Letztes Update: 01.12.20

 

Motorrad Navi im Test – die besten Produkte 2020 im Vergleich

 

Da das Angebot an Geräten sehr groß ist, fragen Sie sich bestimmt, welches das beste Motorrad Navi für Ihren Bedarf darstellt. Neben den unterschiedlichen Arten von Motorrad Navis nimmt vor allem die Größe des Display sowie das enthaltene Kartenmaterial einen hohen Stellenwert im Rahmen Ihrer Kaufentscheidung ein. Um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir, auf der Grundlage der bedeutendsten Kaufkriterien die besten Motorrad Navis ausfindig gemacht. Diese finden Sie im nachfolgenden Testbericht. Als Testsieger belegt das Garmin Zumo 595LM EU Motorrad Navi mit einer übersichtlichen Displaygröße sowie zahlreichen Funktionen den ersten Platz. Besonders empfehlen können wir außerdem das TomTom Motorrad Navi Rider 1GF0.054.01, das sowohl aufgrund einer leichten Bedienung als auch mit seiner Kompabilität mit dem Smartphone überzeugt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Motorrad Navis

 

Möchten Sie ein Navigationsgerät für Ihr Motorrad kaufen, haben Sie vermutlich bereits festgestellt, dass das Angebot sehr umfassend ist. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Punkte, auf die es beim Kauf eines Motorrad Navis ankommt, zusammengefasst. Sie finden neben den Modellen, die im Vergleich gut abgeschnitten haben wichtige Hinweise, die Sie beim Kaufen beachten sollten.

Arten

Motorrad Navi als App: Motorrad Navis sind zum einen als Handy- App verfügbar, was jedoch mehr Nach- als Vorteile mit sich bringt. Beispielsweise können Sie dieses nicht mit Motorradhandschuhen bedienen und auch der Akku des Handys wird dadurch stark belastet und hält gegebenenfalls nicht sehr lange. Bei starker Sonneneinstrahlung kann es sein, dass Sie auf dem Display nichts mehr sehen können. Positiv ist, dass die Apps meist kostenfrei verfügbar sind und Sie im Nachhinein Strecke und Fahrverhalten analysieren können.

Klassisches Motorrad Navi: Dann gibt es natürlich das klassische Motorrad Navi, was wir im Test genauer unter die Lupe genommen haben. Im Vergleich zur Smartphone-App besteht hier lediglich der Nachteil des hohen Anschaffungspreises. Die praktischen Geräte können meist mit den Handschuhen, die Sie auf dem Motorrad tragen bedienen und auch Sonne ist kein Problem, da das Display trotzdem lesbar ist. Hier haben Sie außerdem den Vorteil, dass das Navi sowohl staub- als auch wasserdicht ist und bei jedem Wind und Wetter genutzt werden kann. Über eine mitgelieferte Halterung können die Geräte so am Motorrad befestigt werden.

Legen Sie Wert auf hohen Komfort bei Bedienung und Nutzung, sollten Sie die Anschaffungskosten nicht scheuen und ein klassisches Modell wählen. Sind Sie sich unsicher, ob Sie überhaupt mit Navi Motorrad fahren möchten, können Sie natürlich auch zunächst einmal eine geeignete App ausprobieren.

 

Display und Kartenmaterial

Bei der Auswahl des richtigen Displays gilt, je größer, desto besser sehen Sie die Strecke, die vor Ihnen liegt. Hierbei spielt natürlich auch der Platz, den Ihr Motorrad am Lenkrad mit sich bringt eine große Rolle.

Fahren Sie nur gelegentlich Motorrad, reicht ein kleines Display vollkommen aus. Als Vielfahrer sollten Sie jedoch unbedingt über ein mattiertes 5-Zoll Display nachdenken, da dies nicht nur an wolkigen Tagen, sondern auch bei starker Sonneneinstrahlung gut lesbar ist und zudem mit den klobigen Handschuhen bedient werden kann. Merken Sie sich hier bei der Auswahl, dass die Größe des Displays auch die Bedienbarkeit beeinflusst. Je mehr Platz das Display bietet, desto größer sind die Symbole und können dementsprechend leichter mit Handschuhen bedient werden.

Ebenso wichtig wie die Größe des Displays ist das Kartenmaterial. Sind Sie selten mit dem Motorrad unterwegs, ist dieser Punkt nicht so wichtig. Fahren Sie hingegen jedes Wochenende eine Tour, ist dies bei der Auswahl des passenden Motorrad Navis besonders wichtig. Ein Navi für Motorradfahrer sollte mindestens die 45 Länder Europas abdecken. Zudem sollte es möglich sein die Karten über den Computer zu aktualisieren.

Das Kartenmaterial sollten Sie genau unter die Lupe nehmen, wenn Sie nicht nur kurze Trips in der näheren Umgebung planen, sondern vielleicht sogar mit dem Motorrad in Urlaub fahren möchten.

Funktionen

Kurvenreiche Strecken enthalten: Da das Fahren von langen geraden Strecken mit dem Motorrad für die meisten Menschen eher langweilig ist, gibt es an einigen Navis die Funktion kurvenreiche Strecken auszuwählen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie häufig oder selten fahren. Fahren Sie gerne Kurven, sollten Sie auf diese Funktion achten. Natürlich ersetzt diese Funktion keine Fahrpraxis. Vor allem das Fahren über Pässe sollten Sie daher erst mit ausreichend Erfahrung in Angriff nehmen.

Bluetooth-Ansage: Eine ebenfalls praktische Funktion an einem Navi für Motorrad ist die Ansage per Bluetooth. Da die Umgebungsgeräusche häufig sehr laut sind, ist es unmöglich alle Ansagen zu hören. Ist das Gerät Bluetooth fähig, können Sie somit über Kopfhörer oder einen Bluetooth fähigen Helm immer die richtige Richtung angesagt bekommen, ohne dabei den Blick von schweren Strecken zu nehmen. Für ein sicheres Fahren ist dies wirklich ein tolles Feature, was an Ihrem Navi nicht fehlen sollte.

Wie Sie sehen gibt es einige Kriterien, auf die Sie beim Kauf eines Motorrad Navis achten sollten. Unserer Empfehlung zufolge sollten Sie sich ausreichend Zeit für die Auswahl nehmen und überlegen, ob es sich lohnt viel Geld auszugeben. Ist es Ihnen wichtig, von einer guten Qualität zu profitieren, oder möchten Sie erst einmal mit einer App Erfahrung sammeln. Unabhängig davon, auf welches Produkt Ihre Entscheidung fällt, ein umfassender Preisvergleich ist in jedem Fall ratsam.

 

7 beste Motorrad Navis 2020 im Test

 

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir im Test einige Modelle genauer unter die Lupe genommen und Ihnen hier, neben dem Testsieger noch weitere sechs Modelle aufgeführt, die es sich, unserer Meinung nach, lohnt zu kaufen. Neben bekannten Herstellern wie Garmin führt zum Beispiel auch Blaupunkt Motorrad Navis im Sortiment. Ob Sie sich für eines dieser Modelle entscheiden, ist natürlich ganz Ihnen überlassen.

 

1. Garmin zumo 595LM EU 5 Zoll Touchscreen

 

Unsere Erfahrung mit dem besten Motorrad Navi ist durchweg positiv zu bewerten. Das Garmin Motorrad Navi verfügt als unser Testsieger über ein großes Display, welches sich zuverlässig und einfach bedienen lässt. Auch mit Handschuhen stellt die Bedienung aufgrund der Größe von 5-Zoll kein Problem dar. 45 unterschiedliche Länderkarten und wichtige Hinweise zur Sicherheit erwarten Sie hier beim Kauf des Geräts.

Praktisch ist auch, dass Kreuzungen in einer 3D-Ansicht angezeigt werden, die das Abbiegen auch bei höherem Tempo als leicht gestaltet. Das Garmin Motorrad Navi können Sie problemlos mit Ihrem Smartphone verknüpfen und somit auch was die Benachrichtigungen angeht, auf dem Laufenden bleiben. Über Bluetooth kann das Gerät mit Ihrem Helm verbunden werden. Der integrierte Spotify Musikplayer ermöglicht Ihnen während langen Fahrten Unterhaltung.

Nachteilig ist hierbei jedoch der Anschaffungspreis, welcher im oberen Preissegment liegt. Als Einsteigermodell eignet sich dieses Navi nur, wenn Sie beabsichtigen, langfristig Motorrad zu fahren und das Gerät regelmäßig nutzen möchten.

 

Vorteile:

Display: Das Display ist groß und bietet Ihnen eine einfache Bedienung an. Auch mit Handschuhen ist es kein Problem das Motorrad Navi zu bedienen.

Funktionen: Das Garmin Motorrad Navi verfügt über viele nützliche Funktionen, wie einem integrierten Spotify Player oder Sicherheitshinweisen für die jeweiligen Strecken.

Smartphone: Das Smartphone kann mit dem Navi verknüpft werden. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was Ihre persönlichen Benachrichtigungen angeht.

3D-Ansicht: Die 3D-Ansicht von Kreuzungen hilft Ihnen während der Fahrt die richtige Abfahrt zu wählen, ohne dabei abbremsen zu müssen.

 

Nachteile:

Preis: Der Anschaffungspreis ist sehr hoch. Möchten Sie das Gerät wirklich häufig nutzen, ist es dies jedoch wert.

Kaufen bei Amazon.de (€419.9)

 

 

 

 

2. TomTom Rider 1GF0.054.01 4,3 Zoll Touchscreen

 

Die Erfahrung, die wir mit dem TomTom Motorrad Navi gemacht haben, ist gut. Neben dem leicht bedienbaren, wenn auch etwas kleinem Display, können Sie sich bei diesem Gerät auf absolute Wetterfestigkeit freuen. Egal, ob Regen, Matsch oder Staub, das Motorrad Navi von TomTom hält alles aus.

Das Motorradnaviagtionsgerät kann unkompliziert am Lenkrad befestigt werden und bietet Ihnen somit die Möglichkeit ,die Strecke immer im Auge zu behalten. Sie können sogar Ihr Smartphone mit dem Navi verbinden und immer auf dem Laufenden bleiben. So besteht auch während der Fahrt die Möglichkeit, Anrufe entgegenzunehmen.

Sie können zwischen Karten aus 23 oder 49 Länder auswählen und kurvenreiche Strecken mit vielen Anstiegen auswählen. Mit dem Motorrad Navi von TomTom haben Sie einen zuverlässigen Begleiter auf Ihren Touren. Jedoch ist der Anschaffungspreis hier sehr hoch. TomTom ist für seine hochwertigen Navis, sowohl für Autos als auch Motorräder, bekannt. Die gute Qualität macht sich dementsprechend im Preis bemerkbar. Ob es Ihnen die teure Anschaffung Wert ist, liegt bei Ihnen.

 

Vorteile:

Leichte Bedienbarkeit: Das übersichtliche Display ermöglicht eine einfache Bedienbarkeit, die auch mit Handschuhen möglich ist.

Verknüpfung mit Smartphone: Das TomTom Motorrad Navi können Sie mit Ihrem Smartphone verknüpfen und so unkompliziert Anrufe entgegennehmen und Nachrichten vorlesen lassen, während Sie fahren.

Viele Karten und kurvenreiche Strecken: Das Navi verfügt über viele Karten, die vor allem Motorrad geeignete Strecken anzeigen.

 

Nachteile:

Displaygröße: Leider ist das Display nur 4,3 Zoll groß. Tragen Sie Handschuhe ist die Bedienung zwar einfach möglich, einzelne Bedienfelder können jedoch leicht verfehlt werden.

Anschaffungspreis: Bei dem TomTom Motorrad Navi können Sie sich auf gute Qualität freuen, die jedoch seinen Preis hat.

Kaufen bei Amazon.de (€274.27)

 

 

 

 

3. Esbest Rider W4 4,3 Zoll Touchscreen hell und klar

 

Das Esbest Motorrad Navi hat es in unserem Vergleich auf Platz 3 geschafft. Besonders erwähnenswert ist, dass dieses Modell sowohl im Auto als auch auf dem Motorrad genutzt werden kann. Auf dem Motorrad können Sie sich auf eine einfache Bedienbarkeit mit Handschuhen freuen. Zudem ist das Gerät wasserdicht und kann somit bei jedem Wetter genutzt werden. In der Anschaffung erweist sich das Modell von Esbest als ein vergleichsweise günstiges Motorrad Navi.

Das Esbest Motorrad Navi verfügt über eine Sonnenblende, welche auch bei direkter Sonneneinstrahlung die Strecke klar sichtbar macht. Durch die integrierte Bluetooth-Funktion können Sie die Streckendetails direkt als Ansage über einen Bluetooth fähigen Helm empfangen.

Das Navi bietet Ihnen Karten von 52 Ländern und zeigt zudem Radarkontrollen an. Auch die Suche nach Hotels und Campingplätzen ist mit dem Esbest Navi möglich. Der einzige Nachteil ist hierbei, dass die Bedienbarkeit durch das kleine Display etwas anstrengend sein kann, wenn Sie Handschuhe tragen.

 

Vorteile:

Preis: Bei diesem Modell bekommen Sie viele Funktionen zu einem sehr fairen Preis. Auch dann, wenn Sie nicht wissen, ob ein Motorrad Navi für Sie infrage kommt, ist das Modell für Einsteiger geeignet.

Karten: 52 Karten haben Sie hier zur Verfügung. Diese können Sie lebenslang kostenfrei aktualisieren.

Bluetooth: Über Bluetooth können Sie das Motorrad Navi mit Ihrem Helm verbinden und so immer die aktuellen Ansagen bekommen.

 

Nachteile:

Displaygröße: Das Display ist nicht sehr groß, was die Bedienbarkeit mit Handschuhen erschwert.

Kurvenstrecken fehlen: Leider schlägt dieses Gerät keine kurvigen Strecken vor, welche für Motorradfahrer sehr interessant sind.

Kaufen bei Amazon.de (€159.9)

 

 

 

 

4. Garmin zūmo 010-02019-11 4,3 Zoll Touchdisplay

 

Das Garmin Motorrad Navi lässt sich ganz einfach am Lenkrad befestigen und verfügt über integriertes WLAN, über welches Sie die Karten ganz einfach direkt aktualisieren können, ohne das Gerät mit dem Computer verbinden zu müssen. Nachteilig sind hierbei sowohl der hohe Anschaffungspreis als auch die wenigen Karten. Das Navi bietet lediglich Karten von Westeuropa, welche jedoch sehr detailliert sind. Informieren Sie sich daher vor der Anschaffung, ob diese Karten für Sie ausreichend sind oder Sie lieber auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Über das Touchdisplay lassen sich das gewünschte Ziel und andere Funktionen leicht einstellen. Hierbei ist jedoch die Bedienung ohne Handschuhe ratsam, da Sie so die einzelnen Einstellungspunkte besser treffen können. Fahren Sie in einer Gruppe, können Sie die Routendetails ganz einfach teilen und diese zudem aufzeichnen. Das Garmin Motorrad Navi kann bei vollem Betrieb bis zu vier Stunden ohne Strom funktionieren.

 

Vorteile:

Integrierten WLAN: Durch das, im Motorrad Navi integrierte WLAN können Sie die Karten jederzeit aktualisieren und müssen das Gerät nicht erst mit dem Computer verbinden.

Einfache Bedienung: Die Bedienung ist einfach und übersichtlich, sollte im Idealfall jedoch ohne Handschuhe durchgeführt werden.

Routenaufzeichnung: Mit dem Garmin Motorrad Navi können Sie die gefahrenen Strecken aufzeichnen und Routendetails mit der Gruppe teilen.

 

Nachteile:

Preis: Der Anschaffungspreis ist für die Funktionen, die Sie hier erhalten unverhältnismäßig hoch.

Karten: Karten sind nur von Westeuropa verfügbar. Wenn Sie in anderen Regionen fahren, bietet sich ein anderes Modell deutlich besser an.

Kaufen bei Amazon.de (€310.84)

 

 

 

 

5. TomTom Rider RIDER550WLD 4,3 Zoll Touchscreen

 

 

Dieses Modell von TomTom ist sehr teuer in der Anschaffung, dafür jedoch qualitativ sehr hochwertig. Das Gehäuse hält sowohl Wasser als auch Staub ab und kann daher flexibel bei jedem Wetter einsetzt werden. Über USB können Sie das Gerät direkt am Motorrad aufladen und sich somit nicht um den Akku sorgen.

Eine Befestigung ist im Lieferumfang enthalten. Das Motorrad Navi von TomTom kann somit direkt eingesetzt werden. Entscheiden Sie sich für das Navi, können Sie von einem lebenslangen Kartenupdate profitieren und immer auf dem Laufenden bleiben.

Das Navi informiert Sie über mögliche Gefahrenstellen und Radarkontrollen und ist auch bei Sonneneinstrahlung zuverlässig.

Nachteilig ist, dass in dem Navi kein Bluetooth integriert ist und Sie somit keine Ansagen über den Helm erhalten können. Um die richtige Strecke zu finden, müssen Sie dementsprechend meist auf das Display schauen.

 

Vorteile:

Wetterfest: Das Gehäuse des TomTom Motorrad Navis ist wetterfest und kann somit bedenkenlos bei Sturm und Regen genutzt werden.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind sowohl eine Halterung, über die Sie das Gerät befestigen können, als auch ein Stromkabel zum Laden enthalten.

Warnungen: Das Navi informiert Sie über mögliche Gefahrenstellen und Radarkontrollen und ermöglicht somit ein entspanntes Fahren.

 

Nachteile:

Preis: Auch hier ist der Preis wieder unverhältnismäßig hoch. Zwar ist die Qualität sehr gut, jedoch fehlen einige wichtige Funktionen, die die Nutzung so angenehm wie möglich machen.

Kein Bluetooth: Kein Bluetooth verfügbar. Eine Ansage über den Helm ist dementsprechend nicht möglich. Während der Fahrt müssen Sie dementsprechend häufig den Blick von der Straße nehmen, um zu sehen, wie es weitergeht.

Kaufen bei Amazon.de (€323.36)

 

 

 

 

6. Elebest Rider W5 5 Zoll Touchscreen

 

Das Elebest Motorrad Navi enthält Kartenmaterial für In- und Ausland. Aufgrund der wasserfesten Eigenschaften und der robusten Beschaffenheit zeichnet sich dieses Modell durch eine attraktive Nutzungsdauer im täglichen Straßenverkehr aus.

Besonders erwähnenswert ist das große 5-Zoll HD-Display, welches sich praktisch mit Handschuhen bedienen lässt. Sie haben hier ein großes Display auf dem alle wichtigen Hinweise inklusive Radarwarnungen angezeigt werden. Dieses Navi von Elebest eignet sich sowohl für das Motorrad als auch das Auto.

Der Lieferumfang ist umfassend und schließt sowohl eine Lenkradhalterung als auch eine Saugnapf-Halterung ein. Weiterhin sind ein Anschlusskabel für die Batterie sowie ein KFZ-Ladegerät für den Zigarettenanzünder bereits im Kaufpreis enthalten.

Besonders praktisch ist die integrierte Bluetooth Funktion, über die Sie das Gerät mit dem Helm verbinden und somit die Ansagen zuverlässig hören können.

Nachteilig ist aufgefallen, dass das Navi über keine Stau-Warnungen verfügt. Außerdem erweist sich der Wechsel des Navis vom Auto zum Motorrad als umständlich, da hierfür Schrauben gelöst werden müssen.

 

Vorteile:

Bluetooth: Über Bluetooth können Sie die Ansagen direkt über den Helm hören und sich voll und ganz auf die Straße konzentrieren.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind Halterungen für Motorrad und Auto, sowie eine Schutzhülle mit Sonnenblende enthalten.

Displaygröße: Mit 5-Zoll ist das Display angenehm groß und kann auch mit Handschuhen leicht bedient werden.

Karten: Im Ausland sind viele Karten mit wichtigen Informationen verfügbar.

Sprachen: Das Navi für das Motorrad kann in 24 verschiedenen Sprachen eingestellt werden.

 

Nachteile:

Keine Stau-Warnungen möglich: Es besteht keine Möglichkeit, Stau-Warnungen zu aktivieren. Außerdem gestaltet sich die Auswahl von Alternativrouten als umständlich.

Handhabung: Beim Wechsel zwischen Motorrad und Auto muss das Navi zur Montage ab- und wieder angeschraubt werden

Kaufen bei Amazon.de (€169.9)

 

 

 

 

7. Garmin zūmo 396 LMT-S Motorrad Navi 4,3 Zoll Touchscreen

 

Auf den siebten Platz hat es das Garmin zūmo 396 LMT-S Motorrad Navi geschafft. Preislich betrachtet liegt das Navi im Mittelfeld. Entscheiden Sie sich für das Modell, können Sie sich auf Karten von ganz Europa freuen. Sie erhalten zudem lebenslange Kartenupdates. Damit Karten und Software stets auf dem neuesten Stand sind, verfügt das Navi sogar über integriertes WLAN.

Dank der Garmin Routenplanung ist sogar das Fahren in einer Gruppe denkbar einfach. Aktuelle Verkehrsinformationen sowie wetterbedingte Hinweise erhalten Sie jederzeit in Echtzeit via Smartphone App.

Über Bluetooth können Sie dieses Garmin Motorrad Navi mit Ihrem Helm verbinden und somit die Ansagen klar und deutlich verstehen. Vor allem auf viel befahrenen oder kurvenreichen Straßen ist dies ein echter Pluspunkt, da Sie sich so voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren können.

Nachteilig ist bei diesem Gerät das kleine Display, was die Bedienung mit Handschuhen fast unmöglich macht. Zwar reagiert das Touchdisplay auf Handschuhe, jedoch ist es sehr schwer den richtigen Menüpunkt zu treffen. Zudem fällt gelegentlich auf, dass nicht alle Informationen vom Smartphone auf das Navi übergehen.

 

Vorteile:

Bluetooth: Die Bluetooth-Funktion bietet optimale Sicherheit im Straßenverkehr, da Sie sich so auf die Strecke konzentrieren können und nicht vom Display abgelenkt werden.

Kartenmaterial: Das Navi bietet Ihnen Kartenmaterial für ganz Europa.

Zuverlässige Updates: Durch die lebenslangen Updates können Sie auch viele Jahre nach dem Kauf noch auf das Garmin Motorrad Navi zählen und zuverlässig am Ziel ankommen.

 

Nachteile:

Displaygröße: Das Display ist sehr klein und kann nur sehr schwer mit Handschuhen bedient werden. Ohne Handschuhe ist die Bedienung jedoch problemlos möglich.

Unzureichende Übertragung: Gelegentlich werden nicht alle Informationen vom Smartphone auf das Navi übertragen.

Kaufen bei Amazon.de (€306.97)

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments