kalibrieren lassen?

Einige Drehmomentschlüssel müssen vor jedem Gebrauch kalibriert werden, um sicherzustellen, dass sie genau sind. Überprüfen Sie die Bedienungsanleitung, um herauszufinden, ob Ihr Drehmomentschlüssel kalibriert werden muss und wie dies durchgeführt wird.

Kann ich einen Drehmomentschlüssel für alle Schrauben verwenden?

Nein, jeder Schraubentyp und jede Schraubengröße erfordert ein bestimmtes Drehmoment. Verwenden Sie immer die vom Hersteller empfohlenen Drehmomente für jede Schraube.

Kann ich einen Drehmomentschlüssel zur Überprüfung der Schraubenlockerung verwenden?

Zur Überprüfung der Schraubenlockerung sollten andere Werkzeuge verwendet werden, wie z. B. ein Drehmomentschlüssel in Verbindung mit einem geeigneten Adapter oder einem Drehmomentschlüssel mit einem speziellen Schraubenlöse-Adapter. Verwenden Sie niemals einen Drehmomentschlüssel, um die Schraubenlockerung zu überprüfen, da dies zu falschen Messungen führen und zu Beschädigungen des Drehmomentschlüssels führen kann.

Wie kann ich feststellen, ob mein Drehmomentschlüssel genau ist?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um festzustellen, ob Ihr Drehmomentschlüssel genau ist. Eine Möglichkeit besteht darin, ihn regelmäßig kalibrieren zu lassen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ihn anhand eines Kalibrierungswerkzeugs zu überprüfen oder ihn mit einem anderen Drehmomentschlüssel zu vergleichen, der als genau bekannt ist.

Wie oft sollte ich meinen Drehmomentschlüssel kalibrieren lassen?

Die Häufigkeit, mit der ein Drehmomentschlüssel kalibriert werden sollte, hängt von der Häufigkeit des Gebrauchs ab. In der Regel wird empfohlen, den Drehmomentschlüssel alle 12 Monate oder nach 5.000 Anwendungen kalibrieren zu lassen. Überprüfen Sie jedoch immer die Bedienungsanleitung Ihres Drehmomentschlüssels, um die empfohlene Kalibrierungsfrequenz zu ermitteln.

Kann ich meinen Drehmomentschlüssel mit einem Adapter für andere Schraubengrößen verwenden?

Ja, in vielen Fällen können Drehmomentschlüssel mit Adaptern für verschiedene Schraubengrößen und -typen verwendet werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Adapter für den spezifischen Drehmomentschlüssel geeignet ist und dass Sie das richtige Drehmoment für die jeweilige Anwendung einstellen.

Kann ich meinen Drehmomentschlüssel zur Überprüfung von Muttern und Bolzen verwenden?

Ja, Drehmomentschlüssel können zur Überprüfung von Muttern und Bolzen verwendet werden, sofern der Drehmomentbereich des Drehmomentschlüssels den Anforderungen der Muttern oder Bolzen entspricht. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Drehmoment für die Anwendung einstellen und dass Sie den Drehmomentschlüssel in der richtigen Richtung verwenden.

Kann ich einen Drehmomentschlüssel zum Anziehen von Kunststoffschrauben verwenden?

In der Regel sollten Kunststoffschrauben nicht mit einem Drehmomentschlüssel angezogen werden, da sie leicht beschädigt werden können. Verwenden Sie stattdessen ein manuelles Werkzeug oder ziehen Sie die Schrauben von Hand an, um ein Überdrehen zu vermeiden.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE

  • user-img
    • Carsten

Carsten ist Perfektionist, Autodidakt und Experte für alles, was sich um innovative Technologien, Elektronik, Mechanik und Technik im Allgemeinen dreht. Als begeisterter Go-Kart-, Rally-, Quad- und Mopped-Fahrer seit Jugendtagen hatte er schon immer eine Begeisterung fürs motorisierte Fahren. Bis heute hat er zahlreiche Fahrzeuge von acht verschiedenen Marken privat gefahren, an ihnen geschraubt, die Software gepimpt und sich bis ins kleinste Detail mit allem auseinandergesetzt, was ein modernes Fahrzeug ausmacht. Diese praktischen Erfahrungen in Verbindung mit seiner Begeisterung fürs Schreiben, seinen Fachkenntnissen aus den Bereichen Handel, Marketing, Informatik und seiner Autorentätigkeit machen ihn zum Mann für alles in unserem Team; egal, ob es um Fakten-Checks, Korrekturen, Lektorate oder das Anlernen neuer Autoren geht – wo andere fertig sind, fängt er erst an.