Letztes Update: 01.12.20

 

Garagentorantriebe im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es ist nicht so leicht, den passenden und besten Garagentorantrieb für ein Garagentor zu finden. Das Angebot ist groß, es gibt verschiedene Arten von Antrieben und die Leistung und Ausstattung können sehr unterschiedlich sein. Falls Sie keine Zeit für aufwändige Recherchen haben und einfach nur schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell ML1000EV von Chamberlain für Schwing- und Sektionaltore sehr empfehlen, denn er ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet, gut ausgestattet und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Alternativ ist für Deckensektional- und Schwingtore auch das Modell S1-650N-1 von Rademacher sehr zu empfehlen, denn der Antrieb ist günstig, gut ausgestattet und die Verarbeitung ist sehr ordentlich.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Garagentorantriebe

 

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein günstiger Garagentorantrieb verbaut wird, sollten Sie sich mit den wichtigsten Eigenschaften und dem Angebot am Markt ein wenig auseinandersetzen. Wie Sie herausfinden, welches Modell für Ihre Zwecke als bester Garagentorantrieb in Frage kommt und worauf Sie sonst noch achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserem Testbericht noch eine Übersicht über die besten Garagentorantriebe 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Garagentorantriebe eignen sich nicht für alle Garagentore

Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst mit der Art des Garagentors und dem dazu passenden Antrieb zu befassen, denn es können verschiedene Torvarianten mit einem Antrieb versehen werden. Dies macht das Öffnen und Schließen deutlich komfortabler. Selbst für Eingangstore gibt es Motoren, die einen Dreh- oder Schiebemechanismus elektrisch betätigen können.

In der Regel wird ein Garagentorblatt über einen Laufwagen und eine Führungsschiene bewegt. Dabei kommt es auf die Art des Tores und die Kompatibilität mit dem Motor an. Machen Sie sich daher vorher klar, welche Art von Garagentor Sie haben und welche Motoren entsprechend in Frage kommen:

Ein Drehtor wird über einen sogenannten Linearantrieb betrieben.

Ein Schiebetor wird über Zahnstangen und ein Zahnrad horizontal nach außen oder innen bewegt.

Wenn ein Rolltor mit Rohrantrieb ausgestattet ist, lässt es sich mit zur Decke hin aufwickeln.

Wenn Sie mit einem Garagentorantrieb ein Schwingtor oder Sektionaltor antreiben wollen, brauchen Sie insbesondere bei Ersterem im Vergleich zu anderen Toren einen etwas stärkeren Motor, wenn es mit Hebelarmen und Zugfedern über Laufschienen arbeitet. Das gilt besonders, wenn es sich schon um ein älteres Tor handelt, das nicht mehr so sauber läuft.

 

Gewicht des Garagentors und Zugkraft des Motors

Insbesondere die Größe des Tores und dessen Gewicht spielen eine große Rolle, wenn Sie einen Garagentorantrieb kaufen möchten. Die Zugkraft muss ausreichen, um das Tor problemlos öffnen und schließen zu können. Wenn Sie keine Erfahrung mit einem Garagentorantrieb haben und nicht genau wissen, wie schwer Ihr Tor ist, möchten wir Ihnen hier einige Informationen an die Hand geben, damit Sie auch ohne Vorkenntnisse den richtigen Antrieb für Ihr Garagentor finden.

Die Größe des Tores alleine sagt nicht zwangsläufig etwas über sein Gewicht aus. Meist hat das Garagentor ein Typenschild, auf dem das Gewicht abgelesen werden kann. Falls Sie keine Idee haben, wie schwer das Tor sein könnte, lautet unsere Empfehlung, einen möglichst starken Garagentorantrieb zu kaufen.

Als Anhaltspunkt können Sie davon ausgehen, dass beispielsweise ein 6m² großes Blech-Garagentor zwischen 60 und 80 Kilogramm wiegt. Beachten Sie aber, dass die Hersteller die Zugkraft der Motoren häufig nur in Newton – kurz N – angeben. Je höher die Zahl, desto stärker der Antrieb. Als Faustformel können Sie davon ausgehen, dass ein Newton etwa ausreicht, um 10 kg Garagentorgewicht zu bewegen. Natürlich spielen weitere Faktoren wie die Leichtgängigkeit, die Art des Tores und so weiter eine Rolle. Wenn Sie aber beispielsweise ein Garagentor mit einem Gewicht von 80 kg haben, empfehlen wir, einen Motor mit einer Zugkraft von mindestens 800 N zu kaufen.

Es gibt allerdings auch Garagentorantriebe, die beispielsweise nur eine Zugkraft von 800 N haben, aber dennoch Tore über 80 Kilogramm bewegen können. Denn auch die Art des Motors selbst, seine Effizienz und die Fläche des Garagentors spielen eine Rolle.

Der Antrieb muss zudem für das Garagentorblatt ausgelegt sein. Je größer das Torblatt ist, desto mehr Zugrafkt muss der Motor haben. Als Faustformel können Sie davon ausgehen, dass ein Antrieb mit einer Zugkraft von 70 bis 80 kg oder um die 700 N ein bis zu 10m² großes Standard-Garagentor bewegen kann.

Wichtige Kaufkriterien für Garagentorantriebe

Im Folgenden haben wir einige weitere Kriterien für Sie zusammengefasst, auf die Sie beim Kauf achten sollten, denn hier gibt es mitunter große Unterschiede.

Geschwindigkeit: Insbesondere, wenn Sie an stark befahrenen Straßen ein Garagentor öffnen müssen, bevor Sie einfahren können, ist es wichtig, dass es sich schnell öffnet. Die Geschwindigkeit wird – sofern angegeben – in Zentimetern je Sekunde angegeben. Ein günstiger Garagentormotor wird in der Regel nur etwa 10 cm bis 15 cm pro Sekunde schaffen, wohingegen ein schneller Torantrieb auch 20 cm/s oder mehr schaffen kann.

Bedienung: Je nach Art und Ausstattung des Garagentorantriebs wird das Tor unterschiedlich geöffnet. Es gibt entweder einen Wandschalter, einen Funkschalter bzw. Schlüsselschalter oder einen Nummernblock. Mittlerweile sind auch Garagentorantriebe erhältlich, die über das WLAN mit dem Smartphone bedient werden können.

Lautstärke: Je nachdem, wie der Motor das Garagentor antreibt, kann die Lautstärkeentwicklung unterschiedlich sein. Kettenantriebe sind in der Regel lauter als Zahnriemenantriebe. Zusätzlich hängt es natürlich vom Tor ab. Erfahrungswerte anderer Käufer können diesbezüglich ebenfalls sehr hilfreich sein.

Kette oder Riemen: Ein elektrischer Garagentorantrieb kann entweder mit einem Zahnriemen oder einer Antriebskette ausgestattet sein. Letztere ist zwar lauter, dafür aber stabiler, leistungsstärker und entsprechend länger haltbar. Für schwere Tore, die häufig geöffnet werden, ist eine Kette daher unbedingt empfehlenswert.

Zubehör: Achten Sie beim Kauf auch auf das Zubehör, das mitgeliefert wird. Gängige Zubehörteile sind beispielsweise eine Lichtschranke, ein Innentaster oder eine Wandhalterung.

Stromversorgung: In der Regel wird der Garagenmotor mit normalem Netzstrom betrieben. Es gibt aber durchaus auch die Möglichkeit, für den Garagentorantrieb Solar-Paneele zu verwenden, sofern der Motor dies unterstützt und ausreichend viel Energie bereitgestellt werden kann. Akkubetriebene Modelle sind aber eher selten. Sie müssen daher auf eine permanente Stromzufuhr achten.

 

10 beste Garagentorantriebe 2020 im Test

 

Im Folgenden finden Sie eine Empfehlung für verschiedene Antriebe, die sich im Test bewähren konnten. Unter den besten Garagentorantrieben 2020 finden Sie mit Sicherheit auch für Ihre Zwecke ein passendes Modell.

 

1. Chamberlain ML1000EV 1000N 130kg 20cm/s

 

Als Testsieger konnte sich der Chamberlain Garagentorantrieb durchsetzen. Er überzeugt durch eine sehr gute Leistung von 1.000 Newton, mit der er bis zu 130 kg bewegen kann und er arbeitet zudem mit 20 cm pro Sekunde sehr schnell. Die Verarbeitung ist solide und er ist darüber hinaus gut ausgestattet. Das alles bekommen Sie bei Chamberlain zum fairen Preis, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Es handelt sich bei dem Modell um einen Antrieb, der mit einem Zahnriemen ausgestattet ist, also sehr leise arbeitet. Die maximale Torhöhe liegt bei 2,25 Metern bei einer maximalen Breite von 5,5 Metern. Er verfügt über eine LED-Beleuchtung, arbeitet im Standby mit sehr effizienten 0,8 Watt und verfügt über eine Soft-Start- und –Stopp-Mechanik. Darüber hinaus bekommen Sie 7 Jahre Garantie und haben die Möglichkeit, das Top optional per App zu steuern. Dazu benötigen Sie jedoch noch das MyQ Starter-Kit oder kaufen es gleich im entsprechenden Set.

Zwei Funk-Handsender sowie Wandtaster, Antriebsknopf und Führungsschienen für Schwing- und Sektionaltore werden mitgeliefert. Auch das Befestigungsmaterial liegt bei. Damit überzeugt der Lieferumfang ebenfalls. Einzig das nicht ganz ideale Montagezubehör lässt Raum für Kritik. Dieses lässt sich aber bei Bedarf leicht ersetzen. Die Montageanleitung und Anleitungsvideos im Internet machen die Selbstinstallation sehr einfach.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell ist mit einer LED-Beleuchtung und Soft-Start- und -Stopp ausgestattet, wird inklusive Funksendern, Montagezubehör und Schienen geliefert und ist optional in weiteren Set-Zusammenstellungen erhältlich.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend.

Montage: Dank guter Anleitung kann die Montage problemlos selbst durchgeführt werden.

Smart-Home: Bei Bedarf können Sie das Set inklusive WLAN-Steuereinheit kaufen, so dass Sie das Tor per App bedienen können.

Geschwindigkeit: Mit 20m/s ist das Gerät ordentlich schnell.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr gut.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 1000 Newton ist es für die meisten Tore problemlos geeignet.

 

Nachteile:

Montagezubehör: Das Montagezubehör ist nicht ideal, hier hätten beispielsweise die Schrauben etwas höherwertiger sein können.

Kaufen bei Amazon.de (€169.17)

 

 

 

 

2. Rademacher S1-650N-1 650N 70kg 11 cm/s

 

Der Rademacher Garagentorantrieb bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es ist ein günstiger Garagentorantrieb, der dennoch durch eine gute Ausstattung und Verarbeitung überzeugen kann. Geliefert wird das Modell im Komplettset, so dass es steckdosenfertig ist.

Sie erhalten im Lieferumfang zwei Funksender, Führungsschienen und einen soliden Kettenantrieb, der langlebig ist. Dadurch arbeitet das Modell zwar etwas lauter als Varianten mit Zahnriemen, die Lebensdauer wird jedoch erhöht. Mit 650 Newton schafft der Motor Tore bis 70 Kilogramm und kann für Torhöhen von bis zu 2,24 Metern genutzt werden. Eine LED-Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden und der Energieverbrauch ist mit 1,5 Watt im Standby ebenfalls recht niedrig.

Die Montage ist unkompliziert, die Verarbeitung ist hochwertig und es überzeugt zudem durch Soft-Start- und Stopp. Ausgelegt ist es für Deckensektionaltore und Schwingtore. Montagematerial, drei Schienen, zwei Verbinder und die beiden FR1 Handsender sind im Lieferumfang enthalten. Zu kritisieren gibt es bis auf die etwas geringere Geschwindigkeit (11cm/s) eigentlich nichts. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen und dennoch guten Antrieb für Ihr Garagentor sind und auf Smart-Home-fähigkeit verzichten können, werden Sie hier fündig.

 

Vorteile:

Ausstattung: Der Antrieb ist mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, wird mit zwei Funksendern, Montagezubehör und Schienen geliefert und verfügt über eine Soft-Start- und –Stopp-Funktion.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend.

Montage: Die Installation ist unkompliziert und auch für einen Laien kein großes Problem.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr ordentlich und auch das Zubehör überzeugt.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 650 Newton schafft das Gerät bis zu 70 kg, was sehr ordentlich ist.

 

Nachteile:

Geschwindigkeit: Mit 11 cm/s öffnet das Modell das Tor nicht ganz so schnell.

Lautstärke: Durch den Kettenantrieb ist es im Betrieb etwas lauter als Zahnriemenmodelle.

Kaufen bei Amazon.de (€97.47)

 

 

 

 

3. Hörmann Ecostar Liftronic 700 700N 75kg 13,5 cm/s

 

Der Hörmann Garagentorantrieb bietet mit 700 Newton und einem Zuggewicht von 75 kg ausreichend viel Leistung für die meisten Garagentore. Mit 13,5 cm/s liegt das Modell im Mittelfeld, was die Geschwindigkeit angeht und sowohl die Ausstattung als auch der Lieferumfang überzeugen.

Das Gerät wird inklusive Innentaster für die Wand, Montagezubehör und Schienen sowie zwei Funktastern geliefert. Da es mit einem Zahnriemen arbeitet, ist es im Betrieb sehr leise und dennoch langlebig. Es ist eine Abschaltautomatik bei Hindernissen vorhanden und auch eine Beleuchtung ist am Motor verbaut. Die Montage selbst ist leider aufwändig, denn für das Anbringen der Schienen ist viel Kraftaufwand notwendig. Hier arbeiten Sie besser mit zwei Personen. Zudem ist die Anleitung sehr schwach, was Laien die Installation zusätzlich erschwert. Das Anlernen der Funksender ist darüber hinaus falsch beschrieben.

Sieht man jedoch von den Schwächen bei der Montage ab, überzeugt das Modell auf ganzer Linie, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis für das in Deutschland hergestellte Gerät unterm Strich noch gut ausfällt. Sanft-Anlauf und –Stopp sind ebenfalls vorhanden und es gibt zudem eine Schnellentriegelung von Innen, die man ziehen kann, falls Sie das Tor bei einem Stromausfall per Hand öffnen möchten. Geeignet ist es für bis zu 2,75m hohe Schwingtore und bis zu 2,37, hohe Sektionaltore. Wenn Sie sehr auf den Stromverbrauch bedacht sind, sollten Sie aber beachten, dass der Standby-Verbrauch bei 5 Watt liegt.

 

Vorteile:

Ausstattung: Es handelt sich um ein Komplettset inklusive Schienen, Innentaster und Funkfernbedienungen. Das Gerät ist zudem mit LED-Licht, einem Sanft-Start- und –Stopp, einer Hinderniserkennung sowie einer Schnellentriegelung ausgestattet.

Preis-Leistung: Durch die sehr gute Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich noch gut.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, wenn man von den Schienen absieht.

Leistung: Mit einer Zugkraft von 700 Newton schafft das Gerät bis zu 75 kg, was sehr ordentlich ist.

 

Nachteile:

Anleitung: Die Anleitung ist schlecht und das Anlernen der Sender ist falsch beschrieben. Die Montage ist für eine Person kaum machbar, da für die Anbringung der Schienen ein hoher Kraftaufwand erforderlich ist.

Stromverbrauch: Mit 6 Watt ist der Stromverbrauch im Standby recht hoch.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Schartec Move FS-600 600N 60kg 16cm/s

 

Auch der Garagentoröffner von Schartec konnte im Test sehr überzeugen. Das Modell arbeitet zwar nur mit einer Zugkraft von 600 Newton, doch wem das reicht, der findet hier ein solides, gut ausgestattetes und langlebiges Modell zum fairen Preis. Der Lieferumfang ist ebenfalls sehr gut, denn es werden bereits zwei Funksender sowie Schienen und Montagematerial mitgeliefert.

Der Motor schafft bis zu 60 kg mit 16 cm/s, was ein ordentlicher Wert im Mittelfeld ist. Damit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Auch die Ausstattung kann sich dank LED-Beleuchtung, Softlauf, Display, einstellbarer Lüftungsstellung sowie verschiedenen Anschlussmöglichkeiten überzeugen. Da es per Zahnriemen betrieben wird, arbeitet das Modell sehr leise, dank Stahlsehnen-Verstärkung ist aber dennoch eine hohe Lebensdauer gegeben.

Sie können den Motor für Tore mit einer Fläche von bis zu 10m² und einem Gewicht von bis zu 100 kg betreiben, wobei wir bei einem solch hohen Gewicht eher zu einem etwas stärkeren Motor raten. Die Montage ist insgesamt unkompliziert, wenn Sie sich etwas auskennen. Durch die nicht ganz gelungene Anleitung und die etwas widerspenstigen Schienen empfehlen wir für die Montage zwei Personen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell ist mit Sanft-Start- und –Stopp, LED-Beleuchtung, Tastenfeld mit Display am Gerät, zwei Funk-Handtastern sowie variabler Lüftungsstellung ausgestattet. Zudem wird es als Komplettset inklusive Schienen und Montagematerial geliefert.

Preis-Leistung: Der Preis ist insgesamt fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Verarbeitung: Unterm Strich ist das Modell langlebig und die Zahnriemen sind zusätzlich verstärkt.

Torgröße: Trotz nicht ganz so hoher Leistung kann das Tor bis zu 100kg wiegen und eine Fläche von bis zu 10m² haben.

 

Nachteile:

Leistung: Mit 600 N liegt das Modell hinsichtlich der Leistung nur im unteren Mittelfeld. Für sehr große Tore ist es damit nicht geeignet.

Anleitung: Die Montageanleitung ist recht dürftig und die Montage sollte von zwei Personen durchgeführt werden.

Kaufen bei Amazon.de (€119)

 

 

 

 

5. Schellenberg Smart Drive 10 SD10 600N 60kg 15cm/s

 

Der Schellenberg Garagentorantrieb bietet ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn er ist gut ausgestattet und überzeugt durch einen guten Lieferumfang. Es liegen bereits zwei Funksender als Schlüsselanhänger bei und auch Montagematerial sowie Schieben werden mitgeliefert. Zwar ist die Zugkraft mit 600N nur mäßig, es reicht aber für 60kg und eine maximale Torfläche von 10m² bei einer maximalen Breite von 4,25m. Alles ist bereits vormontiert, so dass die Montage komfortabel von der Hand geht.

Sie können den Motor für Sektionaltore und Schwingtore gleichermaßen nutzen und Sie haben zudem die Wahl zwischen weiteren Varianten mit 50 oder 100 kg Zugkraft, falls Ihnen die 60 kg Variante nicht ausreicht oder Ihnen auch ein kleineres Modell reicht. Der Preis geht dann allerdings auch entsprechend nach oben oder nach unten. Das am besten ausgewogene Preis-Leistungs-Verhältnis bietet daher die Variante mit dem goldenen Mittelweg.

Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich, es ist ein kleines Display vorhanden und es gibt eine Softstart- / Softstopp-Automatik sowie eine Notentriegelung von innen. Eine LED-Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden. Zudem verfügt es über eine Hinderniserkennung. Da das Gerät mit einer Antriebskette arbeitet, ist es etwas lauter als Geräte mit Keilriemenantrieb.

 

Vorteile:

Ausstattung: Es handelt sich um ein Komplettset inklusive Schienen, Verbindern, Montagezubehör und zwei Funksendern. Zudem sind eine Softstart- und Stopp-Automatik, eine Hinderniserkennung, eine LED-Beleuchtung und eine Notentriegelung vorhanden.

Preis-Leistung: Der Preis ist fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ist.

Verarbeitung: Das Modell ist insgesamt gut verarbeitet und entsprechend langlebig.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut machbar.

Varianten: Sie können zwischen verschiedenen Varianten mit unterschiedlicher Zugkraft wählen.

 

Nachteile:

Leistung: Die Zugkraft ist mit 600 Newton in der Variante mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis nur mäßig.

Lautstärke: Durch die Ketten arbeitet das Modell im Betrieb etwas lauter.

Kaufen bei Amazon.de (€121.85)

 

 

 

 

6. Berner GA203 750N 22cm/s

 

Der Berner Garagentorantrieb überzeugt durch eine sehr ordentliche Verarbeitung in Verbindung mit einer hohen Geschwindigkeit von 22 cm/s. Der Motor hat eine Zugleistung von 750 N, was für praktisch alle gängigen Garagentore ausreicht. Im Lieferumfang ist ein Funksender enthalten, Schienen oder Montagezubehör werden allerdings noch nicht mitgeliefert und müssen separat erworben werden.

Dank Zahnriemen arbeitet das Modell sehr leise und unterstützt Tore mit einer Größe von bis zu 12m². Eine LED-Beleuchtung ist am Gerät ebenfalls vorhanden und der Stromverbrauch ist mit 0,5 W im Standby sehr gering. Sie können die Laufgeschwindigkeit frei einstellen, es gibt Softlauf für Schwing- und Sekktionaltore und es sind umfangreiche Anschlussmöglichkeiten vorhanden, so dass Sie beispielsweise weitere Sensoren wie Lichtschranken oder Kontaktschranken anschließen können.

Es gibt einen Zählerstand über die Torbewegungen und durch die hochwertige Verarbeitung ist das Gerät insgesamt sehr langlebig. Trotz des recht hohen Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dadurch unterm Strich sehr gut. Wenn Sie auf umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten und eine gute Ausstattung Wert legen, kommen Sie hier auf Ihre Kosten. Die Montage ist ebenfalls sehr unkompliziert, wenn Sie bereits vorhandene Schienen haben oder das Gerät inklusive Schienensystem kaufen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell von Berner ist sehr umfangreich ausgestattet. Neben einer LED-Beleuchtung, Softlauf und verschiedenen Anschlussmöglichkeiten können Sie z.B. auch die Laufgeschwindigkeit genau einstellen.

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Das Modell ist hochwertig verarbeitet, dank Zahnriemen läuft es leise und es ist sehr langlebig.

Montage: Die Anbringung an den passenden Schienen funktioniert unkompliziert und zuverlässig.
Geschwindigkeit: Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 22 cm/s ist das Modell sehr schnell.

Leistung: Die Leistung von 750 Newton reicht für die meisten Tore vollkommen aus.

 

Nachteile:

Keine Schiene: Die Schienen und das Montagematerial werden bei diesem Set noch nicht mitgeliefert.

Preis: Preislich liegt das Modell von Berner bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Kaufen bei Amazon.de (€234.62)

 

 

 

 

7. Rademacher RolloPort SX5 DuoFern 900N 19cm/s

 

Der RolloPort Garagentorantrieb ist zwar nicht der günstigste unter den Torantrieben, überzeugt aber durch eine hervorragende Leistung, Ausstattung und Geschwindigkeit. Mit 19 cm/s ist der Motor ordentlich schnell und es werden neben den Schienen und zwei Funksendern auch alle Montagematerialien sowie eine externe Entriegelungsmöglichkeit mitgeliefert. Die Zugkraft ist mit 900 N ebenfalls sehr hoch und reicht für nahezu alle Schwing- und Sektionaltore mit einer Fläche von bis zu 12,5m² aus. Die Montage geht gut von der Hand und ist auch von Laien gut machbar.

Es gibt eine Notentriegelung, eine Soft-Start/Soft-Stopp-Automatik, eine Alarmfunktion sowie eine automatische Kraftlernung für geschmeidigeres Arbeiten. Zudem können Sie das Tor mit dem Rademacher HomePilot (optional) per App steuern. Selbst bei einer Sturzhöhe von 4 cm können Sie das Gerät noch nutzen und die Torlaufgeschwindigkeit ist zudem frei einstellbar. Damit ist das Modell insgesamt hervorragend ausgestattet.

Leider ist keine LED-Beleuchtung vorhanden und im Test hat sich zudem gezeigt, dass der Kundendienst nicht gut ist. Falls Probleme auftreten, müssen Sie auf Antwort mitunter lange warten. Dies ist sehr schade, denn ansonsten gibt es an dem Modell im Prinzip nichts auszusetzen, zumal es dank Zahnriemen auch sehr leise und sauber läuft.

 

Vorteile:

Smart-Home-kompatibel: Über den optional erhältlichen HomePilot können Sie das Tor per App steuern.

Ausstattung: Das Gerät ist sehr gut ausgestattet, Sie können die Geschwindigkeit frei einstellen und es wird inklusive Schienen, Montagematerial sowie zwei Funksendern geliefert.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Dank guter Verarbeitung ist das gesamte Set langlebig und solide.

Montage: Auch Laien können das Set gut installieren.

Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit kann beim Öffnen auf bis zu 19 cm/s eingestellt werden.

Leistung: Der Motor arbeitet mit einer Zugkraft von 900 Newton, was für praktisch alle Garagentore ausreicht.

 

Nachteile:

Support: Sollten Probleme auftreten, ist man aufgrund des nur mäßigen Supports auf sich allein gestellt.

Kein LED: Eine LED-Beleuchtung ist nicht vorhanden.

Kaufen bei Amazon.de (€185.48)

 

 

 

 

8. Novoferm Novomatic 423 600N 15cm/s

 

Der Novoferm Garagentorantrieb ist schick designt, gut ausgestattet und solide verarbeitet. Er arbeitet zwar nur mit einer Zugkraft von 600 N, damit schafft er aber Torflächen von maximal 10m², was für gängige Tore absolut ausreicht.

Er ist mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die Montage ist unkompliziert und komfortabel und er wird im Komplettset mit Zahnriemen, Schienensystem und einem Handsender geliefert. Auch das Montagematerial liegt natürlich bei. Durch die Zahnriemen arbeitet es im Betrieb leise, im Standby ist es stromsparend und Sie können die Lüftungsstellung zudem frei einstellen, was Schimmelbildung in der Garage vorbeugen kann.

Insgesamt ist das System durchdacht und gut verarbeitet, also auch entsprechend langlebig. Ein Sanftanlauf/stopp ist vorhanden und es ist zudem eine überwachte Aufschubsicherung integriert. Die Ausstattung ist also gut. Optional ist das Set zudem mit Smart-Home anbindbar, so dass Sie es über Ihr Smartphone steuern können. Die maximale Geschwindigkeit liegt mit 15 cm/s im soliden Mittelfeld.

 

Vorteile:

Smart-Home-fähig: Über die Novoferm Mobility App und dem passenden Gateway können Sie das Garagentor optional per App steuern.

Ausstattung: Die Ausstattung ist mit Sanftlauf, LED-Beleuchtung, frei einstellbarem Belüftungsabstand sehr gut. Schienen, ein Funksender und das Montagematerial werden ebenfalls mitgeliefert.

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Alles ist ordentlich verarbeitet, der Zahnriemen sorgt für einen ruhigen und guten Lauf und es ist entsprechend langlebig.

Montage: Die Montage geht gut von der Hand, so dass sie auch für Laien kein Problem ist.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem höheren Niveau.

Leistung: Mit 600 N Zugkraft ist der Motor nur mäßig leistungsstark.

Kaufen bei Amazon.de (€241)

 

 

 

 

9. Sommer Duo Vision 650 650N 18cm/s

 

Der Sommer Garagentorantrieb überzeugt durch eine unkomplizierte Montage, die auch für Laien problemlos möglich ist. Beachten Sie dabei aber, dass ein lichtes Maß von 14cm benötigt wird. Die Ausstattung ist insgesamt sehr gut, denn es gibt eine automatische Krafteinlesung, eine Hinderniserkennung sowie einen geregelten Sanftlauf. Sie können zudem eine Teilöffnung konfigurieren, um Zeit zu sparen.

Geeignet ist das Set für Schwing- und Sektionaltore sowie Seitensektionaltore mit einer Breite von bis zu 5 Metern. Flügeltore können bis zu einer Breite von 2,8 m ebenfalls damit betrieben werden. Damit ist es universell einsetzbar. Der Energieverbrauch im Standby ist mit 2 Watt gering.

Die Zugkraft von 650 N liegt zwar nur im Mittelfeld, die Geschwindigkeit hingegen kann sich mit bis zu 18 cm/s sehen lassen. Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis daher sehr gut.

 

Vorteile:

Geschwindigkeit: Das Gerät arbeitet mit bis zu 18 cm/s, was sehr ordentlich ist.

Ausstattung: Mit Sanftlauf, automatischer Krafteinlesung, Teilöffnung, guten Einstellungsmöglichkeiten, hoher Sicherheit und gutem Lieferumfang mit umfangreichem Montagematerial ist das Set sehr gut ausgestattet.

Einsatzbereiche: Sie können den Motor mit Flügeltoren, Sektionaltoren und Schwingtoren verwenden.

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut möglich.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Set von Sommer auf einem etwas höheren Niveau.

Platzbedarf: Bei dem Modell brauchen Sie in der Höhe etwas mehr Platz als bei manch anderem Antrieb. Mindestens 14cm müssen über dem Tor zur Verfügung stehen.

Lautstärke: Durch den Kettenantrieb arbeitet das Modell etwas lauter.

Keine Beleuchtung: Eine LED-Beleuchtung ist nicht vorhanden.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Somfy 2400781 bis 250kg Flügeltüren 20Sek.

 

Der Somfy Garagentorantrieb ist für Flügeltüren bis zu einem Gewicht von 250 kg ausgelegt. Die maximale Länge kann je Tür bei 2,5 m liegen und der Öffnungswinkel liegt bei maximal 120°. Zwar dauert das Öffnen bis zum 90° Winkel mit 20 Sekunden relativ lang, es geht dafür aber zuverlässig, geschmeidig und leise über die Bühne.

Die Montage ist unkompliziert, der Lieferumfang ist mit zwei Funksendern, allen benötigten Scharnieren und Montagematerial aber sehr gut. Mit der optionalen TaHoma Heimautomationsbox können Sie das Tor auch per Smartphone steuern. Die Verarbeitung ist insgesamt gut, die Montage unkompliziert und es ist auch eine Hinderniserkennung vorhanden. Preislich liegt das Set allerdings auf einem sehr hohen Niveau.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Set ist sehr gut ausgestattet, verfügt über eine Hinderniserkennung, wird inklusive aller benötigten Teile sowie zwei Funksendern geliefert und ist erweiterbar.

Smart-Home: Über eine optionale TaHoma Box können Sie das Tor per Smartphone steuern.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist solide, so dass das Set entsprechend langlebig ist.

Leistung: Es kann für Türen mit bis zu 250 kg bei einer Breite von je bis zu 2,5 m verwendet werden.

Montage: Die Montage ist unkompliziert und auch für Laien gut machbar.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Set auf einem hohen Niveau.

Anwendungsbereich: Das Modell ist lediglich für Flügeltüren nutzbar.

Geschwindigkeit: Für eine 90°-Öffnung benötigt das Gerät 20 Sekunden.

Kaufen bei Amazon.de (€444.2)

 

 

 

 

Meistgestellte Fragen 

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Torantrieben haben, werden Sie vielleicht unter unseren FAQ fündig. Falls nicht, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Frage 1: Garagentorantrieb mit Kette oder Zahnriemen – Was ist besser?

 Ein elektrischer Garagentorantrieb kann entweder mit einem Zahnriemen oder einer Antriebskette ausgestattet sein. Letztere ist zwar lauter, dafür aber stabiler, leistungsstärker und entsprechend länger haltbar. Für schwere Tore, die häufig geöffnet werden, ist eine Kette daher unbedingt empfehlenswert.

 

Frage 2: Wer baut einen Garagentorantrieb ein?

Einen Torantrieb kann nahezu jedes Elektroinstallationsunternehmen einbauen. Allerdings sind die meisten Antriebe heute so konzipiert, dass Sie sie problemlos selbst installieren können. Es ist nicht deutlich schwieriger, als eine Deckenlampe zu befestigen und anzuklemmen. Sie müssen also nicht zwangsläufig ein Unternehmen beauftragen.

Frage 3: Was kostet ein Garagentorantrieb mit Einbau?

Das hängt sehr stark von den Gegebenheiten vor Ort und der Art des Garagentorantriebs ab. Der Antrieb selbst liegt in der Regel etwa zwischen 100 und 300 Euro, für die Monate ist die Bandbreite jedoch sehr groß. Je nach Anbieter kommen Anfahrtspauschalen und Stundenlohn nach Aufwand hinzu. Entsprechend kann der Einbau die Kosten des Antriebs selbst schnell übersteigen.

 

Frage 4: Wie montiere ich einen Garagentorantrieb?

Die Schiene des Antriebs, in der die Kette oder der Zahnriemen verläuft, wird an der Decke montiert. Der Motor läuft an ihr entlang und zieht dabei das Garagentor auf. Die Montage ist an sich relativ unkompliziert. Etwas anders funktioniert es bei Flügeltoren. Hier brauchen Sie spezielle Öffnungsbeschläge, die in der Regel aber mitgeliefert werden. Die Montage erfolgt hierbei nicht an der Decke, sondern in der Regel an der Wand.

 

Frage 5: Wie funktioniert ein Garagentorantrieb?

Dies hängt von der Art des Garagentors ab. Klassische Garagentore werden über eine Antriebskette, einen Zahnriemen oder über einen Spindelantrieb bewegt. Ein Laufwagen wird über das entsprechende Antriebsmittel bewegt und mithilfe einer Führungsschiene aus Metall, die am Tor fixiert ist, wird es automatisch geöffnet. Die meisten Modelle lassen sich per Funksender fernsteuern. Es gibt aber auch Modelle mit Schalter oder Smart-Garagentorantriebe, die sich per App über das WLAN steuern lassen. Dies ist teilweise auch nachrüstbar.

 

Frage 6: Welche Schiene passt für einen Hörmann Garagentorantrieb?

Hörmann arbeitet mit K-, M- oder L-Antriebsschienen, die sich in der Länge unterscheiden. Dabei sind K-Antriebsschienen beispielsweise für Berry-Schwingtore oder Kipptore mit einer Höhe von bis zu 2,50m geeignet. Auch Sektionaltore können angetrieben werden, wenn Sie mit einem der folgenden Beschläge ausgestattet sind:

N-Beschlag mit Torsionsfeder vorne

L-Beschlag mit Torsionsfeder hinten

Z-Beschlag mit seitlichem Sektionaltor-Zugfedersystem

H-Beschlag mit höher gezogenem Schienensystem bei der Torsionsfeder

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments